Schlagwort: Fisker

25.04.2017 - 12:58

Fisker enthüllt Tesla-Fighter EMotion im August

Bereits Ende 2016 hatte Henrik Fisker mit ersten Bildern sein für dieses Jahr geplantes Elektro-Luxusauto Fisker EMotion angekündigt. Dank neuartiger Energiespeicher auf Graphen-Basis soll dieses stolze 640 Kilometer Reichweite bieten. 

Weiterlesen
13.12.2016 - 17:33

Neues Foto vom Fisker Emotion veröffentlicht

Nach dem Frontdesign gibt Designer und Namensgeber Henrik Fisker nun auch einen Ausblick auf das Heck der E-Limousine frei. Wir finden: Ein wirklich gelungenes Konzept! Fans feiner Formensprache sollten sich den Marktstart Ende 2017 im Kalender markieren.
autocar.co.uk




02.11.2016 - 08:04

Fisker, Future Mobility, Guangzhou Auto, Hyundai, Bentley, Tesla.

Fisker-EMotionFisker zeigt Tesla-Fighter: Henrik Fisker hat Bilder online gestellt, die sein für das kommende Jahr geplantes Elektromodell erstmals in voller Pracht zeigen. Der Premium-Stromer der neuen Firma Fisker Inc. wurde auf den Namen EMotion getauft und soll es dank neuartiger Graphen-basierter und besonders schnell ladefähiger Akkus auf eine Reichweite von stolzen 640 Kilometern bringen. Optisch ist der EMotion zu einer Mischung aus Tesla Model 3 und Fisker Karma geraten.
ecomento.tv, futurezone.at, insideevs.com

Future Mobility geht in die Offensive: Das zu Harmony Futeng gehörende chinesische E-Auto-Startup Future Mobility investiert umgerechnet rund 1,8 Mrd Euro in ein Werk in der Provinz Jiangxi, in dem jährlich 300.000 E-Fahrzeuge und auch Batterien produziert werden sollen. Ein konkreter Zeitplan wird aber bislang noch nicht genannt. Hinter dem von Carsten Breitfeld, dem ehemaligen Entwicklungsleiter des BMW i8, geleiteten Startup stecken mit Tencent und Foxconn finanzstarke Geldgeber.
scmp.com

GAC investiert in Elektro-Zukunft: Guangzhou Auto will über Aktienverkäufe weitere rund 2 Mrd Euro einnehmen, um diese dann in den Ausbau seines Geschäfts mit Elektro- und Hybridautos zu investieren. Konkret soll das Geld in die Forschung und Entwicklung, in neue Modelle und in einen Ausbau der Produktionskapazitäten des Autoherstellers aus China fließen.
reuters.com

— Stellenanzeige —
PrintSAENA sucht ProjektmitarbeiterIn Effiziente Mobilität / Intelligente Verkehrssysteme: Die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n ProjektmitarbeiterIn zur Begleitung von Projektaktivitäten im Bereich Intelligente Verkehrssysteme. Ein Schwerpunkt ist die Organisation einer internationalen Fachtagung zum vernetzten und autonomen Fahren.
Alle Informationen finden hier hier >>

Erste Elektro-Ioniqs auf dem Weg zu Kunden: Hyundai startet in diesen Tagen die Auslieferungen des Ioniq Elektro in Deutschland. Die E-Version des bereits mit Hybridantrieb erhältlichen Koreaners startet unter Einberechung der Kaufprämie bei 29.300 Euro. Ein Plug-in-Hybrid folgt im Sommer 2017.
auto-presse.de

Bentley-Erlkönig: Auf dem Nürburgring wurden zwei Prototypen des nächsten Bentley Continental abgelichtet. Die neue Generation wird wie berichtet auch einen Plug-in-Hybrid erhalten.
carscoops.com

Verschärfter Look für Teslas Model X: Unplugged Performance stellt derzeit auf der SEMA Show ein Tuningkit für das Tesla Model X vor. Der US-Tuner hatte zuvor auch schon das Model S aufgemotzt.
ecomento.tv, carscoops.com

26.10.2016 - 07:33

Audi, Fisker, BYD, Renault, Kristronics, Volkswagen.

Plug-in-Upgrade für nächsten A3: Audi lässt 2018 die dann schon vierte Generation seines kompakten A3 auf die Straßen rollen, geplant ist auch wieder ein teilelektrischer Antrieb. Die Plug-in-Variante wird aber offenbar zum „e-quattro“ weiterentwickelt: Der E-Antrieb bringt dann seine Kraft auf die Hinterachse und macht den Ingolstädter so zum Allradler.
autobild.de

Neues Teaser-Foto zum Fisker: Nur kurz vor der offiziellen Präsentation noch diese Woche hat Henrik Fisker nun ein weiteres Bild seines neuen Modells veröffentlicht, diesmal mit Blick auf die Front. Anhand der beiden Fotos lässt sich bereits erahnen, dass auch das kommende Modell ein echter Fisker wird.
carscoops.com, autoblog.com

BYD-Fabrik baut bald E-Trucks: Der Konzern tritt in die zweite Erweiterungsphase für sein Fahrzeugwerk nahe LA ein, um dort bald auch erste E-Trucks zu bauen. Der aktuelle Ausbau soll 2017 beendet sein, ein dritter soll noch folgen und die Belegschaft letzendlich verdreifachen. Neben E-Bussen sollen ab dem kommendem Jahr dann auch kleine und große E-LKW vom Band rollen.
insideevs.com

— Textanzeige —
e-mobilBW-WerkstattgespraechWerkstattgespräch „Die Vision von der Brennstoffzelle“ – 24. November 2016: Brennstoffzellenfahrzeuge sind alltagstauglich – aber sind sie auch schon serienreif? Sind Vertrieb und Werkstätten vorbereitet? Funktionieren die Wasserstofftankstellen zuverlässig? Wie geht der Ausbau der Infrastruktur voran? Kurzum: Wird die Brennstoffzelle auf der Straße Wirklichkeit oder bleibt sie eine Vision? Antworten gibt es beim e-mobil BW Werkstattgespräch. Diesmal mit Daimler, Linde, Netze BW, SSB, thinkstep und Wenger Engineering. Jetzt anmelden: e-mobilbw.de

Bestellstart für Zoe mit großem Akku: Renault-Kunden in Deutschland können den kleinen E-Franzosen mit der neuen „Z.E. 40-Batterie“ nun zu Preisen ab 24.900 Euro zzgl. Speichermiete vorbestellen. Ansonsten lässt sich die Batterie nun auch direkt kaufen, ein Novum bei Renault.
auto-reporter.net

Übernahme bei E-Autozulieferern: Die Kristronics GmbH gehört ab 1. Januar 2017 zur Marquardt-Gruppe, wird aber weiterhin unter eigenem Namen agieren. Mit der Übernahme des Spezialisten für elektronische und mechatronische Bauteile will Marquardt seine Position bei der Elektromobilität stärken.
radmarkt.de, finanzen.net

Debüt für VW-Nachhaltigkeitsgremium: Das Gremium soll künftig mit eigenen Projekten die globale CO2-Belastung, neue Regulierungen und den Wandel des Konzerns begleiten. Nun ist der Startschuss gefallen und VW stellt für die nächsten beiden Jahre 20 Mio Euro Projektkapital bereit.
pressemeldungen.com

18.10.2016 - 07:24

Apple, Fisker, Toyota, Fraunhofer UMSICHT.

Interne Deadline für Apple-Car: Es läuft weiterhin nicht rund bei den Auto-Plänen von Apple. Offenbar macht die Konzernleitung beim Projekt „Titan“ nun Druck und stellt zugleich die Entwicklung eines gänzlich eigenen selbstfahrenden E-Autos erstmal hintenan. Bis Ende 2017 soll ein umstrukturiertes Team ein funktionierendes autonomes Fahrsystem vorlegen, berichtet Bloomberg. Erst dann werde entschieden, ob man dieses in ein eigenes oder ein E-Modell eines Partners integriere.
bloomberg.com

Setzt Fisker auf Supercaps? Kommendes Jahr will die amerikanisch-chinesische Firma ihr Comeback feiern (wir berichteten) und mit einem Premium-Modell samt 650 km E-Reichweite gleich ein Zeichen setzen. Statt Li-Ion-Akkus will Fisker dafür anscheinend Graphen-basierte Superkondensatoren einsetzen, die nur dank einer eigenen Technologie zu sehr geringen Kosten produziert werden können.
businessinsider.de

innogy

Hybrid-Toyota siegt im WEC-Heimrennen: Nach einer fast zweijährigen Flaute konnte der Werksbolide TS050 Hybrid endlich wieder einmal die starke deutsche Konkurrenz von Audi und Porsche in einem WEC-Langstreckenrennen besiegen. Mit nur 1,4 Sekunden Vorsprung holte die Fahrerpaarung Sarrazin/Conway/Kobajashi den Sieg im Heimrennen in Fuji knapp vor Audi.
auto-motor-und-sport.de, motorsport-total.com

Neues „Leit“-Material für Akkus & Co: Das Fraunhofer UMSICHT hat neuartige und hochleitfähige Werkstoffe auf Kunststoffbasis entwickelt. Sie bestehen aus einer Mischung aus Grafit, Ruß sowie Thermoplasten. Die besondere elektrische Leitfähigkeit prädestiniert sie u.a. für den Einsatz in Elektroden für Brennstoffzellen oder Redox-Flow-Batterien.
automobil-industrie.vogel.de




06.10.2016 - 07:47

Opel, Fisker.

