Schlagwort: BASF

11.05.2017 - 13:41

Wissenschaftspreis: Forschung an Energiespeichern

Der mit insgesamt 100.000 Euro dotierte Wissenschaftspreis für Elektrochemie von BASF und Volkswagen geht in die sechste Runde. Ergänzt wird er zum zweiten Mal vom Preis für Angewandte Forschung. Bewerbungsschluss ist der 18. August 2017. 

Weiterlesen




23.11.2016 - 08:02

Airbus, Tesla, Supercaps, BASF.

Neues vom E-Flugtaxi Vahana: Offenbar ist Airbus eine Testpartnerschaft mit den Technik- und Konzeptentwicklern SOAR sowie MTSI in Oregon eingegangen. Mit diesen soll das autonome Flugtaxi (wir berichteten) Wirklichkeit werden, ab 2017 könnten erste Prototypen in Oregon abheben und für 2020 ist dann schon der Marktsstart geplant.
dailymail.co.uk

Tesla-Produktion in Kärnten? Die Kalifornier sind bekanntlich auf der Suche nach einem Produktionsstandort in Europa. Das südösterreichische Bundesland Kärnten bringt sich dafür nun in Stellung. Die Stadt Villach schickt ein 40 Hektar großes Industriegelände ins Rennen.
kaernten.orf.at

— Textanzeige —
Onlinebefragung zum „Schaufenster Elektromobilität“: Im Rahmen der Programmevaluation „Schaufenster Elektromobilität“ im Auftrag der Bundesministerien BMWi, BMVI, BMBF und BMUB befragt das Wuppertal Institut ExpertInnen in der Forschung, Herstellung und/oder Dienstleistung im Bereich Elektromobilität. Die Teilnahme ist bis zum 30.11.2016 möglich.
Hier geht’s zur 10-minütigen Onlinebefragung >>

Flexible Supercaps fürs Auto? Wissenschaftler der University of Central Florida haben ein neues Verfahren für flexible Superkondensatoren mit hoher Energiedichte entwickelt, die zudem mehr als 30.000 mal ohne Leistungsverluste aufgeladen werden können.
sciencedaily.com

Preise für Batterieforscher: Die Arbeit von William Chueh aus Stanford habe das Wissen um Leistungs- und Lebensdauer-hemmende Speichereigenschaften auf eine neue Stufe gebracht. Martin Ebner von der ETH Zürich habe neue Batterie-Anoden für ein schnelleres Aufladen und weniger Alterungsprobleme entwickelt. Dafür erhielten beide nun den Wissenschaftspreis von VW und BASF.
chemie.de, basf.com, volkswagenag.com

10.08.2016 - 07:48

TU Delft, BASF + Toda Kogyo, Nissan, Uni Michigan.

TU Delft zeigt neuen H2-Renner: Studenten der TU Delft haben ihren weiterentwickelten Wasserstoff-Rennwagen Forze VII präsentiert. Der Antrieb kombiniert einen 100-kW-Brennstoffzellenstack mit zwei E-Motoren, die eine Maximalleistung von 320 kW abrufen. Der Sprint von 0 auf 100 km/h soll in unter vier Sekunden gelingen, die Höchstgeschwindigkeit wird auf 210 km/h beziffert.
greencarcongress.com

Engere Akku-Kooperation: Die Partner BASF und Toda Kogyo wollen ihre jeweiligen Geschäfte im Bereich Kathodenmaterialien in Nordamerika zusammenlegen. Die Kooperation werde sich auf die Herstellung eines breiten Spektrums an Materialien für die Kathoden von Li-Ion-Akkus unter anderem zum Einsatz in Fahrzeugen und der entsprechenden Vorprodukte fokussieren, teilte BASF mit.
automobilwoche.de, heise.de, basf.com

— Textanzeige —
Anzeige_EMOTIVE_300x150JuliJetzt mit Rabatt anmelden: 8. E-MOTIVE Expertenforum „Elektrische Antriebe“. Top-Referenten aus Forschung und Industrie präsentieren am 7. und 8. September Trends und Technologien elektromobiler Anwendungen. Nutzen Sie dieses erstklassige Branchenevent mit über 200 Experten zum Austausch, zur Information und erweitern Sie Ihr persönliches Netzwerk. Programm und Anmeldung: www.e-motive.net (Promo Code: e-motive-16)

Brennstoffzellen-Forschung: Nissan North America arbeitet zusammen mit der Vanderbilt University und dem Georgia Institute of Technology an einer neuen Technologie für platinarme Nanokatalysatoren. Das Forschungsprojekt wird mit 4,5 Mio Dollar vom US-Energieministerium gefördert.
greencarcongress.com

Solar-Seriensieger aus Michigan: Das SolarCar-Team der Uni Michigan hat in diesem Jahr zum bereits sechsten Mal in Folge die American Solar Challenge gewonnen. Es setzte sich dabei gegen die mit Sonnenkraft betriebenen Elektrofahrzeuge von 23 anderen Studenten-Teams durch.
mlive.com, americansolarchallenge.org

28.04.2016 - 07:37

Wissenschaftspreis für Elektrochemie, ADAC-Vollkostenrechnung.

Mitmach-Tipp: Der „Wissenschaftspreis für Elektrochemie“ von BASF und Volkswagen geht in die fünfte Runde. Preisgelder von insgesamt 100.000 Euro gehen an innovative Forschungen zu leistungsfähigeren Energiespeichern. Bewerbungsschluss ist der 12. August 2016.
auto-medienportal.net, volkswagenag.com

Kostennachteil trotz Kaufprämie? Bei den Vollkosten pro Kilometer sind Elektro-Modelle trotz der jetzt angekündigten Kaufprämie oft noch teurer als vergleichbare Diesel oder Benziner, so der ADAC. Mit dem geplanten Zuschuss von 4.000 Euro wären von zwölf E-Autos nur der Mercedes B 250 e und der Kia Soul EV günstiger als die in Ausstattung und Leistung vergleichbaren Diesel- oder Benzinvarianten.
auto-medienportal.net, adac.de

13.04.2016 - 07:02

Altbatterien, Midsummer, BASF, Samsung SDI.

Erklärung für schwache Altbatterien: Forscher der Fraunhofer-Gesellschaft haben offenbar die technische Ursache für die großen Leistungsverluste von gebrauchten Batterien entdeckt. Das sogenannte Lithium-Plating sowie Mikrorisse schädigen die Kathode und greifen dann immer stärker auf benachbarte Bereiche über. Verantwortlich dafür sei u.a. zu schnelles Laden. Verbesserte Konstruktionen und Materialien könnten deutliche Abhilfe schaffen.
elektromobilitaet-praxis.de

Solardach für mehr E-Reichweite: Das schwedische Solar-Unternehmen Midsummer hat von der Mistra-Stiftung Fördergelder erhalten, um Photovoltaik-Leichtmodule für E-Fahrzeugdächer zu entwickeln. Diese sollen in das Ultraleicht-Elektrofahrzeug Zbee von Clean Motion eingebaut werden. Erste Tests haben gezeigt, dass die Reichweite so um 5 km pro Tag steigt.
emobilserver.de, renewableenergymagazine.com

— Textanzeige —
SiemensElectromobility powered by Siemens – Siemens präsentiert Lösungen für den Antriebsstrang von Hybrid- und Elektrofahrzeugen auf der „Fahrzeugschau Elektromobilität“ in Bad Neustadt a.d.S. am kommenden Wochenende (16. und 17. April) auf dem Festplatz der Modellstadt für Elektromobilität. Besuchen Sie uns und überzeugen Sie sich von den neuesten Innovationen.
www.siemens.de/electriccarAdvertisement

Lizenz zum Akkubauen: BASF erhält von CAM Power LLC (CAMX) die Lizenz sowie alle Schutzrechte für die CAM-7-Kathodenmaterialfamilie zur Anwendung in Li-Ion-Batterien. Der hohe Nickel-Gehalt soll besonders gute Ergebnisse bei der Energiedichte und der Leistungsfähigkeit ermöglichen, so BASF.
basf.com

Samsung SDI ohne Brennstoffzelle: Der koreanische Batteriehersteller Samsung SDI will sein bislang nicht gerade berühmtes Brennstoffzellen-Geschäft komplett abstoßen. Die Sparte gehöre zu den unprofitabelsten im Konzern und auch die „Perspektive für den Markt sei nicht gut“, so ein Sprecher.
koreatimes.co.kr

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war die Dokumentation der Sicherungsmaßnahmen der Feuerwehr Arnsberg am einem zuvor verunfallten Tesla Model S.
feuerwehr-abensberg.de

01.12.2015 - 09:15

Audi, BASF, Lohr, Tesla.

Neuer WEC-Langstreckenrenner von Audi: Die Ingolstädter haben die neue Evolutionsstufe des LMP1-Hybriden für die kommende Saison vorgestellt. Der teilelektrische Antrieb wurde überarbeitet und greift nun auf Li-Ion-Akkus zurück. Dazu sollen weitere Innovationen beim TDI-Dieselmotor, beim Leichtbau und der Aerodynamik die nötigen Zehntel gegen Porsche, Toyota und Co. herausholen.
auto-medienportal.net, autoblog.com, autosieger.de, audi-mediacenter.com

BASF setzt auf Batterie-Rohstoffe: Der Chemiekonzern will seinen Umsatz mit der Autoindustrie künftig jedes Jahr um fünf Prozent steigern. Einen Großteil sollen spezielle Materialien für Batteriespeicher ausmachen. Schon 2020 soll das Geschäft damit jährlich 500 Mio Euro erwirtschaften.
automobil-produktion.de

— Stellenanzeige —
EBG-Compleo-LogoEBG compleo GmbH sucht ab sofort einen weiteren Account Manager Elektromobilität (m/w): Die EBG compleo GmbH ist ein führender deutscher Anbieter von Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge mit Sitz in Lünen. Als Account Manager Elektromobilität (m/w) im Technischen Vertrieb akquirieren Sie Neukunden im In- und Ausland und übernehmen die Betreuung unseres bestehenden Kundenstammes. Neben einer technischen oder kaufmännischen Ausbildung und mehrjähriger Berufserfahrung setzen wir Kommunikationsstärke und verhandlungssicheres Englisch voraus. Alle Infos hier im PDF >>

Smarte E-Shuttlebusse für COP21: Im Rahmen der UN-Klimakonferenz in Paris stellte der französische Hersteller Lohr ein rein elektrisches Kleinbus-Konzept vor. Der Cristal kann wie üblich einzelnen fahren, sich jedoch auch mit mehreren Gefährten zu energiesparenden Zügen zusammenkoppeln. Anfang 2017 könnten sie europaweit in der Praxis starten.
auto123.com

Tesla-Technik für die Heizung: Die Klimatisierung des Innenraums kann viel Reichweite rauben. Tesla hält ein Patent für die intelligente Nutzung der Elektronik-Abwärme. Die technische Ausgestaltung der entsprechenden Kühl- und Heizkreisläufe ist nun veröffentlicht worden.
insideevs.com, google.com/patents

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag war der NPE-Statusbericht 2015 zur Ladeinfrastruktur.
nationale-plattform-elektromobilitaet.de (PDF)

23.09.2015 - 07:49

Fraunhofer ILT, BASF, Prius, Skeleton Technologies.

