Schlagwort:

14.03.2019 - 14:30

Sechs Konsortien wollen Zellfabrik in Deutschland bauen

Sechs Konsortien haben bisher Anträge für die Fördermittel zum Aufbau einer Batteriezellfertigung eingereicht. Darunter befinden sich prominente Namen wie BASF, VW, PSA, BMW und Northvolt. Unterdessen steigt e.Go-Mobile-Chef Günther Schuh aus dem Konsortium aus, das eine Zellfabrik nach NRW bringen will. 

Weiterlesen
30.11.2018 - 11:48

BMW, BASF & Samsung: Projekt zu Kobaltabbau im Kongo

BMW, BASF, Samsung SDI und Samsung Electronics haben ein gemeinsames Pilotprojekt für nachhaltigen Kobaltabbau in der Demokratischen Republik Kongo gestartet. Als Koordinator tritt im Auftrag des Quartetts die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Erscheinung.

Weiterlesen
23.11.2018 - 14:54

Kathodenmaterial: BASF will auch Nickel-Anteil senken

Der deutsche Chemiekonzern BASF legt Hand an die Zusammensetzung der Batteriechemie und versucht dabei, nach dem Kobalt- künftig auch den Nickel-Gehalt zu verringern. Ziel des Chemieriesen ist es, Kosten zu senken und den wachsenden Markt für Kathodenmaterial zu erschließen.

Weiterlesen

– ANZEIGE –



22.10.2018 - 15:14

BASF baut Werk für Batteriematerialien in Finnland

BASF hat nun Harjavalta in Finnland als ersten Standort zur Herstellung von Batteriematerialien für den europäischen Automobilmarkt ausgewählt. Die Anlage wird in Nachbarschaft zur Raffinerie des russischen Bergbaukonzerns Norilsk Nickel (Nornickel) entstehen.

Weiterlesen

– ANZEIGE –



12.10.2017 - 15:53

Europäische Batterie-Allianz in Brüssel gestartet

Beim „Batteriegipfel“ am vergangenen Mittwoch in Brüssel, an dem auch zahlreiche Industrie-Schwergewichte teilnahmen, wurde Medienberichten zufolge vereinbart, dass bis Februar 2018 ein Plan für den Aufbau einer Wertschöpfungskette für Batteriezellen in der EU stehen soll. 

Weiterlesen
11.05.2017 - 13:41

Wissenschaftspreis: Forschung an Energiespeichern

Der mit insgesamt 100.000 Euro dotierte Wissenschaftspreis für Elektrochemie von BASF und Volkswagen geht in die sechste Runde. Ergänzt wird er zum zweiten Mal vom Preis für Angewandte Forschung. Bewerbungsschluss ist der 18. August 2017. 

Weiterlesen
23.11.2016 - 08:02

Airbus, Tesla, Supercaps, BASF.

Neues vom E-Flugtaxi Vahana: Offenbar ist Airbus eine Testpartnerschaft mit den Technik- und Konzeptentwicklern SOAR sowie MTSI in Oregon eingegangen. Mit diesen soll das autonome Flugtaxi (wir berichteten) Wirklichkeit werden, ab 2017 könnten erste Prototypen in Oregon abheben und für 2020 ist dann schon der Marktsstart geplant.
dailymail.co.uk

Tesla-Produktion in Kärnten? Die Kalifornier sind bekanntlich auf der Suche nach einem Produktionsstandort in Europa. Das südösterreichische Bundesland Kärnten bringt sich dafür nun in Stellung. Die Stadt Villach schickt ein 40 Hektar großes Industriegelände ins Rennen.
kaernten.orf.at

— Textanzeige —
Onlinebefragung zum „Schaufenster Elektromobilität“: Im Rahmen der Programmevaluation „Schaufenster Elektromobilität“ im Auftrag der Bundesministerien BMWi, BMVI, BMBF und BMUB befragt das Wuppertal Institut ExpertInnen in der Forschung, Herstellung und/oder Dienstleistung im Bereich Elektromobilität. Die Teilnahme ist bis zum 30.11.2016 möglich.
Hier geht’s zur 10-minütigen Onlinebefragung >>

Flexible Supercaps fürs Auto? Wissenschaftler der University of Central Florida haben ein neues Verfahren für flexible Superkondensatoren mit hoher Energiedichte entwickelt, die zudem mehr als 30.000 mal ohne Leistungsverluste aufgeladen werden können.
sciencedaily.com

Preise für Batterieforscher: Die Arbeit von William Chueh aus Stanford habe das Wissen um Leistungs- und Lebensdauer-hemmende Speichereigenschaften auf eine neue Stufe gebracht. Martin Ebner von der ETH Zürich habe neue Batterie-Anoden für ein schnelleres Aufladen und weniger Alterungsprobleme entwickelt. Dafür erhielten beide nun den Wissenschaftspreis von VW und BASF.
chemie.de, basf.com, volkswagenag.com

10.08.2016 - 07:48

TU Delft, BASF + Toda Kogyo, Nissan, Uni Michigan.

