26.01.2012 - 08:21

Toyota, Bosch, VW E-Up, Mindset, O(SC)2ar, Fisker, GM.

– Marken + Namen –

Toyota mit TS030 Hybrid zurück im Rennsport: Das Team Toyota Motorsport aus Köln feiert sein Renndebüt am 5. Mai beim 6-Stunden-Rennen in Spa und wird mit zwei Exemplaren des neuen Hybrid-Flitzers bei den 24 Stunden von Le Mans dabei sein. Der neue THS-R Antrieb koppelt einen 3,4-Liter V8-Benzin-Saugmotor mit einem Hybridsystem mit Kondensatoren zur Energiespeicherung und erprobt zwei Systeme für elektrischen Front- und Heckantrieb.
auto-motor-und-sport.de, japanmarkt.de, eco-way.ch

E-Investitionen schmälern Bosch-Gewinn: Bosch steckt derzeit rund 400 Mio Euro pro Jahr in die E-Mobilität, bleibt aber dabei, ab 2020 mit dem Segment Gewinn machen zu wollen. Augrund der hohen Investitionskosten in diversen Bereichen sinkt der Gewinn für 2011 spürbar – trotz Umsatzrekord.
autohaus.de

VW E-Up! im Fahrbericht: Während VW die Produktion von 30.000 Einheiten pro Jahr in Bratislava vorbereitet, hat Joachim Becker das E-Auto bereits gefahren. Fazit: Der 1,6 Tonnen schwere Stromer ist kein Verzichtsmodell; allein beim Beschleunigen in Kurven kämpft er mit der Traktion.
adacemobility.wordpress.com

Tesla arbeitet an US-Schnellladenetzwerk: Zum Start des Model S wollen die Kalifornier ihre eigenen Schnellladesäulen entlang der großen US-Freeways zwischen Kanada und Mexico aufstellen. Die Supercharger genannten Stationen arbeiten mit 480 Volt.
green.autoblog.com, ev-olution.org

Weltweiter Markt für Ladeinfrastruktur von E-Fahrzeugen soll zwischen 2011 und 2020 um 155 Prozent wachsen, glaubt GlobalData. Die Schlüsselländer dafür sind nach Ansicht des Marktforschers die USA, Kanada, Großbritannien, Irland, Deutschland, Australien und Japan.
automotive-business-review.com

– Zahl des Tages –

Genau 47.642 Hybrid- und 4.541 Elektrofahrzeuge waren laut Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) am 1. Januar 2012 in Deutschland gemeldet. Damit konnten die alternativen Antriebe 2011 um 6,7 Prozent zulegen und sind nun mit 1,4 Prozent am deutschen Pkw-Bestand beteiligt.
automobil-industrie.vogel.de

– Forschung + Technologie –

Mindset will Akku-Durchbruch erzielt haben: Die bislang vor allem mit Ankündigungen aufgefallene Schweizer Firma Mindset hat zusammen mit H-Tech eine angeblich neuartige Akku-Technologie auf einem Rollenprüfstand des TÜV-SÜD getestet. Dabei sei eine Energiedichte von 0,26 kW/kg gemessen worden, was eine Verbesserung um 100% bedeuten würde. Nachprüfen lässt sich das nicht: Nach Informationen von electrive.net hat TÜV-SÜD den Test zwar beobachtet, kann ihn aber nicht bewerten.
eco-way.ch, mindset.ch

Neue IKT-Architektur für E-Fahrzeuge: Die RWTH Aachen entwickelt mit sechs Partnern eine neue Informations- und Kommunikationstechnologie für E-Fahrzeuge und entsprechende Mehrwertdienste. Das Projekt O(SC)2ar soll eine offene IKT-Umgebung für Daten „in der Cloud“ erschaffen.
atzonline.de

Details zum Hiriko Citycar: Die Lithium-Ionen-Akkus für das elektrische Faltauto aus Spanien steuert Axeon bei. Die Prototypen verfügen über gleich zwei Batterien – eine wird in der vorderen und eine in der hinteren Hälfte montiert. Gebaut werden soll das E-Auto nur in den EU-Städten, die es auch einsetzen.
greencarcongress.com