Leichte Batteriepakete durch Spezialschweißen verspricht das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT: Auf der IAA haben die Forscher innovative Prozesse zur Herstellung von ultraleichten Batteriegerüsten und zum effizienten Verbindungsschweißen von Speichern vorgestellt. Diese Technologien würde man natürlich am liebsten in einer deutschen Batterieproduktion sehen.
springerprofessional.de

Plastikstecker für Hochvoltkomponenten in Elektro- und Hybridautos hat der Chemieriese BASF als neues Geschäftsfeld für sich aufgetan. Spezielle Polyamide und Polybutylene sollen besonders hohen Anforderungen an die Brandsicherheit, Farbstabilität und elektrische Isolierung nachkommen.
greencarcongress.com

— Textanzeige —
Mennekes_Textanzeige_HomeCharge up at Home! Mit der AMTRON® Heimladestation volle Sonne tanken: Einfache Anbindung an die eigene Photovoltaikanlage und komfortable Bedienung per Charge App. Lassen Sie sich von frischen E-Mobility-Ladelösungen inspirieren. Besuchen Sie uns auf der IAA in Frankfurt in der „New Mobility World“ Halle 3.1! www.mennekes.de

Effizienzsieger Prius Plug-in: Im kürzlich vorgestellten EcoTest vom ADAC konnte allein der Stecker-Hybrid von Toyota alle fünf Sterne einheimsen. Zwar lag sein Verbrauch an Benzin und Strom wie bei den Konkurrenten deutlich über den offiziellen Angaben. Dennoch ging er mit einem Konsum von 3,6 Litern und 3,7 kWh auf 100 km insgesamt am effizientesten mit der Energie um. Nun sind Details online.
adacemobility.wordpress.com (Infos), adac.de (Tabelle & Details)

Ultrakondensatoren bestromen Mini-Panzer: Auf der Militärtechnik-Messe DSEI stellt ein estnischer Hersteller ein Hybrid-Kettenfahrzeug aus. Besonderheit sind die hocheffizienten Kondensatorspeicher von Skeleton Technologies. Als Teilsystem tragen die Hochleistungszellen zur Verringerung des Energieverbrauchs um angeblich bis zu 40 Prozent bei.
produktion.de

26.08.2015 - 07:15

AVTR, Schaeffler, Bulls, BASF.

AVTR-PolimodelKonsortium entwickelt Billig-Stromer: Im Rahmen des europäischen Forschungsprojektes AVTR („Optimal Electrical Powertrain via Adaptable Voltage and Transmission Ratio“) haben das Fraunhofer IISB, Dräxlmaier, Panasonic und IFEVS einen modularen Mini-Stromer auf die Räder gestellt. Alle Komponenten sind mit dem Ziel geringer Komplexität und Fertigungskosten entwickelt worden. Fraunhofer und Dräxlmaier waren für die 12 kWh große Batterie zuständig, die auf Modulebene eine gravimetrische Energiedichte von 160 Wh/kg erreicht.
iisb.fraunhofer.de

Schaeffler zeigt neuen Formel-E-Antrieb: Der fränkische Zulieferer hat den diesjährigen Elektroantrieb für das Team ABT Sportline vorgestellt. Laut Schaeffler standen die kritischen Themen Effizienz, Zuverlässigkeit und eine optimale Kühlung im Fokus. Anders als in der Premierensaison dürfen die Teams die Antriebsstränge nun selbst herstellen.
springerprofessional.de, prnewswire.com

Vernetztes Pedelec: Der Radhersteller Bulls, der Motorenbauer Brose und die Deutsche Telekom haben auf der Eurobike ein intelligentes Elektrofahrrad vorgestellt. Das Sturmvogel E Evo analysiert per Sensoren etwa Fahrsituationen oder Verschleiß und lässt sich nach einem Diebstahl orten. Bei Unfällen ruft es zudem selbstständig um Hilfe.
ebike-news.de, focus.de

Sicherere Lithium-Batterien: Der Chemiekonzern BASF zeigt auf der IAA verbesserte Kathoden und Elektrolyte für Traktionsbatterien von Elektroautos. Lithium-Ionen-Speicher sollen damit leistungsfähiger und zugleich sicherer werden.
kfz-betrieb.vogel.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war der Mini-Segway namens Oxboard aus Holland.
sueddeutsche.de, oxboard.de

16.07.2015 - 09:34

DriveNow, eflotte Hessen, RWE, BASF, Schaalseeregion, London.

BMW i3 ab sofort bei DriveNow: DriveNow hat wie erwartet die ersten 100 BMW i3 in seine deutschen Carsharing-Flotten aufgenommen. Sie lösen die 60 BMW ActiveE ab, die seit 2013 in Berlin und München unterwegs waren. 40 BMW i3 fahren in Berlin, jeweils 30 in Hamburg und München. Ab Herbst soll der Stromer auch in Köln und Düsseldorf angeboten werden. BMW denkt noch weiter und kann sich dort, wo lokal Bürger mitmachen wollen, Straßenraum-Projekte mit festen Stationen vorstellen.
dmm.travel, ecomento.tv, bmwgroup.com

Begehrte Hessen-Stromer: Das hessische Pilotprojekt „eflotte – elektromobil unterwegs“ hat jetzt mit 57 Unternehmen Fahrt aufgenommen. Diese werden noch bis zum 24. Juli kostenlos Elektrofahrzeuge im Alltag testen. Bemerkenswert: Mehr als 1.600 Unternehmer hatten sich für die Aktion beworben.
dmm.travel, welt.de

Ein Ladepunkt pro BASF-Stromer: RWE Effizienz errichtet für die 100 Elektrofahrzeuge, die der Chemiekonzern BASF in Ludwigshafen in diesem Jahr als Ersatz für Verbrenner anschaffen will (wir berichteten), 100 Ladepunkte. Mehr als 40 Stromspender wurden bereits installiert.
emobilserver.de, rwe.com

Lade-Offensive in Meck-Pomm? Sechs Ämter in der Mecklenburger Schaalseeregion wollen ab dem kommenden Jahr 34 Ladesäulen in der Region aufstellen, darunter acht Schnelllader. Vorher stehen aber unter anderem noch Verhandlungen mit potenziellen Betreibern und Geldgebern an.
svz.de via ecomento.tv

London legt nach: Transport for London hat gestern angekündigt, dass zwei weitere Buslinien in der englischen Hauptstadt komplett elektrifiziert werden: Auf den Routen 507 und 521 werden ab Herbst 2016 nicht weniger als 51 Elektrobusse eingesetzt. Bis zum Jahr 2020 sollen zudem alle 300 einstöckigen Busse in London rein elektrisch und alle 3.000 Doppeldecker teilelektrisch fahren.
tfl.gov.uk, engadget.com

02.06.2015 - 08:51

BASF, Derag, E.DIS, Ubitricity, Hohen Neuendorf, PostAuto.

BASF legt nach: Der Chemiekonzern hat in Ludwigshafen jetzt zehn neue Elektroautos in Betrieb genommen. Insgesamt sollen in diesem Jahr wie berichtet 100 Verbrenner durch E-Fahrzeuge von Renault ersetzt werden. Sie ergänzen die 38 Stromer, die BASF bereits in Ludwigshafen einsetzt, sowie 16 weitere, die an zehn deutschen BASF-Standorten sowie in Antwerpen unterwegs sind.
mrn-news.de

Derag installiert Ladepunkte: Die Hotelkette Derag Livinghotels stellt ihren Gästen in acht deutschen Häusern mit eigener Garage künftig je zwei Ladeboxen für E-Fahrzeuge zur Verfügung. Im nächsten Schritt sollen auch die österreichischen Standorte mit Ladepunkten versorgt werden. Auch in die für dieses Jahr geplanten Neueröffnungen in Frankfurt und Garching werden Ladestationen integriert.
dmm.travel

Strom-Zuwachs in Brandenburg, Teil 1: Der Energiedienstleister E.DIS aus Fürstenwalde hat seine Flotte um zwei BMW i3 erweitert. Angeschafft wurden die Stromer im Rahmen eines Pilotprojektes mit dem Berliner Anbieter Ubitricity, der zwei seiner Systemsteckdosen installieren wird.
e-dis.de

Strom-Zuwachs in Brandenburg, Teil 2: Vier Ladesäulen sind jetzt in Hohen Neuendorf nahe Berlin vor den drei S-Bahnhöfen im Stadtgebiet sowie vor dem Rathaus ans Netz gegangen und können vorerst kostenlos genutzt werden.
maz-online.de

Hybride Postbus-Flotte erweitert: PostAuto, die Bussparte der Schweizerischen Post, hat in der Region Embrach im Kanton Zürich zwei Hybridbusse von Volvo in Betrieb genommen. Zusammen mit den Neuerwerbungen setzt PostAuto in der Schweiz insgesamt bereits 31 Hybridbusse ein.
zuonline.ch

30.04.2015 - 08:49

BASF, MIRA & Samsung, FH Münster, University College London.

BASF kommerzialisiert NiMH-Technik: Der Batteriehersteller ARTS Energy erhält die Lizenz zur Nutzung der Nickel-Metallhydrid-Patente von BASF zur Herstellung und zum Verkauf entsprechender Batterien. BASF wird über seinen Ableger Ovonic weiterhin NiMH-Forschung betreiben.
basf.com

Englisch-koreanisches Bündnis: MIRA (England) und Samsung Techwin (Südkorea) wollen gemeinsam günstige Batterie- und Antriebssysteme für Hersteller von elektrifizierten Nutzfahrzeugen und Nischen-Pkw in Südkorea entwickeln und hierfür „modernste Zellentechnologie“ bereitstellen.
emobilserver.de

E-Bike-Ladung per App: Studenten der FH Münster haben mit dem E-Bike Charger eine Ladestation entwickelt, bei der E-Biker mit ihrem Smartphone für Strom bezahlen können. Per Android-App kann die gewünschte Lademenge festgelegt werden, die via Bluetooth an den E-Bike Charger übermittelt wird.
elektromobilitaet-praxis.de

Heiße Einblicke in Akkus: Was bei einer überhitzten Lithium-Ionen-Batterie im Inneren passiert und wie es zur Explosion kommt, haben Forscher nun erstmals in Echtzeit beobachtet und gefilmt. Sie erhitzten zwei verschiedene Typen von Li-Ion-Akkus auf 250 Grad und beobachteten das Geschehen im Inneren mit Hilfe von energiereicher Synchrotron-Computertomografie und Wärmebildkameras.
scinexx.de, youtube.com (Video)

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Mittwoch war unser Report über das neue Siemens-Zentrum für E-Antriebe.
electrive.net

07.04.2015 - 08:17

E-Bulli, Mercedes, BASF, Umicore, Toyota, VW Beetle, Formel E.