TU Delft zeigt neuen H2-Renner: Studenten der TU Delft haben ihren weiterentwickelten Wasserstoff-Rennwagen Forze VII präsentiert. Der Antrieb kombiniert einen 100-kW-Brennstoffzellenstack mit zwei E-Motoren, die eine Maximalleistung von 320 kW abrufen. Der Sprint von 0 auf 100 km/h soll in unter vier Sekunden gelingen, die Höchstgeschwindigkeit wird auf 210 km/h beziffert.
greencarcongress.com

Engere Akku-Kooperation: Die Partner BASF und Toda Kogyo wollen ihre jeweiligen Geschäfte im Bereich Kathodenmaterialien in Nordamerika zusammenlegen. Die Kooperation werde sich auf die Herstellung eines breiten Spektrums an Materialien für die Kathoden von Li-Ion-Akkus unter anderem zum Einsatz in Fahrzeugen und der entsprechenden Vorprodukte fokussieren, teilte BASF mit.
automobilwoche.de, heise.de, basf.com

— Textanzeige —
Anzeige_EMOTIVE_300x150JuliJetzt mit Rabatt anmelden: 8. E-MOTIVE Expertenforum „Elektrische Antriebe“. Top-Referenten aus Forschung und Industrie präsentieren am 7. und 8. September Trends und Technologien elektromobiler Anwendungen. Nutzen Sie dieses erstklassige Branchenevent mit über 200 Experten zum Austausch, zur Information und erweitern Sie Ihr persönliches Netzwerk. Programm und Anmeldung: www.e-motive.net (Promo Code: e-motive-16)

Brennstoffzellen-Forschung: Nissan North America arbeitet zusammen mit der Vanderbilt University und dem Georgia Institute of Technology an einer neuen Technologie für platinarme Nanokatalysatoren. Das Forschungsprojekt wird mit 4,5 Mio Dollar vom US-Energieministerium gefördert.
greencarcongress.com

Solar-Seriensieger aus Michigan: Das SolarCar-Team der Uni Michigan hat in diesem Jahr zum bereits sechsten Mal in Folge die American Solar Challenge gewonnen. Es setzte sich dabei gegen die mit Sonnenkraft betriebenen Elektrofahrzeuge von 23 anderen Studenten-Teams durch.
mlive.com, americansolarchallenge.org

28.04.2016 - 07:37

Wissenschaftspreis für Elektrochemie, ADAC-Vollkostenrechnung.

Mitmach-Tipp: Der „Wissenschaftspreis für Elektrochemie“ von BASF und Volkswagen geht in die fünfte Runde. Preisgelder von insgesamt 100.000 Euro gehen an innovative Forschungen zu leistungsfähigeren Energiespeichern. Bewerbungsschluss ist der 12. August 2016.
auto-medienportal.net, volkswagenag.com

Kostennachteil trotz Kaufprämie? Bei den Vollkosten pro Kilometer sind Elektro-Modelle trotz der jetzt angekündigten Kaufprämie oft noch teurer als vergleichbare Diesel oder Benziner, so der ADAC. Mit dem geplanten Zuschuss von 4.000 Euro wären von zwölf E-Autos nur der Mercedes B 250 e und der Kia Soul EV günstiger als die in Ausstattung und Leistung vergleichbaren Diesel- oder Benzinvarianten.
auto-medienportal.net, adac.de

13.04.2016 - 07:02

Altbatterien, Midsummer, BASF, Samsung SDI.

Erklärung für schwache Altbatterien: Forscher der Fraunhofer-Gesellschaft haben offenbar die technische Ursache für die großen Leistungsverluste von gebrauchten Batterien entdeckt. Das sogenannte Lithium-Plating sowie Mikrorisse schädigen die Kathode und greifen dann immer stärker auf benachbarte Bereiche über. Verantwortlich dafür sei u.a. zu schnelles Laden. Verbesserte Konstruktionen und Materialien könnten deutliche Abhilfe schaffen.
elektromobilitaet-praxis.de

Solardach für mehr E-Reichweite: Das schwedische Solar-Unternehmen Midsummer hat von der Mistra-Stiftung Fördergelder erhalten, um Photovoltaik-Leichtmodule für E-Fahrzeugdächer zu entwickeln. Diese sollen in das Ultraleicht-Elektrofahrzeug Zbee von Clean Motion eingebaut werden. Erste Tests haben gezeigt, dass die Reichweite so um 5 km pro Tag steigt.
emobilserver.de, renewableenergymagazine.com

— Textanzeige —
SiemensElectromobility powered by Siemens – Siemens präsentiert Lösungen für den Antriebsstrang von Hybrid- und Elektrofahrzeugen auf der „Fahrzeugschau Elektromobilität“ in Bad Neustadt a.d.S. am kommenden Wochenende (16. und 17. April) auf dem Festplatz der Modellstadt für Elektromobilität. Besuchen Sie uns und überzeugen Sie sich von den neuesten Innovationen.
www.siemens.de/electriccarAdvertisement

Lizenz zum Akkubauen: BASF erhält von CAM Power LLC (CAMX) die Lizenz sowie alle Schutzrechte für die CAM-7-Kathodenmaterialfamilie zur Anwendung in Li-Ion-Batterien. Der hohe Nickel-Gehalt soll besonders gute Ergebnisse bei der Energiedichte und der Leistungsfähigkeit ermöglichen, so BASF.
basf.com

Samsung SDI ohne Brennstoffzelle: Der koreanische Batteriehersteller Samsung SDI will sein bislang nicht gerade berühmtes Brennstoffzellen-Geschäft komplett abstoßen. Die Sparte gehöre zu den unprofitabelsten im Konzern und auch die „Perspektive für den Markt sei nicht gut“, so ein Sprecher.
koreatimes.co.kr

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war die Dokumentation der Sicherungsmaßnahmen der Feuerwehr Arnsberg am einem zuvor verunfallten Tesla Model S.
feuerwehr-abensberg.de

01.12.2015 - 09:15

Audi, BASF, Lohr, Tesla.