Mia-Motor kommt aus Frankreich: Die E-Maschine für die pfiffige Stadt-Stromerin liefert Leroy-Somer, nach eigenen Angaben Weltmarktführer bei Antriebssystemen und Wechselstrommotoren. Dank einer neuen Technologie sollen die französischen Motoren 10 bis 15 Prozent leichter sein.
atzonline.de

Raleigh entwickelt Ersatzakku für E-Bikes: Die Batterie mit 24 Amperestunden soll 200 km zusätzliche Reichweite liefern und ist für das 26 V-Antriebssystem von Panasonic gedacht.
cleanthinking.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Mittwoch war unser Rückspiegel über den Segway für Arme. Beim „Personal Rover“ sieht die Fortbewegung aus wie eine Mischung aus Skateboard-Fahren und Nordic Walking.
gizmodo.de

– Zitate des Tages –

„Wir haben den Volt nicht gebaut, damit er zum politischen Prügelknaben wird.“

Dan Akerson gibt den Republikanern Kontra. Die 800 km von Detroit zur Anhörung in Washington ist der GM-Chef gleich mit einem Volt gefahren.
„Handelsblatt“ vom 26.01.2012, Seite 21

„Wir sind sicher, dass die Welt elektrisch wird.“

Bernd Bohr, der Auto-Frontmann von Bosch, glaubt weiter fest an den Durchbruch der E-Mobilität.
„Financial Times Deutschland“ vom 26.01.2012, Seite 4

– Flotten + Vertrieb –

Karma-Start in Europa ungewiss: Wie „Auto Motor und Sport“ unter Berufung auf Europa-Importeur Frey berichtet, fehlt dem Fisker Karma noch immer die EU-Typgenehmigung. Eigentlich sollen die Händler vor dem Genfer Autosalon mit Vorführwagen ausgestattet werden. Ob’s klappt, ist völlig offen.
auto-motor-und-sport.de

GM startet neue Volt-Kampagne: Dan AKerson hatte seinen Auftritt vor den Republikanern noch nicht beendet, da hat General Motors bereits eine neue Werbekampagne gestartet, die den Chevy Volt nach der Feuer-Krise wieder mit den Attributen Sicherheit und Amerikanische Innovation belegen soll.
businessweek.com, autonews.com (mit TV-Spot)

Nissan will den Leaf in die Flotten drücken: Das Elektroauto ist ab Februar in Deutschland zu bestellen und spielt bei der Eroberung von Gewerbekunden für Nissan eine nicht unwesentliche Rolle. In Österreich gibt’s zum Leaf über The Mobility House ein Energiepaket inklusive Ladestation dazu.
autohaus.de (Deutschland), auto-medienportal.net (Österreich)

Steiermark fördert E-Autos: Das österreichische Bundesland will 20 Prozent der Ankaufsumme (maximal 5.000 Euro) übernehmen, um mehr E-Fahrzeuge auf die Straßen zu bekommen. Voraussetzung: Der Käufer muss ein herkömmliches Fahrzeug abmelden.
oekonews.at

Bogota testet E-Taxis: Eine elektrische Taxi-Flotte wird in den nächsten Monaten die Hauptstadt Kolumbiens bereichern. Die Fahrzeuge kommen von BYD und Mitsubishi. Realisiert wird das Projekt über die Clinton Climate Initiative und das C40 Electric Vehicle Network.
greencarcongress.com

Nigeria ordert Segway-Klone: Ein Importeur will gleich 126 Einheiten des kompakten E-Mobils mit zusätzlichem dritten Stützrad aus Kaifornien in das afrikanische Land holen.
automotive-business-review.com

– Rückspiegel –

Endlich auch sonntags den Rasen mähen: Was bisher undenkbar schien, könnte mit einem Elektro-Rasenmäher Wirklichkeit werden – zumindest in den USA. Für den Recharge Mower G2 sind zwar fast 2.600 Dollar fällig, aber den Spaß wird sich so mancher mähgeile Amerikaner gerne gönnen.
earthtechling.com

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Referentin/Referenten (m/w/d) (Master) (20200836_9346)

Zum Angebot

Senior HR Business Partner (m/w/d) Geschäftsbereich Elektromobilität

Zum Angebot

Sales Development Manager (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2012/01/26/toyota-bosch-vw-e-up-mindset-osc2ar-fisker-gm/
26.01.2012 08:24