Bulli-Neuauflage nur elektrisch: VW hat am Rande der Auto Show in New York überraschend mitgeteilt, den erstmals 2011 in Genf gezeigten Kult-Camper produzieren zu wollen. Dieser mache laut VW-Vorstand Heinz-Jakob Neusser aber nur als Elektro-Van Sinn, um den verfügbaren Bauraum wirklich sinnvoll nutzen zu können. Das wäre ein starkes Signal aus Wolfsburg. Wir sind gespannt!
manager-magazin.de, autobild.de (Video)

Mercedes GLE und GLC: Daimler zeigt auf der Auto Show in New York sein SUV im neuen Gewand. Das Hybridsystem des GLE 500e aus V6 und E-Maschine liefert 325 kW, die elektrische Reichweite wird mit 30 km taxiert. Zudem ist nun klar, dass Daimler das GLC Coupé bringt. Auch eine Plug-in-Hybridversion ist laut „Bild“ bestätigt und wird dann eine Systemleistung von 279 PS haben.
autogazette.de (GLE), bild.de (GLC)

Patentstreit im Batterie-Business: BASF verklagt die holländische Umicore in den USA wegen Patentverletzungen, die neuartige Li-Ion-Akkus für E-Autos betreffen. Umicore soll BASF-Kunden mit Patentklage gedroht und so potenzielle Geschäftsabschlüsse in Milliardenhöhe verhindert haben.
wiwo.de

– Textanzeige –
SiemensElectromobility powered by Siemens – Siemens präsentiert Lösungen für den Antriebsstrang von Hybrid- und Elektrofahrzeugen auf der Hannover Messe 2015 von 13. bis 17. April im Rahmen der Automation & IT Tour. Folgen Sie dem roten Teppich und finden Sie unsere Ausstellung im Eingangsbereich Süd. Besuchen Sie Siemens auch in Halle 9. www.siemens.de/hannovermesse

Details zum RAV4 Hybrid: Toyotas achter Hybrid hat es in sich – genauer gesagt den Antrieb des Lexus NX 300h. Mit einem zweiten Elektromotor an der Hinterradachse bekommt der RAV4 Hybrid zudem einen elektrischen Allradantrieb. Die Preise bleiben bisher ungenannt.
autobild.de, hybridcars.com

Testfahrten im Beetle Hybrid: VW hat seinen Käfer als modernisierten Klassiker mit nach New York gebracht. Noch arbeitet in dem Concept Car ein transplantierter Hybridantrieb aus dem Jetta, doch werkelt man in Wolfsburg aktiv an einer Neuauflage, mit der 2018 zu rechnen ist.
kfz-betrieb.vogel.de (Testfahrt I), abendblatt.de (Testfahrt II), krone.at (Beetle 2018)

Formel E in Hollywood: Nelson Piquet Jr. von China Racing hat den e-Prix in Long Beach gewonnen und brauchte nach früher Führung dazu nicht mal seinen Fanboost. Dritter wird Lucas di Grassi (Abt), der damit die Gesamtführung behält. Dazwischen stand auf dem Treppchen Jean-Eric Vergne (Andretti).
electriccarsreport.com, motorsport-total.com, youtube.com (Video)

27.03.2015 - 09:18

London Taxi Company, Jaguar Land Rover, Toyota, BASF & Floatility.

Elektrifizierung in Coventry, Teil 1: Zum bereits angekündigten Elektrotaxi-Werk der London Taxi Company im englischen Coventry sind nun Details bekannt. Besitzer Geely will 250 Mio Pfund in das Werk stecken, das eine Produktionskapazität von 36.000 Fahrzeugen pro Jahr haben wird. Erste E-Taxis wird die Anlage 2017 ausspucken und ab 2018 soll auch ins Ausland exportiert werden.
kfz-betrieb.vogel.de, theguardian.com, standard.co.uk

Elektrifizierung in Coventry, Teil 2: Jaguar Land Rover kündigt eine Verdopplung der Größe seines Ingenieur- und Designzentrums in Whitley, ebenfalls Coventry, an. Der massive Ausbau soll unter anderem der Erforschung und Entwicklung von künftigen Elektro- und Hybridantrieben dienen.
autocar.co.uk, gtspirit.com

Toyota auf Mission Titelverteidigung: Der amtierende WEC-Weltmeister hat die Neuauflage seines TS040 Hybrid präsentiert, mit dem 2015 auch die Krone in Le Mans geholt werden soll. 80 Prozent aller Bauteile wurden optimiert, wovon sich Toyota um zwei Sekunden schnellere Rundenzeiten erhofft.
auto-motor-und-sport.de

Solarroller für die letzte Meile: BASF und Floatility kooperieren zur gemeinsamen Entwicklung eines solarbetriebenen Leichtbau-Elektrorollers für Pendler. Der „e-floater“ wird zu über 80 Prozent aus Verbund- und Kunststoffwerkstoffen von BASF bestehen und soll weniger als 12 Kilo wiegen.
greencarcongress.com, basf.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war der Rückspiegel über eine Nacht im Tesla Model S Hotel.
autoblog.com

24.02.2015 - 08:00

Samsung SDI, Magna Steyr Battery, ED Design, MILA Plus, BASF.

Samsung übernimmt Magna-Batteriegeschäft: Samsung SDI gibt den Kauf der Magna Steyr Battery Systems mit Sitz im österreichischen Zettling bekannt. Die Übernahme der Magna-Sparte für Batteriesysteme soll zum 1. April 2015 erfolgen und alle 264 Mitarbeiter, die Produktions- und Entwicklungsstandorte sowie die bestehenden Verträge von Magna Steyr Battery Systems einschließen.
yonhapnews.co.kr, techcrunch.com, businesswire.com

Flache Elektro-Flunder: Die italienische Firma ED Design liefert mit einem Teaser-Bild einen ersten Ausblick auf einen zweisitzigen und rein elektrisch betriebenen Rennwagen, der auf dem Genfer Autosalon präsentiert wird. Der Torq soll gerade mal 1,10 Meter hoch sein und völlig autonom fahren können, weshalb die Italiener konsequenterweise gleich mal völlig auf eine Verglasung verzichtet haben.
auto-motor-und-sport.de, quattroruote.it (auf Italienisch)

— Stellenanzeige —
Eurabus-Logo300Die EURACOM Group GmbH ist mit der Marke EURABUS einer der erfahrensten Anbieter von 100% batterie-betriebenen Omnibussen für den ÖPNV. Zur weiteren Stärkung des Kompetenzteams EURABUS suchen wir eine(n) Manager(in) Technik. Mehr Informationen unter www.eurabus.de/gesuche oder auf Anfrage unter info@eurabus.de.

Der MILA Plus ist das neueste Konzeptfahrzeug in Leichtbauweise von Magna Steyr und soll auf dem Genfer Autosalon präsentiert werden. Der Sportwagen wird von einem Plug-in-Hybrid bestehend aus einem Dreizylinder-Benziner und zwei E-Motoren angetrieben, wiegt 1.520 Kilo und soll rein elektrisch rund 75 Kilometer weit kommen. Eine Serienreife wäre laut Magna Steyr in zwei bis drei Jahren möglich.
orf.at, derstandard.at

NiMH statt Li-Ion: Forscher von BASF setzen laut einem aktuellen Bericht von „Technology Review“ große Hoffnungen in Nickel-Metallhydrid-Batterien. Sie hoffen, die speicherbare Energiemenge langfristig verzehnfachen und die Kosten auf bis zu 146 Dollar pro kWh senken zu können.
technologyreview.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag war unser Rückspiegel, in dem sich drei Smartphones via Google Translate und Spracherkennung miteinander unterhalten – oder es zumindest versuchen.
youtube.com

08.01.2015 - 09:49

BASF, Toyota, Arnsberg, Hildesheim, Kandi.

BASF plant Stromer-Offensive: Der Chemiekonzern will laut „SWR“ im Laufe dieses Jahres 100 neue E-Fahrzeuge am Standort Ludwigshafen einsetzen. Die bisherigen Tests mit 40 Fahrzeugen seien erfolgreich verlaufen. Laut BASF erhält jeder Stromer auf dem Werksgelände eine eigene Ladestation.
swr.de

Grüne ärgern Toyota: Der Hersteller hat mit seinem E-CarSharing in Grenoble laut „Bloomberg“ einen schweren Start, was auch mit der neuen Stadtregierung zu tun hat. Die Mini-Stromer vom Typ i-Road werden immer wieder durch Vandalismus beschädigt und die nun regierenden Grünen setzen das Versprechen der Vorgängerregierung, Überwachungskameras zu installieren, nicht in die Tat um.
bloomberg.com

Arnsberg verlängert „Umweltparken“: Die Stadt im Sauerland hat ihre Regelung zur Gebührenbefreiung für emissionsarme Fahrzeuge – das sogenannte „Umweltparken“ – um ein Jahr bis Ende 2015 verlängert. Fahrzeuge mit einem CO2-Ausstoß von unter 100g/km parken weiter kostenlos.
blickpunkt-arnsberg-sundern.de, hsk-aktuell.de

Heiliges Elektro-Duo: Das Bistum Hildesheim hat zwei e-Golf in Betrieb genommen. Sie werden in der bischöflichen Verwaltung in Hildesheim sowie im Dekanat Wolfsburg-Helmstedt eingesetzt.
bistum-hildesheim.de

Beeindruckende 14.398 Elektroautos hat Kandi nach eigenen Angaben bis Ende 2014 für seine E-CarSharing-Programme in neun chinesischen Städten ausgeliefert. Im Detail: 9.852 Stromer gingen nach Hangzhou, 1.020 nach Chengdu, 700 nach Guangzhou, 686 nach Shanghai, 612 nach Wuhan, 500 nach Changzhou, 388 nach Changsha, 340 nach Nanjing und 300 nach Rugao. Noch Fragen?
globenewswire.com

19.11.2014 - 09:59

TÜV SÜD, Tesla, BASF, EnerG2, Electrovaya, Nomadic Power.