Lese-/Video-Tipp: Opel hat mit dem Ampera-e vor dessen Messepremiere auf der Fahrt von London nach Paris nach eigenen Angaben 417 Kilometer ohne Ladestopp zurückgelegt – und hätte sogar noch weitere 80 Kilometer fahren können. Im Opel-Blog gibt’s einen kurzen Bericht und ein Video zur Tour.
opel-blog.com

Klick-Tipp: Gestern haben wir über die Ankündigung von Henrik Fisker berichtet, nächstes Jahr einen Premium-Stromer mit neuer Akku-Technologie und über 650 km Reichweite zu präsentieren. Auf seinem Twitter-Account zeigt der Auto-Designer nun eine erste Skizze des Tesla-Konkurrenten in spe.
twitter.com

05.10.2016 - 07:57

Fisker, Geely, Daimler, Rumänien, Audi, Ubitricity.

Henrik Fisker steht wieder unter Strom: Der Automobil-Designer wagt nach der Pleite mit dem Fisker Karma einen neuen Anlauf, diesmal mit seiner neuen Firma Fisker Inc. und endlich rein elektrisch: In der zweiten Jahreshälfte 2017 will Fisker einen Premium-Stromer präsentieren, der es dank neuer Akku-Technologie auf über 650 km Reichweite bringen soll. Danach werde ein erschwinglicheres E-Modell für unter 40.000 Dollar folgen, das ebenfalls mehr Reichweite als die Wettbewerber bieten soll.
bloomberg.com

Geely-Marke für Hybridmodelle? Der chinesische Fahrzeug-Hersteller Geely plant eine neue Marke für „erschwingliche Premium-Modelle“ mit Hybrid- und Plug-in-Hybridantrieben für die USA und Europa, berichtet „Forbes“. Die offizielle Vorstellung der Marke werde schon in den nächsten Wochen erfolgen.
forbes.com

Erweiterte Stromer-Partnerschaft? Daimler und Renault-Nissan könnten ihre Kooperation im Bereich der Elektroautos über den E-Smart hinaus erweitern, ließ Daimler-Chef Dieter Zetsche laut Reuters im Rahmen des Pariser Autosalons durchblicken. Entschieden sei zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nichts.
reuters.com

— Textanzeige —
BINDER_Modul-TestschrankAlterungs- und Performancetests von Energiespeichern: Sie testen Zellen- oder Module von Energiespeichern? Bietet Ihr Testschrank dazu die notwendigen Schutzvorrichtungen? Für diese spezifische Anwendung liefert der BINDER Zell- und Modultestschrank unterstützende Schutzmaßnahmen, wie eine Überdruckklappe oder zusätzliche Türsicherung. Mehr über diese und weitere Lösungen erfahren Sie hier: go2binder.com/de-BINDER-INDIVIDUAL

Rumänische E-Autos für kleines Geld: Ein belgischer Investor will ab dem Frühjahr 2017 in Rumänien kleine Elektroautos bauen, die für rund 5.000 Euro verkauft werden sollen. Ein erster Prototyp wurde jetzt präsentiert. Es handelt sich dabei um ein dreirädriges E-Auto für zwei Personen, das dank Kohlefaser-Karosserie nur 150 Kilo wiegt und eine Reichweite von immerhin 100 Kilometern bieten soll.
digi24.ro (auf Rumänisch mit Video) via romania-insider.com

Audi eröffnet Werk in Mexiko: Die Ingolstädter haben ihr neues Werk für die Produktion des Q5 in Mexiko eröffnet. Dort soll auch eine Plug-in-Hybrid-Version des neuen SUVs vom Band laufen. Eine rein elektrische Variante ist entgegen früherer Gerüchte offenbar zunächst nicht geplant.
automobilwoche.de, reuters.com

Prominente Verstärkung für Ubitricity: Peter Siegert, bisher das elektromobile Gesicht von Mitsubishi in Deutschland, leitet seit gestern den Vertrieb des Berliner Ladeinfrastruktur-Dienstleisters.
autoflotte.de

27.04.2016 - 07:56

Kaufprämie, Tesla, Qoros, LDV, Ford, Audi, Fisker.

Einigung auf Kaufprämie: Bis kurz vor Mitternacht saßen Regierung und Autobranche im Kanzleramt beisammen – und haben sich laut Deutschlandfunk auf die Kaufprämie für Elektroautos geeinigt. Allerdings gibt es demnach nur 4.000 Euro für reine Elektroautos. Für Plug-in-Hybride winken dagegen wie erwartet 3.000 Euro. Womöglich beginnt die Förderperiode sogar schon im Mai. Laufen könnte das Programm über den Energie- und Klimafonds. Die Gesamtförderung in Höhe von 1,2 Milliarden Euro wird zu gleichen Teilen von Staat und Auto-Industrie getragen. Die Minister für Finanzen, Verkehr und Wirtschaft wollen gegen 11 Uhr weitere Details zur Förderung bekannt geben. Das Thema schlug gestern medial große Wellen. Wir haben ein paar interessante Berichte in den Links verarbeitet.
deutschlandfunk.de, zdf.de (Heute Journal), zeit.de (Kritik), ndr.de (Kommentar pro Prämie)

Kommt bald das Model S P100D? Schon etwas länger rumoren Gerüchte, wonach Tesla bald ein noch größeres Akkupaket mit 100 kWh anbieten wird (wir berichteten). Nun haben die Kalifornier ein Bild der E-Limousine vor einer Wand mit dem bekannten Emoji „hundred points symbol“ veröffentlicht. Anscheinend steht der Marktstart des neuen „Reichweitenkönigs“ kurz bevor.
teslamag.de, electrek.co

E-Studien von Qoros: Gleich zwei rein Batterie-elektrische Konzeptautos zeigt der Hersteller auf der Auto China in Peking, den Qoros 3 Q-Lectric und den 5 Q-Lectric. Ersterer soll genug Speicher-Kapazität für 350 km Reichweite haben und bis zu 162 km/h schnell werden. Noch 2016 startet das erste E-Modell von Qoros in die Serie.
autobild.de (letzter Absatz)

— Textanzeige —
e-mobil BW_Banner BaWüe-mobil BW Thementag „Industrialisierung der Elektromobilität“ | 28. April 2016: Erfahren Sie mehr über aktuelle Forschungsprojekte und Ergebnisse des Spitzenclusters Elektromobilität Süd-West sowie die neusten Trends zum automatisierten und vernetzten Fahren. Besuchen Sie den e-mobil BW Thementag auf der Hannover Messe beim MobiliTec Forum am 28. April ab 11:00 Uhr in Halle 27 / Stand E74. Top-Referenten mit Vorträgen von der Batterietechnologie zur Wasserstoffmobilität erwarten Sie. www.e-mobilbw.de (PDF)

E-Transporter von SAIC-Tochter: Der insbesondere auf dem britischen Markt aktive Hersteller LDV hat einen großen Elektro-Transporter namens EV80 auf einer Nutzfahrzeugmesse vorgestellt. Aufgrund eines 75 kWh großen Akkus fällt die Zuladung mit bis zu 1.250 Kilo jedoch vergleichsweise gering aus.
autoexpress.co.uk

Hybride von Ford & Audi für China: Ford baut sein elektrifiziertes Portfolio für den Riesenmarkt aus. Noch in 2016 rollt der Mondeo Hybrid vor, im kommenden Jahr folgt dann der kompakte C-Max Energi als Plug-in-Hybrid. Den gleichen Zeitplan hat Audi für zwei Plug-in-Modelle: Der verlängerte A6L e-tron wird ab Ende des Jahres angeboten, 2017 folgt dann der SUV-Tross Q7 e-tron.
autonews.com, chinadaily.com.cn

Fisker heißt jetzt Karma Automotive: Die mit chinesischen Millionen wieder zum Leben erweckte Autoschmiede will mit dem neuen Namen im Sommer an den Markt gehen. Das neuaufgelegte Modell wird dann ebenfalls umbenannt, in Revero (lat. für „Wahrheit“). Mit Antriebs- und Ladetechnik von BMW (wir berichteten) will Karma dann seinen unvollendeten Siegeszug fortsetzen.
wsj.com, autoblog.com

02.10.2015 - 08:59

Fisker heißt jetzt Karma.

Fisker benennt sich jetzt in Karma Automotive um und präsentiert sein neues Logo sowie eine aufgemöbelte Website. Offenbar will der neue Besitzer Wanxiang Namensstreitigkeiten mit Henrik Fisker aus dem Weg gehen. Stellt sich nur eine Frage: Wird die Neuauflage des Fisker Karma, die Mitte 2016 in Produktion gehen soll, dann etwa Karma Karma heißen?
insideevs.com, autoblog.com, karmaautomotive.com (neue Website)

14.08.2015 - 08:13

Tesla, Volkswagen, Fisker, Toyota, Bultaco.

