20.09.2022 - 10:30

IAA: VW ID. Buzz wird zum Notarztwagen und Kühlfahrzeug

Volkswagen Nutzfahrzeuge hat auf der IAA Transportation vier seriennahe Studien des vollelektrischen ID. Buzz von Aufbauherstellern enthüllt. Darunter sind nicht nur ein elektrischer Notarztwagen und ein Kühlfahrzeug, sondern auch ein Service-Van für den Elektrogeräte-Hersteller Miele.

Für die vier Konzeptfahrzeuge hat VWN mit verschiedenen Aufbauerherstellern kooperiert. Den ersten Notarztwagen auf Basis des ID. Buzz hat Bösenberg konzipiert. Bis zu drei Personen haben Platz an Bord des ersten ID. Buzz Notarzteinsatzfahrzeugs. Der Laderaum wurde dabei zum Arbeitsplatz für den Arzt und dessen medizinische Ausstattung umgerüstet.

Snoeks präsentiert mit dem ID. Buzz Flex-Cab-Konzept eine Art elektrischen Caravelle für die Personenbeförderung. Die Dreier-Sitzbank im Fond kann in zwei Positionen genutzt, aber auch inklusive der Sitzfläche elektrisch hochgeklappt werden. So können Personen mit der Komfort-Beinfreiheit, Personen und Gepäck mit der Standard-Beinfreiheit und mit hochgeklappter Rückbank Güter transportiert werden.

Der Aufbauhersteller Wükaro hat den ID. Buzz zum Kühlfahrzeug umgebaut. Von außen ist der Umbau nur doch die zusätzliche Dach-Einheit erkennbar. Das 230-Volt-Kühlsystem arbeitet dank vier eigener Batterien autark vom E-Antrieb des Vans und das für sechs bis acht Stunden. Die Studie kann je nach Ausstattung eine Nutzlast von bis zu 390 kg aufnehmen – „ausreichend für online georderte Tiefkühlkost, Spezialitäten für Restaurants oder für die Neuerfindung des klassischen italienischen Eiswagens“, so VWN.

Einen Raumtransporter mit sechs Kubikmetern Ladevolumen und 680 Kilo Nutzlast zeigt der Aufbauspezialist Veth: den ersten ID. Buzz mit Kofferaufbau. Damit übertrifft der Koffer die 3,9 Kubikmeter des ID. Buzz Cargo deutlich. Da unter dem kantigen Aufbau die Aerodynamik leidet, wird wohl die Reichweite sinken. Da der Koffer (je nach Wunsch mit klassischen Türen, Schiebetüren und/oder Jalousien) für Kurierfahrer gedacht ist, wird die Reichweite im städtischen Zustellbeitrieb aber wohl kein Thema sein.

Über die vier Sonderaufbauten hin aus hat VWN noch einen fünften ID. Buzz Cargo auf seinem Messestand in Hannover, der sich durch einen besondern Innenausbau auszeichnet. In Kooperation mit der Firma CS/Würth entstand ein ID. Buzz Cargo mit einem neuen Regalsystem als Miele ServiceVan. So findet sich im Laderaum des elektrischen Transporters ein auf die Anforderungen der Service-Mitarbeitenden ausgerichteter Ausbau mit Regalsystemen zur Verstauung von Materialien, Ersatzteilen und Werkzeugen für den Miele-Kundenservice.

Am Rande der IAA Transportation wurde auch bekannt, dass Miele eines der ersten Unternehmen ist, das den neuen ID. Buzz Cargo im Kundenservice einsetzt. Fünf vollelektrische Fahrzeuge kommen direkt zum Marktstart in Deutschland, Österreich, Großbritannien, Norwegen sowie Spanien zum Einsatz und wurden mit dem Innenausbau an die individuellen Anforderungen des Kundenservices von Miele angepasst. Die Inbetriebnahme zusätzlicher Fahrzeuge ist für 2023 geplant, so das Gütersloher Unternehmen. Eine Zahl nennt Miele aber nicht.
vwn-presse.de (Aufbauten), miele.de (ID. Buzz-Bestellung)

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Projektleiter Ladeinfrastruktur E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot
Smatrics

Head Of Operations (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Support (w/m/d)

Zum Angebot

2 Kommentare zu “IAA: VW ID. Buzz wird zum Notarztwagen und Kühlfahrzeug

  1. Val Ho

    … es bleibt aber, bei allen drei, den Designern am Aussehen dringend zu arbeiten.

  2. yoatmon

    Wieso? Was gibt es den am Aussehen der Designer zu beanstanden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/09/20/iaa-vw-id-buzz-wird-zum-notarztwagen-und-kuehlfahrzeug/
20.09.2022 10:26