Schlagwort: Schwarzwald

29.01.2016 - 09:15

eMotorWerks, LoCITY, Leipzig, Schwarzwald.

Gesteuertes Laden in Kalifornien: eMotorWerks hat in der San Francisco Bay Area ein neues Programm namens JuicePoints gestartet: Elektromobilisten erhalten Gutschriften, wenn sie ihre Fahrzeuge zu Zeiten mit geringer Stromnachfrage mit möglichst sauberem Strom laden. In den kommenden Wochen soll das Programm in Kalifornien ausgebaut werden.
insideevs.com

Sauberer Gütertransport für London: Transport for London hat mit LoCITY ein neues 5-Jahres-Programm gestartet, um die Emissionen im Güterverkehr zu senken. In Zusammenarbeit mit der Industrie will man das Angebot an emissionsarmen Nutzfahrzeugen und die Rahmenbedingungen für ihren Einsatz verbessern, u.a. durch mehr Ladesäulen und Wasserstoff-Tankstellen.
commercialfleet.org

— Textanzeige —
Schnellladung für Ihren Mediaplan: Mit Textanzeigen, Bannerwerbung oder Stellenanzeigen bei „electrive today“ landen Sie auf den Bildschirmen von über 11.000 Machern der Elektromobilität. Und das auf Wunsch schon morgen! Profitieren Sie von unserer Reichweite und nehmen Sie „electrive today“ in Ihren Marketingplan 2016 auf. Hier gibt’s die Mediadaten zum Download: www.electrive.net (PDF)

Leipziger Ladetechnik streikt: Nutzer der 25 neuen Mobilitätsstationen der Leipziger Verkehrsbetriebe beklagen laut „Leipziger Volkszeitung“ erhebliche Einschränkungen: Zeitweise funktioniere nur jede zweite Ladesäule, zudem seien die Parkplätze häufig von Verbrennern blockiert. Die LVB will zumindest die technischen Mängel bis April in den Griff bekommen.
lvz.de

E-Autowandern im Schwarzwald: Die Schwarzwald e-drive Experience (wir berichteten) bietet auch dieses Jahr wieder geführte Rundreisen durch den Schwarzwald an. Der elektrische Fahrzeugpool wird dazu um das Tesla Model X erweitert.
schwarzwald-tourismus.info

21.01.2016 - 08:24

Hamburg, Supercharger, Bremen, Tirol, Schwarzwald.

Hamburg elektrifiziert Beschaffungsstrategie: Die Hansestadt will ihre Flotte bekanntlich bis 2020 zur Hälfte umstellen. Bisher sind rund 24% der mehr als 310 Fahrzeuge elktrifiziert. Dazu wurde jetzt die Beschaffungsstrategie geändert, was auch etliche andere Bereiche betrifft. So hat der rot-grüne Senat etwa Alu-Kaffeekapseln in Hamburger Einrichtungen strengstens verboten.
welt.de, hamburg.de, klimaretter.info

Neue Supercharger für Süd- und Osteuropa: Tesla treibt den Ausbau seines Schnellladenetzwerks in Europa weiter voran. 2016 liegt der Fokus nun insbesondere auf den Ländern im Süden (bis rein in die Türkei) und Osten (bis nach Moskau).
teslarati.com via autoblog.com, teslamotors.com

Stromer für Kommunen und Nachtschwärmer: Die Bremer Straßenbahn hat jetzt vier E-Autos angeschafft. Zu Geschäftszeiten sind sie für Mitarbeiter reserviert, danach für jedermann nutzbar.
nwzonline.de

E-Fuhrparkmanager für Tirol: Das Startup Ecodrive unterstützt Firmenkunden dabei, den eigenen Fuhrpark zu elektrifizieren und effizient zu verwalten. Das Jungunternehmen kooperiert nun mit dem Inhaber des exklusiven Vertriebsrechts der BMW-i-Modelle für Westösterreich, Unterberger Automobile. Zusammen wollen die Partner den BMW i3 als kostengünstigen Dienstwagen etablieren.
eco-mobil.at

Mit dem E-Offroadbuggy auf Safari: Im Schwarzwald kann man jetzt mit dem kleinen geländefähigen Stromer namens Ziesel (wir berichteten) auf Safari durch Wälder und Wiesen gehen.
schwarzwaelder-bote.de

28.04.2015 - 07:55

Tulln, Aalen, EnBW, Schwarzwald, Baden.

E-CarSharing an der Donau: Die Gemeinde Tulln wird im Sommer dieses Jahres zwei E-Autos zum Teilen an zwei Standorten bereitstellen. Gebucht werden sollen die Stromer online und sind für Jahresmitglieder für 70 Stunden kostenlos nutzbar. Die Mitgliedschaft kostet um die 300 Euro.
meinbezirk.at

Aalen teilt Stromer: Die Stadt ist nun offiziell in die Elektroauto-Ära eingetreten. Ab Sommer stehen an drei Stationen in Aalener Parkhäusern sechs E-Fahrzeuge bereit. Das mit 100.000 Euro geförderte Programm läuft als Kooperation zwischen den Stadtwerken und Flinkster (DB).
schwaebische.de

EnBW mit neuen Ladetarifen: EnBW ändert die Tarife für seine „Elektronauten“ und senkt den Grundpreis um 20%. Für Typ 2-Lader gibt es nun zwei Tarifstufen in Abhängigkeit von der Ladeleistung. Je schneller man lädt (bis zu 22 kW), desto teurer wird es. Der Zeittarif bleibt unverändert.
emobilserver.de

Pedelec-Ferien: Das Ferienland Schwarzwald hat zum Start in die Radsaison seinen Bestand an Fahrrädern und E-Bikes ausgebaut. Neben klassischen Tiefeinsteigern werden erstmals auch elektrische Mountainbikes mit rekuperierendem BionX-Antrieb angeboten.
schwarzwaelder-bote.de

Unterladen in Baden: Die sogenannte Energiestadt Baden hat keine einzige Schnellladestation. Und das obwohl ABB, Alstom und Axpo dort ihren Hauptsitz haben. Zwar beteuern alle Firmen, dies bald ändern zu wollen, doch stehen dem geringen Bedarf noch Bürokratie und Kosten entgegen.
aargauerzeitung.ch

– ANZEIGE –

The Mobility House Whitepaper

20.01.2015 - 08:56

Österreichische Post, Zoll, colognE-mobil, Schwarzwald, China.

Größte E-Flotte Österreichs: Die Österreichische Post stockt ihre Elektro-Flotte, die größte des Landes, mit 59 Nissan e-NV200 sowie 20 Mercedes E-Vito weiter auf und wird damit nun erstmals auch Pakete elektrisch ausliefern. Stolze 862 E-Fahrzeuge hat die Austria-Post damit bereits im Einsatz.
oekonews.at, post.at

Zoll elektrifiziert: Im Rahmen einer bundesweiten Beschaffungsmaßnahme sollen noch in diesem Jahr 107 reine Elektro- sowie 79 Hybridfahrzeuge für deutsche Zollbehörden angeschafft werden. Das Hauptzollamt Schweinfurt hat letzte Woche bereits das erste von drei E-Autos in Betrieb genommen.
zoll.de, in-und-um-schweinfurt.de

colognE-mobil zieht Zwischenbilanz: Das vom Bund mit rund 7,5 Mio Euro geförderte und von der NOW koordinierte Modellprojekt startet ins letzte Jahr seiner Förderzeit und nennt frische Zahlen: Die Testflotte umfasst mittlerweile 61 E-Fahrzeuge, die an 150 Ladepunkten bestromt werden können.
presseportal.de

Tesla-Touren im Schwarzwald: Schwarzwald Tourismus und der Veranstalter ‚drive in motion‘ bieten zwischen Mai und September 2015 zwölf geführte Rundtouren durch den Schwarzwald für jeweils zehn bis 30 Teilnehmer an. Zum Einsatz kommen das Model S P85D und der Roadster von Tesla.
schwarzwald-tourismus.info, drive-in-motion.com via kurier.at

Weiterer polnischer Bus-Deal: Die im Süden Polens gelegene Großstadt Częstochowa schafft 40 Hybridbusse an. Sie kommen vom polnischen Hersteller Solbus und sollen bis November geliefert werden. Erst kürzlich hatte die Hauptstadt Warschau zehn Elektrobusse bei Solaris bestellt.
emobilitaetonline.de, eltis.org

Schnelllade-Update aus China: Die zwischen Peking und Shanghai in 50-Kilometer-Abständen installierten Schnellladestationen (wir berichteten) sind jetzt zur Nutzung freigegeben. Der staatliche Energieversorger State Grid will bis 2020 weitere 19.000 Straßen-Kilometer mit Schnellladern ausrüsten.
wantchinatimes.com, cntv.cn

21.06.2011 - 07:30

Tesla, Renault, Better Place, Nissan Leaf, Schwarzwald.

– Marken + Namen –

Tesla Roadster vor dem Ende: Wer den flotten Stromer noch haben möchte, sollte sich sputen. Der Elektro-Pionier ist in den USA nur noch ein oder zwei Monate lang zu haben, sagt Gründer Elon Musk. Interessenten aus Europa und Japan können den Roadster immerhin noch etwa sechs Monate bestellen, bevor der Verkauf des Modells dann endgültig eingestellt wird und 2012 das Model S übernimmt.
allcarselectric.com, greencarreports.com

Renault und Better Place starten 2012 in Australien: Wie in anderen Ländern auch soll 2012 in Down Under zunächst der Renault Fluence Z.E. mit austauschbaren Akkus und entsprechenden Lade- und Wechselstationen kommen. Vollmundig spricht Better Place davon, ab 2013 in Australien das größte integrierte Ladenetzwerk der Welt aufbauen zu wollen.
greencarcongress.com

US-Produktion des Nissan Leaf startet wohl später: Nissan hatte nach dem Erbeben alle Hände voll mit dem Wiederaufbau in Japan zu tun. In der Folge wackelt nun auch der für Dezember 2012 angesetzte Start der US-Produktion des E-Autos Nissan Leaf.
autoweek.com

BYD enttäuscht beim Börsengang: Gerademal 219 Mio US-Dollar hat der chinesische Autobauer mit den großen eCar-Ambitionen beim Gang an die Börse in Shenzhen erlöst und bleibt damit weit hinter den Erwartungen zurück. Schuld daran ist offenbar ein schlechtes Timing.
wallstreet-online.de

Mini Rocketman: Ob der kleine Smart-Konkurrent jemals kommt, ist ungewiss. Offenbar sieht BMW beim Rocketman keine Chance auf Erfolg und entsprechende Gewinne. Zudem sind keine Kapazitäten in der Produktion frei. Damit wird wohl auch ein elektrischer Rocketman immer unwahrscheinlicher.
autonews.com

Land Rover Range_e im Fahrbericht: Auto-Enthusiast Alisdair Suttie ist vom Fahrerlebnis, den der SUV mit Plug-in-Hybrid bietet, durchaus angetan und wünscht sich mehr als nur ein paar Testfahrzeuge auf den Straßen.
thegreencarwebsite

– Zahlen des Tages –

Satte 4 Mrd Euro investiert Renault-Nissan weltweit, um ab 2013 in 11 Fabriken in 8 Ländern rund 500.000 Elektroautos pro Jahr und die dazu gehörigen Batterien herzustellen. Bei einer Rede in der Stanford University in Palo Alto wirkte CEO Carlos Ghosn auf die Zuhörer wie ein E-Auto-Fanatiker.
wired.com

– Forschung + Technologie –

eCars sind kaum leiser als normale Autos: Zu diesem Ergebnis kommt das Center of Automotive Research an der Uni Duisburg-Essen. Bei unter 30 km/h gibt’s demnach kaum messbare Unterschiede zwischen den Gattungen und bei höherem Tempo überlagern die Abrollgeräusche schnell den Motorsound. Eine Lärmpflicht für E-Autos wäre kompletter Unsinn, so die Forscher.
automobil-industrie.vogel.de