Tesla plant Kapitalerhöhung: Der kalifornische Elektroauto-Pionier kündigt an, 2,1 Mio neue Aktien im Wert von etwa 500 Mio Dollar auszugeben, um unter anderem die hohen Ausgaben für die Gigafactory und das Model 3 zu finanzieren. Firmenchef Elon Musk will im Zuge des Angebotes seine Beteiligung an Tesla mit dem Kauf weiterer Anteilsscheine im Wert von 20 Mio Dollar aufstocken.
handelsblatt.com, bloomberg.com

VW-News: Volkswagen plant auch eine Coupé-Version des neuen Tiguan, die ebenfalls als Plug-in-Hybrid kommen soll. Das will zumindest das Portal „Autocar“ erfahren haben. Die „WirtschaftsWoche“ berichtet derweil, dass VW-Markenchef Herbert Diess den für April 2017 angesetzten Verkaufsstart des ebenfalls auch als Teilzeitstromer geplanten neuen Phaeton verschiebt. Dieser müsse noch einmal kräftig überarbeitet werden, um im Wettbewerb u.a. mit dem neuen 7er BMW bestehen zu können.
autocar.co.uk (Tiguan), wiwo.de (Phaeton)

Fisker-KarmaFisker-Neustart nimmt Konturen an: Fisker hat jetzt eine Produktionsstätte für den Bau des neuen Karma im südkalifornischen Moreno Valley angemietet. 150 Jobs sollen hier entstehen, die Produktion könnte zur Mitte des kommenden Jahres anlaufen.
auto-motor-und-sport.de, latimes.com

Prius-Update: Wer nicht bis zu der für die IAA im September geplanten Enthüllung der vierten Generation des Toyota Prius warten möchte, bekommt dank neuer Erlkönig-Bilder frische Eindrücke von der Neuauflage des Hybrid-Pioniers – und erstmals auch einen kurzen Blick in den neuen Innenraum.
autoblog.com, greencarreports.com

Bultaco-Vertriebspläne: Der wiederbelebte Motorrad-Hersteller, der kürzlich sein Elektro-Bike Brinco präsentiert hatte, will dieses ab September in Spanien verkaufen. Auch in Frankreich und England soll es noch in diesem Jahr losgehen – mit Electrik Bike bzw. Urban Moto als Vertriebspartnern.
bikeundbusiness.de

18.06.2015 - 08:01

Bolloré & PSA, Audi, Fisker, Lifan & Alibaba, Mercedes, Nissan.

PSA baut Elektro-Cabrio: Bolloré verkündet nach seiner Kooperation mit Renault nun auch eine Zusammenarbeit mit Peugeot-Citroën. PSA wird ab September in Rennes jährlich bis zu 3.500 Einheiten des Bolloré Bluesummer bauen. Das Elektro-Cabrio soll für unter 20.000 Euro angeboten und über Citroën-Händler verkauft werden. Bolloré und PSA planen zudem gemeinsame Carsharing-Aktivitäten.
auto-motor-und-sport.de, europe.autonews.com, reuters.com

Neuer Audi Q3 kommt mit Stecker: Die zweite Generation des Audi Q3 wird laut einem aktuellen Bericht von „Auto Bild“ im Frühjahr 2018 auf den Markt kommen. Eingeplant ist demnach auch ein Plug-in-Hybrid, der sich an der nächsten Entwicklungsstufe des A3 e-tron orientieren soll.
autobild.de

Karma-Nachfolger aus Kalifornien: Lange wurde gerätselt, wo die Neuauflage des Fisker Karma gebaut wird – nun steht’s fest: Der Plug-in-Hybrid soll im kalifornischen Moreno Valley vom Band laufen. 150 Vollzeit-Jobs sollen zum Produktionsstart geschaffen werden. Wann genau es losgeht – unklar.
washingtontimes.com, pe.com, businesspress24.com

BMW_Medium Reactangle

Alibaba vertreibt Lifan-Stromer: Der chinesische Hersteller Lifan Auto, der wie berichtet 20 Elektro-Modelle mit Wechsel-Akkus auf den Markt bringen will, hat eine strategische Vertriebspartnerschaft mit dem Onlinehändler Alibaba geschlossen. Lifan wird auch einen elektrischen Kleinwagen exklusiv für den Verkauf über die Online-Plattform von Alibaba bauen.
just-auto.com

E-Antrieb ohne Aufpreis: Mercedes bietet seinen S550 Plug-in ab diesem Monat auch in Kalifornien an, andere US-Bundesstaaten sollen folgen. Bemerkenswert: Mit einem Basispreis von 95.325 Dollar kostet die S-Klasse mit Stecker genauso viel wie der S550 ohne elektrisches Alibi.
greencarreports.com, carsdirect.com, mbusa.com

Elektro-Camper im Test: „Auto Bild“ überprüfte die Tourentauglichkeit des Hillside Leisure Calbury E, eines elektrischen Camper-Vans auf Basis des Nissan e-NV200. Für die rund 15.000 Euro Aufpreis erhält man demnach einen „Avantgarde-Camper, bei dem Entschleunigung serienmäßig“ eingebaut ist.
autobild.de

09.04.2015 - 07:10

Tesla, Citroën, Millionenziel, E-Bulli, Holland, BYD, Fisker.

Neue Model-S-Basis: Tesla streicht die bisherige Einstiegsversion mit 60-kWh-Akku aus dem Programm und bringt stattdessen das Model S 70D auf den Markt. Das ist mit 75.800 Euro zwar 7.800 Euro teurer als das bisherige Basismodell, kommt dafür aber mit Allradantrieb und mehr Power (234 kW), einem 70-kWh-Akku für bis zu 442 km Reichweite und erweiterter Serienausstattung (u.a. mit dem bisher aufpreispflichtigen Supercharger-Anschluss). Ausgeliefert wird das 70er ab Juni.
autobild.de, auto-motor-und-sport.de, welt.de

Citroën-Konzept mit Stecker: Die gebeutelten Franzosen präsentieren eine neue Studie namens Aircross Concept – Premiere wird auf der Shanghai Autoshow gefeiert. Das SUV-Konzept kommt optisch wie ein großer Bruder des Citroën Cactus daher und zeigt sich antriebsseitig mit einem Plug-in-Hybrid aus 1,6-Liter-Benziner mit 218 PS und Elektromotor mit 70 kW.
auto-motor-und-sport.de, autozeitung.de

– Textanzeige –
SiemensElectromobility powered by Siemens – Siemens präsentiert Lösungen für den Antriebsstrang von Hybrid- und Elektrofahrzeugen auf der Hannover Messe 2015 von 13. bis 17. April im Rahmen der Automation & IT Tour. Folgen Sie dem roten Teppich und finden Sie unsere Ausstellung im Eingangsbereich Süd. Besuchen Sie Siemens auch in Halle 9. www.siemens.de/hannovermesse

Millionenziel muss bleiben: Die Bundesregierung reagiert auf die angebliche Abkehr vom Millionenziel mit einem geschmeidigen Dementi. Laut einer Sprecherin des Wirtschaftsministeriums hält die Regierung weiterhin an ihrer Zielsetzung fest, bis 2020 eine Million E-Autos auf die Straße zu bringen. Hierfür seien aber „noch viele weitere Schritte erforderlich“. Die Provokation der Grünen hat gewirkt.
zeit.de, sueddeutsche.de

Update zum Strom-Bulli: „Auto Bild“ nennt neue Details zur geplanten rein elektrischen Neuauflage des Bulli. VW will den Elektro-Bulli demnach 2018 mit 85-kW-Antrieb aus dem e-Golf auf den Markt bringen und rechnet bis dahin dank besserer Akkus mit einer Reichweite von 400 Kilometern.
autobild.de

„Subventionsexport“ aus Holland? Laut einem Medienbericht wurden 2014 knapp 1.000 E-Autos, deren Besitzer von staatlichen Subventionen profitiert hatten, aus den Niederlanden ins Ausland exportiert, vor allem nach Norwegen. Rund die Hälfte der exportierten E-Autos war jünger als ein Jahr.
dutchnews.nl

Neue Plug-in-Modelle im Bilde: BYD zeigt erste Bilder seiner neuen SUVs Yuan und Song, die beide als Plug-in-Hybride angeboten werden sollen (wir berichteten). Derweil macht Wanxiang mit einem ersten Teaser etwas Appetit auf den lange erwarteten Nachfolger des Fisker Karma, der wohl unter dem Label Elux kommen wird. Konkretere Infos zum neuen Karma sind bis dato leider noch Mangelware.
carnewschina.com (BYD), greencarreports.com (Fisker/Elux)

– Textanzeige –
EBG-Compleo-LogoEBG compleo lädt zur Hannover Messe ein: Halle 27, Stand E40. Erleben Sie die Ladestation für die zukünftige, öffentliche Ladeinfrastruktur in Berlin: HIGHLINE BM. Und die Enthüllung der ersten DC-Ladestation aus NRW CITO BM2 500 von EBG compleo. Ihre kostenlose Eintrittskarte erhalten Sie hier.

24.02.2015 - 08:32

Renault, Audi, BMW, Toyota, Volvo, Fisker, Elux.

