Schlagwort: Argonne National Laboratory

17.05.2016 - 05:48

Argonne National Laboratory, Nissan Leaf.

Studien-Tipp: Das Argonne National Laboratory rechnet damit, dass Elektroantriebe im Hinblick auf die Energiedichte in etwa 40 Jahren an Benziner heranreichen. Die Studienautoren beziehen Überlegungen zu Effizienz und Gewicht der Antriebssysteme in ihre Überlegungen ein.
autoblog.com, papers.sae.org (Abstract)

Video-Tipp: „Autocar“ hat einen Schleuder-Profi in einen Nissan Leaf gesetzt, um eine kleine Drift-Demonstration zu versuchen. Da rauchen die (Plastik-)Reifen leise …
carscoops.com

09.07.2014 - 08:16

BMW & Daimler, DLR, Tesla, Argonne National Laboratory.

BMW-Induktives-LadenDeutsche Induktiv-Allianz: Die Premium-Hersteller BMW und Daimler sagen dem Ladekabel den Kampf an und kündigen eine gemeinsame Technologie für die induktive Ladung ihrer Plug-in-Modelle an. Das System soll einen Wirkungsgrad von mehr als 90 Prozent und eine Ladeleistung von 3,6 kW bieten, die auch auf 7 kW erhöht werden kann. Der Serienstart könnte in zwei bis drei Jahren erfolgen. Genau wie das kürzlich von Brusa vorgestellte System scheint die deutsche Lösung offenbar ohne zusätzliche Wallbox auszukommen. Ein Zufall?
springerprofessional.de, heise.de, bmwgroup.com, daimler.com

Neuartiger H2-Tank: DLR-Forscher haben in einem EU-Forschungsprojekt gemeinsam mit Partnern einen Tank entwickelt, in dem Wasserstoff bei moderatem Druck kompakt gespeichert werden kann. An eine Brennstoffzelle gekoppelt wurde der Tank bereits in einem Fahrzeug verbaut.
dlr.de, heise.de

Untersuchung angekündigt: Tesla will das gestohlene Model S, dessen Fahrer am Wochenende nach einer Verfolgungsjagd durch Los Angeles einen schlimmen Unfall verursachte (wir berichteten), näher unter die Lupe nehmen. Man wolle nachvollziehen können, was genau passiert ist, so Tesla.
automobil-produktion.de

Barrierefreies Laden: Das Argonne National Laboratory hat im Mai sein „Electric Vehicle Interoperability Center“ in Betrieb genommen. In Kooperation mit dem „Joint Research Centre“ der EU-Kommission wird dort an einheitlichen Standards für Fahrzeuge und Ladestationen gearbeitet.
electriccarsreport.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war das Zitat von Technology-Review-Redakteur Gregor Honsel: „Das Brennstoffzellenauto ist eine Sackgasse.“
heise.de

18.02.2014 - 09:22

Flüssige Elektroden, nanoFLOWCELL, Bosch, Split and go, Mannheim.

Flüssige Hoffnungsträger: Das Argonne National Laboratory und das Illinois Institute of Technology forschen an Batterien mit flüssigen Elektroden. Noch sei man in einem sehr frühen Stadium, doch die Technologie habe das Potenzial, E-Autos pro Ladung 500 Meilen weit zu bringen, so die Forscher.
technologyreview.com

Unterstützung für QUANT e: Für die Weiterentwicklung des für den Genfer Autosalon angekündigten Forschungsfahrzeugs mit Flusszellen-Technik hat sich nanoFLOWCELL prominente Unterstützung ins Boot geholt: Bosch Engineering soll helfen, das Fahrzeug zur Serienreife zu entwickeln.
presseportal.de

Variables Fahrzeugkonzept: Der Designer Kenan Haliloglu hat ein interessantes Konzept entworfen, das zwei Fahrzeugtypen in einem vereint. „Split and go“ ist ein Kleinwagen mit E-Antrieb, der sich bei Bedarf durch Andocken eines „Anhängsels“ zu einer Art Kleinbus verlängern lässt.
welt.de, wiwo.de

Neue Technik, viele Fragen: Im September sollen in Mannheim zwei induktiv geladene E-Busse in den Linienbetrieb starten. Vorher mussten aber noch diverse Zweifel der Bürger zerstreut werden – etwa zu den Gefährdungen für Menschen mit Herzschrittmacher oder für Rollifahrer.
fnweb.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag war unser erster eMobility-Buzz über Elektroautos in Online-Medien. Ergebnis: BMW i3 schlägt erstaunlich starkes Tesla Model S; VW e-Up stromert nur im Mittelfeld.
electrive.net

– ANZEIGE –

Mahle

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/05/17/argonne-national-laboratory-nissan-leaf/
17.05.2016 05:25