24.01.2023 - 09:54

Nissan investiert in eMobility-Produktion in US-Motorenwerk

Nissan plant laut seinem CEO Makoto Uchida eine Investition in Höhe von 250 Millionen US-Dollar in sein Motorenwerk in Decherd im US-Bundestaat Tennessee, um die Elektrifizierung seiner Produktpalette zu unterstützen. Damit soll offenbar die Produktion von E-Motoren in den USA gesteigert werden.

Die Investition selbst kündigte Nissan-Chef Uchida gegenüber der „Automotive News“ an. Nähere Details zum Zeitpunkt und zum genauen Zweck des Investments nannte er zwar nicht, aber da er den Schritt als Teil von Nissans verstärkten US-Elektrifizierungsplänen beschrieb, liegt nahe, dass Nissan die Produktion von Elektromotoren im Werk Decherd steigern will.

Dort werden aktuell neben Verbrennungsmotoren auch E-Motoren für den Nissan Leaf gefertigt. Die Nissan Decherd Powertrain Plant liegt im Süden von Tennessee, etwa 70 Meilen entfernt vom Fahrzeugwerk Nissan Smyrna Assembly Plant im selben Bundesstaat. Dort wird unter anderem der Leaf gebaut.

Die zusätzlichen E-Motoren aus Decherd dürften aber nicht nur für Smyrna gedacht sein: Nissan hatte im Februar 2022 angekündigt, 500 Millionen US-Dollar in sein Montagewerk Canton im US-Bundesstaat Mississippi zu investieren, um dort ab 2025 zwei Elektromodelle für Nissan und Infiniti sowie Batteriepacks für diese zu bauen, und zudem Pläne für eine Batteriezellfabrik in den USA angedeutet. Vermutlich hängt die neue Investition in die E-Motoren-Produktion in Decherd mit den beiden neuen Elektromodellen zusammen, die Nissan in Canton bauen will.

– ANZEIGE –


Laut CEO Makoto Uchida will sich Nissan in den USA künftig mehr auf reine E-Autos als auf Hybride mit dem ePower-Antrieb konzentrieren. Der Nissan-Chef räumte in dem Gespräch offenbar ein, dass der globale Markt für Batterie-elektrische Autos schneller wachse als vom Unternehmen prognostiziert. Als neue Marschroute gab Uchida daher aus, die bisherigen Elektro-Ziele in allen Märkten übertreffen zu wollen – konkrete Zahlen nannte er aber nicht.

Nissan hatte im November 2021 seine derzeit gültige E-Strategie vorgestellt. Diese sieht vor, dass global die Hälfte des Umsatzes bis zum Geschäftsjahr, welches am 31. März 2031 endet, auf elektrifizierte Fahrzeuge entfallen soll – auch dank 15 neuer BEV-Modelle bis 2030. Für die USA wurde konkret ein Ziel von 40 Prozent des Umsatzes genannt. Das dürfte sich aber ändern: Die „Automotive News“ erwartet, dass Nissan am 31. März 2024 ein überarbeitetes US-Elektrifizierungsziel bekannt geben wird.
autonews.com (Paywall), insideevs.com

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Partner Manager:in Roaming - E-Mobility (w/m/d)

Zum Angebot

Produktmanager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Leiter/in alternative Tank- und Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2023/01/24/nissan-investiert-in-emobility-produktion-in-us-motorenwerk/
24.01.2023 09:24