19.08.2015 - 07:59

Toyota, Aston Martin, Smart, Tesla, FDG Electric Vehicles.

Toyota-MiraiToyota plant für Olympia 2020: Als offizieller Sponsor von Olympia 2020 in Japan will Toyota offenbar mit einem Feuerwerk an alternativen Antrieben aufwarten. Mit mindestens acht Hybrid-, Elektro- und Wasserstoff-Modellen will der Konzern die öffentliche Aufmerksamkeit für die Imagepflege nutzen. Vertreten sind den Planungen zufolge u.a. ein erstes Facelift des Mirai, der Wank-Roller i-Road und ein neuer Hybrid-Minivan namens Alphard.
motoring.com

Aston Martin bringt E-Renner: Der noble Autobauer aus England will bereits in zwei Jahren ein bis zu 588 kW starkes Elektro-Modell auf den Markt bringen. Basis wäre der viertürige Rapide. Der Sportler DBX wird ebenfalls elektrifiziert. Will man weiterhin V12-Motoren bauen, muss man auf der anderen Seite des Portfolios auch etwas tun – so einfach ist die E-Strategie des neuen Chefs Andy Palmer.
autonews.com

Montagestopp für E-Smart: Die ARD hatte es in ihrer Reportage vermeldet, Daimler hat es nun bestätigt: Die Produktion des aktuellen Smart Electric Drive ist eingestellt. Den Kleinstwagen soll es erst wieder ab Ende 2016 als E-Modell geben. Bis dahin wird die Produktionskapazität für neue Modellreihen ohne E-Antrieb genutzt. Ob Daimler damit sein selbst verordnetes Elektro-Pionier-Image halten kann?
tagesspiegel.de

Neues Kursfeuerwerk für Tesla-Aktie? Morgan Stanley hat die Aktie nun mit einem Zielwert von 465 Dollar auf knapp das Doppelte des aktuellen Kurses hochgestuft. Der weitentwickelte autonome Fahrmodus und das große Potenzial im Zukunftsmarkt der „Shared Mobility“ ergäben riesige Ertragschancen. Ein Analyst ist sicher, dass Tesla bis Ende 2016 einen passenden Businessplan vorlegt.
bloomberg.com, handelsblatt.com

Tycoons steigen bei FDG ein: Der E-Autobauer und Batterieentwickler FDG Electric Vehicles bekommt finanzstarke Unterstützung von Milliadär Li Ka-Shing und Mogul Lo Ka Shui. Zusammen kaufen sie vier Prozent des Unternehmens im Wert von 368 Mio Hongkong Dollar, etwa 43 Mio Euro. FDG ist auf Wachstumskurs und hat sich erst im Mai über Smith Electric Vehicles in den US-Markt eingekauft.
bloomberg.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Mitarbeiter Batterie Assemblierung

Zum Angebot

Senior Projektleiter m/w/d Automotive

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Fördermittel Elektromobilität

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/08/19/toyota-aston-martin-smart-tesla-fdg-electric-vehicles/
19.08.2015 07:14