23.07.2013 - 08:32

BMW i3, Renault, Toyota, Mitsubishi, Kandi.

Der Preis ist heiß: Und zwar etwas heißer als gedacht! BMW hat gestern den Preis für den i3 verraten. Zwischen 36.000 und 40.000 Euro sollte er liegen, doch nun steht das E-Auto schon ab 34.950 Euro bei deutschen Händlern. US-Käufer kommen wie üblich billiger weg: Dort werden 42.275 Dollar fällig, also umgerechnet rund 32.000 Euro. Was der optionale Range Extender bei uns kosten wird, ist noch nicht klar. In Holland gibt es ihn für 4.490 Euro Aufpreis, das monatliche Leasing liegt dort bei 599 Euro netto.
autobild.de, handelsblatt.com (Deutschland), hybridcars.com (USA), goingelectric.de (Niederlande)

Zoe macht Renault froh: 1.873 Elektroautos konnten die Franzosen im Juni insgesamt absetzen, den Twizy nicht eingerechnet. Damit hat Renault 2013 bisher etwa doppelt so viele Stromer verkauft wie im Vorjahreszeitraum, rund 60 Prozent davon gehen allein aufs Konto des neuen Zoe.
greenmotorsblog.de, mein-elektroauto.com

Toyota wertet Prius+ auf: Ab August könnte sich das “Plus” des Hybrid-Vans nicht nur auf dessen Platzverhältnisse, sondern auch auf seine Ausstattung beziehen. Denn Toyota packt bei gleichbleibendem Einstiegspreis von 29.900 Euro noch einige Features obendrauf.
welt.de, auto-reporter.net

— Textanzeige —
Jetzt anmelden: Frühbucherangebot nur noch bis zum 31.07.2013 erhältlich! Fachkongress Elektromobilität am 17.09.2013 auf der 65. IAA Pkw in Frankfurt/M. – präsentiert vom Verband der Automobilindustrie in Kooperation mit den Verbänden BDEW, BDI, BITKOM, VCI, VDMA & ZVEI. Mehr Informationen, zum Kongressprogramm & zum Anmeldeportal unter www.iaa.de

Hybrid-Pläne von Mitsubishi: Die Neuauflage der Rallye-Legende Evo soll mit Hybrid-Antrieb satte 373 kW leisten. Außerdem will Mitsubishi offenbar dem Serien-Lancer einen Plug-in-Hybrid spendieren. Ein Benziner soll in Verbindung mit zwei E-Motoren für einen Verbrauch von unter zwei Litern sorgen.
autocar.co.uk, greencarreports.com

Kandi plant Massenproduktion: Der chinesische Autobauer Kandi Technologies hat äußerst ambitionierte Pläne für die Elektromobilität. 10.000 Kandi-Elektroautos sollen bis Juli 2014 auf chinesischen Straßen fahren. In fünf Jahren sollen es 100.000 sein. Wie das gelingen soll – unklar.
insideevs.com




Letzter Beitrag

Stellenanzeigen

Gebietsleiter Vertrieb Ladeinfrastruktur im Außendienst Südwest (m/w/d)

Zum Angebot

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Consultant (m/w/d) – Elektromobilität

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2013/07/23/bmw-i3-renault-toyota-mitsubishi-kandi/
23.07.2013 08:09