Schlagwort: Guangzhou Auto

28.11.2016 - 08:35

Porsche, Jaguar, SFL Technologies, SsangYong, Guangzhou Auto.

Porsche will’s wissen und plant beim Mission E ordentlich Volumen: „Wir haben mit einer Stückzahl in der Größenordnung von etwa 20.000 kalkuliert“, sagte Porsche-Chef Oliver Blume gegenüber der „Automobilwoche“. Der E-Sportwagen mit 500 km Reichweite soll 2019 auf den Markt kommen. Zudem sollen weitere E-Modelle kommen, entweder rein elektrisch oder als Plug-in-Hybrid, so Blume weiter.
automobilwoche.de

Produziert JLR künftig Stromer in England? Nachdem der I-Pace bei Magna in Graz gebaut wird, stellt Jaguar in Aussicht, nachfolgende Elektro-Modelle in der britischen Heimat zu bauen, sofern die Regierung Unterstützung bietet, etwa durch Investitionen in die Infrastruktur. Auch die Batterie-Entwicklung will man im Zuge der Elektrifizierungsstrategie (wir berichteten) auf der Insel ansiedeln.
autonews.com

Start für steirischen E-Transporter: Der Elektrotransporter ELI für Kommunen von SFL Technologies (wir berichteten) ist serienreif und soll ab Januar in Produktion gehen. Zunächst sind 1.000 der als fahrbare Energiespeicher konzipierten Fahrzeuge pro Jahr geplant, die allerdings nicht in den Verkauf gehen, sondern inklusive eines umfassenden Servicepakets vermietet werden sollen.
steiermark.orf.at

– Textanzeige –
wallbe-Logo-300pxZuhause geschäftlich seinen E-Dienstwagen laden – mit wallbe kein Problem. wallbe übernimmt auf Wunsch alle dazugehörigen Modalitäten, sodass Ihre HR-Abteilung nicht zusätzlich belastet wird. Ihre Mitarbeiter bekommen die privat geladenen kWh für ihre Dienstwagen gut geschrieben und der Arbeitgeber diese in Rechnung gestellt. Ein innovativer wallbe-Service!
www.wallbe.de

Elektrifizierung bei SsangYong: Der südkoreanische Autobauer will laut UK-Chef Paul Williams bis 2020 Elektro-Versionen mehrerer Modelle anbieten, möglicherweise in Kooperation mit einem größeren Hersteller. Laut Williams werden bereits erste Tivolis mit E-Antrieben getestet.
autocar.co.uk

Neue E-Autos aus China: „Forbes“ stellt fünf E-Modelle vor, die kürzlich auf der Guangzhou Auto Show präsentiert worden sind. Darunter sind Autos, aber auch ein Transporter sowie ein Kleinlaster.
forbes.com

Tesla mit Umweltbonus: Nun hat auch ein BAFA-Sprecher bestätigt, dass alle Ausstattungsvarianten des Tesla Model S förderfähig sind, weil der Netto-Listenpreis des Basismodells 60.000 Euro nicht überschreitet. In Charlotte (North Carolina) hat derweil der nächste Tesla-Showroom in einer Filiale der US-Kaufhauskette Nordstrom eröffnet, nachdem die beiden Unternehmen ihre Kooperation in Los Angeles gestartet haben (wir berichteten).
manager-magazin.de (Förderung), electrek.co (Nordstrom)

02.11.2016 - 08:22

Fisker, Future Mobility, Guangzhou Auto, Hyundai, Bentley, Tesla.

Fisker-EMotionFisker zeigt Tesla-Fighter: Henrik Fisker hat Bilder online gestellt, die sein für das kommende Jahr geplantes Elektromodell erstmals in voller Pracht zeigen. Der Premium-Stromer der neuen Firma Fisker Inc. wurde auf den Namen EMotion getauft und soll es dank neuartiger Graphen-basierter und besonders schnell ladefähiger Akkus auf eine Reichweite von stolzen 640 Kilometern bringen. Optisch ist der EMotion zu einer Mischung aus Tesla Model 3 und Fisker Karma geraten.
ecomento.tv, futurezone.at, insideevs.com

Future Mobility geht in die Offensive: Das zu Harmony Futeng gehörende chinesische E-Auto-Startup Future Mobility investiert umgerechnet rund 1,8 Mrd Euro in ein Werk in der Provinz Jiangxi, in dem jährlich 300.000 E-Fahrzeuge und auch Batterien produziert werden sollen. Ein konkreter Zeitplan wird aber bislang noch nicht genannt. Hinter dem von Carsten Breitfeld, dem ehemaligen Entwicklungsleiter des BMW i8, geleiteten Startup stecken mit Tencent und Foxconn finanzstarke Geldgeber.
scmp.com

GAC investiert in Elektro-Zukunft: Guangzhou Auto will über Aktienverkäufe weitere rund 2 Mrd Euro einnehmen, um diese dann in den Ausbau seines Geschäfts mit Elektro- und Hybridautos zu investieren. Konkret soll das Geld in die Forschung und Entwicklung, in neue Modelle und in einen Ausbau der Produktionskapazitäten des Autoherstellers aus China fließen.
reuters.com