Neuer WEC-Langstreckenrenner von Audi: Die Ingolstädter haben die neue Evolutionsstufe des LMP1-Hybriden für die kommende Saison vorgestellt. Der teilelektrische Antrieb wurde überarbeitet und greift nun auf Li-Ion-Akkus zurück. Dazu sollen weitere Innovationen beim TDI-Dieselmotor, beim Leichtbau und der Aerodynamik die nötigen Zehntel gegen Porsche, Toyota und Co. herausholen.
auto-medienportal.net, autoblog.com, autosieger.de, audi-mediacenter.com

BASF setzt auf Batterie-Rohstoffe: Der Chemiekonzern will seinen Umsatz mit der Autoindustrie künftig jedes Jahr um fünf Prozent steigern. Einen Großteil sollen spezielle Materialien für Batteriespeicher ausmachen. Schon 2020 soll das Geschäft damit jährlich 500 Mio Euro erwirtschaften.
automobil-produktion.de

— Stellenanzeige —
EBG-Compleo-LogoEBG compleo GmbH sucht ab sofort einen weiteren Account Manager Elektromobilität (m/w): Die EBG compleo GmbH ist ein führender deutscher Anbieter von Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge mit Sitz in Lünen. Als Account Manager Elektromobilität (m/w) im Technischen Vertrieb akquirieren Sie Neukunden im In- und Ausland und übernehmen die Betreuung unseres bestehenden Kundenstammes. Neben einer technischen oder kaufmännischen Ausbildung und mehrjähriger Berufserfahrung setzen wir Kommunikationsstärke und verhandlungssicheres Englisch voraus. Alle Infos hier im PDF >>

Smarte E-Shuttlebusse für COP21: Im Rahmen der UN-Klimakonferenz in Paris stellte der französische Hersteller Lohr ein rein elektrisches Kleinbus-Konzept vor. Der Cristal kann wie üblich einzelnen fahren, sich jedoch auch mit mehreren Gefährten zu energiesparenden Zügen zusammenkoppeln. Anfang 2017 könnten sie europaweit in der Praxis starten.
auto123.com

Tesla-Technik für die Heizung: Die Klimatisierung des Innenraums kann viel Reichweite rauben. Tesla hält ein Patent für die intelligente Nutzung der Elektronik-Abwärme. Die technische Ausgestaltung der entsprechenden Kühl- und Heizkreisläufe ist nun veröffentlicht worden.
insideevs.com, google.com/patents

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag war der NPE-Statusbericht 2015 zur Ladeinfrastruktur.
nationale-plattform-elektromobilitaet.de (PDF)

23.09.2015 - 07:49

Fraunhofer ILT, BASF, Prius, Skeleton Technologies.

Leichte Batteriepakete durch Spezialschweißen verspricht das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT: Auf der IAA haben die Forscher innovative Prozesse zur Herstellung von ultraleichten Batteriegerüsten und zum effizienten Verbindungsschweißen von Speichern vorgestellt. Diese Technologien würde man natürlich am liebsten in einer deutschen Batterieproduktion sehen.
springerprofessional.de

Plastikstecker für Hochvoltkomponenten in Elektro- und Hybridautos hat der Chemieriese BASF als neues Geschäftsfeld für sich aufgetan. Spezielle Polyamide und Polybutylene sollen besonders hohen Anforderungen an die Brandsicherheit, Farbstabilität und elektrische Isolierung nachkommen.
greencarcongress.com

— Textanzeige —
Mennekes_Textanzeige_HomeCharge up at Home! Mit der AMTRON® Heimladestation volle Sonne tanken: Einfache Anbindung an die eigene Photovoltaikanlage und komfortable Bedienung per Charge App. Lassen Sie sich von frischen E-Mobility-Ladelösungen inspirieren. Besuchen Sie uns auf der IAA in Frankfurt in der „New Mobility World“ Halle 3.1! www.mennekes.de

Effizienzsieger Prius Plug-in: Im kürzlich vorgestellten EcoTest vom ADAC konnte allein der Stecker-Hybrid von Toyota alle fünf Sterne einheimsen. Zwar lag sein Verbrauch an Benzin und Strom wie bei den Konkurrenten deutlich über den offiziellen Angaben. Dennoch ging er mit einem Konsum von 3,6 Litern und 3,7 kWh auf 100 km insgesamt am effizientesten mit der Energie um. Nun sind Details online.
adacemobility.wordpress.com (Infos), adac.de (Tabelle & Details)

Ultrakondensatoren bestromen Mini-Panzer: Auf der Militärtechnik-Messe DSEI stellt ein estnischer Hersteller ein Hybrid-Kettenfahrzeug aus. Besonderheit sind die hocheffizienten Kondensatorspeicher von Skeleton Technologies. Als Teilsystem tragen die Hochleistungszellen zur Verringerung des Energieverbrauchs um angeblich bis zu 40 Prozent bei.
produktion.de

26.08.2015 - 07:15

AVTR, Schaeffler, Bulls, BASF.

