Schlagwort: Richard Branson

22.07.2015 - 07:57

Philipp Schröder, Brendan Jones, Richard Branson.

Philipp-Schroeder„Das ist eine Sensation in der Oberklasse. Tesla ist gelungen, was Lexus mit viel Geld nicht geschafft hat: Wir haben den Fuß in der Tür.“

Philipp Schröder, Deutschland-Chef von Tesla, freut sich wie Bolle über die steigenden Zulassungszahlen hierzulande. Im ersten Halbjahr 2015 konnten die Kalifornier in Deutschland knapp 700 Model S absetzen, mehr als doppelt so viele wie im Vorjahr.
deraktionaer.de

Brendan-Jones„In sehr naher Zukunft wird alles unter 50 kW nicht mehr als Schnellladung betrachtet werden.“

Prognostiziert Brendan Jones, der früher für Nissan tätig war und kürzlich zum US-Ladeinfrastrukturanbieter NRG eVgo gewechselt ist. Letzterer strebt Lösungen mit 100 kW Ladeleistung an.
chargedevs.com

Richard-Branson„Ich bin bereit zu wetten, dass in 20 Jahren nur noch batteriebetriebene Neuwagen gebaut werden.“

Glaubt Virgin-Boss und Elektro-Enthusiast Richard Branson und hat noch eine weitere Prognose auf Lager: In fünf Jahren werde die Formel E die Königsklasse Formel 1 in punkto Popularität und Bedeutung überholt haben.
chroniclelive.co.uk

30.06.2015 - 07:51

Martin Winterkorn, Richard Branson, Franz Loogen.

martin-winterkorn„Volkswagen forscht im Silicon Valley in Kalifornien intensiv an der Super-Batterie, die günstiger, kleiner und leistungsstärker sein wird. Ein Elektro-VW, der 300 Kilometer weit mit Strom fahren kann, ist in Sichtweite.“

Na wenn das mal keine deutliche Ansage ist von Volkswagen-Lenker Martin Winterkorn. Fragt sich nur, ob er diesen „Quantensprung“ für Elektroautos schon mit eigener Brille, oder noch mit dem Fernglas kommen sieht.
techfieber.de

Richard-Branson„Es wird eine Zeit kommen, in der die Formel E die Formel 1 überholen wird.“

Davon ist Virgin-Boss Richard Branson felsenfest überzeugt und rechnet sogar schon in vier oder fünf Jahren mit dem entsprechenden Überholmanöver. Dann sollte ein Formel-E-Fahrer auch ohne Fahrzeug-Wechsel das komplette Rennen schaffen.
msn.com

Franz-Loogen„Im Vertrauen auf die eigenen Erfindungen haben auch die Väter der Mobilität wie Gottlieb Daimler, Carl Benz, Rudolf Diesel oder Robert Bosch große Risiken auf sich genommen und werden heute für ihren Mut zur Innovation bewundert.“

Franz Loogen, Chef der Ladesagentur e-mobil BW, appelliert in einem Kommentar an die Industrie, bei der Elektromobilität die Produkte „vom Kundeninteresse und Menschen her zu denken“ und nicht nur auf Kosten zu starren.
springerprofessional.de

20.03.2015 - 09:02

Volkmar Denner, Norbert Reithofer, Hiroyuki Yanagi, Richard Branson.

Volkmar-Denner„Schon in zehn Jahren werden über 15 Prozent aller Neufahrzeuge weltweit elektrifiziert sein.“

Prognostiziert Bosch-Chef Volkmar Denner und rechnet damit, dass die Batteriekosten für Elektroautos in den nächsten zehn Jahren auf ein Viertel des heutigen Niveaus fallen können.
autogazette.de

Norbert-Reithofer„Die Politik macht den Unterschied zwischen Märkten.“

BMW-Chef Norbert Reithofer appelliert erneut an die Bundesregierung, Elektroautos mit Kaufanreizen aus den Kinderschuhen zu helfen. Als Positivbeispiel für wirksame Förderpolitik führt Reithofer – wie könnte es anders sein – Norwegen an.
schwaebische-post.de

Hiroyuki-Yanagi„Es gibt einen wachsenden Bedarf nach effizienten, kleinen Autos, um durch die engen Straßen von Berlin, London, Paris oder anderen europäischen Städten zu fahren, in denen die Umweltbestimmungen immer schärfer werden.“

Yamaha-Chef Hiroyuki Yanagi zum geplanten Einstieg in den europäischen Automarkt mit kleinen elektrischen Zweisitzern (wir berichteten).
wiwo.de

Richard-Branson„Wir haben Teams, die an Elektroautos arbeiten. Man kann nie wissen – vielleicht wird Virgin im Pkw-Geschäft Tesla Konkurrenz machen. Wir werden sehen, was passiert.“

So lautet frei übersetzt und leicht verkürzt eine interessante Aussage von Richard Branson, Chef der Virgin-Gruppe, die neben vielen anderen Bereichen auch in der Formel E aktiv ist. Kommt bald noch mehr?
bloomberg.com

– ANZEIGE –

The Mobility Summer Sale

18.03.2015 - 09:14

Alejandro Agag, Richard Branson.

Alejandro-Agag-2014„Die Öl-Lobby könnte das Elektroauto nicht stoppen, selbst wenn sie es versuchte.“

Formel-E-Chef Alejandro Agag glaubt nicht an Verschwörungstheorien zu finsteren Mächten, die eine Elektrifizierung der Autoindustrie verhindern wollen. Selbst wenn es solche Bestrebungen geben sollte, räumt Agag den Gegnern keinerlei Chancen ein.
insideevs.com

Richard-Branson„Ich hoffe, dass der Geruch von Abgasen in zehn Jahren ein Ding der Vergangenheit sein wird – wie Zigarettenrauch in Restaurants.“

Sagt Richard Branson, Gründer des Virgin-Racing-Teams, das für die kommende Formel-E-Saison einen eigenen Antrieb entwickeln wird. Branson sieht die elektrische Rennserie als Technologie-Pionier für Serien-Elektrofahrzeuge.
motorsport-total.com

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/07/22/philipp-schroeder-brendan-jones-richard-branson/
22.07.2015 07:51