— Stellenanzeige —
PrintSAENA sucht ProjektmitarbeiterIn Effiziente Mobilität / Intelligente Verkehrssysteme: Die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n ProjektmitarbeiterIn zur Begleitung von Projektaktivitäten im Bereich Intelligente Verkehrssysteme. Ein Schwerpunkt ist die Organisation einer internationalen Fachtagung zum vernetzten und autonomen Fahren.
Alle Informationen finden hier hier >>

Erste Elektro-Ioniqs auf dem Weg zu Kunden: Hyundai startet in diesen Tagen die Auslieferungen des Ioniq Elektro in Deutschland. Die E-Version des bereits mit Hybridantrieb erhältlichen Koreaners startet unter Einberechung der Kaufprämie bei 29.300 Euro. Ein Plug-in-Hybrid folgt im Sommer 2017.
auto-presse.de

Bentley-Erlkönig: Auf dem Nürburgring wurden zwei Prototypen des nächsten Bentley Continental abgelichtet. Die neue Generation wird wie berichtet auch einen Plug-in-Hybrid erhalten.
carscoops.com

Verschärfter Look für Teslas Model X: Unplugged Performance stellt derzeit auf der SEMA Show ein Tuningkit für das Tesla Model X vor. Der US-Tuner hatte zuvor auch schon das Model S aufgemotzt.
ecomento.tv, carscoops.com

17.05.2016 - 05:51

Semcon, Mazda, Nissan Arc, Guangzhou Auto.

Fahrräder zu E-Bikes: Semcon stellt den Prototyp eines leichten, kompakten Antriebssystems vor, das jedes Rad zum Pedelec macht. Der Nachrüstsatz hat eine Leistung von 150 Watt, wiegt ein knappes Kilo und kommt auf eine Reichweite von 5 km. Nutzer sollen per App auf das System zugreifen können.
elektrotechnik.vogel.de, youtube.com (Produktvideo)

Saubere Verbrenner? Mazda will Verbrenner bauen, die in der CO2-Bilanz mit E-Autos gleichziehen können. In der „MTZ“ rechnet der Hersteller durch, welche Parameter – neben einer „leichten Elektrifizierung“ – dazu verändert werden müssen. Vergleichsbasis sind der gegenwärtige Strommix und die aktuelle Li-Ion-Akku-Technologie.
springerprofessional.de

Neue Analysemethode für SiO: Nissan Arc hat gemeinsam mit japanischen Forschungsinstituten eine neue Methode zur Analyse der atomaren Struktur von amorphem Siliziummonoxid entwickelt. Nissan hofft, mit der Entdeckung die Entwicklung der nächsten Li-Ion-Akku-Generation voranzutreiben.
greencarcongress.com

Neue Stromer von Guangzhou Auto: Der chinesische Hersteller kündigt Pläne für sieben neue Elektro- und Plug-in-Modelle an. Details zu Zeitraum und Modellen sind noch nicht bekannt.
autonews.gasgoo.com

– ANZEIGE –



15.06.2015 - 08:28

E-Gipfel, Porsche, VDL, Guangzhou Auto, Tesla, Stromer-Aufpreis.

Nationale Konferenz Elektromobilität wirft ihre Schatten voraus: 100 private Tesla-Fahrer wollen heute Vormittag am Kanzleramt einen offenen Brief übergeben und später den Kongress mit einer Demo-Fahrt besuchen. Was ist von der Konferenz zu erwarten? Keine großen Sprünge! Immerhin pfeifen die Spatzen ein neues Regierungsprogramm Elektromobilität und eine Art SLAM-Projekt für AC-Ladeinfrastruktur von den Dächern. electrive.net ist mit Video-Team vor Ort und wird berichten.
Quellen: eigene Informationen

Porsche 911 Plug-in-Hybrid: Das Flaggschiff mit Stecker soll 2018 in Gestalt des 911 Carerra 4 kommen, berichtet „Motoring“. Ein elektrischer Frontantrieb soll mit einem Benziner für die Hinterräder kombiniert werden, berichten die Kollegen weiter.
motoring.com.au

E-Bus Premiere: VDL hat auf dem UITP-Weltkongress in Mailand erstmals seinen 18-Meter-Gelenkbus Citea SLFA Electric gezeigt. Das Ausstellungsstück wird im Oktober in die Praxis überführt: Die Kölner Verkehrsbetriebe haben insgesamt acht dieser E-Busse bestellt. Sie werden über einen Pantografen an den Endhaltestellen mit 250 kW geladen.
busfahrermagazin.de, express.de (Köln)

