Schlagwort: E-TukTuk

04.03.2021 - 10:29

E-Camper für 4.000 Euro

Einen Elektro-Camper auf drei Rädern hat Shandong Everbright aus China im Angebot. Das an ein Tuk-Tuk erinnernde Gefährt mit Elektroantrieb und Schlafkabine kostet umgerechnet nur knapp 4.000 Euro, ist mit einem 4-kW-Motor, einer bei 40 km/h abgeregelten Höchstgeschwindigkeit und einem kleinen 7,2-kWh-Akku aber etwas arg schwach auf der Brust.
golem.de, t3n.de

18.11.2016 - 08:46

Hyundai Ioniq, Südkorea, E-TukTuk, Leiser Berge, St. Gallen.

Ioniq Electric im Carsharing & All-inclusive-Angebot: In den kommenden Monaten wollen Hyundai und Partner WaiveCar ein Elektro-CarSharing mit 150 Fahrzeugen in Los Angeles hochziehen. Durch Außen- und Innenwerbung sind die ersten zwei Stunden gratis und bis Ende 2017 sind weitere 250 Ioniq Elektro für drei andere Städte vorgesehen. Zudem bietet Hyundai in Kalifornien mit dem “Ioniq Unlimited”-Leasing einen Ioniq Electro samt Lade- und Wartungskosten zum Pauschalpreis.
greencarcongress.com, carscoops.com, autoblog.com

Günstige E-Automieten: Um die Verbreitung von Stromern in Südkorea voranzubringen, hat das Umweltministerium eine Vereinbarung mit verschiedenen Autovermietern des Landes geschlossen. Diese sollen attraktiv subventionierte Langzeitangebote für rund 6.000 Elektroautos offerieren.
yonhapnews.co.kr

E-TukTuk als Sozialprogramm: Ein 415.000 Euro schweres Pilotvorhaben untersucht die E-Mobilität und deren soziale Auswirkungen im südpazifischen Inselstaat Tonga. Dabei sollen E-TukTuks und E-Boote im Langzeitbetrieb mit Solarstrom getestet werden. Gleichzeitig stehen die dadurch entstehenden Verdienstmöglichkeiten für ärmere Bevölkerungsschichten im Projektfokus.
presseportal.de

E-Autos für die Dorfmobilität: In der niederösterreichischen Klima- und Energiemodellregion Leiser Berge teilen sich ab sofort 30 Gemeindebewohner gemeinschaftlich zwei Elektroautos. Diese sind online buchbar und zwei neuinstallierte Ladesäulen stellen die Aufladung sicher.
oekonews.at

Gratisstrom beim Shopping: Die Partner Ikea, St.Galler Stadtwerke, Alpiq und IBG haben mit der Shopping Arena, dem größten Einkaufszentrum der Ostschweiz, sechs Ladestationen für E-Fahrzeuge installiert. Für Kunden ist der Strom vorerst gratis.
willerzeitung.ch

— Textanzeige —
Battery Testing Study 2016: Elektromobilität treibt die Bedeutung des Batteriemarktes in immer neue Höhen. Um so wichtiger wird die qualifizierte Prüfung von Batterien. Mit der Battery Testing Study 2016 liegt nun erstmals ein fundierter Marktüberblick über die Dienstleistungen von weltweit über 90 Batterie-Prüflaboren vor – ideal für Hersteller von Elektro-Fahrzeugen oder stationären Speichern. Die Studie bietet zudem Infos über Test-Standards, technisches Equipment und die weltweite Markt-Entwicklung.
cigno-network.com (Auszug als PDF), cigno-network.com (Bestellung), electrive.net (mehr Infos)

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/03/04/e-camper-fuer-4-000-euro/
04.03.2021 10:43