19.01.2023 - 11:42

DAF weiht E-Lkw-Werk in den Niederlanden ein

DAF Trucks hat in Eindhoven ein Montagewerk für Elektro-Lkw eröffnet. Dort soll im Frühjahr die Serienproduktion der im vergangenen Jahr vorgestellten Modelle XD Electric und XF Electric aufgenommen werden.

Die beiden Modelle hatte der Hersteller im Umfeld der IAA Transportation in Hannover vorgestellt. Die elektrischen Lkw verfügen über modulare Antriebsstränge mit E-Motoren von Paccar, die zwischen 170 bis 350 kW leisten, und eine Reihe von Batteriepacks für Reichweiten von 200 bis über 500 Kilometern, die mit bis zu 325 kW geladen werden können.

Bei beiden E-Lkw handelt es sich – wie bei Lastwagen üblich – nicht um Fahrzeuge auf reinen E-Plattformen, sondern um die elektrisch angetriebenen Varianten einer Baureihe, die ebenfalls mit Verbrennungsmotoren angeboten wird. Die XD-Baureihe von DAF ist für das Verteilsegment gedacht, hierfür wurde zum Beispiel auch die Kabine mit besonderen Features wie einem „Curb View Window“ ausgestattet. Bei der XF-Baureihe handelt es sich hingegen um einen Fernverkehrs-Lkw.

Bei dem nun eröffneten Montagewerk handelt es sich aber nicht um ein von Grund auf neues Werk, sondern lediglich um eine spezielle Montagelinie für die Elektro-Modelle, die auf dem bestehenden Werksgelände in Eindhoven in einer anderen Halle untergebracht ist als die Montage der Verbrenner-Lkw. Der Bau der Halle und die Installation der Maschinen wurde laut der Mitteilung in 18 Monaten abgeschlossen.

DAF plant mehrere tausend E-Lkw pro Jahr

Nach dem geplanten Produktionsbeginn der Serienmodelle im Frühjahr erwartet DAF, dass die Produktion in den nächsten Jahren auf mehrere tausend Fahrzeuge pro Jahr steigen wird – „im Einklang mit der steigenden Nachfrage nach vollelektrischen Lkw“.

Die Montage in der E-Lkw-Fertigung beginnt mit einem in einem anderen Werkteil hergestellten Rahmen ohne Antriebsstrang, aber bereits mit montiertem Fahrerhaus. Die 4×2- und 6×2-Zugmaschinen und -Fahrgestelle werden dann in einem achtstufigen Prozess auf der Produktionslinie für die Elektro-Lkw-Montage mit allen nötigen Komponenten zum XD Electric oder XF Electric komplettiert.

– ANZEIGE –


Neben der Fahrzeug-Montagelinie gibt es in der neuen Halle noch eine weitere Montage: Die Batteriepakete werden auf der Untermontagelinie zusammengebaut, während alle Hochspannungskomponenten, einschließlich Batterien und Antriebsstrang, auf der Hauptmontagelinie auf dem Fahrgestell montiert werden.

Dabei kommen je nach Fahrzeug und Kunden-Anforderung unterschiedliche E-Antriebe zum Einsatz. Wie zur Premiere berichtet, setzt DAF auf die EX-Familie von Paccar. Der Antrieb Paccar EX-D1 wird mit 170, 220 oder 270 kW angeboten. Der Paccar EX-D2 mit 270, 310 oder 350 kW. Bei ersterem liegt das maximale Drehmoment bei 1.200 Nm, beim D2 sind es bis zu 1.975 Nm. Beide Motoren werden mit einem Drei-Gang-Getriebe von ZF kombiniert.

Auch die Batterie kann stufenweise angepasst werden. Die kleinste Konfiguration besteht aus zwei Batteriepaketen mit insgesamt 210 kWh Energiegehalt (für etwa 200 Kilometer Reichweite). Die größte Option besteht aus fünf Packs mit insgesamt 525 kWh.
daf.com

– ANZEIGE –


Letzter Beitrag

Stellenanzeigen

Partner Manager:in Roaming - E-Mobility (w/m/d)

Zum Angebot

Produktmanager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Leiter/in alternative Tank- und Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

3 Kommentare zu “DAF weiht E-Lkw-Werk in den Niederlanden ein

  1. Senn Georg

    Sehr geehrte Damen und Herren
    Sehr spannender Artikel über DAF und sein zukünftiges Streben den El.-Antrieb von Paccar einzubringen. Andrerseits habe ich gelesen, dass ZF mit DAF im El.- Antrieb eine Zusammenarbeit abschliessen wird.

    Mit was für El.-Motoren wird DAF nun bestückt?

    Herzlichen Dank
    Georg Senn

    • Sebastian Schaal

      Sehr geehrter Herr Senn,

      DAF gibt selbst in der Pressemitteilung an, die wir unter dem Artikel verlinkt haben, dass es sich bei diesen beiden Modellen um Antriebe von Paccar handelt. In den beiden Modellen XD Electric und XF Electric steckt aber zum Beispiel ein Drei-Gang-Getriebe von ZF. Die E-Antriebe von ZF werden vermutlich in weiteren DAF-Modellen verbaut.

      Viele Grüße
      Sebastian Schaal

  2. EMobilitätsberatung-Berlin

    Das sind doch fantastische Nachrichten und Aussichten für die Zukunft wenn es auch in die Breite geht in der Branche. Nicht nur Exoten in dem Bereich die etwas entwickeln bzw jetzt auch liefern werden dringend gebraucht. Der Einsatz im Verteilerverkehr ist bekannterweise der erste der umgesetzt werden kann bezüglich Ladeeinrichtung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2023/01/19/daf-weiht-e-lkw-werk-in-den-niederlanden-ein/
19.01.2023 11:00