Schlagwort: Förderderung

05.10.2020 - 21:37

Plug-in-Hybrid: Förderung nur noch bei elektrischer Fahrt?

Hartnäckig hält sich das Gerücht, Plug-in-Hybride würden zu wenig geladen. Neuere Studien auf Basis realer Daten stützen die These – und zweifeln den Umweltnutzen der Fahrzeuge an. Sollten Plug-in-Hybride also nur noch gefördert werden, wenn sie auch überwiegend elektrisch fahren? Stimmen Sie ab!

Weiterlesen
17.12.2015 - 08:50

EU-Ladekorridor, Förderderung, München, Hubject, Norditalien.

429 Multistandard-Schnellladestationen in zehn europäischen Ländern wurden im Rahmen von vier EU-finanzierten Projekten installiert, die in diesem Monat abgeschlossen werden. An der Finanzierung beteiligt waren auch viele Autohersteller und Energieversorger. Konkret geht es um die vier Projekte Central European Green Corridors in Österreich, Slowenien, Kroatien, der Slowakei und Deutschland (115 Schnelllader), Rapid Charge Network in Großbritannien und Irland (74), Greeing Near in Dänemark und Schweden (40) sowie Corri-Door in Frankreich (200 Multi Charger).
energie.de

NÖ-Förderung verlängert: Niederösterreich verlängert sein Förderangebot für E-Fahrzeuge um zwei Jahre bis 2017 und erweitert es. So gibt es ab dem 1. Januar 2016 auch Zuschüsse für heimische Ladestationen. Neu ist auch, dass ab 2016 bis zu zehn Fahrzeuge pro Unternehmen, Gemeinde und Verein gefördert werden und dass diese auch Zuschüsse für E-Carsharing-Equipment erhalten können.
ots.at

München fördert Carsharing: Der Münchner Stadtrat hat entschieden, die Parklizenzgebühr für Free-Floating-Anbieter pro Fahrzeug von 1.800 auf 900 Euro zu halbieren. Ab dem 600. Fahrzeug entfalle sie komplett. Elektrische Carsharing-Fahrzeuge sollen gänzlich von der Gebühr ausgenommen werden.
dmm.travel, automobilwoche.de

Zuwachs für das intercharge-Netzwerk: Hubject hat nach Italiens größtem Ladestationsbetreiber Enel nun mit dem Mobilitätsunternehmen Spin8 einen weiteren wichtigen italienischen Partner für sein intercharge-Netzwerk gewinnen können. Zusammen wurde die erste Schnellladestation in Betrieb genommen und der Aufbau von weiteren 75 mit intercharge-Anschluss in Italien angekündigt.
hubject.com

Stromspender für Norditalien: Eine nun geschlossene Vereinbarung der Südtiroler Regierung mit dem Verkehrsministerium sieht Ladestationen für E-Autos in verkehrstechnisch günstig gelegenen Orten auf der Nord-Süd-Achse wie Sterzing, Brixen und Bozen vor. Südtirol erhält dafür rund 240.000 Euro aus dem Fonds für die Umsetzung des nationalen Infrastrukturplans für E-Fahrzeuge (PNire).
stol.it

Ladestationen für Insel-Hotels: Die Accor-Gruppe arbeitet mit dem britischen Ladeinfrastruktur-Primus Chargemaster zusammen. In einer ersten Phase sollen ab Anfang 2016 insgesamt 60 Ibis- und Novotel-Hotels auf der Insel mit von Gästen kostenlos nutzbaren Ladestationen ausgestattet werden.
traveldailymedia.com, hotelowner.co.uk

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/10/05/plug-in-hybrid-foerderung-nur-noch-bei-elektrischer-fahrt/
05.10.2020 21:38