Schlagwort: Fisker

31.07.2020 - 09:35

Fisker plant vier Modelle bis 2025

Fisker hat einen Ausbau seines Angebots an Elektro-Modellen angekündigt. Vier Modelle sind bis zum Jahr 2025 geplant. Der Zeitplan ist ambitioniert, denn die Produktion des Erstlingswerks Ocean soll erst im vierten Quartal 2022 anlaufen.

Weiterlesen
14.07.2020 - 10:33

Fisker plant Börsengang und verhandelt über VWs MEB

Elektroautohersteller Fisker will durch eine Fusion mit der Investmentgesellschaft Spartan Energy Acquisition Corporation an die Börse gehen und verhandelt mit Volkswagen aktuell parallel über die Nutzung des MEB für die Serienversion des E-SUV Fisker Ocean.

Weiterlesen
10.07.2020 - 12:18

Fisker nimmt 50 Millionen Euro ein

Fisker Inc. hat in einer weiteren Finanzierungsrunde 50 Millionen Dollar eingesammelt. Das Geld der „Series C“, welches zur weiteren Entwicklung des Fisker Ocean verwendet werden soll, stammt von Moore Strategic Ventures. Zudem wurde Burkhard Huhnke als neuer CTO bekanntgegeben.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

The Mobility Summer Sale

06.01.2020 - 12:26

Fisker Ocean wird in den USA ab 37.499 Dollar kosten

Fisker hat im Rahmen der CES weitere Details zu seinem Elektro-SUV Ocean veröffentlicht, inklusive des Kaufpreises: Dieser startet in den USA bei 37.499 Dollar, so dass der Fisker Ocean unter Einberechnung der landesweiten Steuergutschrift ab 29.999 Dollar erhältlich sein wird.

Weiterlesen
02.01.2020 - 11:52

Unser Blick voraus – Diese Elektroautos kommen 2020

Der Korken ist aus der Flasche: Mit dem Neujahrstag müssen die Autohersteller keine Elektroautos mehr künstlich zurückhalten – die Zählung für die CO2-Flottengrenzwerte beginnt. Es kommen ergo richtig geile Elektroautos: Schöne und praktische, schnelle und witzige. Wir werfen einen Blick auf die wichtigsten Neuheiten zum Beginn des nächsten Jahrzehnts!

Weiterlesen
27.11.2019 - 14:18

Elektro-SUV Fisker Ocean ab sofort reservierbar

US-Hersteller Fisker nimmt ab sofort Reservierungen für sein Elektro-SUV Fisker Ocean entgegen. Nur eine begrenzte Anzahl der Modelle soll für einen noch nicht publik gemachten Preis verkauft werden. Die Mehrzahl will Fisker ab 379 Dollar (rund 345 Euro) pro Monat verleasen.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

Sie möchten Ihren Fuhrpark auf E-Mobilität umrüsten? Wir beraten Sie gerne und bieten Ihnen als Entscheidungsgrundlage eine umfassende Fuhrpark Analyse an! Jetzt informieren >>

18.03.2019 - 13:34

Fiskers Ausblick auf Elektro-SUV für unter 40.000 Dollar

Fisker gibt einen Ausblick auf sein angekündigtes Elektro-Modell für den Massenmarkt, das unter 40.000 Dollar (netto) kosten soll. Die Markteinführung des Elektroautos mit einer Reichweite von bis zu 300 Meilen (ca. 483 km) ist für die zweite Jahreshälfte 2021 geplant. 

Weiterlesen
23.10.2018 - 10:25

Caterpillar investiert in Fiskers Feststoff-Akkuansatz

Der Elektroauto-Hersteller Fisker vermeldet ein strategisches Investment von Caterpillar in unbekannter Höhe. Die Investition bezieht sich auf die Feststoff-Batterietechnologie von Fisker, die Caterpillar künftig auch in seinen Baumaschinen einsetzen könnte.

Weiterlesen
14.08.2018 - 13:17

Henrik Fisker wird Beirat bei Motec Ventures

Henrik Fisker wird zum Beirat bei Motec Ventures berufen, einer vom deutschen Automobil- und Mobilitätsberatungsunternehmen e&Co. und der österreichischen Risikokapitalgesellschaft Venionaire Capital ins Leben gerufene Innovationsplattform mit Sitz in Berlin.

