20.05.2015 - 07:56

Aston Martin, Batteriekosten, Volvo, Bentley, Renault, IWF.

US-Fabrik für Aston-Martin-Stromer? Die Briten werden zur Produktion ihres für 2019 geplanten rein elektrischen DBX aller Wahrscheinlichkeit nach ein Werk im US-Bundesstaat Alabama errichten. Aston Martin sieht für das Modell neben China vor allem die USA als wichtigsten Absatzmarkt.
autonews.com

Neue Prognose zu Batteriekosten: Lux Research rechnet damit, dass die Kosten für Li-Ion-Batterien bis zum Jahr 2025 um rund 35 Prozent auf bis zu 172 US-Dollar pro Kilowattstunde sinken könnten. Dies gelte allerdings nur für die großen Hersteller wie Panasonic-Tesla, während andere nach Ansicht der Analysten in zehn Jahren teils noch deutlich über 200 Dollar/kWh liegen dürften.
pv-magazine.de

Flexibles Ladekabel für Schweden-Plug-in: Volvo wird seinen XC90 T8 Twin Engine in den USA mit dem Ladekabelsatz „TurboCord Dual“ des US-Anbieters AeroVironment ausliefern. Der „versteht sich“ sowohl mit 120-Volt- als auch mit 240-Volt-Stromquellen.
greencarcongress.com, electriccarsreport.com

– Textanzeige –
Amtron_App_RFID_Banner_300x150px_150519.inddAMTRON® – Software-unabhängige RFID Autorisierung: Die AMTRON® Wallboxen ermöglichen eine Software-unabhängige RFID Autorisierung von bis zu 100 Nutzern, ideal für z.B. Hotelgaragen, Bürogebäude und Mehrfamilienhäuser. Die Verwaltung kann zudem über die MENNEKES Charge App bequem vom Smartphone oder Tablet aus erfolgen.
www.MeineLadestation.de

Ausblick auf Bentley-SUV: Im Netz sind neue Erlkönigfotos zum Bentley Bentayga aufgetaucht, die das Luxus-SUV beinahe ungetarnt zeigen. Der Bentayga wird auch einen Plug-in-Hybridantrieb erhalten und soll im kommenden Jahr auf den Markt kommen.
autoexpress.co.uk

Renault-Stromer erfahren: Renault geht auch in diesem Jahr wieder auf „Z.E.Volution-Tour“ durch deutsche Großstädte, um über die Elektromobilität zu informieren und Interessenten die Möglichkeit zu bieten, Renaults E-Modelle zu testen. Nächste Stationen sind Frankfurt, Berlin, Köln und Hamburg.
ecomento.tv, zevolution.de

Massive Fossil-Subventionen: Fossile Energieträger werden von den Regierungen der Welt allein in diesem Jahr mit 5,3 Billionen Dollar subventioniert, deutlich mehr als bislang angenommen. Das geht aus einer Schätzung des Internationalen Währungsfonds hervor. Geld für Erneuerbare Energien und die Elektrifizierung des Verkehrs sollte also vorhanden sein. Alles nur eine Frage der Verteilung…
welt.de

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Projektleiter:in E-Mobility Großprojekte / Product-Owner (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Billing-Manager:in E-Mobilität/ Ladeinfrastruktur

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/05/20/aston-martin-batteriekosten-volvo-bentley-renault-fossil-subventionen/
20.05.2015 07:49