TÜV-Batterietests in Japan: Der TÜV SÜD schließt sich mit der japanischen ESPEC Cooperation zusammen. Gemeinsam will man das bestehende ESPEC-Batterielabor in Japan zu einem Prüfzentrum für große Batteriesysteme ausbauen und ab 2015 das komplette Prüfspektrum für Antriebsbatterien von E-Fahrzeugen nach der überarbeiteten und ab 2016 verpflichtenden UN-ECE-R100-Norm anbieten.
tuev-sued.de

Beschleunigte Produktion: Tesla nennt Details zu seinem jüngst umgerüsteten Werk in Fremont. Es wurden demnach zehn der weltgrößten Roboter installiert, die es nun u.a. erlauben, 1 Mio Batteriezellen pro Tag statt bisher 800.000 zu verarbeiten. Es kommen auch neue Schweißanlagen zum Einsatz.
teslamotors.com

BASF startet US-Kooperation: Der Chemie-Riese gibt eine strategische Partnerschaft mit EnerG2 aus Seattle zur Erforschung und Entwicklung neuer Kohlenstoffmaterialien für die Energiespeicherung bekannt. Eingesetzt werden sollen sie u.a. in Superkondensator-Elektroden.
greencarcongress.com, basf.com

Electrovaya plant Fabrik-Kauf: Der kanadische Li-Ion-Batteriehersteller verkündet Pläne zum Kauf einer Batterie-Produktionsstätte mit einer Output-Kapazität von 0,5 GWh jährlich. Electrovaya rechnet dadurch mit einem Umsatzvolumen zwischen 250 und 550 Mio Dollar.
greencarcongress.com

Universal-Batterie: Nomadic Power (die mit dem Batterie-Anhänger) will seine mobilen Batterien mit 85 kWh Kapazität auch zur Speicherung von heimischem Solarstrom eingesetzt sehen. Sie eignen sich angeblich auch als mobile Schnellladestation oder als Range Extender für E-Fahrzeuge.
presseportal.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war der lesenswerte Beitrag von Christoph M. Schwarzer über den Status quo in Sachen induktives Laden und die Kooperation von Daimler und BMW mit Brusa.
zeit.de

31.10.2014 - 09:04

MotorBrain, Rescar 2.0, BASF, LG Chem, Zelectric Motors.

MotorBrain präsentiert Prototypen: Das Forschungsprojekt MotorBrain, an dem u.a. Siemens, AVL, ZF und VW beteiligt sind (wir berichteten), hat jetzt in Friedrichshafen seine Ergebnisse vorgestellt. Neben neuartigen Batteriesystemen wurde auch der Prototyp eines E-Motors präsentiert, der dank neu entwickelter Ferrit-Magnete ohne Seltene Erden auskommt.
innovations-report.de, idw-online.de

Im Projekt Rescar 2.0 haben Infineon, Audi, Bosch, Elmos und das FZI daran geforscht, elektronische Komponenten vor allem für E-Autos robuster zu gestalten. Ergebnis des nun abgeschlossenen Projekts ist eine industrieübergreifende Lösung, die eine effizientere Aufrüstung der Steuergeräte ermöglicht.
elektroniknet.de, springerprofessional.de

BASF startet Japan-JV: Der Chemiekonzern gründet mit Toda Kogyo ein Joint Venture für Li-Ion-Kathodenmaterialien in Japan. Die Batterien sollen auch in Fahrzeugen zum Einsatz kommen. Das Gemeinschaftsunternehmen nennt sich BASF Toda Battery Materials und soll im Februar loslegen.
basf.com

LG Chem sorgt für Nachschub: Der südkoreanische Batterieriese hat jetzt den Grundstein für eine neue Fertigungsstätte im chinesischen Nanjing gelegt. Sie soll Ende 2015 in Betrieb gehen und jährlich Batteriezellen für rund 100.000 E-Fahrzeuge liefern.
yonhapnews.co.kr, lgchem.com

Käfer mit Stromanschluss: Zelectric Motors aus San Diego stellt einen weiteren Elektro-Umbau des VW Käfer vor. Der Name ´66 ZelectricBug lässt es ahnen: das Originalmodell stammt aus dem Jahr 1966. Bis zu 160 km/h und 130 Kilometer Reichweite sollen drin sein. Der Preis: 45.000 Dollar.
youtube.com via hybridcars.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war die Kritik zur Auswahl des „besten Pendlerautos“ durch die ZDF-Sendung WISO und den VCD, wobei das E-Auto auf dem letzten Platz landete.
e-auto.tv

21.05.2014 - 08:01

Via Motors, Toyota, Denso, Chalmers University of Technology, BASF.

US-Übernahme: Der Elektrofahrzeughersteller Via Motors hat seinen früheren Kooperationspartner Prodigy Engineering übernommen. Damit sichert sich Via Motors u.a. exklusive Lizenzen über Kühltechnik für Lithium-Ionen-Akkus. Zum Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.
greencarcongress.com, automotive-business-review.com

Spritsparende Halbleiter: Toyota und Denso haben Halbleiter aus Siliziumkarbid entwickelt, die den Verbrauch von Hybridautos um zehn Prozent senken sollen. Das Material wird in der Leistungsregelung zum Einsatz kommen, die dadurch um bis zu 80 Prozent kleiner gebaut werden kann.
automobil-produktion.de, heise.de

— Textanzeige —
New Mobility Design KongressNEW MOBILITY DESIGN KONGRESS 2014: Wie sieht das optimale User Interface Design in der mobilen Umgebung der Zukunft aus? Welchen Einfluss kann und darf die virtuelle und erweiterte Realität im Fahrzeug nehmen? Seien Sie dabei, wenn am 5. Juni die Gestaltung einer nutzergerechten und umweltfreundlichen Mobilität diskutiert wird. Mehr Infos unter www.kreativ.region-stuttgart.de/nemo

Antriebsoptimierung: Wissenschaftler der Chalmers University of Technology haben eine Methode entwickelt, die den Verbrauch von Plug-in-Hybriden um bis zu zehn Prozent senken soll. Das System soll wiederkehrende Reiserouten erkennen und hierfür den Einsatz der Batterie optimieren.
sciencedaily.com

BASF legt los: Der Chemiekonzern hat den Start der Produktion von Lithium-Eisenphosphat-Kathodenmaterialien in Weimar bekanntgegeben. Entsprechende Batterien sollen in „verschiedenen Applikationen“ eingesetzt werden können. Den Elektroauto-Markt hat BASF dabei wohl auch im Sinn.
basf.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war die Enthüllung der elektrischen Lightning LS-218 – dem vermeintlich „schnellsten Motorrad der Welt mit Straßenzulassung“.
visordown.com

04.04.2014 - 08:55

Hochschule Esslingen, Continental, V-Charge, eRamp, BASF.

Professur für E-Antriebe: Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft ermöglicht mit Unterstützung von Daimler eine Professur für elektrifizierte Nutzfahrzeugantriebe an der Hochschule Esslingen. Ab dem Sommersemester 2015 sollen Studenten im neuen Fach unterrichtet werden.
idw-online.de, springerprofessional.de

Zukauf bei Continental: Der Zulieferer übernimmt den bisherigen Joint-Venture-Partner Zytek Automotive aus Großbritannien komplett. Zytek ist u.a. auf Elektro- und Hybridantriebe für Pkw und Nutzfahrzeuge spezialisiert und beliefert diverse Autohersteller in Europa, Japan und den USA.
elektroniknet.de, auto-medienportal.net

Verdacht gegen Batteriebranche: Das Bundeskartellamt ermittelt laut „Handelsblatt“ gegen mehrere Hersteller von Industriebatterien (u.a für Gabelstapler und E-Fahrzeuge) wegen des Verdachts auf illegale Preisabsprachen. Auch Panasonic sei ins Visier der Wettbewerbshüter geraten.
handelsblatt.com, faz.net, elektromobilitaet-praxis.de

— Textanzeige —
Logo_MobiliTec_250Das MobiliTec Forum: Über 40 hochkarätige Industrievertreter berichten über die Innovationen aus der Elektromobilität, tauschen sich in Podiumsdiskussionen aus und treten mit Ihnen in den Dialog. Nutzen Sie die zentrale Plattform rund um die Elektromobilität. Das aktuelle Programm finden Sie unter www.hannovermesse.de

Elektronik-Offensive: Am Mittwoch fiel der Startschuss für das dreijährige Forschungsprojekt „eRamp“, das Deutschland und Europa als Standorte für die Herstellung von Leistungselektronik stärken soll. Infineon leitet, mit dabei sind auch Bosch und Siemens.
elektronikpraxis.vogel.de, greencarcongress.com

Autonomes Laden: Im EU-Förderprojekt V-Charge (Valet Parking and Charging) erforschen u.a. die Unis aus Zürich, Braunschweig, Oxford und Parma seit 2011 fahrerloses Parken und Laden für Elektroautos. In Stuttgart wurde jetzt der aktuelle Stand der Technik präsentiert.
springerprofessional.de

BASF intensiviert in Akku-Forschung: Der Chemiekonzern plant ein Joint Venture mit dem japanischen Spezialisten Toda Kogy. Ziel der Zusammenarbeit ist die Produktion, das Marketing und der Vertrieb einer breiten Palette an Kathodenmaterialien für Lithium-Ionen-Batterien in Japan.
handelsblatt.com, basf.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war mit weit mehr als 6.000 Downloads unser Wegweiser für Elektromobilität auf der Hannover Messe. Über den Link gibt’s inzwischen eine aktualisierte Fassung.
electrive.net (PDF-Download, 5 MB), electrive.net (Infos)

27.02.2014 - 09:17

Tesla-Gigafactory, BYD, Honda, BASF, VW, Brammo.

