Schlagwort:

09.05.2019 - 11:53

E-Mobilität: Details zu Scholz‘ geplanten Steueranreizen

Der Plan von Finanzminister Olaf Scholz, die steuerlichen Anreize für Elektroautos zu verlängern, wird offenbar konkret. Geplant seien eine längere steuerliche Förderung bei privater Nutzung von Elektroautos als Dienstwagen sowie eine Sonderabschreibung für elektrische Lieferfahrzeuge.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

EPT

21.03.2019 - 11:31

Autobauer in puncto Batterie-elektrische Mobilität einig

Die Chefs von VW, BMW und Daimler haben sich Insidern zufolge nach dem Vorstoß von Volkswagen in Sachen BEVs nun in einem Telefongespräch auf eine gemeinsame Linie geeinigt: Die Zukunft gehöre der Batterie-elektrischen Mobilität, lautet nun der Tenor unisono. 

Weiterlesen
16.03.2019 - 14:38

Volkswagen erwägt offenbar Austritt aus dem VDA

Volkswagen denkt wohl darüber nach, aus dem Verband der Deutschen Automobilindustrie (VDA) auszutreten. Einer der Hauptgründe, warum sich VW vom VDA nicht mehr richtig vertreten fühle, sei die Strategie der „Technologieoffenheit“, die vom Verband bis heute propagiert wird.

Weiterlesen
05.06.2018 - 17:52

Folgen der E-Mobilität für Beschäftigung in Deutschland

Die Elektrifizierung des Antriebs kann zu einem deutlich geringeren Bedarf an Personal im Automobilbau führen, vor allem bei Zulieferern. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Fraunhofer IAO, die am Montagabend von Gewerkschaftsbossen der Autoindustrie in Frankfurt vorgestellt wurde – verbunden mit dem Ruf nach einer Batteriezellproduktion in Deutschland.

Weiterlesen

– ANZEIGE –



19.03.2018 - 18:33

Stromaufwärts: Absatzprognose für E-Autos in Deutschland

Wie entwickelt sich der Absatz von elektrischen Fahrzeugen in Deutschland? Dynamisch! Die berühmte Million ist gar nicht so weit weg, zeigen interne Prognosen von VDA und NPE. Die CO2-Vorgaben zwingen die Hersteller zu Strom-Verkäufen und die steigende Nachfrage tut ihr Übriges, hat Christoph M. Schwarzer recherchiert. Es geht nur in eine Richtung: stromaufwärts.

Weiterlesen
26.02.2018 - 19:48

Ladeinfrastruktur: So lädt Deutschland bis 2025

Ab 2020 rollt sie (hoffentlich) an – die große Elektroauto-Welle deutscher Hersteller. Bis dahin sollen flächendeckend Ladestationen stehen und mit dem Fahrzeug-Hochlauf munter weiter sprießen. VDA und NPE diskutieren aktuell die Ziel-Vorgaben dieses Ladenetzes von der Anzahl der Ladepunkte über ihre Leistungen bis hin zu den Kosten. Wir haben die Details.

Weiterlesen
08.11.2017 - 13:04

EU-Kommission will indirekte E-Quote einführen

Die EU-Kommission hat ihren Vorschlag zur Reduktion der CO2-Flottenemissionen bis zum Jahr 2030 vorgelegt. Eine direkte E-Quote sieht dieser nicht vor. Darum wurde im Vorfeld heftig gerungen. Dennoch sind die Vorgaben anspruchsvoll – und bringen die Quote quasi durch die Hintertür.

Weiterlesen
05.11.2017 - 19:16

Showdown um die E-Quote

Am Mittwoch entscheidet die EU über das Auto der Zukunft. Eine Quote für Elektromobilität wird kommen, direkt oder indirekt. Der VDA lobbyiert für eine wirkungslose Regelung – und manipuliert damit die Jamaika-Sondierungen. Dabei bevorzugt der VW-Konzern eine Quote nach kalifornischem Modell, wie ein internes Papier zeigt, das electrive.net vorliegt. Ein Lagebericht.

Weiterlesen
02.08.2017 - 17:31

Diesel-Gipfel bietet nur Placebo-Lösungen (Video)

Als Ergebnis des heutigen „Diesel-Gipfels“ gibt es wie erwartet lediglich die Zusage der deutschen Hersteller, kostenfreie Software-Updates für 5,3 Mio Dieselautos (Euro 5&6) aufzuspielen. Diese und mehr Geld für den ÖPNV sowie ein Mobilitätsfonds sollen die Stickoxid-Belastung mindern. Was klingt wie Zauberei, ist in Wahrheit eine Sinnestäuschung.

Weiterlesen
30.05.2017 - 22:53

Städte und Autoindustrie starten Plattform Urbane Mobilität

Das Gemeinschaftsprojekt haben sieben deutsche Städte sowie mehrere Automobil-Konzerne und der VDA ins Leben gerufen. Gegründet wurde die Plattform Urbane Mobilität schon vor einem Jahr, gestern wurde eine gemeinsame Erklärung der Partner veröffentlicht. Die Initiative soll Projekte fördern, mit denen der Verkehr in der Stadt platzsparender, effizienter, vernetzter, sauberer und leiser wird.