Weiterlesen
14.05.2018 - 14:52

Fisker setzt im EMotion auf Anhieb auf Festkörper-Akkus

Fisker will seine E-Luxuslimousine EMotion nun doch schon zum Start im Jahr 2020 mit Festkörper-Batterien ausstatten. Das äußerte Henrik Fisker jetzt in einem Interview. Bisher hieß es, der EMotion werde zunächst mit Lithium-Ionen-Zellen von LG Chem starten.

Weiterlesen
02.12.2017 - 10:38

Fisker und Hakim Unique stellen Robo-Shuttle vor

Kleine Shuttle-Fahrzeuge sind derzeit schwer in Mode. Jetzt stellt auch Henrik Fisker ein solches Fahrzeug vor. Natürlich elektrisch. Fisker will das autonom fahrende Shuttle gemeinsam mit der chinesischen Hakim Unique Group entwickeln.

Weiterlesen
21.08.2017 - 11:24

Fisker EMotion debütiert auf der CES 2018

Das Elektro-Luxusauto EMotion von Fisker wird im kommenden Januar auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas seine Messe-Weltpremiere feiern. Für 2020 plant Fisker dann ein deutlich günstigeres Elektro-Modell, für das ein Basispreis von 34.000 Dollar avisiert wird. 

Weiterlesen
24.07.2017 - 14:32

Fisker und Nanotech lassen Graphen-Pläne fallen

Das avisierte Joint Venture Fisker Nanotech von Fisker und Nanotech Energy mit Fokus auf Graphen-basierte Energiespeicher wird es nicht geben. Offizieller Grund ist u.a. der straffe Zeitplan für das Elektro-Modell Fisker Emotion.

Weiterlesen
20.07.2017 - 12:26

Fisker setzt auf Zellen von LG Chem

Vor rund einem Monat hatte Fisker eingeräumt, dass der vielfach angekündigte neuartige Energiespeicher auf Graphen-Basis im E-Luxusauto EMotion zum Marktstart noch nicht verbaut sein wird. Nun gibt es weitere Details. 

Weiterlesen
15.06.2017 - 10:15

Fisker EMotion zunächst ohne Graphen-Speicher

Henrik Fisker hatte bei seinem neuen Elektro-Luxusauto EMotion immer mit einem neuartigen und besonders schnell ladenden Energiespeicher auf Graphen-Basis geworben, doch dieser wird zum Marktstart offenbar noch nicht zur Verfügung stehen. 

Weiterlesen
13.06.2017 - 12:22

Neue Bilder vom Fisker EMotion veröffentlicht

Henrik Fisker zeigt sein Elektro-Luxusauto Fisker EMotion nun mit neuen Fotos in voller Pracht. Der Stromer mit neuartigem Energiespeicher auf Graphen-Basis soll eine Reichweite von bis zu 640 Kilometer bieten und besonders schnell aufgeladen werden können. 

Weiterlesen
25.04.2017 - 12:00

Fisker enthüllt Tesla-Fighter EMotion im August

Bereits Ende 2016 hatte Henrik Fisker mit ersten Bildern sein für dieses Jahr geplantes Elektro-Luxusauto Fisker EMotion angekündigt. Dank neuartiger Energiespeicher auf Graphen-Basis soll dieses stolze 640 Kilometer Reichweite bieten. 

Weiterlesen
13.12.2016 - 17:46

Neues Foto vom Fisker Emotion veröffentlicht

Nach dem Frontdesign gibt Designer und Namensgeber Henrik Fisker nun auch einen Ausblick auf das Heck der E-Limousine frei. Wir finden: Ein wirklich gelungenes Konzept! Fans feiner Formensprache sollten sich den Marktstart Ende 2017 im Kalender markieren.
autocar.co.uk

02.11.2016 - 08:22

Fisker, Future Mobility, Guangzhou Auto, Hyundai, Bentley, Tesla.