AVTR-PolimodelKonsortium entwickelt Billig-Stromer: Im Rahmen des europäischen Forschungsprojektes AVTR („Optimal Electrical Powertrain via Adaptable Voltage and Transmission Ratio“) haben das Fraunhofer IISB, Dräxlmaier, Panasonic und IFEVS einen modularen Mini-Stromer auf die Räder gestellt. Alle Komponenten sind mit dem Ziel geringer Komplexität und Fertigungskosten entwickelt worden. Fraunhofer und Dräxlmaier waren für die 12 kWh große Batterie zuständig, die auf Modulebene eine gravimetrische Energiedichte von 160 Wh/kg erreicht.
iisb.fraunhofer.de

Schaeffler zeigt neuen Formel-E-Antrieb: Der fränkische Zulieferer hat den diesjährigen Elektroantrieb für das Team ABT Sportline vorgestellt. Laut Schaeffler standen die kritischen Themen Effizienz, Zuverlässigkeit und eine optimale Kühlung im Fokus. Anders als in der Premierensaison dürfen die Teams die Antriebsstränge nun selbst herstellen.
springerprofessional.de, prnewswire.com

Vernetztes Pedelec: Der Radhersteller Bulls, der Motorenbauer Brose und die Deutsche Telekom haben auf der Eurobike ein intelligentes Elektrofahrrad vorgestellt. Das Sturmvogel E Evo analysiert per Sensoren etwa Fahrsituationen oder Verschleiß und lässt sich nach einem Diebstahl orten. Bei Unfällen ruft es zudem selbstständig um Hilfe.
ebike-news.de, focus.de

Sicherere Lithium-Batterien: Der Chemiekonzern BASF zeigt auf der IAA verbesserte Kathoden und Elektrolyte für Traktionsbatterien von Elektroautos. Lithium-Ionen-Speicher sollen damit leistungsfähiger und zugleich sicherer werden.
kfz-betrieb.vogel.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war der Mini-Segway namens Oxboard aus Holland.
sueddeutsche.de, oxboard.de

16.07.2015 - 09:34

DriveNow, eflotte Hessen, RWE, BASF, Schaalseeregion, London.

BMW i3 ab sofort bei DriveNow: DriveNow hat wie erwartet die ersten 100 BMW i3 in seine deutschen Carsharing-Flotten aufgenommen. Sie lösen die 60 BMW ActiveE ab, die seit 2013 in Berlin und München unterwegs waren. 40 BMW i3 fahren in Berlin, jeweils 30 in Hamburg und München. Ab Herbst soll der Stromer auch in Köln und Düsseldorf angeboten werden. BMW denkt noch weiter und kann sich dort, wo lokal Bürger mitmachen wollen, Straßenraum-Projekte mit festen Stationen vorstellen.
dmm.travel, ecomento.tv, bmwgroup.com

Begehrte Hessen-Stromer: Das hessische Pilotprojekt „eflotte – elektromobil unterwegs“ hat jetzt mit 57 Unternehmen Fahrt aufgenommen. Diese werden noch bis zum 24. Juli kostenlos Elektrofahrzeuge im Alltag testen. Bemerkenswert: Mehr als 1.600 Unternehmer hatten sich für die Aktion beworben.
dmm.travel, welt.de

Ein Ladepunkt pro BASF-Stromer: RWE Effizienz errichtet für die 100 Elektrofahrzeuge, die der Chemiekonzern BASF in Ludwigshafen in diesem Jahr als Ersatz für Verbrenner anschaffen will (wir berichteten), 100 Ladepunkte. Mehr als 40 Stromspender wurden bereits installiert.
emobilserver.de, rwe.com

Lade-Offensive in Meck-Pomm? Sechs Ämter in der Mecklenburger Schaalseeregion wollen ab dem kommenden Jahr 34 Ladesäulen in der Region aufstellen, darunter acht Schnelllader. Vorher stehen aber unter anderem noch Verhandlungen mit potenziellen Betreibern und Geldgebern an.
svz.de via ecomento.tv

London legt nach: Transport for London hat gestern angekündigt, dass zwei weitere Buslinien in der englischen Hauptstadt komplett elektrifiziert werden: Auf den Routen 507 und 521 werden ab Herbst 2016 nicht weniger als 51 Elektrobusse eingesetzt. Bis zum Jahr 2020 sollen zudem alle 300 einstöckigen Busse in London rein elektrisch und alle 3.000 Doppeldecker teilelektrisch fahren.
tfl.gov.uk, engadget.com

02.06.2015 - 08:51

BASF, Derag, E.DIS, Ubitricity, Hohen Neuendorf, PostAuto.

BASF legt nach: Der Chemiekonzern hat in Ludwigshafen jetzt zehn neue Elektroautos in Betrieb genommen. Insgesamt sollen in diesem Jahr wie berichtet 100 Verbrenner durch E-Fahrzeuge von Renault ersetzt werden. Sie ergänzen die 38 Stromer, die BASF bereits in Ludwigshafen einsetzt, sowie 16 weitere, die an zehn deutschen BASF-Standorten sowie in Antwerpen unterwegs sind.
mrn-news.de

Derag installiert Ladepunkte: Die Hotelkette Derag Livinghotels stellt ihren Gästen in acht deutschen Häusern mit eigener Garage künftig je zwei Ladeboxen für E-Fahrzeuge zur Verfügung. Im nächsten Schritt sollen auch die österreichischen Standorte mit Ladepunkten versorgt werden. Auch in die für dieses Jahr geplanten Neueröffnungen in Frankfurt und Garching werden Ladestationen integriert.
dmm.travel

Strom-Zuwachs in Brandenburg, Teil 1: Der Energiedienstleister E.DIS aus Fürstenwalde hat seine Flotte um zwei BMW i3 erweitert. Angeschafft wurden die Stromer im Rahmen eines Pilotprojektes mit dem Berliner Anbieter Ubitricity, der zwei seiner Systemsteckdosen installieren wird.
e-dis.de

Strom-Zuwachs in Brandenburg, Teil 2: Vier Ladesäulen sind jetzt in Hohen Neuendorf nahe Berlin vor den drei S-Bahnhöfen im Stadtgebiet sowie vor dem Rathaus ans Netz gegangen und können vorerst kostenlos genutzt werden.
maz-online.de

Hybride Postbus-Flotte erweitert: PostAuto, die Bussparte der Schweizerischen Post, hat in der Region Embrach im Kanton Zürich zwei Hybridbusse von Volvo in Betrieb genommen. Zusammen mit den Neuerwerbungen setzt PostAuto in der Schweiz insgesamt bereits 31 Hybridbusse ein.
zuonline.ch

30.04.2015 - 08:49

BASF, MIRA & Samsung, FH Münster, University College London.

