21.04.2016 - 07:53

Fördergerüst, LeEco, Tesla, Renault, VDA, Toyota.

Fördergerüst für E-Mobilität steht: Medienberichten zufolge hat sich die Regierungskoalition auf die Grundzüge eines Förderkatalogs für Elektroautos geeinigt. Vor 2020 gekaufte Modelle erhalten wieder zehn Jahre Kfz-Steuerfreiheit und am Arbeitsplatz geladener Strom muss nicht als geldwerter Vorteil versteuert werden. Größere Summen will der Staat in einen schnellen Ladesäulenausbau, in die Batterieforschung und in eine 20%-Elektro-Quote bei Behördenflotten (ab 2017) stecken. Über die Kaufprämie wird am Monatsende auf höchster Ebene separat entschieden. Das Paket klingt nach einer vernünftigen Lösung – nicht nach großem Wurf. Doch aktuell ist jede Lösung willkommen – egal welche.
sueddeutsche.de, spiegel.de, reuters.com

Premiere für LeEco-Renner: Mit sportlicher Silouette, aber vor allem selbstfahrend rollte der LeSee nun erstmals auf eine öffentliche Bühne. Per Smartphone rief ihn LeEco-CEO Jia Yueting zu sich und machte damit klar, dass Connectivity und autonome Fahrtechnik neben dem leistungsstarken Elektroantrieb im Fokus stehen. Nähere Details will LeEco erst auf der Beijing Auto Show liefern.
futurezone.at, electrek.co (inkl. Fotoserie)

Qualitätsprobleme beim Model X? Das US-Verbrauchermagazin „Consumer Reports“ zweifelt die Qualität der ersten Exemplare des Tesla Model X an. Ein Besitzer bemängelte fehlerhafte Fensterheber und kritisierte das Fehlen von Sensoren an den Flügeltüren. Beschwerden gab es auch in Internetforen. Das Gegenteil beim Model S: Eine Umfrage zeigte einen Zufriedenheitsindex von 97,46 Prozent.
teslamag.de, consumerreports.org, autoepress.co.uk (Model S)

— Textanzeige —
8. Wissenschaftsforum Mobilität8. Wissenschaftsforum Mobilität der Universität Duisburg-Essen: Unter dem Leitthema „Individual, Integrated and Connected Products and Services in Mobility“ treffen sich am 23. Juni 2016 hochkarätige Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik in Duisburg. Seien Sie dabei, wenn mehr als 50 Referenten über die individuelle und integrierte Kundenansprache als auch deren technische Umsetzung diskutieren. Jetzt informieren & anmelden >>

Renault Zoe als Sportmodell? Darüber denkt anscheinend gerade die Sportabteilung von Renault nach. Laut „Autocar“ könnte die stärkere Version Zoe RS auf die Agenda rücken, sobald die Batteriekapazität des Standard-Modells erhöht wird und somit trotz höherem Stromverbrauch eine akzeptable Reichweite bleibt.
autocar.co.uk

Joachim Damasky neuer VDA-Geschäftsführer: Der promovierte Elektrotechniker war zuletzt Vorstand bei Webasto und übernimmt zum 01. Mai 2016 den Posten des Technik- und Umweltchefs des VDA. Er ist für Sicherheit, Umweltschutz, Forschung, Elektromobilität sowie vernetztes und automatisches Fahren verantwortlich. Vorgänger Ulrich Eichhorn ging zur VW-Konzernforschung.
automobil-produktion.de

NCAP-Erfolg auch für neuen Prius: Genau wie die zweite und dritte Generation zuvor hat auch die aktuellste Auflage des Hybriden von Toyota alle fünf Sterne im EuroNCAP-Crashtest geholt. Neben den passiven Sicherheitssystemen rund um den Seitenaufprallschutz konnte auch das aktive Notbremssystem die Prüfer überzeugen und holte die maximale Punktzahl.
auto-motor-und-sport.de, autogazette.de

– ANZEIGE –



Nächster Beitrag

Stellenanzeigen

Mitarbeiter Batterie Assemblierung

Zum Angebot

Senior Projektleiter m/w/d Automotive

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Fördermittel Elektromobilität

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/04/21/foerdergeruest-leeco-tesla-renault-vda-toyota/
21.04.2016 07:40