13.03.2015 - 09:13

Suzuki, Nissan, Toyota, Japan, Voltabox, RAIOOO.

Suzuki hybridisiert: Der japanische Hersteller will im kommenden Jahr den neuen Swift auf den Markt bringen, ein Hybrid-Ableger für den Kleinwagen gilt als wahrscheinlich. Ebenfalls 2016 sollen die auf dem Genfer Autosslon präsentierten Mildhybrid-Studien iK-2 und iM-4 in Serie gehen.
indianautosblog.com (Swift), indianautosblog.com (iK-2 & iM-4)

Leaf-Rückruf: Nissan bittet in Deutschland 1.064 Besitzer des Leaf in die Werkstätten. Grund: Wegen eines möglicherweise fehlenden Sicherheitsclips könnte sich die Lenksäule lockern. Die betroffenen Fahrzeuge wurden zwischen Februar 2013 und Oktober 2014 im britischen Sunderland produziert.
autobild.de, auto-medienportal.net

Auch Toyota ruft zurück: Insgesamt 112.500 Fahrzeuge in den USA müssen ebenfalls wegen möglicher Probleme mit der Lenkung nachgebessert werden, darunter 110.000 Camry und Highlander (auch die Hybriden). Hinzu kommen praktisch alle produzierten 2.500 RAV4 EV. Dort besteht die Gefahr, dass die von Tesla zugelieferte Automatik wegen eines Software-Fehlers in den Leerlauf schaltet.
handelsblatt.com, nasdaq.com, jalopnik.com

— Textanzeige —
INNOVATIONS(T)RAUM ELEKTROMOBILITÄT 2015 in Stuttgart: Intermodale Knotenpunkte als künftige Drehscheiben der E-Mobilität, E-Car Sharing: Welche Rolle spielt Elektromobilität bei der Verknüpfung von öffentlichem Verkehr und Individualverkehr? Diskutieren Sie mit im Fachforum „Mobilitätskonzepte“: INNOVATIONS(T)RAUM ELEKTROMOBILITÄT 2015 in Stuttgart, 23./24. April.
www.innovationstraum2015.de

Japanische Maut-Subvention: Das japanische Industrieministerium kündigt für 40.000 Elektro- und Hybridfahrzeuge ab Mai deutlich geringere Gebühren für die Nutzung von Schnellstraßen an. Im Gegenzug sollen deren Fahrer Informationen zu ihren Fahr- und Ladegewohnheiten liefern, damit die Obrigkeit künftig den Bedarf für Ladestationen besser einschätzen und planen kann.
japantimes.co.jp

Paragon setzt auf E-Mobility: Der Zulieferer Paragon hat im vergangenen Jahr einen Umsatz von rund 79 Mio Euro erwirtschaftet. Die eMobility-Tochter Voltabox (Hochleistungsbatteriesysteme) steuerte rund 3 Mio bei, soll aber in den kommenden Jahren noch deutlich wachsen: Für 2015 werden mit Voltabox bereits 15 Mio Euro Umsatz angepeilt, in den Jahren bis 2020 insgesamt sogar 220 bis 300 Mio Euro.
nw.de

Außergewöhnliches Cargo-Pedelec: Portugiesische Ingenieure und Designer haben ein dreirädriges und zu großen Teilen aus Holz bestehendes Transport-Pedelec entworfen. Gespräche mit Herstellern über eine Serienproduktion des RAIOOO sind bereits im Gange.
green.wiwo.de, treehugger.com

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Letzter Beitrag

Stellenanzeigen

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w)

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/03/13/suzuki-nissan-toyota-japan-voltabox-raiooo/
13.03.2015 09:25