BASF kommerzialisiert NiMH-Technik: Der Batteriehersteller ARTS Energy erhält die Lizenz zur Nutzung der Nickel-Metallhydrid-Patente von BASF zur Herstellung und zum Verkauf entsprechender Batterien. BASF wird über seinen Ableger Ovonic weiterhin NiMH-Forschung betreiben.
basf.com

Englisch-koreanisches Bündnis: MIRA (England) und Samsung Techwin (Südkorea) wollen gemeinsam günstige Batterie- und Antriebssysteme für Hersteller von elektrifizierten Nutzfahrzeugen und Nischen-Pkw in Südkorea entwickeln und hierfür „modernste Zellentechnologie“ bereitstellen.
emobilserver.de

E-Bike-Ladung per App: Studenten der FH Münster haben mit dem E-Bike Charger eine Ladestation entwickelt, bei der E-Biker mit ihrem Smartphone für Strom bezahlen können. Per Android-App kann die gewünschte Lademenge festgelegt werden, die via Bluetooth an den E-Bike Charger übermittelt wird.
elektromobilitaet-praxis.de

Heiße Einblicke in Akkus: Was bei einer überhitzten Lithium-Ionen-Batterie im Inneren passiert und wie es zur Explosion kommt, haben Forscher nun erstmals in Echtzeit beobachtet und gefilmt. Sie erhitzten zwei verschiedene Typen von Li-Ion-Akkus auf 250 Grad und beobachteten das Geschehen im Inneren mit Hilfe von energiereicher Synchrotron-Computertomografie und Wärmebildkameras.
scinexx.de, youtube.com (Video)

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Mittwoch war unser Report über das neue Siemens-Zentrum für E-Antriebe.
electrive.net

07.04.2015 - 08:17

E-Bulli, Mercedes, BASF, Umicore, Toyota, VW Beetle, Formel E.

Bulli-Neuauflage nur elektrisch: VW hat am Rande der Auto Show in New York überraschend mitgeteilt, den erstmals 2011 in Genf gezeigten Kult-Camper produzieren zu wollen. Dieser mache laut VW-Vorstand Heinz-Jakob Neusser aber nur als Elektro-Van Sinn, um den verfügbaren Bauraum wirklich sinnvoll nutzen zu können. Das wäre ein starkes Signal aus Wolfsburg. Wir sind gespannt!
manager-magazin.de, autobild.de (Video)

Mercedes GLE und GLC: Daimler zeigt auf der Auto Show in New York sein SUV im neuen Gewand. Das Hybridsystem des GLE 500e aus V6 und E-Maschine liefert 325 kW, die elektrische Reichweite wird mit 30 km taxiert. Zudem ist nun klar, dass Daimler das GLC Coupé bringt. Auch eine Plug-in-Hybridversion ist laut „Bild“ bestätigt und wird dann eine Systemleistung von 279 PS haben.
autogazette.de (GLE), bild.de (GLC)

Patentstreit im Batterie-Business: BASF verklagt die holländische Umicore in den USA wegen Patentverletzungen, die neuartige Li-Ion-Akkus für E-Autos betreffen. Umicore soll BASF-Kunden mit Patentklage gedroht und so potenzielle Geschäftsabschlüsse in Milliardenhöhe verhindert haben.
wiwo.de

– Textanzeige –
SiemensElectromobility powered by Siemens – Siemens präsentiert Lösungen für den Antriebsstrang von Hybrid- und Elektrofahrzeugen auf der Hannover Messe 2015 von 13. bis 17. April im Rahmen der Automation & IT Tour. Folgen Sie dem roten Teppich und finden Sie unsere Ausstellung im Eingangsbereich Süd. Besuchen Sie Siemens auch in Halle 9. www.siemens.de/hannovermesse

Details zum RAV4 Hybrid: Toyotas achter Hybrid hat es in sich – genauer gesagt den Antrieb des Lexus NX 300h. Mit einem zweiten Elektromotor an der Hinterradachse bekommt der RAV4 Hybrid zudem einen elektrischen Allradantrieb. Die Preise bleiben bisher ungenannt.
autobild.de, hybridcars.com

Testfahrten im Beetle Hybrid: VW hat seinen Käfer als modernisierten Klassiker mit nach New York gebracht. Noch arbeitet in dem Concept Car ein transplantierter Hybridantrieb aus dem Jetta, doch werkelt man in Wolfsburg aktiv an einer Neuauflage, mit der 2018 zu rechnen ist.
kfz-betrieb.vogel.de (Testfahrt I), abendblatt.de (Testfahrt II), krone.at (Beetle 2018)

Formel E in Hollywood: Nelson Piquet Jr. von China Racing hat den e-Prix in Long Beach gewonnen und brauchte nach früher Führung dazu nicht mal seinen Fanboost. Dritter wird Lucas di Grassi (Abt), der damit die Gesamtführung behält. Dazwischen stand auf dem Treppchen Jean-Eric Vergne (Andretti).
electriccarsreport.com, motorsport-total.com, youtube.com (Video)

27.03.2015 - 09:18

London Taxi Company, Jaguar Land Rover, Toyota, BASF & Floatility.

