11.07.2022 - 15:08

Mercedes-Benz steigert E-Absatz auf 65.400 Fahrzeuge

Mercedes-Benz Cars hat im zweiten Quartal 65.400 BEV und PHEV abgesetzt (inkl. Smart). Das sind zwei Prozent mehr als im Vorjahresquartal. Aber: Innerhalb der Elektrofahrzeuge haben die rein Batterie-elektrischen Autos deutlich zugelegt.

So stieg der Absatz rein elektrischer EQ-Modelle im gleichen Zeitraum um 90 Prozent auf 23.500 Fahrzeuge an. Das heißt aber auch: Mit 41.900 verkauften Fahrzeugen haben im Q2 die Plug-in-Hybride noch die Überhand. Nach den einzelnen Baureihen schlüsselt Mercedes die Absatzzahlen nicht auf.

Das gilt auch für den kumulierten Absatz in Q1 und Q2: Im kompletten ersten Halbjahr verkaufte Mercedes-Benz 139.600 Stecker-Fahrzeuge (+14 Prozent), davon 45.400 BEV (+134 Prozent). Dass der Gesamt-Absatz nicht stärker gewachsen ist, liegt auch an den globalen Problemen bei der Halbleiter-Versorgung – die Lieferfristen für neue elektrische Mercedes-Modelle sind wie bei der Konkurrenz gestiegen.

Über alle Antriebsarten hinweg ist der Mercedes-Absatz im zweiten Quartal sogar um 16 Prozent auf 490.000 Fahrzeuge zurückgegangen. „COVID-19-Lockdown-Maßnahmen und der Mangel an Halbleiterkomponenten schränkten den Absatz deutlich ein. Die Kundennachfrage bleibt in allen Regionen auf hohem Niveau, insbesondere nach Top-End-Luxury und Elektrofahrzeugen“, so der Hersteller.

Diese Zahlen bedeuten aber auch: Mit 23.500 ausgelieferten BEV liegt der Anteil am Gesamt-Absatz von Mercedes-Benz bei 4,8 Prozent. Rechnet man die PHEV hinzu, haben immerhin 13,3 Prozent aller neuen Mercedes einen Ladeanschluss.

– ANZEIGE –

GP Joule

„Wir tun alles, um die Kundenerwartungen trotz der globalen Lieferengpässe zu erfüllen“, sagt Britta Seeger, Mitglied des Vorstands der Mercedes-Benz Group AG, verantwortlich für Mercedes-Benz Cars Vertrieb. „Unsere Elektrooffensive gewinnt weiter an Fahrt: Der Absatz unserer vollelektrischen Fahrzeuge stieg im zweiten Quartal um mehr als 90 Prozent und im gesamten ersten Halbjahr sogar um 134 Prozent. Das zeigt deutlich, wie überzeugend unser Angebot an faszinierenden Elektrofahrzeugen ist.“

Mercedes-Benz Vans lieferte im zweiten Quartal insgesamt 3.100 eSprinter und eVito an Kunden aus (+97 Prozent). Hinzu kamen rund 800 Exemplare des EQV, die bereits in den Absatzzahlen von Mercedes-Benz Cars enthalten sind.
mercedes-benz.com (Mercedes-Benz Cars), mercedes-benz.com (Mercedes-Benz Vans)

– ANZEIGE –

CampusForum

Stellenanzeigen

Manager (m/w/d) Kommunikation

Zum Angebot

Projekt Koordinator (m/w/d) Ladeinfrastruktur Elektromobilität

Zum Angebot

Systemtechniker Mercedes Benz 80 - 100% für E-LKW’s (m,w,d)

Zum Angebot

5 Kommentare zu “Mercedes-Benz steigert E-Absatz auf 65.400 Fahrzeuge

  1. Andreas v.

    @Redaktion: Wo bleiben denn die Gesamtzahlen zum Juni? Euer berühmtes „Dashboard“ …

    • Peter Schwierz

      Wir haben leider gerade einige Corona-Ausfälle im Team. Wir bitten deshalb noch um etwas Geduld, reichen das Dashboard aber so schnell nach wie möglich.

      • Michel

        Gute Besserung und einen milden Verlauf an alle Betroffenen.

        • Peter Schwierz

          Vielen Dank!

      • Andreas V.

        O.k., danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/07/11/mercedes-benz-steigert-e-absatz-auf-65-400-fahrzeuge/
11.07.2022 15:19