Schlagwort: Ameisensäure

28.06.2016 - 07:54

BYD, Nissan, Ameisensäure, Workhorse Group.

BYD gründet Lithium-Joint-Venture: In einem Salzsee der Provinz Qinghai wollen die Chinesen zusammen mit Partner Qinghai Salt Lake Industry künftig 200.000 Tonnen Lithiumcarbonat jährlich abbauen. BYD hält 48 Prozent an dem Joint Venture und könnte den Batterie-Werkstoff gut für die Batterien seines immer schneller wachsenden E-Fahrzeug-Portfolios gebrauchen.
automobil-produktion.de

Nissans Range Extender kommt 2017: In einem für März terminierten Plug-in-Hybrid soll der Antrieb namens „Pure Drive e-Power“ erstmals Einzug in die japanische Autowelt halten. Der Range Extender wurde ursprünglich im Gripz Concept vorgestellt. Der auf Effizienz getrimmte 80-kW-Verbrenner treibt direkt einen Generator an. Der so erzeugte Strom treibt dann einen Elektromotor an.
insideevs.com

H2 aus Ameisensäure: Die University of Melbourne berichtet über einen neuen Prozess, der es ermöglichen soll, Wasserstoff effizient aus Ameisensäure zu gewinnen. Die Wissenschaftler entwickelten einen molekularen Katalysator, der Ameisensäure „zwingt“, bei einer vergleichsweise niedrigen Temperatur von nur 70 Grad Wasserstoff und Kohlendioxid zu erzeugen. Damit könnten, so die Forscher, eines Tages Wasserstoff-Tankstellen für Fahrzeuge überflüssig werden.
electriccarsreport.com, bio21.unimelb.edu

i3-Range-Extender zweitverwertet: Die Workhorse Group rüstet ihre Elektro-Lieferfahrzeuge jetzt auch mit einem Range Extender der Münchner aus. Die Batterie des Workhorse E-GEN wird dann bei Bedarf von einem 0,65 Liter großen Verbrenner-Generatorsystem unterstützt, das BMW sonst im i3 verbaut.
globenewswire.com

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/07/07/ameisensaeure-fuer-umweltfreundlichen-bz-antrieb/
07.07.2017 13:42