Tesla-GigafactoryTesla-Gigafactory – ein American Dream: Während Europa in Sachen Batterie-Produktion weiter zaudert, setzt Tesla in den USA alles daran, Fakten zu schaffen. Die Gigafactory soll bis 2017 in Nevada, Arizona, New Mexico oder Texas entstehen, 6.500 Menschen beschäftigen und Batterien für eine Jahresproduktion von 500.000 E-Autos ausstoßen (35 GWh in Zellen und 50 GWh in Packs pro Jahr). Zur Finanzierung des vier bis fünf Mrd Dollar teuren Projekts platziert Tesla Wandelanleihen, die 1,84 Mrd Dollar hereinspülen sollen. Den Rest sollen Investoren beisteuern – etwa Panasonic oder Sanyo. Weil man Elon Musk fast alles zutraut, geht die Tesla-Aktie durch die Decke.
handelsblatt.com (Infos), teslamotors.com (Gigafactory-PDF), reuters.com (Panasonic), deraktionaer.de (Aktie)

Verkaufsschub für BYD? Der Stromer e6 wurde jetzt in Peking in die Liste der für Subventionen berechtigen Modelle aufgenommen, ebenso wie das in Kooperation mit Daimler produzierte Denza EV. Der Plug-in-Hybrid Qin hat es derweil in Shangai in die begehrte Liste geschafft.
just-auto.com, usa.chinadaily.com.cn

Honda bereinigt Produktion: Wegen der schwachen Nachfrage wird Honda in diesem Monat den Bau seines Hybridmodells Insight einstellen. Im Herbst wird auch die Produktion des rein elektrischen Fit enden, von dem aber von Anfang nur 1.100 Exemplare geplant waren.
bloomberg.com, autoblog.com (Insight), transportevolved.com (Fit EV)

— Textanzeige —
Neue Praxiskurse zur Elektromobilität: Fraunhofer IFAM erweitert das Kursangebot zu den wichtigsten Themenfeldern der Elektromobilität: Sicherheit am HV Fahrzeug, Energie- und Speichertechnik, Antriebs- und Fahrzeugkonzepte, Elektromobilität in der Zukunft und Technikdidaktik. Anmeldung und Infos unter www.ifam.fraunhofer.de/twe

BASF setzt auf E-Mobilität: Der Chemiekonzern will in den kommenden Jahren massiv in seine Entwicklung von Batteriematerialen investieren. BASF rechnet damit, dass sich die Umsätze in diesem Bereich bis zum Ende des Jahrzehnts auf dann 500 Mio Euro verfünffachen lassen.
bloomberg.com

Plug-in-Golf im Test: Thomas Geiger konnte den GTE bereits fahren und lobt das Zusammenspiel der Motoren. Der GTE könne auf der Autobahn „Konkurrenten wie i3 & Konsorten so rasch davonfahren, wie ein Porsche einem Polo“, lasse sich aber auch „wie ein ganz normales Auto“ fahren.
bazonline.ch

Elektrisches Power-Bike: Ingo Gach hat sich die überarbeitete Brammo Empulse R näher angesehen und zeigt sich von deren Leistung beeindruckt. Die Brammo eigne sich „für Gutverdiener, die gerne ohne Abgase und Lärm unterwegs sind und keine langen Strecken fahren.“
heise.de

06.02.2014 - 09:49

BASF, ProNet Energy, Birmingham City University, E-Lab.

BASF forscht in Japan: Der Chemie-Konzern hat im japanischen Amagaski ein neues Forschungszentrum eingeweiht. Dort will BASF künftig Elektrolyte und Elektrodenmaterialien für Hochleistungsbatterien entwickeln. Den Elektroauto-Markt hat BASF dabei wohl auch im Visier.
springerprofessional.de, greencarcongress.com, basf.com

Smart mit Brennstoffzelle: ProNet Energy hat den Prototypen eines Smart vorgestellt, dessen E-Motor Strom aus einer Brennstoffzelle bezieht. Beim Prototyp soll es aber nicht bleiben: 30 H2-Smarts könnten noch in diesem Jahr produziert werden, erste Städte haben angeblich bereits Interesse bekundet.
derwesten.de

— Textanzeige —
Energy-Briefing-300Energy-Briefing.de für Energiethemen: Unser neuer Newsletter liefert Ihnen jeden Donnerstag die Innovationen der Energiezukunft ins Postfach. Windkraft, stationäre Speicher, Solarenergie, Smart-Grid-Themen und der Überblick zum Stand der Energiewende stehen im Fokus. Die nächste Ausgabe erscheint heute Mittag. Mit einer Mail an abo@energy-briefing.de sind Sie im Verteiler!
energy-briefing.de

Innovatives H2-TukTuk: Die Universität Birmingham und ihre Partner wollen in dieser Woche auf der Auto Expo ein wasserstoffbetriebenes TukTuk für den indischen Markt präsentieren. Das Vehikel soll laut den Forschern das erste erschwingliche Massen-Transportmittel mit Brennstoffzelle werden.
sciencedaily.com

Energie im Überfluss erzeugt das neue Musterhaus „E-Lab“ in Stuttgart, das mit rund 1,8 Mio Euro vom Bund gefördert wird. Der Strom reicht auch für das Nachbargebäude sowie E-Smart und E-Bike.
stuttgarter-nachrichten.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Mittwoch war der Überblick von Fabian Hoberg zur Verknüpfung von Autos und Häusern mit Beispielen von Toyota und BMW.
manager-magazin.de

29.10.2013 - 09:30

OpEneR, BASF, MX-Electronic, HEVO, TU Wien.

Vorrausschauendes Sparen: Zum Projekt OpEneR von Bosch und PSA wurden zwei neue Funktionen vorgestellt. Detaillierte Streckendaten ermöglichen Hybrid- und Elektroautos vorauszuschauen und die Fahrweise sanft und sparsam anzupassen. Videokameras sollen dem Fahrer zusätzlich assistieren.
just-auto.com

BASF-Concept-1865E-Veloziped von BASF: Das Concept 1865 beruht auf dem Veloziped-Laufrad von Karl Drais, der mit der Anbringung von Pedalen die Erfolgsgeschichte des Fahrrads begründet hat. DING3000 hat mit BASF nun die hölzerne Laufmaschine als E-Bike aus modernstem Kunststoff nachgebaut. Clever: Die Batterie ist dabei als abnehmbarer Sattel integriert. Überhitzen darf sie an der Stelle nie…
ebike-news.de, elektrobike-online.com, youtube.com (Video)

Leistungsformel für E-Autos: Prof. Dr.-Ing. Peter Marx hat die Energie berechnet, die ein durchschnittliches E-Auto auf ebener Strecke zur Überwindung des Luft- und Rollwiderstandes benötigt. Beim Renault Zoe sind es auf 100 km im Stadtverkehr 9 kWh. Die Berechnung gibt es als Download.
mx-electronic.com (PDF)

Park & Charge App: Das Start-Up HEVO hatte jüngst die Idee, New Yorker „Manholes“ zu induktiven Ladestationen umzubauen. Jetzt stellen sie eine App vor, die nicht nur das freie Loch findet, sondern auch dabei helfen soll, korrekt einzufahren, anzudocken und nach dem Laden abzurechnen.
justpark.de, youtube.com (Video)

Exakte Ladestandsanzeige: Forscher der TU Wien haben einen Batterie-Schnelltester entwickelt. Dieser ermittelt mit neuen mathematischen Modellen, die auf optimierten Testsignalen beruhen, den exakten Ladestand in angeblich kürzester Zeit.
idw-online.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag war der „SZ“-Besuch beim BMW-Berater mit einer realistischen Kalkulation eines i3-Kaufs mit ein paar sicherlich notwendigen oder auch komfortablen Extras.
sueddeutsche.de

09.10.2013 - 08:33

e-Cat, IKEBA, BASF, Paul-Drude-Institut.

Elektro-HighloaderE-Lkw aus Deutschland: Auf der Messe „inter airport europe“ in München zeigt German E-Cars derzeit gemeinsam mit DOLL Fahrzeugbau und Gategroup den „e-Cat“, einen E-Lkw auf Basis des Mercedes Econic. Der 18-Tonnen-Stromer wird von zwei Asynchronmotoren an der Hinterachse angetrieben und übernimmt als Highloader die Flugzeug-Belieferung auf dem Rollfeld.
moneycab.com, emobileticker.de

Reserven für mehr Reichweite: Im Projekt „IKEBA“ arbeiten Forscher des Fraunhofer IIS/EAS mit Partnern bis 2016 daran, die Leistungsfähigkeit aktueller Li-Ion-Batterien zu erhöhen. Dies soll u.a. durch auf Temperatur, Ladezustand und Alterung abgestimmte Lade- und Entlade-Algorithmen gelingen.
eas.iis.fraunhofer.de, springerprofessional.de

— Textanzeige —
BRUSA, Aachen-colloquium, SSM1Besuchen Sie die BRUSA Elektronik AG auf der eCarTec 2013! Vom 15.-17. Oktober zeigt der Schweizer Antriebsspezialist in München seine Lösungen rund um den Elektroantrieb. Unter dem Motto „Elektromobilität mit System“ werden auf dem Stand 505 in Halle A6 diverse Komponenten aus dem Programm der BRUSA gezeigt. Darunter auch das neue induktive Ladesystem ICS, welches zudem für den eCarTec Award nominiert wurde!
www.brusa.biz

Exklusives E-Rad: BASF wird auf der Kunststoffmesse K 2013 das Konzept eines E-Fahrrads zeigen, das aus 20 verschiedenen Kunststoffen besteht. Es trägt die Bezeichnung „Concept 1865“, angelehnt an das Gründungsjahr von BASF. Das Design soll an historische Hochräder erinnern.
maschinenmarkt.vogel.de

Durchbruch für H2-Autos? Forscher des Paul-Drude-Instituts für Festkörperelektronik arbeiten daran, dass Autos künftig nur mit aus Wasser gewonnener Energie fahren können. Möglich machen soll dies eine besondere Solarzelle, mit deren Hilfe sich Wasserstoff direkt aus Wasser gewinnen lässt.
springerprofessional.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war unser Video-Interview mit Ralf Schmid von Continental.
electrive.net (Video in bester Qualität), youtube.com (mobile Version)

02.08.2013 - 09:03

BASF, Batterie-Testzentrum, Riese und Müller.

BASF baut bei Brennstoffzellen um: Der deutsche Konzern trennt sich vom Geschäft mit Membran-Elektroden-Einheiten der BASF Fuel Cell in Somerset/New Jersey und konzentriert sich stattdessen auf Katalysatoren und Adsorbentien für Brennstoffzellen im Unternehmensbereich Catalysts.
focus.de, greencarcongress.com

Neues Batterie-Testzentrum in den USA: In Rochester (Bundesstaat New York) errichten das New York Battery and Energy Storage Technology Consortium (NY-BEST) und DNV KEMA für 23 Mio Dollar das neue „Battery and Energy Storage Technology (BEST) Testing and Commercialization Center“.
greencarcongress.com

Pedelec-Rückruf: Riese und Müller ruft vorsorglich alle Modelle der Serien „Kendu“ und „Load hybrid“ zurück. Grund sind Mängel an der Vordergabel, die nun beim Händler ausgetauscht werden kann.
bike-eu.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war der von der US-Sicherheitsbehörde Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA) beauftragte Hacker-Angriff auf einen Toyota Prius.
autobild.de

15.01.2013 - 06:21

VW CrossBlue, Infiniti, E-Up, Buell, E-Wald, BASF.