Elektrifizierung in Coventry, Teil 1: Zum bereits angekündigten Elektrotaxi-Werk der London Taxi Company im englischen Coventry sind nun Details bekannt. Besitzer Geely will 250 Mio Pfund in das Werk stecken, das eine Produktionskapazität von 36.000 Fahrzeugen pro Jahr haben wird. Erste E-Taxis wird die Anlage 2017 ausspucken und ab 2018 soll auch ins Ausland exportiert werden.
kfz-betrieb.vogel.de, theguardian.com, standard.co.uk

Elektrifizierung in Coventry, Teil 2: Jaguar Land Rover kündigt eine Verdopplung der Größe seines Ingenieur- und Designzentrums in Whitley, ebenfalls Coventry, an. Der massive Ausbau soll unter anderem der Erforschung und Entwicklung von künftigen Elektro- und Hybridantrieben dienen.
autocar.co.uk, gtspirit.com

Toyota auf Mission Titelverteidigung: Der amtierende WEC-Weltmeister hat die Neuauflage seines TS040 Hybrid präsentiert, mit dem 2015 auch die Krone in Le Mans geholt werden soll. 80 Prozent aller Bauteile wurden optimiert, wovon sich Toyota um zwei Sekunden schnellere Rundenzeiten erhofft.
auto-motor-und-sport.de

Solarroller für die letzte Meile: BASF und Floatility kooperieren zur gemeinsamen Entwicklung eines solarbetriebenen Leichtbau-Elektrorollers für Pendler. Der „e-floater“ wird zu über 80 Prozent aus Verbund- und Kunststoffwerkstoffen von BASF bestehen und soll weniger als 12 Kilo wiegen.
greencarcongress.com, basf.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war der Rückspiegel über eine Nacht im Tesla Model S Hotel.
autoblog.com

24.02.2015 - 08:00

Samsung SDI, Magna Steyr Battery, ED Design, MILA Plus, BASF.

Samsung übernimmt Magna-Batteriegeschäft: Samsung SDI gibt den Kauf der Magna Steyr Battery Systems mit Sitz im österreichischen Zettling bekannt. Die Übernahme der Magna-Sparte für Batteriesysteme soll zum 1. April 2015 erfolgen und alle 264 Mitarbeiter, die Produktions- und Entwicklungsstandorte sowie die bestehenden Verträge von Magna Steyr Battery Systems einschließen.
yonhapnews.co.kr, techcrunch.com, businesswire.com

Flache Elektro-Flunder: Die italienische Firma ED Design liefert mit einem Teaser-Bild einen ersten Ausblick auf einen zweisitzigen und rein elektrisch betriebenen Rennwagen, der auf dem Genfer Autosalon präsentiert wird. Der Torq soll gerade mal 1,10 Meter hoch sein und völlig autonom fahren können, weshalb die Italiener konsequenterweise gleich mal völlig auf eine Verglasung verzichtet haben.
auto-motor-und-sport.de, quattroruote.it (auf Italienisch)

— Stellenanzeige —
Eurabus-Logo300Die EURACOM Group GmbH ist mit der Marke EURABUS einer der erfahrensten Anbieter von 100% batterie-betriebenen Omnibussen für den ÖPNV. Zur weiteren Stärkung des Kompetenzteams EURABUS suchen wir eine(n) Manager(in) Technik. Mehr Informationen unter www.eurabus.de/gesuche oder auf Anfrage unter info@eurabus.de.

Der MILA Plus ist das neueste Konzeptfahrzeug in Leichtbauweise von Magna Steyr und soll auf dem Genfer Autosalon präsentiert werden. Der Sportwagen wird von einem Plug-in-Hybrid bestehend aus einem Dreizylinder-Benziner und zwei E-Motoren angetrieben, wiegt 1.520 Kilo und soll rein elektrisch rund 75 Kilometer weit kommen. Eine Serienreife wäre laut Magna Steyr in zwei bis drei Jahren möglich.
orf.at, derstandard.at

NiMH statt Li-Ion: Forscher von BASF setzen laut einem aktuellen Bericht von „Technology Review“ große Hoffnungen in Nickel-Metallhydrid-Batterien. Sie hoffen, die speicherbare Energiemenge langfristig verzehnfachen und die Kosten auf bis zu 146 Dollar pro kWh senken zu können.
technologyreview.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag war unser Rückspiegel, in dem sich drei Smartphones via Google Translate und Spracherkennung miteinander unterhalten – oder es zumindest versuchen.
youtube.com

08.01.2015 - 09:49

BASF, Toyota, Arnsberg, Hildesheim, Kandi.

BASF plant Stromer-Offensive: Der Chemiekonzern will laut „SWR“ im Laufe dieses Jahres 100 neue E-Fahrzeuge am Standort Ludwigshafen einsetzen. Die bisherigen Tests mit 40 Fahrzeugen seien erfolgreich verlaufen. Laut BASF erhält jeder Stromer auf dem Werksgelände eine eigene Ladestation.
swr.de

Grüne ärgern Toyota: Der Hersteller hat mit seinem E-CarSharing in Grenoble laut „Bloomberg“ einen schweren Start, was auch mit der neuen Stadtregierung zu tun hat. Die Mini-Stromer vom Typ i-Road werden immer wieder durch Vandalismus beschädigt und die nun regierenden Grünen setzen das Versprechen der Vorgängerregierung, Überwachungskameras zu installieren, nicht in die Tat um.
bloomberg.com

