29.09.2022 - 10:48

E-SUV Polestar 3 soll bis zu 611 Kilometer weit kommen

Die Elektroauto-Marke Polestar kündigt die Präsentation ihres erstes SUV-Modells Polestar 3 für den 12. Oktober 2022 in Kopenhagen an. Auf die technischen Eckdaten des Fahrzeugs gibt es aber jetzt schon deutliche Hinweise.

Wie der Polestar 3 aussehen wird, wissen wir seit diesem Sommer: Im Juni hatte der Hersteller erstmals ein unverhülltes Bild seines SUV-Modells gezeigt. Im Juli ergänzte Markenchef Thomas Ingenlath dann, dass der Polestar 3 zu Preisen zwischen 75.000 und 110.000 Euro auf den Markt kommen werde und 2023 weltweit zunächst 24.000 Einheiten verkauft werden sollen, ehe für 2024 dann 67.000 und für 2025 dann 77.000 verkaufte Exemplare angestrebt werden.

So die Ausgangssituation. Noch vor der offiziellen Vorstellung des Fahrzeugs in zwei Wochen berichtet nun das Portal Autocar unter Berufung auf den Autodaten-Anbieter CAP HPi über das technische Setup des Polestar 3: Demnach soll das E-SUV mit zwei Motoren 365 kW leisten und in 5,0 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen. Und: Ein Akku mit 107 kWh Kapazität erlaube in der Long-Range-Variante eine WLTP-Reichweite von 380 Meilen – umgerechnet 611 Kilometer.

Eine Besonderheit: Während man bei einem zweimotorigen E-Auto dieser Leistungsklasse von einem Allrad mit einer Antriebseinheit je Achse ausgehen würde, ist der Polestar 3 zum Marktstart wohl ein Hecktriebler. Wie die „Auto, Motor und Sport“ schreibt, soll es sich um einen „heckgetriebenen, zweimotorigen Antriebsstrang mit elektrischem Torque Vectoring über ein Doppelkupplungssystem“ handeln. Die „AMS“ geht hingegen von 360 kW Systemleistung aus, einer 111 kWh großen Batterie und ebenfalls mehr als 600 Kilometern Reichweite.

Das optionale Performance-Paket des Polestar 3 ermöglicht den bisherigen offiziellen Angaben zufolge eine maximale Leistung von 380 kW und 910 Nm. Den inoffiziellen Angaben zufolge wird die Performance-Variante in 4,7 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen und eine Reichweite von 348 Meilen – also rund 560 Kilometern – bieten. Die Höchstgeschwindigkeit soll bei beiden Modellvarianten 130 mph – umgerechnet 209 km/h – betragen.

Auch zum Preis macht Autocar präzisere Angaben. So soll der Basispreis in Großbritannien bei 78.900 Pfund für die zweimotorige Variante und 85.500 Pfund für die Variante mit Performance-Paket liegen. Umgerechnet entspricht dies derzeit knapp 88.000 Euro bzw. rund 95.000 Euro. Gut möglich, dass für den Polestar 3 später auch eine günstigere einmotorige Variante angeboten wird.
media.polestar.com, autocar.co.uk, auto-motor-und-sport.de

- ANZEIGE -

Stellenanzeigen

Key Account Manager für Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot
bp

EV Charging Delivery Engineer (m/f/d) – Aral Pulse

Zum Angebot

Geschäftsführer (m/w/d) - Automotive Startup

Zum Angebot

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/09/29/e-suv-polestar-3-soll-bis-zu-611-kilometer-weit-kommen/
29.09.2022 10:41