– Marken + Nachrichten –

VW präsentiert Hybrid-SUV in Detroit: Die fünf Meter lange Studie CrossBlue wurde speziell für den US-Markt kreiert und gliedert sich irgendwo zwischen Tiguan und Tuareg ein. Die Zutaten: Allrad, Dieselhybridantrieb, 306 PS Systemleistung und sechs Sitze. Der Plug-in-Hybrid mit seinem 85 kW starken E-Motor soll 33 km rein elektrisch zurücklegen. Ob es zur Serienfertigung kommt, muss sich noch zeigen.
autobild.de, automobil-produktion.de, greencarcongress.com

Neues Infiniti-Hybridmodell: Nissan präsentiert in Detroit das neue Luxusmodell Infiniti Q50, das sowohl mit einem herkömmlichen Antrieb als auch mit einem Hybridsystem erhältlich sein wird. Der Hybrid kombiniert einen 3,5 Liter V6 mit einem 50 kW starken E-Motor.
auto-motor-und-sport.de, autoblog.com

Der Preis für den VW E-Up! steht womöglich schon fest: Unter 25.000 Euro soll der elektrische VW Up! in Deutschland angeblich kosten und so in der Liga des neuen E-Smart (ab 23.680 Euro) mitspielen.
motornature.com

— Textanzeige —
Batterieforum DeutschlandBatterieforum Deutschland in Berlin – Anmeldeschluss heute! Vom 22. bis 25. Januar legt das Kompetenznetzwerk Lithium-Ionen Batterien (KLiB) e.V. den Grundstein für den nationalen Dialog zu Batterien. Hochrangige Vertreter aus Politik und Industrie werden das Thema Batterien aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten. Letzte Chance – Melden Sie sich heute noch an: www.batterieforum-deutschland.de

US-Preis für Honda Accord Plug-in: 39.780 Dollar (29.782 Euro) wird die neue Plug-in-Hybridversion des 2014er Honda Accord in den USA kosten. Für das Geld gibt es sehr gute Verbrauchswerte.
hybridcars.com

Fisker auf Partnersuche in China: Der schwächelnde Nachwuchs-Autobauer mit dem grünen Karma will nun im Land der dicken Luft nach finanzieller Unterstützung und strategischen Partnern suchen.
autonews.com

E-Meldungen aus Japan: Angeblich noch diese Woche bringt Mitsubishi den E-Kleintransporter Minicab MiEV mit 110 km Reichweite auf den Heimatmarkt. Derweil will die japanische Regierung 425 Mio Euro in die Ladeinfrastruktur stecken und die Zahl der Ladesäulen auf 5.000 hochtreiben. Toyota kümmert das nicht weiter: Der Konzern will bis 2015 serienmäßig eine induktive Ladetechnik anbieten.
cars21.com

– Zahl des Tages –

Auf bis zu 16,5 Mrd Euro könnte das Marktvolumen für Lithium-Ionen-Batterien für den Einsatz in Nutzfahrzeugen bis 2020 anwachsen, hat der Marktforscher Pike Research errechnet. Den größten Teil werden wohl die Chinesen produzieren – und auch gleich wieder in ihre Fahrzeuge einbauen.
greencarcongress.com, electriccarsreport.com, pikeresearch.com

– Forschung + Technologie –

Feuer im Dreamliner durch Lithium-Ionen-Akkus? Ein Beinahe-Feuer in Boeings neuem Riesenflieger Dreamliner, das in der Nähe von Lithium-Ionen-Akkus ausgebrochen ist, könnte Konsequenzen für die Elektroauto-Industrie haben, mutmaßen Journalisten. Falls sich herausstellt, dass Batterien Schuld an dem Feuer waren, könnte die Akzeptanz des gesamten E-Segments auf dem Spiel stehen.
wiwo.de

Hybrid-Scooter von Erik Buell: Dank einer Zusammenarbeit mit dem indischen Zweiradhersteller Hero MotoCorp Inc. hat Erik Buell einen seriellen Hybridroller erschaffen, dessen E-Motor für den Vortrieb verantwortlich ist, während der Verbrenner als Range Extender fungiert. Details gibt’s im Interview.
motomobil.at

TÜV SÜD - wünscht allen Lesern frohe Weihnachten

Lehrgang für Feuerwehren im Umgang mit E-Fahrzeugen: Im Rahmen von E-Wald findet am 18. Januar eine Sensibilisierung für Rettungskräfte der sechs am Projekt beteiligten Landkreise statt. Die Helfer sollen auf die verstärkte Präsenz von E-Autos und deren potentielle Gefahren vorbereitet werden.
pressdisplay.com

Model S mit Lade-Adapter für Japan: Wenn das Model S ab Mitte 2013 den japanischen Markt erobert, wird es mit einem CHAdeMO-Adapter ausgestattet, um dortige Schnellladestationen nutzen zu können.
greencarreports.com, green.autoblog.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag war das Foto vom Porsche 918 Spyder bei der Marken-Eintragung.
autobild.de

– Zitate des Tages –

„In 2013 werden wir unsere Produktoffensive mit der Einführung neuer Hybridfahrzeuge wie dem 918 Spyder und unseres urbanen Geländewagens Macan weiter fortführen.“

So kündigt es Bernhard Maier, Vertriebsvorstand von Porsche, auf der Automesse in Detroit an.
automobil-produktion.de

„Die deutschen Marken haben in jüngster Zeit zahlreiche Hybrid-Modelle auf dem US-Markt eingeführt, die jetzt Schritt für Schritt ihre Wirkung entfalten.“

VDA-Präsident Matthias Wissmann träumt von US-Markterfolgen mit Hybridtechnik aus Deutschland.
augsburger-allgemeine.de

„Während die ach so grün gestrickten Deutschen Elektro- und Hybridautos weitgehend links liegen lassen und sich nach einem faktenarmen E-Auto-Hype nun an einem noch faktenärmeren vermeintlichen Scheitern selbiger Antriebskonzepte ergötzen, fährt in den USA die Elektromobilität flott aus der Nische.“

Der Wirtschaftsjournalist Martin Seiwert kommentiert die aktuellen Entwicklungen mit der gewohnten Schärfe.
wiwo.de

– Flotten + Infrastruktur –

1.500 E-Bikes für BASF-Mitarbeiter: Der Testlauf mit zehn Pedelecs, über den wir schon berichtet hatten, war offenbar erfolgreich. Nun will der Chemie-Riese alte und reperaturbedürftige Mofas auf dem Werksgelände gegen stolze 1.500 Pedelecs austauschen. Die Mitarbeiter (und Hersteller) wird’s freuen.
cleanthinking.de

CarSharing mit E-Fahrzeugen in Oranienburg: Das CarSharing-Angebot Mu by Peugeot bietet nun auch in Oranienburg (Brandenburg) seine Dienste an. Im Angebot sind neben Fahrrädern, Rollern, Autos und Transportern auch E-Fahrzeuge. Der Peugeot iOn kann für 24 Euro pro Tag gebucht werden.
green-motors.de, eco-way.ch

Verwirrende Beschilderung von Ladeparkplätzen in Dortmund: Da an vielen Ladesäulen angeblich unklar ist, welcher Parkplatz neben einer Ladesäule exklusiv für E-Autos reserviert ist, hat ein Anwohner vor Gericht gegen sein Knöllchen geklagt – und gewonnen. Die Stadt verteilt aber weiter Tickets.
ruhrnachrichten.de

500 E-Autos für Polizei in Shenzhen: BYD hat 500 elektrische Einsatzwagen vom Typ e6 an die Polizei von Shenzhen in China ausgeliefert. Mit 300 km Reichweite sind sie für den Dienst angeblich ideal.
greencarcongress.com, electriccarsreport.com

– Jobmarkt –

– Stellenanzeige –
Berliner Agentur für Elektromobilität eMO sucht Projektmanager Strategie (m/w): Entwickeln und unterstützen Sie die Elektromobilitätsstrategie der Hauptstadtregion und treiben Sie das internationale Schaufenster der Elektromobilität Berlin-Brandenburg mit uns voran – ab sofort und in Vollzeit. Mehr Infos hier: www.emo-berlin.de (PDF)


Die Stellenangebote aus unserem Jobmarkt gibt’s auch 2013 immer Dienstag und Donnerstag im Newsletter – und jederzeit auf unserer Webseite unter electrive.net/jobs. Und hier buchen Arbeitgeber!

– Rückspiegel –

Eine Rolle rückwärts drehen Bob Lutz, Gilbert Villereal und Henrik Fisker: Die drei Automobil-Koryphäen entreißen einem Fisker Karma das grüne Herz und packen ihn stattdessen mit V8-Wahnsinn voll. Der Name des Ungetüms: VL Destino. Benzin im Blut verfliegt offenbar doch nicht so schnell.
autobild.de, hybridcars.com

14.11.2012 - 07:18

BASF, BMW i, Embark, E-Spark, IBM, RWTH Aachen.

– Marken + Namen –

BASF eröffnet Produktionsanlage für Kathodenmaterialien: Das 50 Mio Dollar teure Werk befindet sich in Elyria im US-Bundestaat Ohio und liefert seit gestern die Stoffe für Lithium-Ionen-Batterien. BASF produziert dort übrigens als einer von nur zwei Lieferanten auch das vom Argonne National Laboratory patentierte Kathodenmaterial Nickel-Kobalt-Mangan (NCM) für den Einsatz in Elektro-Fahrzeugen.
process.vogel.de, welt.de

BMW i Ventures investiert in Embark: Die Smartphone-App aus New York erleichtert die Nutzung urbaner Nahverkehrssysteme. Im Big Apple gastiert BMW dieser Tage mit seiner „Born Electric“-Tour.
greencarcongress.com, press.bmwgroup.com

E-Spark auf der L.A. Auto Show: Die E-Version des Chevrolet Spark wird Ende November auf der Messe in Los Angeles enthüllt. Der City-Stromer mit Batterie von A123 kommt bis zu 130 km weit. Derweil wurde bekannt, dass der für China gedachte Stromer Chevrolet Sail fortan Springo heißen soll.
automotive-business-review.com (E-Spark), green.autoblog.com (Chevy Springo)

Carlos Ghosn hofft auf Infiniti LE: Die bald startende Elektro-Limousine soll dem Konzern dabei helfen, 10 Prozent des Luxus-Segments in den USA zu erobern. Trotz der ernüchternden Verkaufszahlen des Nissan Leaf will der Renault-Nissan-CEO keinen Rückzieher machen und weiter auf Strom setzen.
autonews.com via hybridcars.com

