04.02.2016 - 08:47

Förderung, Renault-Nissan, EU, Cadillac, Porsche.

Entscheidung aufgeschoben: Konkrete Beschlüsse zur Förderung der E-Mobilität gibt es nach dem Spitzentreffen von Bundesregierung und Autoindustrie leider nicht zu vermelden. Immerhin: Man sei sich einig gewesen, dass „dieses Thema industriepolitisch von höchster Bedeutung“ ist und wolle bis März einen gemeinsamen Masterplan vorlegen, wie die E-Mobilität in Deutschland vorangebracht werden soll.
wiwo.de, reuters.com, elektromobilitaet-praxis.de

Renault-Nissan plant Billig-Stromer: Die Renault-Nissan-Allianz will laut Carlos Ghosn ein günstiges Elektro-Modell für den chinesischen Markt entwickeln. Grund: Vom China-Ableger des Nissan Leaf namens Venucia e30 wurden 2015 wegen des vergleichsweise hohen Preises nur 1.273 Stück verkauft.
autonews.com

China-Bestellstart für Model X: Tesla hat die Preise für sein Elektro-SUV in China bekannt gegeben, die wie erwartet aufgrund der Importzölle und Steuern deutlich über den US-Preisen liegen. So startet das Model X 90D bei 961.000 Yuan (ca. 132.000 Euro). Die Auslieferungen sollen im 2. Quartal starten.
teslamag.de, insideevs.com

– Textanzeige –
jobsSie suchen Experten für Elektromobilität? Da können wir helfen! Ihre Stellenanzeige erscheint mit Ihrem Logo, Kurztext und Link in unserem Newsletter, auf der Webseite und im RSS-Feed – sowie in Kurzform in unserem Twitter-Kanal. Schon ab 299 Euro netto! Alle Infos finden Sie in dieser Übersicht www.electrive.net (PDF)

EU-Parlament winkt lasche RDE-Tests durch: Das Europaparlament hat gestern den von den Mitgliedsstaaten und der Kommission ausgehandelten Rahmen für die Messung der Abgaswerte von Dieselfahrzeugen unter Realbedingungen mit knapper Mehrheit akzeptiert. So sollen Neuwagen ab September 2017 bei den Straßentests noch einen um 110 Prozent höheren Stickstoffoxid-Wert als im Labor aufweisen dürfen, bevor der erlaubte Mehrausstoß ab 2020 auf 50 Prozent sinkt. Schwach!
heise.de, zeit.de, spiegel.de

Aus für Caddy ELR: Cadillac-Chef Johan de Nysschen hat jetzt offiziell bestätigt, dass die GM-Marke keine zweite Generation des luxuriösen Chevy-Volt-Ablegers ELR bauen wird. Gerade mal 1.024 Stück des teuren Range-Extender-Modells wurden 2015 verkauft.
autoblog.com, insideevs.com

Porsche-Erlkönige: Im Netz sind Fotos eines Prototypen der nächsten Generation des Porsche Cayenne aufgetaucht, der auch wieder als Plug-in-Hybrid angeboten werden soll. Die Neuauflage des Porsche Panamera Hybrid wurde derweil ziemlich ungetarnt in Stuttgart gefilmt.
autobild.de (Cayenne), carscoops.com (Panamera)

– ANZEIGE –

GP Joule Live

Stellenanzeigen

Procurement Specialist (m/f/d)

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Sales Application Manager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/02/04/foerderung-renault-nissan-eu-cadillac-porsche/
04.02.2016 08:59