Arnsberg verlängert „Umweltparken“: Die Stadt im Sauerland hat ihre Regelung zur Gebührenbefreiung für emissionsarme Fahrzeuge – das sogenannte „Umweltparken“ – um ein Jahr bis Ende 2015 verlängert. Fahrzeuge mit einem CO2-Ausstoß von unter 100g/km parken weiter kostenlos.
blickpunkt-arnsberg-sundern.de, hsk-aktuell.de

Heiliges Elektro-Duo: Das Bistum Hildesheim hat zwei e-Golf in Betrieb genommen. Sie werden in der bischöflichen Verwaltung in Hildesheim sowie im Dekanat Wolfsburg-Helmstedt eingesetzt.
bistum-hildesheim.de

Beeindruckende 14.398 Elektroautos hat Kandi nach eigenen Angaben bis Ende 2014 für seine E-CarSharing-Programme in neun chinesischen Städten ausgeliefert. Im Detail: 9.852 Stromer gingen nach Hangzhou, 1.020 nach Chengdu, 700 nach Guangzhou, 686 nach Shanghai, 612 nach Wuhan, 500 nach Changzhou, 388 nach Changsha, 340 nach Nanjing und 300 nach Rugao. Noch Fragen?
globenewswire.com

19.11.2014 - 09:59

TÜV SÜD, Tesla, BASF, EnerG2, Electrovaya, Nomadic Power.

TÜV-Batterietests in Japan: Der TÜV SÜD schließt sich mit der japanischen ESPEC Cooperation zusammen. Gemeinsam will man das bestehende ESPEC-Batterielabor in Japan zu einem Prüfzentrum für große Batteriesysteme ausbauen und ab 2015 das komplette Prüfspektrum für Antriebsbatterien von E-Fahrzeugen nach der überarbeiteten und ab 2016 verpflichtenden UN-ECE-R100-Norm anbieten.
tuev-sued.de

Beschleunigte Produktion: Tesla nennt Details zu seinem jüngst umgerüsteten Werk in Fremont. Es wurden demnach zehn der weltgrößten Roboter installiert, die es nun u.a. erlauben, 1 Mio Batteriezellen pro Tag statt bisher 800.000 zu verarbeiten. Es kommen auch neue Schweißanlagen zum Einsatz.
teslamotors.com

BASF startet US-Kooperation: Der Chemie-Riese gibt eine strategische Partnerschaft mit EnerG2 aus Seattle zur Erforschung und Entwicklung neuer Kohlenstoffmaterialien für die Energiespeicherung bekannt. Eingesetzt werden sollen sie u.a. in Superkondensator-Elektroden.
greencarcongress.com, basf.com

Electrovaya plant Fabrik-Kauf: Der kanadische Li-Ion-Batteriehersteller verkündet Pläne zum Kauf einer Batterie-Produktionsstätte mit einer Output-Kapazität von 0,5 GWh jährlich. Electrovaya rechnet dadurch mit einem Umsatzvolumen zwischen 250 und 550 Mio Dollar.
greencarcongress.com

Universal-Batterie: Nomadic Power (die mit dem Batterie-Anhänger) will seine mobilen Batterien mit 85 kWh Kapazität auch zur Speicherung von heimischem Solarstrom eingesetzt sehen. Sie eignen sich angeblich auch als mobile Schnellladestation oder als Range Extender für E-Fahrzeuge.
presseportal.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war der lesenswerte Beitrag von Christoph M. Schwarzer über den Status quo in Sachen induktives Laden und die Kooperation von Daimler und BMW mit Brusa.
zeit.de

31.10.2014 - 09:04

MotorBrain, Rescar 2.0, BASF, LG Chem, Zelectric Motors.

MotorBrain präsentiert Prototypen: Das Forschungsprojekt MotorBrain, an dem u.a. Siemens, AVL, ZF und VW beteiligt sind (wir berichteten), hat jetzt in Friedrichshafen seine Ergebnisse vorgestellt. Neben neuartigen Batteriesystemen wurde auch der Prototyp eines E-Motors präsentiert, der dank neu entwickelter Ferrit-Magnete ohne Seltene Erden auskommt.
innovations-report.de, idw-online.de

Im Projekt Rescar 2.0 haben Infineon, Audi, Bosch, Elmos und das FZI daran geforscht, elektronische Komponenten vor allem für E-Autos robuster zu gestalten. Ergebnis des nun abgeschlossenen Projekts ist eine industrieübergreifende Lösung, die eine effizientere Aufrüstung der Steuergeräte ermöglicht.
elektroniknet.de, springerprofessional.de

BASF startet Japan-JV: Der Chemiekonzern gründet mit Toda Kogyo ein Joint Venture für Li-Ion-Kathodenmaterialien in Japan. Die Batterien sollen auch in Fahrzeugen zum Einsatz kommen. Das Gemeinschaftsunternehmen nennt sich BASF Toda Battery Materials und soll im Februar loslegen.
basf.com

LG Chem sorgt für Nachschub: Der südkoreanische Batterieriese hat jetzt den Grundstein für eine neue Fertigungsstätte im chinesischen Nanjing gelegt. Sie soll Ende 2015 in Betrieb gehen und jährlich Batteriezellen für rund 100.000 E-Fahrzeuge liefern.
yonhapnews.co.kr, lgchem.com

Käfer mit Stromanschluss: Zelectric Motors aus San Diego stellt einen weiteren Elektro-Umbau des VW Käfer vor. Der Name ´66 ZelectricBug lässt es ahnen: das Originalmodell stammt aus dem Jahr 1966. Bis zu 160 km/h und 130 Kilometer Reichweite sollen drin sein. Der Preis: 45.000 Dollar.
youtube.com via hybridcars.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war die Kritik zur Auswahl des „besten Pendlerautos“ durch die ZDF-Sendung WISO und den VCD, wobei das E-Auto auf dem letzten Platz landete.
e-auto.tv

21.05.2014 - 08:01

Via Motors, Toyota, Denso, Chalmers University of Technology, BASF.