Govecs holt Think-Manager: Dirk Dens hat vor seiner Tätigkeit beim norwegischen E-Autobauer Think Global lange für Ford gearbeitet und leitet nun Marketing und Vertrieb des Elektroroller-Herstellers.
auto-medienportal.net

Infiniti M35h GT im Fahrbericht: Unübersichtliches Cockpit mit dennoch noblen Materialien; reichlich Fahrfreude dank hoher Schubkraft – Insgesamt biete der Hybrid-Schlitten viel Leistung bei gemäßigtem Kraftstoffverbrauch für vergleichsweise wenig Geld, findet Thomas Reisener.
rp-online.de

– Zahl des Tages –

Stolze 92 Prozent der Österreicher wünschen sich in Zukunft Autos mit alternativen Antrieben, hat eine Umfrage von Autoscout24 ermittelt. 41 Prozent der Befragten sehen beim Aufbau entsprechender Infrastruktur allerdings den Staat in der Pflicht – mehr als in anderen europäischen Ländern.
wirtschaftsblatt.at

– Forschung + Technologie –

IBM entwickelt Plattform für E-Mobilität: Im Rahmen des EU-Projekts Green eMotion hat der Konzern den Prototyp einer IT-Infrastruktur entwickelt, die sämtliche Player vom Fahrzeug-Hersteller bis zum Energieversorger länderübergreifend verknüpfen soll. Ein E-Mobility B2B Marketplace soll die Dienstleistungen bündeln und in mehreren Modellregionen Europas getestet werden – auch in Berlin.
car-it.com, themenportal.de

Graduiertenkolleg zur Elektromobilität der RWTH Aachen wird von der Deutsche Forschungsgemeinschaft zunächst mit 4,5 Mio Euro gefördert. In den nächsten viereinhalb Jahren entstehen 24 Promotionsarbeiten zur Integration von Energieversorgungsmodulen in Straßenfahrzeuge.
iwr.de

Die Entwicklung eines Hauptumrichters erläutern Carlos Castros und Michael Mankel ausführlich und verständlich. Das Bauteil sorgt in Elektro- und Hybridfahrzeugen für die Umwandlung einer Hochvolt-Gleichspannung in eine mehrphasige Wechselspannung – und ist damit von zentraler Bedeutung.
elektroniknet.de

Hochvoltheizung von Webasto kommt 2015 auf den Markt. Das Bauteil wird in den Kühlwasserkreislauf eingebunden und verfügt über einen Wirkungsgrad von 99 Prozent. Als Hauptvorteil gegenüber PTC-Heizungen bezeichnet Webasto die geringere Leistungsaufnahme in den ersten Minuten.
heise.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war das Video-Interview mit Dr. Christian Hahner von Daimler über den Stand Deutschlands beim globalen Innovationswettlauf um die Elektromobilität.
electrive.net (Video, 5:35 Minuten), youtube.com (mobile Version)

– Zitat des Tages –

„I wouldn’t expect it to get any worse for electric vehicles, hopefully it will get a little better.“

Tesla-Gründer Elon Musk hofft, dass die Wiederwahl Barack Obamas die E-Mobilität etwas beflügeln wird – oder zumindest für Kontinuität sorgt.
just-auto.com

– Flotten + Vertrieb –

Elektromobilität in Aachen: 181 E-Fahrzeuge sind aktuell in der Städteregion angemeldet, davon 111 direkt in Aachen. Das entspricht einem Martkanteil von 0,07 Prozent. Derweil steht fest, dass in Aachen 13 Pedelec-Fahrradparkhäuser (wir berichteten) mithilfe einer Bundesförderung gebaut werden können.
aachener-zeitung.de (E-Fahrzeuge), aachener-zeitung.de (Pedelec-Parken)

BMW-Studie zur Mobilität der Zukunft: Zusammen mit der New York University hat die Elektro-Submarke BMW i die Studie „Urban Mobility in the 21st Century“ vorgestellt und skizziert darin die Trends urbaner Mobilität in wachsenden Städten mit rapide sinkendem Anteil von Fahrzeugen im Privatbesitz.
greencarcongress.com

Fünf H2-Busse für Bozen: Die Südtiroler Transportstrukturen AG hat beim Hersteller EvoBus fünf Busse mit Brennstoffzellen-Antrieb bestellt. Diese sollen im Sommer 2013 ausgeliefert werden.
fuelcelltoday.com, chic-project.eu

Stromer revolutionieren den Autohandel: Bei Tesla und Coda ist es längst üblich: Die Fahrzeuge gibt’s im schicken Showroom zu sehen, bestellt werden sie im Netz. Hat das Autohaus bald ausgedient?
plugincars.com

– Service –

Video-Tipp I: Ein neues Werbefilmchen für den neuen Elektro-Smart aus dem Hause Daimler überzeugt vor allem mit Humor. Aber Achtung: Es herrscht akuter Alien-Alarm!
youtube.com (englisch)

Video-Tipp II: Ein Elektroauto ohne klassische Batterie? Daran arbeiten Forscher des Imperial College London mit Unternehmen wie Volvo. Ihre Vision: Sie wollen die ganze Karosserie zum Akku machen.
youtube.com (englisch)

– Rückspiegel –

Schnäppchen des Tages: Erinnern Sie sich noch an die erste elektrische Stretch-Limousine auf der Basis des Nissan Leaf, über die wir hier schon häufiger berichtet haben? Diese können Sie jetzt bei Ebay ersteigern. Das Mindestgebot liegt bei 50.000 Dollar. Der Clou: Noch hat niemand geboten!
ebay.com via goingelectric.de

17.07.2012 - 06:55

Tesla, Toyota, Kreidler, McKinsey, BASF, Hochbahn.

– Marken + Namen –

Elektro-Pickup von Tesla? In einem Interview hat Tesla-Chefdesigner Franz von Holzhausen über eine Art E-Pickup schwadroniert. Die richtige Zeit für ein solches Modell werde kommen, so von Holzhausen. Viele Pickup-verliebte Amerikaner würde Tesla damit gewiss eher abholen als mit einem Kleinwagen.
green.autoblog.com, gigaom.com

Toyota zeigt neuen Hybriden in China: Auf der Automesse im chinesischen Changchun mit dem Yundong Shuangqing ein Hybrid-Konzept, das mit allerlei Technik aus dem chinesischen Entwicklungszentrum in Changshu vollgestopft sein soll. Eine Serienversion ist für 2015 geplant.
autonews.gasgoo.com

Grüner Industriepark in Berlin: Im September startet im Stadtteil Marzahn der Bau des „Clean Tech Business Park“, wo sich Unternehmen für erneuerbare Energien ansiedeln sollen. Angeblich hat ein Zulieferer für Elektroautos bereits Interesse bekundet.
morgenpost.de

Zwei neue E-Bikes von Kreidler: Die Marke bringt 2013 ein E-Mountainbike namens Vitality Dice 29er und ein S-Pedelec namens Vitality Select 45 km/h auf den Markt. In beiden kommt der neue 400-Wh-Akku von Bosch zum Einsatz. Außerdem gibt’s mehr Bodenfreiheit.
elektrobike-online.com

Peugeot 508 RXH im ADAC-Test: Der Hybrid-Kombi aus Frankreich kommt im ADAC Eco-Test in der Stadt auf 4,4 Liter. Im kombinierten Verbrauch gibt’s mit 4,8 Liter jedoch kaum Unterschiede zum konventionellen Diesel. Dennoch bekommt der Peugeot 508 RXH vom ADAC eine Gesamtnote von 2,2.
adac.de, youtube.com (Video)

– Zahl des Tages –

Über 2,7 Mio Euro kann sich die RWTH Aachen und deren StreetScooter-Projekt freuen. Das Geld aus dem Förderwettbewerb „Automotive+Produktion.NRW“ und fließt in die Ausstattung einer Anlauffabrik.
automobil-industrie.vogel.de

– Forschung + Technologie –

Details zur McKinsey-Studie: Nicht nur der Preis von Lithium-Ionen-Batterien wird rapide fallen – umgekehrt soll die Kapazität bis 2020 um 40 Prozent steigen, erwarten die Berater. Fachleute geben dabei der „layered-layered“-Technik mit abwechselnd aufgetragenen Kathoden-Dünnschichten den Vorzug. Zudem verspricht ein Materialwechsel bei den Anoden von Graphit zu Silizium großes Potenzial.
welt.de, focus.de

Ladeinfrastruktur in Garmisch-Partenkirchen: Bei dem Forschungsprojekt soll bestehende Infrastruktur so geschickt genutzt werden, dass ein wirtschaftlicher Betrieb möglich wird. Dazu ist ein diskriminierungsfreies Lademanagementsystem zur Einbindung mehrerer hundert Ladepunkte geplant.
elektrotechnik.vogel.de

Hybrid-Nachrüstsatz für Lkw: Mit der Lösung einer Unternehmergemeinschaft aus Schleswig-Holstein sollen 20- bis 40-Tonner ohne Eingriff ins Fahrzeugmanagement auf Diesel-Hybrid-Antrieb umgerüstet werden können. Das System soll 15% Kraftstoff sparen und wird auf der IAA Nutzfahrzeuge präsentiert.
transporter-news.de

TU Chemnitz erprobt H2-Auto: Das Institut für Alternative Fahrzeugantriebe kann ab sofort einen VW Touran HyMotion2 aus der zweiten Erprobungsgeneration der VW-Brennstoffzellenfahrzeuge studieren.
auto-reporter.net, transporter-news.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag waren die Details zum BMW i3 inklusive der Antwort auf die Frage, warum BMW selbst einfache Arbeiten selbst übernimmt, statt sie Zulieferern zu überlassen.
automobil-industrie.vogel.de

– Zitat des Tages –

„Der Fokus bei der CO2-Reduzierung ist von der Politik sehr auf die Elektromobilität ausgerichtet worden. Beides, die konventionellen und die elektrifizierten Antriebsstränge, sollten ihre Berechtigung haben.“

Uwe Dieter Grebe, Leiter Forschung und Vorentwicklung Fahrzeug-, Antriebs- und Fertigungssysteme sowie zukünftige Antriebskonzepte bei General Motors, fordert staatliche Fördergelder für die Forschung an konventionellen Antrieben.
atzonline.de

– Flotten + Vertrieb –

BASF tauscht alte Mofas gegen Pedelecs aus: Am größten Chemiestandort der Welt in Ludwigshafen will BASF ab Januar 2013 nach und nach reparaturbedürftige Mofas durch Pedelecs ersetzen. Ein Testlauf mit zehn E-Fahrrädern wurde von den Mitarbeitern gut angenommen. Und das E-Potenzial in Ludwigshafen ist groß: Derzeit sind 1.500 motorisierte Zweiräder auf dem Werksgelände unterwegs.
e-mobility-21.de