Fisker-EMotionFisker zeigt Tesla-Fighter: Henrik Fisker hat Bilder online gestellt, die sein für das kommende Jahr geplantes Elektromodell erstmals in voller Pracht zeigen. Der Premium-Stromer der neuen Firma Fisker Inc. wurde auf den Namen EMotion getauft und soll es dank neuartiger Graphen-basierter und besonders schnell ladefähiger Akkus auf eine Reichweite von stolzen 640 Kilometern bringen. Optisch ist der EMotion zu einer Mischung aus Tesla Model 3 und Fisker Karma geraten.
ecomento.tv, futurezone.at, insideevs.com

Future Mobility geht in die Offensive: Das zu Harmony Futeng gehörende chinesische E-Auto-Startup Future Mobility investiert umgerechnet rund 1,8 Mrd Euro in ein Werk in der Provinz Jiangxi, in dem jährlich 300.000 E-Fahrzeuge und auch Batterien produziert werden sollen. Ein konkreter Zeitplan wird aber bislang noch nicht genannt. Hinter dem von Carsten Breitfeld, dem ehemaligen Entwicklungsleiter des BMW i8, geleiteten Startup stecken mit Tencent und Foxconn finanzstarke Geldgeber.
scmp.com

GAC investiert in Elektro-Zukunft: Guangzhou Auto will über Aktienverkäufe weitere rund 2 Mrd Euro einnehmen, um diese dann in den Ausbau seines Geschäfts mit Elektro- und Hybridautos zu investieren. Konkret soll das Geld in die Forschung und Entwicklung, in neue Modelle und in einen Ausbau der Produktionskapazitäten des Autoherstellers aus China fließen.
reuters.com

— Stellenanzeige —
PrintSAENA sucht ProjektmitarbeiterIn Effiziente Mobilität / Intelligente Verkehrssysteme: Die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n ProjektmitarbeiterIn zur Begleitung von Projektaktivitäten im Bereich Intelligente Verkehrssysteme. Ein Schwerpunkt ist die Organisation einer internationalen Fachtagung zum vernetzten und autonomen Fahren.
Alle Informationen finden hier hier >>

Erste Elektro-Ioniqs auf dem Weg zu Kunden: Hyundai startet in diesen Tagen die Auslieferungen des Ioniq Elektro in Deutschland. Die E-Version des bereits mit Hybridantrieb erhältlichen Koreaners startet unter Einberechung der Kaufprämie bei 29.300 Euro. Ein Plug-in-Hybrid folgt im Sommer 2017.
auto-presse.de

Bentley-Erlkönig: Auf dem Nürburgring wurden zwei Prototypen des nächsten Bentley Continental abgelichtet. Die neue Generation wird wie berichtet auch einen Plug-in-Hybrid erhalten.
carscoops.com

Verschärfter Look für Teslas Model X: Unplugged Performance stellt derzeit auf der SEMA Show ein Tuningkit für das Tesla Model X vor. Der US-Tuner hatte zuvor auch schon das Model S aufgemotzt.
ecomento.tv, carscoops.com

26.10.2016 - 07:48

Audi, Fisker, BYD, Renault, Kristronics, Volkswagen.

Plug-in-Upgrade für nächsten A3: Audi lässt 2018 die dann schon vierte Generation seines kompakten A3 auf die Straßen rollen, geplant ist auch wieder ein teilelektrischer Antrieb. Die Plug-in-Variante wird aber offenbar zum „e-quattro“ weiterentwickelt: Der E-Antrieb bringt dann seine Kraft auf die Hinterachse und macht den Ingolstädter so zum Allradler.
autobild.de

Neues Teaser-Foto zum Fisker: Nur kurz vor der offiziellen Präsentation noch diese Woche hat Henrik Fisker nun ein weiteres Bild seines neuen Modells veröffentlicht, diesmal mit Blick auf die Front. Anhand der beiden Fotos lässt sich bereits erahnen, dass auch das kommende Modell ein echter Fisker wird.
carscoops.com, autoblog.com

BYD-Fabrik baut bald E-Trucks: Der Konzern tritt in die zweite Erweiterungsphase für sein Fahrzeugwerk nahe LA ein, um dort bald auch erste E-Trucks zu bauen. Der aktuelle Ausbau soll 2017 beendet sein, ein dritter soll noch folgen und die Belegschaft letzendlich verdreifachen. Neben E-Bussen sollen ab dem kommendem Jahr dann auch kleine und große E-LKW vom Band rollen.
insideevs.com