Renault-Kangoo-ZE-PickUpE-Kangoo als Pick-Up: Renault bietet über den französischen Umrüster Kolle jetzt eine Pick-Up-Variante seines Kangoo Z.E. an. Sie kombiniert drei Sitze vorne mit einer offenen Ladefläche und bietet eine maximale Nutzlast von 650 Kilo. Der E-Antrieb wird unverändert übernommen.
insideevs.com, kolle.fr, avere-france.org

Hybrid-Doppel für Audi A4? Ein spanisches Autoportal rühmt sich damit, bereits das Antriebsportfolio für den neuen Audi A4 zu kennen. Demzufolge soll die Neuauflage in zwei Hybridvarianten angeboten werden – in Kombination mit einem Benziner (2.0 TFSI) und einem Diesel (2.0 TDI).
motor.es via indianautosblog.com

Details zum neuen 3er: „Auto Bild“ liefert einen Ausblick auf den neuen 3er BMW, der zur IAA 2015 vorgestellt werden und 2017 auf den Markt kommen soll. Bei den Hybrid-Versionen will BMW demnach E-Motoren mit 60 und 90 kW anbieten. Die elektrische Reichweite soll je nach Version zwischen 50 und 100 km liegen, geladen werden können soll der Hybrid-3er wahlweise per Stecker oder induktiv.
autobild.de

— Textanzeige —
Aufladen an der Schukosteckdose? Nicht empfehlenswert! Laden Sie sicher und komfortabel schon ab 695 € (inkl. MwSt.) mit der Ladebox Basis und das bis zu 6x schneller als an der Haushaltssteckdose. Rufen Sie uns für eine Beratung kostenlos unter 0800 2 335 335 an. Gerne erstellen wir ein Angebot, auf Wunsch auch mit Installation. www.vattenfall.de/emobility

Toyota zeigt Auris-Facelift: Die Japaner werden ihren Auris frisch renoviert zum Genfer Autosalon schicken. Neben optischen Retuschen außen und einem aufgewerteten Innenraum kommt der neue Auris auch mit überarbeiteten Motoren. Die beliebte Hybridversion bleibt erhalten, Details folgen in Genf.
autobild.de, auto-motor-und-sport.de

Modifizierter Diesel-Hybrid: Volvo kündigt für den Genfer Autosalon mit dem Volvo V60 D5 Twin Engine eine neue Variante des V60 Plug-in an, die allerdings nicht in Deutschland angeboten werden soll. Anlässlich der Einführung legt Volvo eine auf 500 Einheiten limitierte Sonderedition auf.
autosieger.de

Aus Fisker wird Elux: Wie „Reuters“ unter Berufung auf Insider berichtet, will Besitzer Wanxiang die Marke Fisker in Elux umbenennen. Zudem soll der neue Karma nicht wie ursprünglich angekündigt noch in diesem Jahr, sondern erst Mitte 2016 auf den Markt kommen und rund 135.000 Dollar kosten – rund ein Fünftel mehr als das ursprüngliche Fisker-Modell. Wo die Neuauflage des Karma gebaut wird, ist immer noch unklar; Finnland ist laut den Quellen von Reuters jedenfalls aus dem Rennen.
reuters.com

07.11.2014 - 09:04

Tesla, E-Schwalbe, Beijing Auto, VW, Lit Motors, MonoTracer, Fisker.

Tesla dampft Variationen ein: Tesla will die Anzahl der wählbaren Optionen des Model S verringern, um Produktionsverzögerungen zu reduzieren. Dem wird auch das Performance-Modell P85 zum Opfer fallen. Künftig gibt es nur noch das Allrad-Modell P85D. Auch einige Lackfarben werden aussortiert.
slashgear.com, files.shareholder.com (PDF, S.3), seekingalpha.com (Registrierung nötig)

E-Schwalbe-Govecs-EICMAE-Schwalbe in Mailand gelandet: Lange sah es nicht gut aus um die elektrische Wiedergeburt des Kult-Rollers aus der DDR. Nun springt der Elektroroller-Spezialist Govecs der efw GmbH aus Suhl zur Seite und präsentiert auf der EICMA in Mailand die E-Schwalbe. Technische Details sind leider noch rar. Unklar ist auch, ob Govecs ernsthafte Produktionsabsichten hegt.
auto-medienportal.net, shortnews.de

Neuer China-Stromer angekündigt: Beijing Automotive will 2015 mit dem Sehnbao EV sein erstes E-Modell in Serie produzieren. Es wird angeblich mit einem 37,5 kWh-Batteriepack von SK Innovation ausgerüstet. 50 Exemplare rollen nächste Woche beim APEC Meeting in Peking.
koreatimes.co.kr

— Textanzeige —
Gestalten Sie mit uns Ihre e-mobile Zukunft. Das Förderprojekt „InitiativE“ erleichtert Firmen in Berlin, Brandenburg und Baden-Württemberg den Einstieg in einen elektrischen Fuhrpark. Was benötigen Sie dafür? Welche Hürden gibt es? Welche Unterstützung gibt es? Nehmen Sie an der 5-minütigen Online-Umfrage der Berliner Agentur für Elektromobilität teil. Jetzt mitmachen unter www.emo-berlin.de/umfrage

China-Nachschub für VW: FAW-Volkswagen hat mit dem Bau eines neuen Werks im chinesischen Qingdao begonnen. Ab 2017 sollen dort 300.000 Fahrzeuge jährlich vom Band laufen. Medien zufolge könnten dort Audis Q-Modelle für China gebaut werden, für Q5 und Q7 sind Plug-in-Hybride bestätigt.
automobil-produktion.de, volkswagenag.com

Update zum C1: Lit Motors tüftelt immer noch an seinem „unkippbaren“ E-Kabinenroller C1, so dass sich die für Ende 2014 angekündigte Serienproduktion weiter verzögert. Als Appetizer zeigt das Startup aus Kalifornien jetzt aber wenigstens den neuesten Prototypen in einem Video.
ecomento.com, youtube.com (Video)

Aus für den MonoTracer: Wie Firmenchef Roger Riedener via Facebook bekanntgab, befindet sich das Schweizer Unternehmen Peraves, das einen E-Kabinenroller mit 300 km Reichweite auf den Markt bringen wollte, in Liquidation. Es sei leider nicht gelungen, ein tragbares Geschäftsmodell auf die Beine zu stellen. Doch Riedener gibt sich kämpferisch, dass die Idee weiterleben wird.
facebook.com, moneyhouse.ch

Wo baut Fisker? Bisher deutete Vieles auf Delaware als Produktionsstandort für die neuen Fisker-Modelle hin und Retter Wanxiang wäre das auch am liebsten. Doch Fisker legt sich noch nicht fest und verhandelt mit fünf Bundesstaaten über Subventionen. Zum Jahresende soll entschieden werden.
delawareonline.com

05.11.2014 - 09:01

Seat, Toyota, Fisker & Quantum, Dana Holding.

Spanischer Plug-in ab 2016? Laut „Autoevolution“ plant Seat, 2016 ein SUV namens „Prostyle“ auf Basis der 2011 auf dem Genfer Autosalon präsentierten Hybrid-Studie IBX auf den Markt zu bringen. Das Modell soll auch einen Ableger mit Plug-in-Hybridantrieb aus dem VW-Baukasten bekommen.
autoevolution.com

Toyota setzt auf Magnesium: Die Japaner kooperieren mit dem Brookhaven National Laboratory des US-Energieministeriums, um an Kathoden für Magnesium-Ionen-Batterien zu forschen. In letzteren sieht Toyota einen vielversprechenden Ansatz für Energiespeicher nach der „Lithium-Ionen-Ära“.
greencarcongress.com, bnl.gov

— Textanzeige —
Sichern Sie sich Förderung für Elektrofahrzeuge: So günstig war Elektromobilität noch nie. Das Förderprojekt „InitiativE – Berlin-Brandenburg“ bezuschusst bis zu 45% der Mehrkosten für Elektroautos im Gegensatz zu einem vergleichbaren Verbrenner. Profitieren Sie jetzt davon! Weitere Informationen unter www.emo-berlin.de/initiative

Fisker-Comeback wird konkreter: Fisker Automotive hat für den neuen Karma und Atlantic jetzt Quantum Fuel Systems Technologies als exklusiven Software-Entwicklungspartner verpflichtet. Fisker erwirbt für 4 Mio Dollar die Lizenzrechte für die Plug-in-Hybrid-Steuerungssoftware von Quantum.
electriccarsreport.com, greencarcongress.com

Thermo-Management: Die Dana Holding Corporation gibt die Einführung einer neuen Aluminium-Kühltechnologie für Elektro- und Hybridfahrzeuge, konkret für Bipolartransistoren mit isolierter Gate-Elektrode (IGTB), bekannt. Die neuen Alu-Kühlplatten sollen ab Anfang 2015 produziert werden.
automotive-business-review.com

— Textanzeige —
logo_intellicar_200Mit intellicar.de können sich Entscheider aus Industrie, Forschung und Politik schnell und einfach über Vernetzte Fahrzeuge und Autonomes Fahren informieren. Unser neuer Newsletter „intellicar weekly“ verdichtet jeden Donnerstag das weltweite Geschehen zu einem kompakten Überblick. Die nächste Ausgabe erscheint morgen. Mit einer Mail an abo@intellicar.de melden Sie sich jetzt kostenfrei an! Oder klicken Sie vorbei: intellicar.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war der erste Testbericht zum neuen Tesla Model S P85D.
motortrend.com

27.08.2014 - 08:41

UBS, Bosch, Fisker, Tesla, Rice University.

