08.01.2015 - 09:31

BASF, Toyota, Arnsberg, Hildesheim, Kandi.

BASF plant Stromer-Offensive: Der Chemiekonzern will laut „SWR“ im Laufe dieses Jahres 100 neue E-Fahrzeuge am Standort Ludwigshafen einsetzen. Die bisherigen Tests mit 40 Fahrzeugen seien erfolgreich verlaufen. Laut BASF erhält jeder Stromer auf dem Werksgelände eine eigene Ladestation.
swr.de

Grüne ärgern Toyota: Der Hersteller hat mit seinem E-CarSharing in Grenoble laut „Bloomberg“ einen schweren Start, was auch mit der neuen Stadtregierung zu tun hat. Die Mini-Stromer vom Typ i-Road werden immer wieder durch Vandalismus beschädigt und die nun regierenden Grünen setzen das Versprechen der Vorgängerregierung, Überwachungskameras zu installieren, nicht in die Tat um.
bloomberg.com

Arnsberg verlängert „Umweltparken“: Die Stadt im Sauerland hat ihre Regelung zur Gebührenbefreiung für emissionsarme Fahrzeuge – das sogenannte „Umweltparken“ – um ein Jahr bis Ende 2015 verlängert. Fahrzeuge mit einem CO2-Ausstoß von unter 100g/km parken weiter kostenlos.
blickpunkt-arnsberg-sundern.de, hsk-aktuell.de

Heiliges Elektro-Duo: Das Bistum Hildesheim hat zwei e-Golf in Betrieb genommen. Sie werden in der bischöflichen Verwaltung in Hildesheim sowie im Dekanat Wolfsburg-Helmstedt eingesetzt.
bistum-hildesheim.de

Beeindruckende 14.398 Elektroautos hat Kandi nach eigenen Angaben bis Ende 2014 für seine E-CarSharing-Programme in neun chinesischen Städten ausgeliefert. Im Detail: 9.852 Stromer gingen nach Hangzhou, 1.020 nach Chengdu, 700 nach Guangzhou, 686 nach Shanghai, 612 nach Wuhan, 500 nach Changzhou, 388 nach Changsha, 340 nach Nanjing und 300 nach Rugao. Noch Fragen?
globenewswire.com

Stellenanzeigen

Ingenieur (m/w/d) für Transformation in der Automobilwirtschaft und Mobilität

Zum Angebot

Inside Sales Manager (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Manager (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/01/08/basf-toyota-arnsberg-hildesheim-kandi/
08.01.2015 09:49