— Textanzeige —
Haus der Technik_Seminar EnergiespeicherSeminar „Energiespeicher für Bordnetze, Hybridfahrzeuge und Antriebssysteme“ am 22. & 23.9.2015 in Aachen: Erhalten Sie einen umfassenden Einblick in die aktuellen Entwicklungstrends der Hybridisierung und Elektrifizierung von Kraftfahrzeugen und die Anforderungen, die sich daraus an die Batteriespeicher ergeben. Ausführlich werden moderne Bleibatterien und Lithium-Ionen-Batterien sowie Super-Cups mit ihren Eigenschaften, Entwicklungspotenzialen und systemtechnischen Anforderungen diskutiert. Melden Sie sich jetzt an!
www.hdt-essen.de

Guangzhou Auto investiert 2 Mrd Yuan (rund 287 Mio Euro) in ein neues Werk in China, welches ausschließlich Elektro- und Hybridfahrzeuge produzieren wird. Ab 2018 sollen dort bis zu 100.000 Elektro-Fahrzeuge jährlich vom Band rollen.
indiatimes.com

Tesla wächst weiter: Die Kalifornier haben eine Kreditvereinbarung über 500 Mio Dollar mit einer Gruppe von Banken, darunter auch Deutsche Bank und Goldman Sachs, geschlossen, um anstehende Investitionen wie die Gigafactory zu realisieren. Tesla hat zudem ein weiteres Gebäude in nächster Nähe zur Fabrik in Fremont gekauft. Zur Belohnung überlegt der Staat Kalifornien dem Elektroautobauer eine Steuergutschrift von 15 Mio Dollar zu gewähren, die 4.400 neue Jobs mitfinanzieren soll.
fortune.com, teslamotors.com (Kreditvereinbarung), bizjournals.com (Fremont), cbslocal.com (Steuer)

Stromer-Preise purzeln: Im Schnitt 45 Prozent mehr als vergleichbare Benziner kosteten Elektroautos im Jahr 2014, wollen die Berater von Horváth & Partners ermittelt haben. Ein Jahr zuvor betrug der Aufschlag noch 60 Prozent. Neuere Stromer seien sogar nur noch 30 Prozent teurer als Verbrenner.
horvath-partners.com

04.12.2014 - 09:10

Hitachi, SKF, Guangzhou Auto, Hitachi Automotive Systems.

Li-Ion-Forschung: Hitachi kündigt eine neue Entwicklung bei Lithium-Ionen-Zellen an und stellt eine Energiedichte von 330 Wh/kg bei einer Kapazität von 30 Ah in Aussicht, was zu einer Verdoppelung der gängigen Reichweiten von E-Fahrzeugen führen soll. Bis 2020 sollen die neuen Zellen serienreif sein.
japan.ahk.de, itmedia.co.jp (Originalquelle auf Japanisch)

Steuerung von Asynchronmotoren: SKF stellt eine Sensorlagereinheit für die zuverlässige und präzise Steuerung der nächsten Generation von Asynchronmotoren vor. In der „Motor Encoder Sensor Bearing Unit“ (MESBU) sind Lager und Sensortechnik zu einem kompakten Gerät zusammengefasst.
springerprofessional.de, krafthand.de

— Textanzeige —
NextGen-Auto-ChinaDer 3. NextGen Auto International Summit China findet am 9. Dezember in Shanghai statt. Im Fokus stehen die Analyse von Fördermaßnahmen für Elektromobilität aus Sicht der chinesischen Politik, Entwicklungstrends der OEMs und die Vorhersehbarkeit von neuen Energietrends für Fahrzeughersteller. Freuen Sie sich auf Referenten von BMW, Tesla,Volkswagen,Volvo,SAIC Group und BYD. Melden Sie sich vor dem 13. November an und profitieren Sie vom Frühbucherrabatt.
www.nextgenautosummit-china.com

Leistungselektronik für Plug-in-S-Klasse: Hitachi Automotive Systems hat damit begonnen, Wechselrichter und DC/DC-Wandler an Daimler auszuliefern. Die Komponenten sollen im S500 Plug-in sowie in der Langversion S550 Plug-in zum Einsatz kommen.
hitachi.com

Chinesisches Range-Extender-Modell: Guangzhou Auto bringt in China jetzt den Trumpchi GA5 REV auf den Markt. Das Modell kombiniert einen E-Motor mit 44 kW mit einem kleinen 1-Liter-Verbrenner mit 30 kW. Der Basispreis liegt bei stark subventionierten 132.800 Renminbi Yuan (ca. 17.500 Euro).
carnewschina.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Mittwoch war der Lese-Tipp zum Beitrag von Nils-Viktor Sorge über das Zaudern deutscher Hersteller bei der E-Mobilität und den „faden“ NPE-Bericht.
manager-magazin.de

25.11.2013 - 08:48

Fisch an Bord.

Guangzhou Auto zeigt das Konzept eines Flügeltürer-SUVs, das nebst E-Antrieb mit Range Extender auch ein Aquarium an Bord hat. Wozu? Nun, der „WitStar“ soll auch die Sicherheit autonomen Fahrens demonstrieren. Den Fischen war hierzu bisher kein Kommentar zu entlocken.
carnewschina.com

– ANZEIGE –



Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/11/28/porsche-jaguar-sfl-technologies-ssangyong-guangzhou-auto/
28.11.2016 08:12