Saubere Revolution: Die Schweizer Großbank UBS sagt einen raschen Durchbruch der Erneuerbaren Energien voraus und geht davon aus, dass damit einhergehend die Batterie-Preise bis 2020 halbiert werden können. Deshalb könnte sich zum Ende des Jahrzehnts eine Kombination aus Solaranlage, Batteriespeicher und Elektroauto schon in sechs bis acht Jahren für Nutzer rechnen.
green.wiwo.de, reneweconomy.com

Bosch-Mäher ohne Kabel: Der Technikkonzern will „den ersten gewerblichen Rasenmäher mit Akkuantrieb“ auf den Markt bringen. Da Bosch bei Profi-Gärtnern zunächst durchaus mit Skepsis rechnet, sollen in der Anfangsphase Test-Mäher verteilt werden, um Kunden zu überzeugen.
handelsblatt.com

– Stellenanzeige –
Coffe Bike Shop-KetteDurchstarten in Istanbul: Für den Neuaufbau unserer Coffee Bike Shop-Kette in der Türkei suchen wir einen technischen Verantwortlichen für den Aufbau unserer E-Bike/Service-Organisation. Sie haben langjährige, technische Erfahrung in der Fahrradbranche und insbesondere mit E-Bikes oder Pedelecs? Sie leben Qualität und Kundenbegeisterungen? Dann wartet eine spannende Aufgabe auf Sie! Mehr Infos hier im PDF >>

Ersatzteile für den Fisker Karma sollen bald wieder verfügbar sein. Auf diese Ankündigung des neuen Fisker-Besitzers Wanxiang dürften Bestandskunden bereits sehnsüchtig gewartet haben.
greencarreports.com

Gerüchteküche: Laut einer chinesischen Nachrichtenagentur arbeitet Tesla an einer Graphen-Batterie, die rund 500 Meilen (800 Kilometer) Reichweite ermöglichen soll. Skepsis ist angebracht, denn einerseits sind keine belastbaren Quellen zu finden und andererseits hatte Elon Musk erst kürzlich erzählt, dass er derzeit keine bessere Akku-Technik als die von Tesla verwendete sieht.
graphene-info.com, gas2.org

Neues Kathodenmaterial: Forscher der Rice University berichten über ein kostengünstiges Nano-Verbundmaterial für die Kathoden von Lithium-Schwefel-Batterien, das eine hohe Zyklenfestigkeit verspricht. Zum Einsatz kommt Graphen in Verbindung mit Polyanilin und Schwefel.
greencarcongress.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Vortag war der Verkaufsstart des Münchener E-Roller-Startups Unu.
adacemobility.wordpress.com

28.07.2014 - 08:45

GM, Polaris, Tommy Kaira, Mazda, Fisker, Giant, Yamaha.

Chevy-SonicNeues Elektro-Modell von GM? Chevrolet will angeblich seinen Sonic elektrifizieren, sobald Batterielieferant LG Chem die versprochenen 200 Meilen (320 Kilometer) Reichweite ermöglicht, was für 2016 angepeilt ist. Der GM-Stromer könnte damit in Konkurrenz zum Tesla Model 3 treten, das ebenfalls rund 200 Meilen bieten soll. Vielleicht bekommt der Sonic EV ja auch einen Opel-Ableger? Opel-Chef Karl-Thomas Neumann hatte ja vergangene Woche ein Nachfolgeprodukt für den Ampera versprochen.
thetruthaboutcars.com

Neue Polaris-Stromer: Die US Firma Polaris stellt eine ganze Reihe neuer leichter Nutzfahrzeuge mit E-Antrieben vor, konkret die Modelle e2, e6, e4, eL, eS, eL XD und eM1400. Sie sollen zwei bis sechs Personen Platz bieten und bis zu 657 Kilo Zuladung schultern können.
hybridcars.com, automotive-business-review.com

E-Roadster aus Japan: Der Autobauer GLM und die Tuningschmiede Tommy Kaira wollen eine Elektro-Version des Sportcabrios Tommy Kaira ZZ auf den Markt bringen, die umgerechnet rund 60.000 Euro kosten soll. Als einer der ersten Absatzmärkte wird ab 2015 Europa angepeilt.
techinasia.com, green.autoblog.com

Neuer Wankel-Sportler? 50 Jahre, nachdem Mazda den ersten Sportwagen mit Kreiskolbenmotor auf den Markt gebracht hat, soll es 2017 ein neues Modell geben. Wie „Auto Bild“ berichtet, könnte dieser als Mazda RX-9 angeboten werden und dank zusätzlichem Elektromotor ein Wankel-Hybrid werden.
autobild.de

Fisker-Zeitplan: Ein neues Modell von Fisker wird von Wanxiang-Vorstand Lu Guanqiu erst für 2017 angekündigt. Zuvor soll erst noch der Karma wiederbelebt werden, bei dem allerdings angeblich noch 250 Schwachstellen behoben werden müssen. Könnte also noch etwas dauern…
autonews.com, jalopnik.com

Yamaha treibt Giant-Pedelecs an: Giant setzt bei seinen 2015-er Modellen Prime E+, Explore E+ und Full-E+ auf den neuen SDC-Mittelmotor von Yamaha. Der soll mit 3.480 Gramm 11 Prozent leichter sein als der von Bosch und mit 80 Nm auch bis zu 20 Prozent mehr Drehmoment bieten.
e-bike-finder.com

22.04.2014 - 08:30

Denza, Audi, VW, Fisker, Peugeot, Infiniti, BMW, Mercedes, Toyota.

Denza eingepreist: Am Ostersonntag war Premierentag für das von Daimler und BYD für den chinesischen Markt entwickelte Elektroauto. Der Denza EV wird 369.000 Yuan kosten (knapp 43.000 Euro), für Käufer in Peking und Shenzhen sinkt der Preis dank Subventionen auf unter 30.000 Euro.
focus.de, reuters.com, denza.com

Audi-Konzept mit Überraschung: Die Ingolstädter haben auf der Auto China das TT Offroad Concept mit Plug-in-Hybridantrieb präsentiert, der einen 2,0-Liter-TFSI mit zwei E-Motoren kombiniert. Das Showcar schafft 50 elektrische Kilometer und ist bereit fürs induktive Laden.
autobild.de, auto-motor-und-sport.de (Sitzprobe)

Touareg-Facelift: Das VW-SUV wurde in Peking äußerlich leicht überarbeitet und technisch aufgewertet präsentiert und wird ab Sommer bei den Händlern stehen. Bei der Hybridversion sorgt bis Tempo 50 ein 38 kW Elektromotor für Vortrieb, anschließend übernimmt ein 333 PS starker V6.
autobild.de, autohaus.de

— Textanzeige —
Haus der Technik, eehe, Konferenz, 2014, Bambergeehe-Konferenz am 6.-7. Mai 2014 in Bamberg: Das Haus der Technik bringt Entwickler, Anwender und Forscher in der nochmals erweiterten Veranstaltung mit hochkarätigen Referenten rund um die Themen „Elektrik/Elektronik in Hybrid- und Elektrofahrzeugen und elektrisches Energiemanagement“ zusammen. Eine attraktive Fahrzeug- und Fachausstellung runden das Programm ab.
Mehr Infos hier!

E-Offensive in Fernost: Der Volkswagen-Konzern bringt den e-Up und e-Golf noch in diesem Jahr in China auf den Markt, 2015 dann den Golf GTE und den Audi A3 e-tron. 2016 sollen der nur für den chinesischen Markt geplante Audi A6 mit Stecker und ein weiteres Plug-in-Modell von VW folgen.
autogazette.de, portal-21.de

Fisker-Neustart terminiert: Der neue Karma soll ab August 2015 vom Band rollen, das abgewandelte Modell Surf ab März 2016 und der Atlantic gegen Ende 2017. In Sachen Produktionsstandort hat sich The New Fisker bisher noch nicht festgelegt.
delawareonline.com, green.autoblog.com

Fotosammlung: Von den Automessen in New York und Peking gibt es jetzt frische Fotos, die das Peugeot-Konzept Exalt, den verlängerten Infiniti Q70, den Lexus NX, das Mercedes Concept Coupé SUV, den neuen Hyundai Sonata und Toyota Camry sowie den weiterentwickelten X5 eDrive und das Designkonzept für den neuen 7-er (oder 9-er?) von BMW zeigen.

21.02.2014 - 09:25

BMW, Toyota, Rimac, Cadillac, Fisker, Flitzbike, Honda.