Hamburger Hochbahn testet SuperCaps-Bus: Seit gestern ist in der Hansestadt ein Lion’s City Hybrid von MAN unterwegs. Der Dieselhybridbus nutzt Hochleistungskondensatoren als Energiespeicher.
newstix.de

Homosexuelle als Zielgruppe für GM: Das werbliche Outing des Chevy Volt („Mom, Dad, I’m electric,“) war offenbar nur der Anfang. Offenbar will GM den Plug-in-Hybriden verstärkt in homosexuellen Umfeldern platzieren, weil diese Zielgruppe in der Regel zehn Prozent mehr Geld für Neuwagen ausgibt.
green.autoblog.com

Wien lädt zur E-Probefahrt: Wien Energie und WIPARK Garagen bieten am Freitag in Wien zusammen mit Partnern wie Renault und Europcar mehrere E-Autos, E-Bikes und E-Trikes zur Gratis-Testfahrt an.
oekonews.at

– Service –

Recruiting in der Automobilwelt kennt derzeit drei Schlagworte: Elektromobilität, Batterietechnik und Leichtbau. Wer sich in einem dieser Felder auskennt, hat beste Karriere-Chancen, so Spiegel Online.
spiegel.de

– Rückspiegel –

Notarzt im Kabinenroller: Der Designstudent Florian Teubner hat Auto und Motorrad in einen Topf geworfen, gut durchgerührt und heraus kam das Rettungsfahrzeug NEV Evo für Großstadtschluchten. Echt pfiffig: Der Notarzt kann seinen Rucksack mit Notfall-Ausrüstung per Klick im Frontsitz versenken.
autobild.de

+ + +
„electrive today“ ist ein Angebot der Rabbit Publishing GmbH. Das tägliche Update zur E-Mobilität erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses Newsletter-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ treffsicher werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

16.07.2012 - 05:18

Frankreich, Kia, BASF, Aerographit, NASA, Nissan, GE.

– Marken + Namen –

Fördert Frankreich bald Hybride? In einer TV-Ansprache sagte Frankreichs Präsident Hollande, die französische Autoindustrie sei „führend bei umweltfreundlicher Technologie und Hybrid-Antrieben“. Er will solchen Fahrzeugen einen „Startvorteil“ verschaffen. Eine Art Abwrackprämie werde es aber nicht geben.
spiegel.de, automobil-produktion.de

Kia Optima Hybrid kommt nach Europa: Ab Oktober wird das koreanische Hybrid-Modell, das sich in Kanada und den USA gut verkauft, auch auf dem alten Kontinent zu haben sein. Nur nicht in Italien.
just-auto.com

BASF will Marktführer werden: Materialien und Komponenten für Batterien von Elektrofahrzeugen bergen für den deutschen Konzern ein Umsatzpotenzial von mehr als 500 Mio Euro, so BASF. Der neue Bereich Battery Materials will nach den Lithium-Ionen die Lithium-Schwefel-Technologie erschließen.
welt.de

— Textanzeige —
Ist die Zeit für E-Mobility überhaupt reif, und wie kann die Technologie durch Design eine höhere gesellschaftliche Akzeptanz erlangen? Besuchen Sie den ersten Kongress design e-mobility am 10. September 2012 in Frankfurt am Main, und beteiligen Sie sich an einer spannenden Diskussion rund um den Themenkomplex E-Mobility und Design. www.german-design-council.de

Mitsubishi verkauft Infiniti M als Dignity: Da schau‘ her! Mitsubishi ist zurück im Luxussegment und das auch noch mit einem Hybriden. Die Japaner verkleiden einfach einen Infiniti M35h und vertreiben ihn fortan als Mitsubishi Dignity mit Hybridantrieb – allerdings nur in Japan.
greencarreports.com, motorauthority.com

Govecs Go S3.4 im Fahrbericht: Der Elektroroller sei ein flinkes Gefährt für die Stadt, findet Spiegel Online – und hat doch einige Schwächen entdeckt. An der Ampel hatte der Tester mehr Drehmoment erwartet und das Display zeigte bereits nach rund 35 km „einen schwächelnden Akku“ an.
spiegel.de

Toyota Toyota Prius+ im Fahrbericht: Als „behäbige Familienkutsche“ bezeichnet die „FTD“ den neuen Hybridvan. Der Verbauch sei zwar gering, doch Ausstattung und Fahrleistung ließen zu wünschen übrig.
ftd.de

– Zahl des Tages –

Nur 3.444 Elektroautos wurden im ersten Halbjahr 2012 in China verkauft, zeigen jetzt veröffentlichte Statistiken. Damit bleibt auch im gelobten Land der Elektromobilität weiterhin viel Luft nach oben.
autonews.gasgoo.com

– Forschung + Technologie –

Aerographit weckt große Hoffnungen: Forscher der TU Hamburg-Harburg und der Uni Kiel haben das angeblich leichteste Material der Welt entdeckt – ein Netzwerk aus porösen Kohlenstoffröhrchen, das auf der Nano-und Mikroebene dreidimensional ineinander verwachsen ist. Da der vermeintliche Superstoff auch noch elektrisch leitfähig sein soll, könnte er für die Batterietechnik interessant sein.
spiegel.de, tu-harburg.de (Infos), greencarcongress.com

Details zum BMW i3: Bei der symbolischen Inbetriebnahme der Montagelinie für die Hochvoltspeicher des E-Autos wurde auch das Antriebsmodul mit 130 Einzelkomponenten vorgestellt. Viele Arbeiten wie etwa die Batterie-Montage übernimmt BMW selbst, statt sie Zulieferern zu überlassen. Ziel dahinter ist der Aufbau von Know-how entlang der gesamten Wertschöpfungskette.
automobil-industrie.vogel.de

NASA forscht an H2-Antrieb: Die US-Weltraumbehörde hat eine F&E-Partnerschaft mit Cella Energy geschlossen. Die britische Firma hat ein Verfahren entwickelt, um Wasserstoff in kleinen Perlenketten in flüssiger Form zu speichern. Damit könnten H2-Fahrzeuge, vielleicht selbst Raumfähren, betankt werden.
thegreencarwebsite.co.uk

E-Autos in Wildpoldsried: Das Fleckchen Erde im Allgäu ist eine Art Vorzeige-Ort der Energiewende. Seit Oktober speichern 32 E-Autos überschüssigen Ökostrom. In der nächsten Phase sollen rückspeisefähige Autos eingesetzt werden. Wissenschaftler wollen aus Bewegungsprofilen ableiten, wie weit man die Batterien als Netzpuffer ausreizen kann, um Lastspitzen auszugleichen.
welt.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Freitag war unser Rückspiegel über einen Schweizer Rentner: Der 74-jährige Jean-Pierre Schiltknecht hat ein Pedelec gebaut und Antrieb sowie Elektronik selbst entwickelt.
eco-way.ch

– Zitate des Tages –

„Wir werden möglicherweise deutlich weniger Elektroautos haben als bislang angenommen.“

Bundesumweltminister Peter Altmaier zweifelt in einem Interview mit der „Bild am Sonntag“ am Millionen-Ziel bis 2020 und will keine Prognosen abgeben, „die nicht hinreichend mit klaren Zielen unterlegt“ sind.
bild.de (Interview) via automobilwoche.de

„Gar nichts passiert da. Außer ein paar blumiger Worte. Die Kfz-Steuer bekommen Sie erlassen, aber die Summe ist wirklich lächerlich. (…) Das Elektroauto wird hier in Deutschland floppen. Aber vielleicht nicht in China, und dann werden wir uns in zehn Jahren ärgern.“

Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer wählt mal wieder drastische Worte.
tagesspiegel.de

– Flotten + Vertrieb –

Nissan Leaf mag die WattStation nicht: Ladesäulen von General Electric haben offenbar die Ladegeräte einiger Leaf-Exemplare auf dem Gewissen, weshalb erste Nissan-Händler vor der Verwendung der GE-Ladestationen warnen. GE untersucht das Problem nun zusammen mit Nissan.
blogs.nytimes.com, plugincars.com

Hückelhoven fährt elektrisch: Das Städtchen in NRW und der örtliche Energieversorger setzen ab sofort zwei Elektroautos vom Typ Renault Kangoo MAXI Z.E. für ihre Fahrten ein.
aachener-zeitung.de

The Big Turn On: Nissan hat die Social-Media-Aktion für den Leaf beendet. 100 Tage lang hatten sieben Blogger den Stromer im Alltag getestet und ihre Leser zum Mitklicken aufgerufen. Der Gewinner konnte nun einen Leaf einer wohltätigen Einrichtung vermachen.
focus.de

Donauradweg profitiert von E-Mobilität: Ladestationen für E-Bikes gibt es dank des Engagements mehrerer Energieversorger entlang der Radstrecke sehr viele. Die E-Radler nehmen sie dankend an.
oekonews.at

— Textanzeige —
Fachwerbung für Frühaufsteher: Bringen Sie Ihr B2B-Marketing rund um Elektro- und Hybridfahrzeuge schon um 8 Uhr morgens auf die Bildschirme von 3.200 Fach- und Führungskräften. Mit Textanzeigen oder Bannern bei „electrive today“ erreichen Sie treffsicher die Experten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
www.electrive.net/werbung

– Service –

Video-Tipp: Ein Fünfminüter des VDE stellt das neue Batterie- und Umwelttestzentrum in Offenbach vor. Zu sehen ist darin auch der Fallturm, in dem die Batterien auf ihr Brandrisiko hin überprüft werden.
youtube.com

Lese-Tipp: Seit knapp fünf Jahren tüfteln die Juristen Knut Hechtfischer und Frank Pawlitschek an einer bezahlbaren Lösung für massenhafte Ladeinfrastruktur. Eine zweite Finanzierungsrunde soll nun bis zu fünf Mio Euro in die Kassen spülen und ihr Startup Ubitricity bis zur Markteinführung Anfang 2014 tragen.
welt.de

– Rückspiegel –

E-Auto zum Selberbauen: Sie wollen Ihr Wissen rund um Elektroautos auffrischen? Dann bestellen Sie sich das Pius Kitcar und schrauben Sie in der Garage Ihren eigenen Stromer zusammen. Ab dem Frühjahr soll der Bastelsatz zu haben sein. Das Ergebnis ist 2,5 Meter lang und fährt immerhin 35 km/h.
technologicvehicles.com

+ + +
„electrive today“ ist ein Angebot der Rabbit Publishing GmbH. Das tägliche Update zur E-Mobilität erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses Newsletter-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ treffsicher werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +