18.08.2011 - 07:25

Cadillac ELR, Mitsubishi, Ener1, Wasserstoff, Mennekes.

– Marken + Namen –

Cadillac ELR wird der nächste Volt: Nun ist es raus – General Motors baut das nächste reichweitenverlängerte Elektroauto. Der Cadillac ELR basiert auf der Studie Converj Concept, die GM bereits 2009 präsentiert hat. Das Luxus-Coupé nutzt Antrieb und Plattform des Chevy Volt. Infos zum genauen Produktionsstart und zum Preis des Plug-in-Hybriden gibt es allerdings noch nicht.
techcrunch.com, autoweek.com, gigaom.com

Mitsubishi Concept PX-MiEV: Die SUV-Studie hat zwar schon zwei Jahre auf dem Buckel, doch ihr Antriebskonzept ist Mitsubishi durchaus eine Präsentation bei der IAA wert. Der Plug-in-Hybride aus Japan kombiniert zwei E-Motoren vorn und hinten mit einem Differenzialmotor an der Hinterachse.
autobild.de, focus.de

Ener1 gerät ins Straucheln: Der US-Batteriehersteller Ener1 leidet stärker unter dem gescheiterten Investment in den norwegischen E-Auto-Bauer Think als gedacht. Die Firma will ihre Abschlüsse für 2010 sowie fürs erste Quartal 2011 nach unten korrigieren. Zudem ist Ener1s Liquidität derzeit akut in Gefahr.
ft.com via green.autoblog.com

Nissan und Mitsubishi wollen an einen gemeinsamen Standard für die Rückspeisung von Strom aus Auto-Akkus in Wohnhäuser entwickeln. Beide Hersteller haben bislang an eigenen Lösungen gearbeitet.
green.autoblog.com, yomiuri.co.jp

Portland rechnet mit 10% E-Autos: 2020 könnte einer von zehn Neuwagen in der US-Metropolregion Portland ein E-Auto sein, glaubt Jim Piro, Chef des Stromversorgers Portland General Electric. Das wären in Summe 170.000 Stromer, weshalb Piro bis dahin 50 Megawatt mehr Kapazität bereitstellen will.
greencarreports.com

Mission Motors sammelt 9 Mio Dollar ein: Der US-Hersteller von Elektro-Motorrädern will mit dem Investment seinen strategischen Kurswechsel beflügeln und verstärkt Komponenten wie Akkus und Software für Elektroautos herstellen, um sich als Zulieferer zu positionieren.
greentechmedia.com

– Zahl des Tages –

Stolze 432 Mio Dollar werden Energieversorger und Hersteller von Ladetechnik im Zeitraum von 2011 bis 2015 in die Sicherheit der Ladenetzwerke investieren müssen, glaubt Pike Research. Insbesondere die Zahlungsabwicklung und die Bordsysteme der Fahrzeuge müssten vor Hacker-Angriffen geschützt werden.
infosecurity-us.com

– Forschung + Technologie –

Revolution bei der Wasserstoff-Speicherung? Forscher der Oxford University wollen binnen fünf Jahren eine Technik etablieren, die es erlaubt, mit Wasserstoff genauso umzugehen wie mit Benzin. Dabei würde das Gas dicht in kleine Perlen gepackt werden und könnte dann bei normaler Temperatur wie eine Flüssigkeit getankt werden.
produktion.de

Zulieferer wollen mit Range Extendern punkten: Kolbenschmidt Pierburg (KSPG) und Mahle stellen bei der IAA beachtenswerte Range-Extender-Studien vor. KSPG setzt dabei auf ein 30-kW-Aggregat in V-Form, Mahle dagegen auf einen leichten Zweizylinder in Reihenbauweise.
automobil-industrie.vogel.de

— Textanzeige —
Summer Special INTERNATIONAL – weltweit kommunizieren: Mit den Verbreitungsdiensten der dpa-Tochter news aktuell haben Sie den direkten Zugang zu Märkten und Medien rund um den Globus. Nutzen Sie jetzt unser internationales Summer Special. Sie sparen 15 Prozent bei kombinierter Verbreitung von Text und Bild – an internationale Medien und im Web. Mehr zu ots.International erfahren Sie auch in unserem Video.