— Textanzeige —
e-mobilBW-WerkstattgespraechWerkstattgespräch „Die Vision von der Brennstoffzelle“ – 24. November 2016: Brennstoffzellenfahrzeuge sind alltagstauglich – aber sind sie auch schon serienreif? Sind Vertrieb und Werkstätten vorbereitet? Funktionieren die Wasserstofftankstellen zuverlässig? Wie geht der Ausbau der Infrastruktur voran? Kurzum: Wird die Brennstoffzelle auf der Straße Wirklichkeit oder bleibt sie eine Vision? Antworten gibt es beim e-mobil BW Werkstattgespräch. Diesmal mit Daimler, Linde, Netze BW, SSB, thinkstep und Wenger Engineering. Jetzt anmelden: e-mobilbw.de

Bestellstart für Zoe mit großem Akku: Renault-Kunden in Deutschland können den kleinen E-Franzosen mit der neuen „Z.E. 40-Batterie“ nun zu Preisen ab 24.900 Euro zzgl. Speichermiete vorbestellen. Ansonsten lässt sich die Batterie nun auch direkt kaufen, ein Novum bei Renault.
auto-reporter.net

Übernahme bei E-Autozulieferern: Die Kristronics GmbH gehört ab 1. Januar 2017 zur Marquardt-Gruppe, wird aber weiterhin unter eigenem Namen agieren. Mit der Übernahme des Spezialisten für elektronische und mechatronische Bauteile will Marquardt seine Position bei der Elektromobilität stärken.
radmarkt.de, finanzen.net

Debüt für VW-Nachhaltigkeitsgremium: Das Gremium soll künftig mit eigenen Projekten die globale CO2-Belastung, neue Regulierungen und den Wandel des Konzerns begleiten. Nun ist der Startschuss gefallen und VW stellt für die nächsten beiden Jahre 20 Mio Euro Projektkapital bereit.
pressemeldungen.com

18.10.2016 - 07:31

Apple, Fisker, Toyota, Fraunhofer UMSICHT.

Interne Deadline für Apple-Car: Es läuft weiterhin nicht rund bei den Auto-Plänen von Apple. Offenbar macht die Konzernleitung beim Projekt „Titan“ nun Druck und stellt zugleich die Entwicklung eines gänzlich eigenen selbstfahrenden E-Autos erstmal hintenan. Bis Ende 2017 soll ein umstrukturiertes Team ein funktionierendes autonomes Fahrsystem vorlegen, berichtet Bloomberg. Erst dann werde entschieden, ob man dieses in ein eigenes oder ein E-Modell eines Partners integriere.
bloomberg.com

Setzt Fisker auf Supercaps? Kommendes Jahr will die amerikanisch-chinesische Firma ihr Comeback feiern (wir berichteten) und mit einem Premium-Modell samt 650 km E-Reichweite gleich ein Zeichen setzen. Statt Li-Ion-Akkus will Fisker dafür anscheinend Graphen-basierte Superkondensatoren einsetzen, die nur dank einer eigenen Technologie zu sehr geringen Kosten produziert werden können.
businessinsider.de

innogy

Hybrid-Toyota siegt im WEC-Heimrennen: Nach einer fast zweijährigen Flaute konnte der Werksbolide TS050 Hybrid endlich wieder einmal die starke deutsche Konkurrenz von Audi und Porsche in einem WEC-Langstreckenrennen besiegen. Mit nur 1,4 Sekunden Vorsprung holte die Fahrerpaarung Sarrazin/Conway/Kobajashi den Sieg im Heimrennen in Fuji knapp vor Audi.
auto-motor-und-sport.de, motorsport-total.com

Neues „Leit“-Material für Akkus & Co: Das Fraunhofer UMSICHT hat neuartige und hochleitfähige Werkstoffe auf Kunststoffbasis entwickelt. Sie bestehen aus einer Mischung aus Grafit, Ruß sowie Thermoplasten. Die besondere elektrische Leitfähigkeit prädestiniert sie u.a. für den Einsatz in Elektroden für Brennstoffzellen oder Redox-Flow-Batterien.
automobil-industrie.vogel.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/07/31/fisker-plant-vier-modelle-bis-2025/
31.07.2020 09:37