BASF formt globales Elektrolyte-Team: Der deutsche Chemieriese will neben Kathoden nun auch Elektrolyte für Lithium-Ionen-Batterien produzieren und stellt ein eigenes Team für diesen neuen Geschäftsbereich zusammen.
green.autoblog.com

Seltene Erden sind aufgrund der Exportbeschränkungen der chinesischen Regierung binnen drei Wochen doppelt so teuer geworden wie zuvor. Die Edelmetalle werden auch beim Bau von Elektro- und Hybridautos gebraucht. Erste Unternehmen machen nun Stimmung gegen China.
ftd.de

Elektrisches Fliegen könnte schon bald Wirklichkeit werden, zumindest wenn es nach Airbus geht. Der Flugzeugbauer zeigt bei der Luftfahrtschau in Paris Le Bourget die Vision einer Maschine, die allein von einem Elektromotor am Heck angetrieben wird. EADS geht noch einen Schritt weiter und träumt vom Fliegen mit Biokraft- oder Wasserstoff.
dmm.travel (Airbus), technologicvehicles.com (EADS)

Video-Tipp: Nach Nissan Leaf Nismo RC und Green GT gibt’s jetzt auch vom Protoscar Lampo3 ein berauschendes Fahrvideo vom Demo-Rennen „Le Mans vers le Futur“.
youtube.com

– Zitate des Tages –

„Unsere Antriebsstrategie zielt auf drei zentrale Entwicklungsschwerpunkte: erstens die Optimierung der Fahrzeuge mit Hightech-Verbrennungsmotoren, zweitens die weitere Effizienzsteigerung durch Hybridisierung und drittens das emissionsfreie Fahren mit Batterie oder Brennstoffzelle.“

Wolfgang Bernhard, Vorstand Produktion und Einkauf bei Mercedes-Benz Cars & Vans, will 2013 in China das erste E-Auto aus der Kooperation mit BYD ausliefern.
automobil-produktion.de

„Wir sind an einem Entwicklungspunkt, an dem wir die guten Eigenschaften bei einem Auto behalten können und die schlechten eliminieren.“

Der Architekt Jürgen Maier hat den Audi Urban Future Award gewonnen – mit einer Vision vom vollelektrischen und vollautomatisieren Fahren in der Stadt.
adacemobility.wordpress.com

– Marketing + Vertrieb –

Kostenlos im E-Auto durch den Schwarzwald: Die Schwarzwald-Tourismus-Gesellschaft testet ein neues Öko-Paket, mit dem Urlauber sieben Tage lang kostenlos mit einem Peugot iOn durch die Lande touren können. Lediglich An- und Abreise sowie die Übernachtungen müssen bezahlt werden.
dmm.travel

Motorradlobby trommelt für E-Zweiräder: Die Motor Cycle Industry Association (MCI) hat eine Art elektrischen Ableger gegründet, der nun der Regierung klar machen soll, dass elektrische Motorräder die Probleme im Stadtverkehr noch viel besser lösen können, als E-Autos.
businessgreen.com

Deutsche Betriebsflotten wenig nachhaltig: Die Deutsche Umwelthilfe hat die Dienstwagenflotten der 100 größten börsennotierten Unternehmen sowie 53 weiterer Mittelständler überprüft. Das ernüchternde Ergebnis: Nur vier Firmen, darunter die Deutsche Bahn und Puma, erhalten eine „Grüne Karte“.
emobility-web.de

Klick-Tipp: Die Copper Development Association in New York räumt mit sechs Mythen und Vorurteilen in Sachen Elektroautos auf.
blogs.forbes.com

– Rückspiegel –

Batman fährt elektrisch: Autodesigner Gordon Murray hat ein neues Batmobil entwickelt und dem futuristischen Kino-Vehikel einen Öko-Antrieb mit Brennstoffzelle verpasst. Ob Batman nun seinen schwarzen Overall gegen einen grünen eintauscht – unklar.
dvice.com (mit Video)

+ + +
„electrive today“ ist der Info-Dienst für Entscheider aus der Welt der Elektromobilität. Der Newsletter erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net.
+ + +

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/01/29/emotorwerks-locity-leipzig-schwarzwald/
29.01.2016 09:42