09.11.2022 - 11:42

Österreich: Spar plant Ladepunkte an über 500 Filialen

Österreichs größter Lebensmittelhändler Spar baut in Kooperation mit neun Energieversorgern und dem Bundesverband Elektromobilität Österreich (BEÖ) sein Ladenetz für Elektroautos massiv aus. Dabei soll es sich nicht nur um AC-Ladepunkte, sondern auch Schnelllader mit bis zu 150 kW handeln.

Die bestehenden 120 Ladestandorte bei Spar, Eurospar, Interspar und den SES Shopping-Centern werden bis 2025 auf mindestens 335 ausgebaut, bis Ende 2028 sollen es mindestens 535 Ladestandorte sein, wie die Spar-Zentrale in Salzburg mitteilt. Die einzelnen Standorte erhalten zwei bis sechs Ladepunkte mit Leistungen zwischen 11 und 150 kW.

Bestehende Anlagen der Energieversorger bei Spar werden auf den neuesten Technikstand aufgerüstet. Damit entstehen bis 2025 insgesamt 1.500 neue Ladepunkte in ganz Österreich. BEÖ-Mitglieder sollen die Ladepunkte zu den bekannten Vorteils-Konditionen ihrer Ladekarte nutzen können. Kunden ohne Ladekarte können per Kreditkarte bezahlen, so Spar.

Spar-Vorstand Marcus Wild gibt an, dass für jeden Standorttyp „maßgeschneiderte Ladelösungen“ vorgesehen seinen – die Unternehmensgruppe betreibt Standorte unterschiedlicher Größe, vom Shopping-Center bis zum Nahversorger. „Bei SES Shopping-Centern mit ihren Interspar-Hypermärkten ist die Aufenthaltsdauer unserer Besucher naturgemäß länger. Hier haben wir daher bevorzugt Ladesäulen mit 11 bis 22 kW installiert“, so Wild. „Interspar, Eurospar- und Spar-Stand-alone-Standorte an Verkehrsrouten statten wir gemeinsam mit dem BEÖ zusätzlich mit Schnelladestationen ab 50 kW aus.“

– ANZEIGE –

MHC Mobility

„Die alltäglichen Stopps müssen für die Ladung von emissionsfreien Autos genutzt werden können“, sagt ans K. Reisch, stellvertretender Vorstandsvorsitzender von Spar. „Lebensmittel kaufen und gleichzeitig das Auto volltanken – das ist die Zukunft der Mobilität.“

„Mit der Erweiterung dieser Partnerschaft heben wir die Ladeinfrastruktur in Österreich auf eine neue Stufe. Damit leisten neun führende Energieversorger gemeinsam mit Österreichs führendem Einzelhändler SPAR einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz,“ sagt Andreas Reinhardt, Vorsitzender des Bundesverband Elektromobilität Österreich (BEÖ).
spar.at

– ANZEIGE –

electrive.net live

Stellenanzeigen

Produktmanager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Leiter:in (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Manager (m/w/d) EV Charging Strategy and Business Development

Zum Angebot

2 Kommentare zu “Österreich: Spar plant Ladepunkte an über 500 Filialen

  1. Franz Ziech

    E Ladestationen bei allen großen Märkten und Städten ist sehr sehr wichtig und gut für das Land Österreich und der Umwelt tu liebe!!!!!

  2. Manfred Stummer

    Auf AC Ladepunkte sollte möglichst verzichtet werden.
    DC Lader mit mindestens 50 kW, besser noch 75 kW wären wünschenswert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/11/09/oesterreich-spar-plant-ladepunkte-an-ueber-500-filialen/
09.11.2022 11:37