06.01.2015 - 09:06

Chevy Volt, Hyundai, China, Seltene Erden, GM, Tesla.

Chevy-Volt-2015Neuer Chevy Volt enthüllt: GM hat überraschend schon auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas das Tuch von der neuen Generation des Chevrolet Volt gezogen. Technische Details werden aber erst bei der offiziellen Premiere auf der nächste Woche startenden North American International Auto Show in Detroit verkündet.
insideevs.com, autoblog.com

Allrad-Volt geplant? General Motors hat die bereits 2011 gestartete Registrierung des Modellnamens „Crossvolt“, die nun auszulaufen drohte, verlängert. Die einschlägigen Medien spekulieren nun, was GM damit bezwecken könnte: Ein Allrad-Ableger des neuen Chevy Volt wäre eine Möglichkeit.
greencarreports.com, insideevs.com, autoblog.com

Hyundai-Stromer ab 2016: Wie die „Korea Times“ unter Berufung auf Hyundai-Offizielle berichtet, wird der südkoreanische Hersteller nächstes Jahr sein erstes rein batterieelektrisches Modell auf den Markt bringen, eine Limousine. Ein elektrischer Sportwagen und ein Elektro-SUV sollen folgen. Die Akkus werden laut dem Bericht von LG Chem sowie von der SK Group (für das SUV) geliefert.
koreatimes.co.kr

China verlängert Subventionen: Die chinesische Regierung wird den Kauf von E-Autos und Plug-in-Hybriden auch nach 2015 bezuschussen. Das bis 2020 verlängerte Subventionsprogramm sieht aber eine schrittweise Rückführung in der Höhe vor – von 60.000 Yuan (ca. 8.100 Euro) für E-Autos und 35.000 Yuan (4.700 Euro) für Plug-in-Hybride um je zehn Prozent in 2015, 2017 und 2019.
china.org.cn, globaltimes.cn, reuters.com

Exportbremsen für Seltene Erden fallen: China hebt seine Exportbeschränkungen für Seltene Erden auf, allerdings keineswegs freiwillig. Der Quasi-Monopolist kommt damit einem Schiedsspruch der Welthandelsorganisation WTO vom März nach, wonach Ausfuhrquoten für unzulässig erklärt wurden.
wiwo.de, welt.de

Klage gegen GM: Gegen General Motors wird derzeit eine Sammelklage wegen eines mutmaßlichen Problems mit der Lenkung des Chevy Volt vorbereitet, die zeitweise „einfrieren“ könne. Die Kläger behaupten, dass GM von dem Problem gewusst und den Volt trotzdem weiterhin verkauft habe.
bigclassaction.com

Tesla-Offensive in China: Um den Absatz des Model S in China anzukurbeln, kooperieren die Kalifornier mit Gebrauchtwagenhändlern in Peking, Shanghai und Hangzhou. Tesla-Kunden sollen den Restwert ihres alten Autos künftig auf den Kaufpreis des Model S angerechnet bekommen.
bloomberg.com, valuewalk.com, hybridcars.com

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Letzter Beitrag

Stellenanzeigen

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w)

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/01/06/chevy-volt-hyundai-china-seltene-erden-gm-tesla/
06.01.2015 09:21