X5 eDrive kommt 2015: BMW hat Details zu seinem Plug-in-SUV bekannt gegeben, der 2015 zu den Händlern rollen soll. Der mit einem Vierzylinder gekoppelte E-Motor leistet 70 kW und ermöglicht 30 elektrische Kilometer. Erste Journalisten haben bereits einen Prototypen des X5 eDrive gefahren.
automobilwoche.de, autozeitung.de (Daten), wiwo.de, bild.de (Fahreindrücke)

Details zum Wasserstoff-Toyota: 65 Prozent Wirkungsgrad, mehr als 100 kW Leistung und ein Preis von 80.000 Euro – das sind ein paar Eckdaten des 2015 startenden Toyota FVC, über den die Japaner gestern Journalisten in Hamburg informierten. Fazit der Veranstaltung: Toyota meint es Ernst!
automobil-produktion.de, autozeitung.de

Rimac plant Kleinserie: Das elektrische Supercar aus Kroatien mit 800 kW und proklamierten 500 km Reichweite soll im kommenden Jahr tatsächlich in einer Kleinserie von 88 Stück gebaut werden. Wer Interesse hat, sollte also schnell sein – und rund eine Million Dollar übrig haben.
insideevs.com, kompulsa.com

Händler verschmähen ELR: Der teure Bruder des Chevy Volt wird von den Cadillac-Händlern nicht gerade mit offenen Armen empfangen. Rund die Hälfte möchte den ELR nicht verkaufen, da sie nur minimale Absatzzahlen erwarten und dafür den hohen Aufwand nicht betreiben wollen.
edmunds.com, green.autoblog.com

Doppelstrategie für Fisker: Wanxiang will den Karma nicht nur (teil-)elektrisch wiederbeleben, sondern auch die V8-Variante von VL Automotive in Serie bauen. Los gehen soll’s in einigen Monaten, für die ersten 18 Monate werden 1.000 Karma in den USA und 500 in Europa angepeilt.
greencarreports.com, autonews.com

Flitzbike im Langzeittest: Das P18 des schwäbischen Pedelec-Herstellers ist mit 5.700 Euro nicht gerade ein Schnäppchen. Aber es macht Spaß, wie Andrea Reidl nach einigen Monaten im Testeinsatz berichtet. So sehr, dass man gerne mal vergisst, wie schnell man gerade unterwegs ist.
blog.zeit.de

Jazz mit Misstönen: 14 Tage lang hat Frank G. Heide den Honda Jazz (Mild-)Hybrid getestet. Die Geräumigkeit wusste zu gefallen, doch der Antrieb war arg schwach auf der Brust und nicht besonders sparsam, der Benziner zudem mitunter „dröhnend laut“. Empfehlung: Lieber auf den Nachfolger warten.
handelsblatt.com

20.02.2014 - 09:59

PSA, Dongfeng, Fisker, Wanxiang, Mahindra, Coboc, Obama, VW.

PSA wird chinesisch – ein bisschen: Mit Zustimmung des Aufsichtsrats ist nun klar, dass Dongfeng mit 14 Prozent bei Peugeot-Citroën einsteigt, der französische Staat übernimmt Anteile in gleicher Höhe. Neuer PSA-Chef wird der ehemalige Renault-Manager und Elektroauto-Freund Carlos Tavares. Eine Orientierung in Richtung Elektromobilität ist zumindest langfristig nicht unwahrscheinlich.
automobilwoche.de, spiegel.de (Dongfeng), automobil-produktion.de (Tavares)

Fisker-Übernahme fix: Da nun auch das Konkursgericht grünes Licht gegeben hat, ist es amtlich: Wanxiang übernimmt nach der Batterieschmiede A123 auch den Autobauer Fisker. Laut Pin Ni, Präsident von Wanxiang America, soll der Karma möglichst bald wieder produziert werden.
green-motors.de (Übernahme), bostonglobe.com (Karma)

Auslandseinsatz für Mahindra-Stromer: Die Elektro-Limousine Verito Electric wird ihre ersten Einsätze ab September im Taxi-Einsatz in Bhutan fahren. In Indien selbst wird das Modell frühestens zum Jahresende auf den Markt kommen, wenn über mögliche Subventionen entschieden wurde.
economictimes.com, indianautosblog.com

Park-Inn-Elektroauto-Banner

E-Rennrad aus Heidelberg: Coboc bringt ein 13,9 Kilo leichtes Rennrad mit 500-Watt-Unterstützung und puristischem Design auf den Markt. Es schafft 40 km/h, lässt sich aber natürlich auch auf StVO-konforme 25 km/h drosseln. Wer es haben möchte, muss 4.999 Euro dafür hinblättern.
auto-medienportal.net, unhyped.de

US-Stinkern geht’s an den Kragen: Präsident Barack Obama hat den Fahrplan für strengere Effizienz-Standards für große Lkw („medium duty“ und „heavy-duty“) vorgestellt, die bis zum März 2016 definiert werden sollen. Der Anfang der Hybridisierung im US-Nutzfahrzeugbereich?
green.autoblog.com

VW e-Up im Fahrbericht: Im „normalen“ Winter-Betrieb hat Jan Horn 119 km Reichweite realisieren können. Der kleine Stromer aus Wolfsburg überzeugte im Stadtverkehr durch Spritzigkeit und einfache Bedienbarkeit. Ein Vorteil auch, dass die Akkus „praktisch keinen Platz“ kosten, so Horn.
autobild.de

17.02.2014 - 09:05

Mia, Electric Vehicle Index, Wanxiang, Fisker, Hymer, BMW.

Mia vor dem Aus? Laut französischen Medienberichten hat Mia Electric vergangenen Mittwoch offiziell Gläubigerschutz beantragt. Die Produktion ruht, weil Zulieferer und Mitarbeiter nicht bezahlt werden konnten. In den kommenden sechs Monaten steht der Elektroautobauer demnach unter der Aufsicht eines Insolvenzverwalters. Eines der letzten Experimente jenseits großer Hersteller droht zu scheitern.
challenges.fr via transportevolved.com, auto-motor-und-sport.de

Deutschland holt auf: Beim Electric Vehicle Index (Evi) von McKinsey und „WirtschaftsWoche“ hat Deutschland nun Japan überholt und liegt damit nur noch knapp hinter den USA als größtem Herstellerland für E-Fahrzeuge. Allerdings warnen die McKinsey-Berater vor einem deutschen Fokus auf Plug-in-Hybride. Grund: In den USA verkaufen sich reine Stromer deutlich besser als die Teilzeitlader.
„WirtschaftsWoche“ Ausgabe 8/2014 Seite 66

Wanxiang übernimmt Fisker: Der chinesische Konzern hat sich in der Auktion um die Vermögenswerte Fiskers gegen Hybrid Tech durchgesetzt und bezahlt insgesamt 149,2 Mio Dollar. Morgen muss noch das Konkursgericht offiziell zustimmen, dann ist die Übernahme perfekt.
bloomberg.com, electriccarsreport.com

— Textanzeige —
E-Motive, VMDA, Fahrzeugantriebe, WolfsburgSave the Date: 6. E-MOTIVE Expertenforum „Elektrische Fahrzeugantriebe“: Wolfsburg ist am 15. und 16. Mai 2014 Treffpunkt für Deutschlands Fachleute aus Maschinen- und Anlagenbau, Zuliefer- und Automobilindustrie sowie Elektrotechnik zur Elektrifizierung des Antriebsstrangs. Spitzenreferenten aus der Industrie und von führenden Forschungseinrichtungen diskutieren aktuelle Themen und Trends – seien Sie dabei!

Hymer-Bike: Der Wohnmobil-Hersteller bringt in Zusammenarbeit mit Ave.Hybrid-Bikes und Rolf Gölz Räder ein E-Bike auf Basis des Ave MH7 auf den Markt. Mittelmotor und 400 Wh-Akku kommen von Bosch, die Schaltung von Shimano. Das Hymer-Pedelec kostet 2.999 Euro.
ebike-news.de

BMW-Van am Start: Auf dem Genfer Autosalon feiert der erste Kompaktvan aus München Premiere. Ein Hybridantrieb für den 2er Active Tourer wurde bislang nicht offiziell bestätigt. Es gilt aber als nicht unwahrscheinlich, dass es der Plug-in-Hybrid aus der 2012 vorgestellten Studie auch ins Serienmodell schafft – zumindest perspektivisch.
sueddeutsche.de, focus.de

12.02.2014 - 09:29

Terra Motors, China, Fisker, Mahindra, Renault.

Weitere Neuheit von Terra Motors: Neben ihrem E-Scooter A4000i haben die Japaner auf der Auto Expo auch eine Art elektrischen Kabinenroller mit drei Rädern enthüllt, der offenkundig auf den indischen Markt abzielt. Der T4 soll 80 Kilometer weit kommen, ehe er wieder ans Stromnetz muss.
indianautosblog.com

Schlingerkurs in Fernost: Die chinesische Regierung nimmt die angekündigten Reduzierungen der Subventionen für E-Autos teilweise wieder zurück. Statt der angekündigten zehn Prozent werden 2014 doch nur fünf Prozent gekürzt, im Jahr darauf dann zehn statt der geplanten 20 Prozent.
eco-business.com, transporter-news.de

Weichenstellung für Fisker-Zukunft: Hybrid Tech hat den Bieter-Wettkampf um Fisker gegen die Wanxiang Group zwar noch nicht gewonnen, mit dem Ex-Ford-Europachef Martin Leach wurde aber schon mal ein prominenter Neuzugang präsentiert. Die neue Fisker-Auktion steigt übrigens heute.
automobil-produktion.de, reuters.com, green.autoblog.com (Auktion)

– Stellenanzeige –
Berliner Agentur für Elektromobilität eMO sucht Projektmanager Elektromobilität für Flotten- und Personenverkehr (m/w): Entwickeln Sie neue FuE- und Demonstrationsprojekte und treiben Sie das internationale Schaufenster der Elektromobilität Berlin-Brandenburg mit uns voran – ab sofort und in Vollzeit. Mehr Infos hier: www.emo-berlin.de (PDF)

Details zum Mahindra E-Kleinbus: Angekündigt hatten wir ihn vor einigen Tagen schon, nun gibt es auch Bilder und Daten zum Maxximo Electric. Der kompakte Transporter verfügt über einen E-Motor mit 15 kW, eine Reichweite von 90 Kilometern und könnte schon bald in Indien auf den Markt kommen.
indianautosblog.com

Alltagstauglich, aber noch nicht serienreif ist die autonom fahrende Version des Renault Zoe. Die Teilnahme am fließenden Verkehr ohne Zutun des Fahrers klappt bei geringen Geschwindigkeiten bereits, wie Renault jetzt demonstrierte. Marktreif wird der „Next Two“ aber wohl erst 2020.
autobild.de (mit Video), transportevolved.com

21.01.2014 - 09:16

Renault, Eurorastpark, Toyota, Kia, Fisker.

