Schlagwort: Advanced Propulsion Centre

04.11.2020 - 13:08

92 Millionen Pfund Förderung für 49 eMobility-Projekte im UK

Regierung und Industrie haben im Vereinigten Königreich zusammen einen Fördertopf mit 92 Millionen Pfund (rund 102 Millionen Euro) befüllt, um 49 konkrete Elektrifizierungsprojekte im Land zu bezuschussen. Koordiniert wird das Förderprogramm vom Advanced Propulsion Centre (APC).

Weiterlesen
18.05.2015 - 08:11

Google, Advanced Propulsion Centre, Toyota, A123 Systems, Apple.

Google-Autonomes-ElektroautoGoogle-Stromer ab Sommer im Einsatz: Google will einige Exemplare seiner selbstfahrenden Elektroautos schon im Sommer dieses Jahres im kalifornischen Mountain View auf die Straße bringen, kündigte Projektchef Chris Urmson an. Das aktuelle Modell wird noch über Lenkrad sowie Beschleunigungs- und Bremspedale verfügen, auf die aber künftig verzichtet werden soll.
wiwo.de, autobild.de, heise.de

Antriebsförderung auf der Insel: Das britische Advanced Propulsion Centre (APC) kündigt ein 60 Mio Pfund schweres Subventionsprogramm für CO2-reduzierende Antriebstechnologien an. Gefördert werden u.a. auch Elektroantriebe bzw. Leistungselektronik. Anmeldungen sind bis zum 24. Juni möglich.
smmt.co.uk, apcuk.co.uk

Second Life für NiMH: Für eine nun in Betrieb gegangene Solaranlage am Yellowstone National Park kommen als Zwischenspeicher insgesamt 208 bei US-Händlern eingesammelte gebrauchte Nickel-Metallhydrid-Batterien aus dem Toyota Camry Hybrid zum Einsatz. Fünf Gebäude werden bestromt.
greencarreports.com, autoblog.com

Einigung im Streit um Akku-Spezialisten in Sicht: Der Rechtsstreit wegen des angeblichen Abwerbens führender Techniker von A123 Systems durch Apple steht offenbar kurz vor einer außergerichtlichen Einigung. In Gerichtsunterlagen erklären beide Unternehmen, dass sie grundsätzlich eine Übereinkunft erzielt haben. An Details müsse allerdings noch gefeilt werden.
heise.de, autoblog.com

30.03.2015 - 07:29

Fraunhofer LBF, Porsche, TU Wien, Advanced Propulsion Centre.

Batterieforschung in Darmstadt: Das Fraunhofer LBF hat das “Zentrum für Systemzuverlässigkeit / Elektromobilität ZSZ-e” eröffnet. Dort sollen künftig neue Prüfprozeduren und -richtlinien für Hochvolt-Batteriesysteme entwickelt und multiphysikalische Prüfungen für komplette Batterien, Batteriemodule und Komponenten durchgeführt werden. Im Rahmen der Eröffnung stellte das Fraunhofer LBF auch erstmals sein neues generator-elektrisches Fahrzeug “GEV/one” vor.
elektroniknet.de, lbf.fraunhofer.de

Porsche-919-Hybrid-2015Porsche enthüllt neuen 919er: Mit knapp 1.000 PS Systemleistung startet der runderneuerte Porsche 919 Hybrid in die WEC-Saison 2015. Die Leistung der Energierückgewinnungssysteme konnte Porsche gegenüber 2014 um rund ein Drittel steigern. Der 919 Hybrid wird erstmals in der höchsten Rekuperationsklasse (acht Megajoule auf einer Le Mans-Runde) fahren.
motorsport-total.com, automobil-industrie.vogel.de

Neues Magnetlager: Eine Erfindung der TU Wien ermöglicht die Steuerung von Magnetlagern ohne zusätzliche Sensoren. Die zum Nachjustieren der Rotor-Position verwendeten Elektromagneten werden von der TU gleichzeitig auch als Sensoren genutzt. Auf der Hannover Messe wird das Magnetlager erstmals vorgestellt, ebenso wie eine sensorlose Drehzahlregelungs-Methode für Elektromotoren.
springerprofessional.de

Neue Gelder für Forschung auf der Insel: Das britische Advanced Propulsion Centre hat insgesamt 80 Mio Pfund an neuen Fördermitteln für vier konkrete Entwicklungsprojekte bewilligt, die sich u.a. mit E-Antrieben, Brennstoffzellen-Range-Extendern sowie Elektro- und Hybridbussen beschäftigen. Zu den Empfängern gehören Hofer Powertrain, Intelligent Energy und Wrightbus.
nextgreencar.com, apcuk.co.uk

– ANZEIGE –


CALB content ad

07.11.2014 - 09:12

Neutrino, Schenker, Advanced Propulsion Centre, Sunstar.

Durchbruch oder Rohrkrepierer? Neutrino Inc. will eine Batterie entwickelt haben, die E-Autos zu 2.000 km Reichweite verhilft und die sich “durch eine Kombination von Neutrino- und Nanotechnologie nach einer gewissen Zeit” selbst wieder auflädt – ganz ohne Stecker. Schon 2016 oder 2017 könnte sie marktreif sein. Details zur Technologie werden wegen angeblich noch offener patentrechtlicher Fragen noch unter Verschluss gehalten und sollen in “wenigen Wochen” folgen. Den Machern sollte allerdings klar sein, dass “Wunderheiler” in der Autobranche nur ernstgenommen werden, wenn sie auch liefern.
focus.de, dmm.travel, neutrino-inc.com

Schenker testet elektrisch: Der Logistiker hat mit Partnern ein eigenes elektrisches Fahrzeugkonzept entwickelt. Es besteht aus einem von German E-Cars umgebauten Mercedes Sprinter mit E-Motor von Siemens und einem Alu-Anhänger, der ein eigenes Antriebssystem von Brusa an Bord hat. Anfang nächsten Jahres soll das Elektro-Gespann bei Schenker seinen Dienst antreten.
eurotransport.de

UK-Forschungszentrum startet: Das milliardenschwere Advanced Propulsion Centre an der Uni Warwick, das u.a. von Jaguar Land Rover, Bentley, BMW, Ford und Nissan finanziert wird (wir berichteten), wurde jetzt offiziell eröffnet. Dort sollen künftig auch Elektromotoren produziert werden.
businessgreen.com, bt.com

Solarer Atmosphären-Satellit: Solar Flight enthüllt Pläne für sein Solarflugzeug Sunstar, das als unbemannte Telekommunikationsplattform monatelang in der Luft bleiben könnte. Es soll die Aufgaben eines Satelliten übernehmen, aber in der Atmosphäre bleiben, was wegen der kürzeren Entfernung zum Boden Vorteile bietet. Für den Start- und Steilflug wird der Sunstar mit drei E-Motoren ausgerüstet.
aerokurier.de, avweb.com, gizmag.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war die überraschende Laternen-Lade-Lösung von BMW.
bmwgroup.com

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/11/04/uk-92-mio-pfund-foerderung-fuer-49-emobility-projekte/
04.11.2020 13:37