Energieautarker Wohnwagen: Der Hersteller Knaus Tabbert hat eine neue Plattform für Wohnwagen entwickelt, die während der Fahrt über zwei Generatoren die Rotationsenergie der Räder in Strom umwandelt und diesen für die spätere Nutzung in zwei Gel-Batterien speichert. Da bleibt das Bier auch in der Pampa kalt.
spiegel.de

Mennekes zeigt neuen Kombi-Stecker bei der IAA: Der neue Anschluss in Typ 2-Steckergeometrie erlaubt sowohl das AC-Laden bis 22 kW als auch das DC-Laden bis 35 kW. Zudem präsentiert Mennekes Ladestationen mit automatischem Ladekabelaufroller und roamingfähiger Handy-Autorisierung.
automobil-industrie.vogel.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Mittwoch war unser Rückspiegel über den Campingbus Volkswagen T1 als Lego-Bausatz.
auto-medienportal.net

– Zitate des Tages –

„Ich glaube, viele in der Industrie unterschätzen derzeit noch das Tempo des Umbruchs. Je mehr der Trend in Richtung Elektromobilität geht, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass auch Branchenfremde ins Autogeschäft einsteigen.“

BMW-Vorstandschef Norbert Reithofer fürchtet offenbar einen Neuling ganz besonders, mag ihn aber nicht näher benennen. Es sei zumindest kein Elektronikkonzern, so Reithofer.
capital.de

„Das Umsatzpotenzial, das wir in einem Elektrofahrzeug haben, ist deutlich höher als in einem Auto mit Verbrennungsmotor. Deshalb macht uns der Strukturwechsel keine schlaflosen Nächte.“

Bernd Bohr, Chef der Automobilsparte von Bosch, will mit E-Komponenten noch vor 2020 Gewinne einfahren.
automobil-produktion.de

– Marketing + Vertrieb –

Aral-Umfrage macht sinkendes Interesse an E-Autos aus: Bei der Studie „Trends beim Autokauf 2011“ konnten sich nur 28 Prozent der Befragten vorstellen, ein Elektroauto zu kaufen – vor zwei Jahren waren es noch 36 Prozent. Eine Entwicklung, die den Tankstellen-Betreiber sicher nicht ärgern wird.
stern.de, aral.de

17,23 Mio E-Autos bis 2025: Eine Prognose des japanischen Marktforschers Fuji Keizai geht davon aus, das bis 2025 weltweit bis zu 17,23 Mio E-Autos verkauft werden könnten, davon 11,48 Mio Plug-in-Hybride und 5,75 Mio rein batteriebetriebene Stromer.
cars21.com

Hamburger Hochbahn nutzt Wasserstoffbusse: Vier nagelneue Mercedes-Benz Citaro FuelCELL-Hybridbusse hat die Hamburger Hochbahn angeschafft. Die Busse fahren künftig im normalen Linienbetrieb, verbrauchen 10 kg Wasserstoff pro 100 Kilometer und können Bremsenergie speichern.
omnibusrevue.de, cleanenergypartnership.de, sauberbus.de

Verbraucher weiter ahnungslos: Viele Konsumenten fühlen sich in Sachen Öko-Autos wenig bis schlecht informiert, ergibt eine Befragung der Unternehmensberatung 2hm & Associates und des Marktforschers Research Now. Vor allem junge Frauen sind beim Thema alternative Antriebe nicht fit.
horizont.net

– Rückspiegel –

Pinkelpause mit Überlänge: Satte zwei Stunden mussten die Passagiere einer Air-France-Maschine zusätzlich auf ihren Start warten, weil Gérard Depardieu seine Blase nicht im Griff hat. Der Schauspieler pinkelte in den Gang, als ihm kurz vor dem Start der Zugang zur Toilette verweigert wurde. Der Flieger kehrte um und wurde gereinigt. Die anderen Fluggäste nahmen die zuschlagfreie Verlängerung gelassen.
spiegel.de

+ + +
„electrive today“ ist der Info-Dienst für Entscheider aus der Welt der Elektromobilität. Der Newsletter erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net.
+ + +

– ANZEIGE –

Offen für alle Back-End Systeme: Um die Elektromobilität in Fahrt zu bringen, bieten wir allen Back-End Herstellern die Möglichkeit unser kontaktloses NFC Payment inklusive digitalem Belegserver auf Ihrer Plattform nahtlos zu integrieren. Kontaktieren Sie uns noch heute. Wir freuen uns auf Sie.
Mehr erfahren >>

Stellenanzeigen

Programm-/Projektmanager (m/w/x) Elektromobilität

Zum Angebot

Referent (m/w/d) IT Mobility Solutions

Zum Angebot

Leiter (w/m/d) Standortakquise Ladeinfrastruktur

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2011/08/18/cadillac-elr-mitsubishi-ener1-wasserstoff-mennekes/
18.08.2011 07:26