Produktionsstopp für Fluence Z.E.: Medienberichten zufolge hat Renault mangels Nachfrage die Produktion seines einst auf das Tauschakku-Konzept von Better Place ausgelegten Fluence Z.E. in der Türkei beendet. Damit läuft das Modell nur noch in Südkorea als Renault-Samsung SM3 EV vom Band. Die Elektro-Geschwister Kangoo und Zoe verkaufen sich deutlich besser als die biedere Limousine.
globes.co.il, insideevs.com, thegreencarwebsite.co.uk

Eurorastpark und Tesla machen gemeinsame Sache und eröffnen heute den ersten Supercharger am Rastpark Burgau/Jettingen-Scheppach an der A8 (München-Stuttgart). Und dabei bleibt es nicht: Die Eurorastpark-Gruppe aus Regensburg will 2014 insgesamt zehn von 17 Rasthöfen hochrüsten.
mittelbayerische.de

Neue Toyota-Hybride: Im heimischen Japan hat Toyota mit dem Verkauf seiner im November auf der Tokyo Motor Show gezeigten Modelle Noah und Voxy begonnen. Die Hybridvarianten der Vans folgen am 14. Februar und werden umgerechnet mindestens 20.200 Euro kosten.
greencarcongress.com

Radisson-Blu-Elektroauto-Banner

Sauberer dank Hybrid: Toyota bleibt Primus der Volumenhersteller in Sachen CO2-Flottenausstoß. Mit durchschnittlich 121,2 g/km lagen die Kohlendioxid-Emissionen aller 2013 in Deutschland zugelassenen Toyota-Neuwagen laut KBA um 4,7 Prozent unter dem Wert des Vorjahres.
auto-medienportal.net

Kia-Stromer fast enthüllt: Auto-Paparazzi haben bei Testfahrten einen Kia Soul EV vor die Linse bekommen, an dem nur noch kleinere Partien an Front und Heck abgeklebt waren. Der kleine Koreaner soll es auf über 200 Kilometer Reichweite bringen und im Herbst auf den Markt kommen.
autozeitung.de

Fisker-Auktion terminiert: Am 12. Februar soll der Hammer im Wettstreit um den Kauf des kalifornischen Autobauers fallen. Zur Auktion in New York sind bis dato nur die Hybrid Tech Holding und die chinesische Wanxiang Group zugelassen – wenn sich bis dahin nicht noch ein neuer Bieter meldet…
reuters.com, green.autoblog.com

14.01.2014 - 09:14

Daimler, VW, Toyota, Fisker, Green Automotive, Viridian, BMW.

C-Klasse kommt als Plug-in: Im Rahmen der Präsentation in Detroit bestätigte Daimler-Chef Dieter Zetsche, dass die neue C-Klasse ab 2015 als Plug-in-Hybrid angeboten wird – mit etwa 20 km Elektro-Reichweite. Als steckerlose Alternative wird es den C 300 BlueTec Hybrid mit einem CO2-Ausstoß von 98 g/km geben. Behilflich bei der Elektrifizierung ist Daimlers modularer Hybridbaukasten.
automobilwoche.de (Hybride), mercedes-benz-passion.com (Fotos), sueddeutsche.de (Video)

VW CrossBlue kommt 2016: Die Serienproduktion des dritten SUVs aus Wolfsburg hat VW-Chef Martin Winterkorn in Detroit bestätigt. Der CrossBlue, dessen Studie einen Plug-in-Hybridantrieb unter der Haube trug, kommt 2016 zuerst in den USA auf den Markt und anschließend nach Europa.
autozeitung.de

Toyota zeigt Sportwagen-Studie: Die Japaner haben in Detroit ihre Designstudie FT-1 enthüllt. Ob sie wirklich einen Ausblick auf den neuen Supra bietet, ist noch unklar – ebenso wie das, was genau unter der schmucken Hülle steckt. Entgegen vorheriger Vermutungen ist es aber kein Hybridantrieb.
autoexpress.co.uk, latimes.com, autobild.de

— Textanzeige —
BMW, Elektromobilität, Flotten, AlphabetElektromobilität für Flotten: AlphaElectric bringt eMobility im Full-Service-Leasing ins Unternehmen. Im Rahmen der Lösung bietet Alphabet passende Fahrzeuge, Ladelösungen und modulare Services für jeden Bedarf. Basis dafür sind eine genaue Analyse des Fuhrparks sowie eine umfassende Beratung zu Einsatzmöglichkeiten.
Erfahren Sie mehr >>

Bieter-Wettkampf um Fisker: Das zuständige Insolvenzgericht hat jetzt das Last-Minute-Gebot von Wanxiang zugelassen. Ein Auktions-Wettstreit zwischen der Wanxiang Group und Hybrid Tech Holdings LLC soll nun über das Schicksal Fiskers entscheiden, voraussichtlich im Februar.
bloomberg.com, reuters.com, green.autoblog.com

US-Kooperation: Green Automotive hat ein Fünftel der Anteile von Viridian Motors erworben, einem Hersteller von E-Trucks. Green Automotive erhofft sich von der Investition mehr Vortrieb für seinen Ableger Newport Coachworks und dessen ersten Elektro-Shuttle-Bus.
greencarcongress.com, automotive-business-review.com

Serien-i8 erspäht: In der Nähe seines Produktionsstandorts in Leipzig wurde jetzt ein BMW i8 in der offenbar finalen Serienversion abgelichtet. Seine bayerische Abstammung verleugnete das Exemplar optisch nicht: Es war in weiß mit blauen Akzenten gehalten.
bimmertoday.de

06.01.2014 - 09:28

Audi, Maut, Mitsubishi, Tesla, Fisker, Elio, BMW.

Guten Morgen liebe Leserinnen und Leser,

wir wünschen Ihnen ein gesundes und fröhliches Jahr 2014 und einen guten Neustart ins Arbeitsleben. Ab heute ist electrive.net, der Branchendienst für Elektromobilität, wieder werktäglich für Sie da! Die Themen aus der Weihnachtspause liefern wir Ihnen im Lauf der Woche nach.

Anregende Lektüre wünscht
das Team von electrive.net

– Marken + Nachrichten –

Audi-Pläne für die Zukunft: 22 Mrd Euro werden die Ingolstädter bis 2018 in neue Modelle, Innovationen und den Produktionsausbau investieren. Zudem hat Audi die Modellnamen SQ2, SQ4 und Q9 registrieren lassen – sowie den Begriff F-Tron, was auf Pläne für ein Brennstoffzellenmodell hindeuten könnte. Auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas präsentieren die Ingolstädter diese Woche ein Update ihres IAA-Konzepts Sport Quattro mit 515 kW starkem Plug-in-Hybridantrieb.
handelsblatt.com (Investitionen), autoblog.com (Namen), autobild.de (Sport Quattro)

Autobahnmaut nicht für E-Autos: Die umstrittene Pkw-Autobahnmaut soll offenbar mit einem Ökobonus gestaffelt werden. Für Elektroautos soll nach den Plänen von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) gar keine Maut anfallen. Der indirekte Kaufanreiz kommt zur rechten Zeit.
spiegel.de, handelsblatt.com

Neue Mitsubishi-Hybride: Neben dem Lancer Evolution mit Doppelherz wollen die Japaner offenbar auch den Pajero als Plug-in-Hybrid auf den US-Markt bringen, wohl als Montero PHEV. Der US-Start des Outlander PHEV wurde derweil aufgrund von Batterie-Engpässen auf 2015 verschoben.
autoblog.com (Evo, Montero), autoblog.com (Outlander)

Tesla-Verkauf an GM? Ein US-Analyst hält es für möglich, dass der kalifornische Elektroauto-Pionier schon 2014 an General Motors veräußert wird. Elon Musk hat einen Verkauf bisher tatsächlich nie kategorisch ausgeschlossen – und ja bereits 2002 seinen Bezahldienst PayPal an Ebay verkauft.
forbes.com, usatoday.com

– Stellenanzeige –
Berliner Agentur für Elektromobilität eMO sucht Projektmanager Netzwerkbetreuung und -sponsoring (m/w): Entwickeln und unterstützen Sie die Elektromobilitätsstrategie der Hauptstadtregion und treiben Sie das internationale Schaufenster der Elektromobilität Berlin-Brandenburg mit uns voran – ab sofort und in Vollzeit. Mehr Infos hier: www.emo-berlin.de (PDF)

Fisker-Verkauf wieder offen? Die Wanxiang Group hat überraschend ein neues Angebot eingereicht, dessen Annahme die Gläubiger nun gerichtlich durchsetzen wollen. Die Fisker-Verantwortlichen dagegen sind „not amused“, da sie Wanxiang für ihre Pleite mitverantwortlich machen.
wiwo.de, greencarreports.com, green.autoblog.com

Elio zeigt Reverse Trike: Über zwei Räder vorne und eines hinten verfügt das Gefährt, das Elio Motors dieser Tage auf der Consumer Electronics Show vorstellt. Es soll weniger als 7.000 Dollar kosten, Anfang 2015 auf den Markt kommen und später auch mit einem E-Motor angeboten werden.
green.autoblog.com

Fahrbericht BMW i3: Frank Boris Schmidt findet ähnlich wie die bisherigen Tester das Fahrverhalten „vorzüglich“ und die Rekuperation „prächtig“. Allerdings senkten Temperaturen um den Gefrierpunkt die Reichweite des i3 bedenklich – viel mehr als 100 Kilometer waren nicht mehr drin.
faz.net

27.11.2013 - 09:33

Fisker-Gläubiger, Brennstoffzelle kommt in Fahrt.

