Schlagwort: Johan van Zyl

08.08.2017 - 11:03

Toyota plant mehr Hybrid-Varianten für Europa

Der japanische Autobauer will sein Hybrid-Angebot in Europa ausbauen, um von den Problemen des Diesels zu profitieren, berichtet die Wirtschaftszeitung „Nikkei“ unter Berufung auf Toyotas Europa-Chef Johan van Zyl. 

Weiterlesen
07.10.2016 - 07:28

Johan van Zyl, Carlos Ghosn, Bob Lutz.

Johan-van-Zyl„Wenn wir sehen, dass die Nachfrage nach elektrischer Mobilität steigt, dann können wir sicher auch mehr Elektroautos anbieten. Unsere zukünftige Modellpalette wird ein breites Spektrum an Antrieben haben.“

Sagt Toyota-Europachef Johan van Zyl, der auch in Aussicht stellt, dass die Plug-in-Hybrid-Technik aus dem Prius PHEV künftig durchaus auch in weiteren Fahrzeug-Segmenten zum Einsatz kommen könnte.
handelsblatt.com

Carlos-Ghosn„Der einzige Wermutstropfen sind die ständigen Ankündigungen von Autobauern, bei denen man den Unterschied zwischen Fiktion und Realität nicht mehr erkennen kann. Da werde ich manchmal allen Ernstes gefragt, ob wir mit unserer Elektrostrategie nicht gar zu spät dran seien, obwohl wir mit Renault und Nissan heute rund die Hälfte aller Elektroautos auf dem Weltmarkt stellen.“

Dieser verbale Seitenhieb in Richtung der automobilen Konkurrenz stammt von Carlos Ghosn. Der Renault-Nissan-Chef verspricht, dass auch die Nissan-Elektroautos „zu gegebener Zeit“ vom Reichweiten-Boost des Renault Zoe profitieren werden.
nzz.ch

Dietmar-Exler„Für uns ist Elektromobilität das große Thema der nächsten Zeit. Nicht nur in den USA oder in Europa, sondern weltweit. Mercedes-Benz will in diesen Markt. […] Unser Ziel ist, bei Elektro die Nummer Eins zu werden.“

Kündigt Dietmar Exler an, der US-Chef von Mercedes-Benz. Darauf angesprochen, dass sich das Tesla Model S besser verkauft als die S-Klasse, bemüht Exler das ‚Äpfel mit Birnen‘-Bild. Schließlich koste der Tesla in der Basisversion 30.000 Dollar weniger.
trend.at

bob-lutz„Tesla bekommt ein Problem: Die Exklusivität ist durch 500-Kilometer-Autos von Porsche, Daimler und VW bald Vergangenheit. Wenn BMW den 3er mit Batterien anbietet, wäre das ein weiterer Nagel im Tesla-Sarg.“

Branchenveteran Bob Lutz arbeitet sich einmal mehr an Tesla ab und prophezeit dem kalifornischen eMobility-Pionier das baldige Aus. „Die Pleite ist unvermeidlich“, so der ehemalige GM-Manager.
deraktionaer.de

30.10.2015 - 09:10

Herbert Diess, Carsten Bätzold, Johan van Zyl.

Herbert-Diess„Elektroautos werden Monat für Monat attraktiver.“

VW-Markenchef Herbert Diess stärkt der Elektromobilität auf der Tokyo Motor Show den Rücken: Die Reichweite wachse, die Kosten der Batterien sänken. Möglicherweise erhöhen auch die strengeren Teststandards für Diesel-Fahrzeuge in der EU den Reiz.
handelsblatt.com

Carsten-Baetzold„Im Bereich E-Antriebe und Hybridantriebe wird für Kassel etwas abfallen. Da sind wir gut aufgestellt.“

Auch Carsten Bätzold, Betriebsratschef im VW-Werk Kassel, hofft auf die Elektromobilität. Der Standort sei gut aufgestellt für die E-Motoren-Produktion. Er geht davon aus, dass die ersten Weichen für eine Ausweitung der Elektromotoren-Sparte im Zuge der Neuausrichtung des Konzerns bereits Ende November gestellt werden.
hna.de

Johan-van-Zyl„Die aktuellen Ereignisse haben keinerlei Auswirkungen auf unsere Pläne. Es gehört ohnehin zu den wichtigsten Eckpfeilern unserer Strategie, den Hybridabsatz kontinuierlich zu erhöhen. So konnten wir 2010 in Europa 70.000 Toyota- und Lexus-Hybrid-Exemplare verkaufen, dieses Jahr werden es voraussichtlich über 200.000. Diese Zahl wollen wir bis 2020 verdoppeln.“

Johan van Zyl, Europa-Chef von Toyota, setzt weiter auf den Hybridantrieb. Dieses Jahr will er die Marke von 200.000 verkauften Toyota- und Lexus-Hybriden knacken.
auto-motor-und-sport.de

– ANZEIGE –

The Mobility House Whitepaper

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/08/08/toyota-plant-mehr-hybrid-varianten-fuer-europa/
08.08.2017 11:26