US-Übernahme: Der Elektrofahrzeughersteller Via Motors hat seinen früheren Kooperationspartner Prodigy Engineering übernommen. Damit sichert sich Via Motors u.a. exklusive Lizenzen über Kühltechnik für Lithium-Ionen-Akkus. Zum Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.
greencarcongress.com, automotive-business-review.com

Spritsparende Halbleiter: Toyota und Denso haben Halbleiter aus Siliziumkarbid entwickelt, die den Verbrauch von Hybridautos um zehn Prozent senken sollen. Das Material wird in der Leistungsregelung zum Einsatz kommen, die dadurch um bis zu 80 Prozent kleiner gebaut werden kann.
automobil-produktion.de, heise.de

— Textanzeige —
New Mobility Design KongressNEW MOBILITY DESIGN KONGRESS 2014: Wie sieht das optimale User Interface Design in der mobilen Umgebung der Zukunft aus? Welchen Einfluss kann und darf die virtuelle und erweiterte Realität im Fahrzeug nehmen? Seien Sie dabei, wenn am 5. Juni die Gestaltung einer nutzergerechten und umweltfreundlichen Mobilität diskutiert wird. Mehr Infos unter www.kreativ.region-stuttgart.de/nemo

Antriebsoptimierung: Wissenschaftler der Chalmers University of Technology haben eine Methode entwickelt, die den Verbrauch von Plug-in-Hybriden um bis zu zehn Prozent senken soll. Das System soll wiederkehrende Reiserouten erkennen und hierfür den Einsatz der Batterie optimieren.
sciencedaily.com

BASF legt los: Der Chemiekonzern hat den Start der Produktion von Lithium-Eisenphosphat-Kathodenmaterialien in Weimar bekanntgegeben. Entsprechende Batterien sollen in „verschiedenen Applikationen“ eingesetzt werden können. Den Elektroauto-Markt hat BASF dabei wohl auch im Sinn.
basf.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war die Enthüllung der elektrischen Lightning LS-218 – dem vermeintlich „schnellsten Motorrad der Welt mit Straßenzulassung“.
visordown.com

04.04.2014 - 08:55

Hochschule Esslingen, Continental, V-Charge, eRamp, BASF.

Professur für E-Antriebe: Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft ermöglicht mit Unterstützung von Daimler eine Professur für elektrifizierte Nutzfahrzeugantriebe an der Hochschule Esslingen. Ab dem Sommersemester 2015 sollen Studenten im neuen Fach unterrichtet werden.
idw-online.de, springerprofessional.de

Zukauf bei Continental: Der Zulieferer übernimmt den bisherigen Joint-Venture-Partner Zytek Automotive aus Großbritannien komplett. Zytek ist u.a. auf Elektro- und Hybridantriebe für Pkw und Nutzfahrzeuge spezialisiert und beliefert diverse Autohersteller in Europa, Japan und den USA.
elektroniknet.de, auto-medienportal.net

Verdacht gegen Batteriebranche: Das Bundeskartellamt ermittelt laut „Handelsblatt“ gegen mehrere Hersteller von Industriebatterien (u.a für Gabelstapler und E-Fahrzeuge) wegen des Verdachts auf illegale Preisabsprachen. Auch Panasonic sei ins Visier der Wettbewerbshüter geraten.
handelsblatt.com, faz.net, elektromobilitaet-praxis.de

— Textanzeige —
Logo_MobiliTec_250Das MobiliTec Forum: Über 40 hochkarätige Industrievertreter berichten über die Innovationen aus der Elektromobilität, tauschen sich in Podiumsdiskussionen aus und treten mit Ihnen in den Dialog. Nutzen Sie die zentrale Plattform rund um die Elektromobilität. Das aktuelle Programm finden Sie unter www.hannovermesse.de

Elektronik-Offensive: Am Mittwoch fiel der Startschuss für das dreijährige Forschungsprojekt „eRamp“, das Deutschland und Europa als Standorte für die Herstellung von Leistungselektronik stärken soll. Infineon leitet, mit dabei sind auch Bosch und Siemens.
elektronikpraxis.vogel.de, greencarcongress.com

Autonomes Laden: Im EU-Förderprojekt V-Charge (Valet Parking and Charging) erforschen u.a. die Unis aus Zürich, Braunschweig, Oxford und Parma seit 2011 fahrerloses Parken und Laden für Elektroautos. In Stuttgart wurde jetzt der aktuelle Stand der Technik präsentiert.
springerprofessional.de

BASF intensiviert in Akku-Forschung: Der Chemiekonzern plant ein Joint Venture mit dem japanischen Spezialisten Toda Kogy. Ziel der Zusammenarbeit ist die Produktion, das Marketing und der Vertrieb einer breiten Palette an Kathodenmaterialien für Lithium-Ionen-Batterien in Japan.
handelsblatt.com, basf.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war mit weit mehr als 6.000 Downloads unser Wegweiser für Elektromobilität auf der Hannover Messe. Über den Link gibt’s inzwischen eine aktualisierte Fassung.
electrive.net (PDF-Download, 5 MB), electrive.net (Infos)

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/03/14/sechs-konsortien-wollen-zellfabrik-in-deutschland-bauen/
14.03.2019 14:30