Klick-Tipp: Mit der offiziellen Bankrotterklärung von Fisker sind nun alle Gläubiger einsehbar. Auf der illustren Liste tummeln sich neben Hollywood-Schauspieler Leo DiCaprio auch Al Gore und BMW.
gigaom.com, slideshare.net (Liste, 699 S.)

Lese-Tipp: Die Brennstoffzelle kommt in Fahrt, zumindest wenn man sich die Konzepte von Toyota, Honda und Hyundai bis hin zur Allianz aus Ford, Daimler und Renault-Nissan in Tokio und Los Angeles anschaut. Ferdinand Dudenhöffer bleibt mangels politischen Willens für Deutschland skeptisch.
rhein-zeitung.de

25.11.2013 - 08:37

Fisker, BMW, Tesla, Toyota, Audi, Honda.

Fisker endgültig verkauft: Fisker hat offiziell Gläubigerschutz beantragt und wird an „Hybrid Tech Holdings LLC“ verkauft. Hybrid Tech zahlt 25 Mio Dollar und kündigt an, neben der Entwicklung neuer Fahrzeuge auch die Produktion und den Verkauf des Karma wieder aufnehmen zu wollen.
greencarcongress.com, prnewswire.com, energycommerce.house.gov

BMW erhöht Karbon-Produktion: Wegen der erwarteten hohen Nachfrage nach dem i3 wollen BMW und SGL Carbon die Kapazitäten für die Produktion von Kohlefasern in den USA verdoppeln. Hierfür soll im Werk im US-Bundesstaat Washington ein neues Produktionsgebäude entstehen.
automobilwoche.de, kfz-betrieb.vogel.de, autohaus.de

Blankenship verlässt Tesla: Teslas Verkaufsstratege George Blankenship, der maßgeblich hinter dem Store-Konzept der Kalifornier steckt, hat Tesla verlassen. Der 60-jährige frühere Apple-Manager möchte sich nach eigenen Angaben künftig verstärkt seinem Privatleben widmen.
siliconbeat.com, gigaom.com, transportevolved.com

Toyota zeigt neuen Highlander: Auf der L.A. Auto Show präsentierte Toyota die 2014-er Version des Highlander Hybrid. Der Siebensitzer mit „Hybrid Synergy Drive“ verfügt über einen zuschaltbaren Allradantrieb und wird ab Februar für umgerechnet rund 35.000 Euro bei den Händlern stehen.
autoweek.com, indianautosblog.com (mit Bildergalerie)

Stecker-Audi für die Staaten: Ab dem Frühjahr 2014 wollen die Ingolstädter mit ihrer kompletten A3-Modellfamilie zum Sprung über den Atlantik ansetzen. Auch der A3 Sportback e-tron soll in den USA angeboten werden, laut Audi ist dessen Marktstart aber erst für Anfang 2015 geplant.
electriccarsreport.com, audiusanews.com

Akkordarbeit für den Accord: In den USA und Japan ist die Nachfrage nach dem neuen Accord Hybrid deutlich höher als von Honda erwartet und so mancher Käufer wird ungeduldig. Honda will deshalb die Produktion steigern und dadurch ab Anfang 2014 für kürzere Lieferzeiten sorgen.
greencarreports.com

18.10.2013 - 08:01

Fisker, Nissan, Tesla, AT&T, HP Velotechnik, Renault, VW, BMW.

Fisker wird chinesisch: Eine Investoren-Gruppe um den chinesischen Geschäftsmann Richard Li soll den Zuschlag bei der Versteigerung des pleitebedrohten Plug-in-Autobauers erhalten haben. Über den Kaufpreis gibt es noch keine verlässlichen Angaben. Sicher scheint indes, dass Henry Fisker die Firma wieder führen wird. Ob und wann die Karma-Produktion wieder aufgenommen wird – unklar.
reuters.com, wantchinatimes.com, goingelectric.de

Nissan ZEOD RC enthüllt: Im japanischen Yokohama wurde nun die finale Version des E-Rennwagens, mit dem Nissan in Le Mans antreten will, enthüllt. Neben neuem Styling hat der ZEOD neue Luftschlitze und wurde in Bezug auf Aerodynamik weiter verbessert. Es soll das erste E-Auto sein, dass eine ganze Runde in Le Mans ohne Nachladen übersteht. Tempo 300 sind ebenfalls drin.
electriccarsreport.com, thegreencarwebsite.co.uk

Tesla partnert mit AT&T: Der US-Telekommunikationskonzern AT&T soll die Mobilfunktechnik für künftige Tesla-Modelle bereitstellen. Die Funk-Features sollen eine Echtzeit-Diagnose des Motors liefern, aber auch diverse Internet-Dienste – und auch bei der Suche helfen, wenn der Tesla mal gestohlen wird.
gigaom.com

— Textanzeige —
Tuev SuedTÜV SÜD auf der eCarTec 2013: TÜV SÜD bedankt sich bei allen Besuchern, die den Stand in Halle A5 besucht und sich über das Potential der Elektromobilität informiert haben. TÜV SÜD freut sich darauf, Sie weiterhin mit Leistungen für Elektrofahrzeuge mit Batterie-, Brennstoffzellen- und Hybrid-Antrieb sowie Lösungen für die dazugehörigen Infrastrukturen unterstützen zu können. Weitere Informationen unter www.tuev-sued.de

Mountain Trike: Das Scorpio fs Enduro von HP Velotechnik ist ein geländetaugliches Liegerad. Sein Fahrwerk nutzt Technik aus dem Automobilbau. Zudem wird das Trike auch als Elektro-Version erhältlich sein, kostet dann aber stolze 6.280 Euro.
heise.de

Weniger ist mehr: Die „Auto Motor & Sport“ vergleicht im aktuellen Heft Renault Zoe, VW e-Up und BMW i3. Dabei zeigt sich der Stromer aus Wolfsburg als leichter und preisgünstiger als die Konkurrenz. Bei der Reichweite überzeugen alle. Der BMW punktet vor allem beim Fahren außerhalb der Stadt.
techfieber.de

10.10.2013 - 08:34

VW, BMW, Cadillac, Fisker, Ford; Mercedes.

Energie für britische VW-Stromer: Was LichtBlick in Deutschland macht, wird in Großbritannien Ecotricity übernehmen. Der Anbieter soll auf der Insel ab 2014 für Kunden der Elektroautos von VW sowie für Käufer des Audi A3 Sportback e-tron Wind- und Solarstrom liefern.
thegreencarwebsite.co.uk, businessgreen.com

BMW i goes India: Der i3 und der i8 sollen auch unterm Himalaya angeboten werden, wie Phillip Von Sahr, Indien-Chef von BMW, nun verraten hat. Unklar sei derzeit noch, welches der Modelle zuerst eingeführt wird. Eine Entscheidung hierüber soll Anfang des nächsten Jahres fallen.
indianautosblog.com

Escalade verliert ein Herz: Cadillac wird sein SUV Escalade künftig nicht mehr mit Hybridantrieb verkaufen. Für das neue Modell, das Ende 2014 nach Europa kommen soll, wurde das Doppelherz ersatzlos gestrichen, weil sich beim Vorgänger nur zwei Prozent der Käufer dafür entschieden hatten.
greencarcongress.com, heise.de

— Textanzeige —
Tuev SuedeCarTec 2013: TÜV SÜD in Halle A5, Stand-Nr. 520: Nutzen Sie das Potential der Elektromobilität. Wir zeigen Ihnen wie und unterstützen Sie mit Leistungen für Elektrofahrzeuge mit Batterie-, Brennstoffzellen- und Hybrid-Antrieb und bieten Lösungen für die dazugehörigen Infrastrukturen. Weitere Informationen

Fisker-Schicksal klärt sich am Freitag: Morgen werden die verbleibenden Vermögenwerte des pleitebedrohten Plug-in-Autobauers versteigert. Damit soll wenigstens ein Teil des US-Darlehens zurückfließen. Unklar ist, ob sich der Hamburger Anwalt Ingo Voigt noch unter den Bietern befindet.
thedetroitbureau.com via autoblog.com

Warten auf Ford-Doppelherz lohnt: Nach rund 400 Testkilometern fand Dani Heyne keinen Grund, Europäern die Hybrid-Version des C-Max länger vorzuenthalten. Das Zusammenspiel der Motoren sei „unauffällig“, Minuspunkte vergab Heyne lediglich für das zu hart abgestimmte Sportfahrwerk.
auto-motor-und-sport.de

Fahrt in der B-Klasse Electric Drive: Florian Maier hatte die Gelegenheit, in einem Testwagen mitzustromern und konnte dank des Batterie-Einbaus im Unterboden keinerlei Raumverzicht ausmachen. Praktisch: Am Lenkrad kann zwischen drei Rekuperations-Modi gewählt werden.
motorvision.de