Schlagwort:

17.05.2017 - 17:41

Deutsche Industriepartner für EMBATT gesucht

Das kürzlich vorgestellte Batteriekonzept EMBATT des Fraunhofer IKTS und seiner Partner ThyssenKrupp und IAV, das Reichweiten von bis zu 1.000 Kilometern ermöglichen soll, wird Ende Mai der deutschen Automobil- und Zulieferer-Industrie vorgestellt. Das Ziel: verlässliche Produktionspartner finden. 

Weiterlesen
02.05.2017 - 14:17

EMBATT: 1.000 Kilometer durch neues Batteriekonzept

Das Fraunhofer IKTS und seine Partner ThyssenKrupp System Engineering sowie IAV Automotive Engineering haben unter dem Markennamen EMBATT das von der Brennstoffzelle bekannte Bipolar-Prinzip auf die Lithium-Batterie übertragen. Durch dieses Konzept sollen Reichweiten von bis zu 1.000 Kilometer möglich sein. 

Weiterlesen

– ANZEIGE –

WAVE Tour Germany

14.01.2016 - 08:41

EMBATT, BMW, DrEM Hybrid, eLab.

Batterie im Chassis: Werden die Speicher gleich zu Beginn der Entwicklung mit eingeplant, lassen sie sich besser und in größerer Stückzahl integrieren: Genau nach diesem Credo gehen die Forschungspartner ThyssenKrupp, IAV und Fraunhofer IKTS im Projekt EMBATT vor. Ziel ist die Entwicklung neuartiger Li-Ion-Batterien, die direkt ins Chassis eingebettet werden. Dadurch würden Reichweiten bis zu 1.000 Kilometer realisierbar, so die Partner.
ikts.fraunhofer.de

Verkauft BMW bald stationäre Batterien? Der Autobauer will neue und gebrauchte Hochvolt-Batterien für stationäre Anwendungen als eigenständiges Geschäftsfeld ausbauen. Das haben die Münchner im Rahmen der Gründung eines Joint Ventures mit dem Heiztechnik-Anbieter Viessmann verkündet. Mit diesem will BMW künftig Energiemanagement-Systeme anbieten. Die Zeiten ändern sich gewaltig.
wiwo.de, bmwgroup.com

— Textanzeige —
Grafik_Second Life_151203_2Jetzt anmelden: Im Rahmen der Begleitforschung Schaufenster Elektromobilität wurde die Studie „Second-Life Konzepte für Lithium-Ionen-Batterien aus Elektrofahrzeugen“ erstellt. Die Studienergebnisse werden am 10.02.2016 in Berlin vorgestellt und mit Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik diskutiert. Die Teilnahme ist kostenfrei und auf maximal 100 Teilnehmer begrenzt. Anmeldung und weitere Infos unter: www.vde.com

Spritsparen mit Hybridinnovation: Die Technische Hochschule Köln und mehrere Partner haben im Projekt DrEM Hybrid einen besonders effizienten Allrad-Plug-in-Hybrid entwickelt. Kernstück ist eine sog. doppelt rotierende Elektrische Maschine (DrEM). Durch sie kann ein Range Extender unabhängig von der Raddrehzahl individuell betrieben werden und so bis zu 25 Prozent Sprit einsparen.
th-koeln.de

Aachener eLab eröffnet: Das eMobility-Forschungslabor eLab der RWTH Aachen (wir berichteten) hat nun offiziell seinen Betrieb gestartet. Es ist ein von drei Einrichtungen des Zentrums für Elektromobilproduktion der Aachener Hochschule.
land.nrw

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/11/27/entwicklung-von-bipolar-batterien-fuer-hoehere-reichweiten/
27.11.2018 15:44