Weiterlesen
05.04.2017 - 22:10

Synthetische Kraftstoffe parallel zur Elektromobilität?

Die vielen Ankündigungen der deutschen Autohersteller für neue Elektro-Modelle hatten zuletzt den Anschein erweckt, die Industrie würde nun auf E umschalten. Doch der Technische Kongress des VDA in Berlin offenbart: Elektromobilität ist nur Kopfkino. Das Herz der Branche hängt am Verbrenner.

Weiterlesen
09.01.2017 - 12:15

Warum die Umweltministerin eine E-Quote fordert

Da ist es wieder, das böse Wort von der Quote. Eine ebensolche fordert Barbara Hendricks (SPD) jetzt für Elektroautos. So richtig dieser Vorstoß im Angesicht des schleppenden Markthochlaufs erscheint, so krachend wird die Umweltministerin an ihren Genossen und den anderen Ministerien scheitern.

Weiterlesen
15.12.2016 - 17:35

Synthetische Kraftstoffe sollen Verbrennungsmotor retten

Mit Ökostrom hergestellte und deshalb vermeintlich „klimaneutrale“ synthetische Kraftstoffe sollen nach Ansicht des VDA den Verbrennungsmotor retten. Annika Grah gibt deshalb einen Überblick zu aktuellen Projekten. Kritiker machen ein großes Fragezeichen hinter der Klimabilanz.
spiegel.de

05.12.2016 - 16:14

Grünen-Bundestagsfraktion schießt gegen den VDA

Stephan Kühn, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, schießt sich auf den Verband der Automobilindustrie ein. Dessen Präsident Matthias Wissmann hält er vor, „weiter das Märchen vom Klimaschutz mit fossilen Verbrennungsmotoren“ zu erzählen, während „sich die Welt auf eine umfassende Verkehrswende“ einstelle.

„Der VDA muss aufpassen, dass er nicht zu einem Dinosaurier der Verkehrswelt wird.“

Die Wettbewerbsfähigkeit und Arbeitsplätze der deutschen Automobilindustrie sieht er dabei gefährdet, wenn kein Wandel stattfindet. Zusätzlich kritisiert er die Täuschung der Verbraucher mit dem sogenannten „Clean Diesel“. Ein schneller Durchbruch der Elektromobilität wäre notwendig. Als positives Beispiel spielt Kühn auf einige deutsche Automobilhersteller an, die weiter seien als der Lobbyverband. Diese eifern dem Pionier Tesla nach und bauen u.a. ein Schnellladesystem auf. Ein wichtiger Schritt in eine neue Richtung.
gruene-bundestag.de

21.04.2016 - 07:40

Fördergerüst, LeEco, Tesla, Renault, VDA, Toyota.

Fördergerüst für E-Mobilität steht: Medienberichten zufolge hat sich die Regierungskoalition auf die Grundzüge eines Förderkatalogs für Elektroautos geeinigt. Vor 2020 gekaufte Modelle erhalten wieder zehn Jahre Kfz-Steuerfreiheit und am Arbeitsplatz geladener Strom muss nicht als geldwerter Vorteil versteuert werden. Größere Summen will der Staat in einen schnellen Ladesäulenausbau, in die Batterieforschung und in eine 20%-Elektro-Quote bei Behördenflotten (ab 2017) stecken. Über die Kaufprämie wird am Monatsende auf höchster Ebene separat entschieden. Das Paket klingt nach einer vernünftigen Lösung – nicht nach großem Wurf. Doch aktuell ist jede Lösung willkommen – egal welche.
sueddeutsche.de, spiegel.de, reuters.com

Premiere für LeEco-Renner: Mit sportlicher Silouette, aber vor allem selbstfahrend rollte der LeSee nun erstmals auf eine öffentliche Bühne. Per Smartphone rief ihn LeEco-CEO Jia Yueting zu sich und machte damit klar, dass Connectivity und autonome Fahrtechnik neben dem leistungsstarken Elektroantrieb im Fokus stehen. Nähere Details will LeEco erst auf der Beijing Auto Show liefern.
futurezone.at, electrek.co (inkl. Fotoserie)

Qualitätsprobleme beim Model X? Das US-Verbrauchermagazin „Consumer Reports“ zweifelt die Qualität der ersten Exemplare des Tesla Model X an. Ein Besitzer bemängelte fehlerhafte Fensterheber und kritisierte das Fehlen von Sensoren an den Flügeltüren. Beschwerden gab es auch in Internetforen. Das Gegenteil beim Model S: Eine Umfrage zeigte einen Zufriedenheitsindex von 97,46 Prozent.
teslamag.de, consumerreports.org, autoepress.co.uk (Model S)

— Textanzeige —
8. Wissenschaftsforum Mobilität8. Wissenschaftsforum Mobilität der Universität Duisburg-Essen: Unter dem Leitthema „Individual, Integrated and Connected Products and Services in Mobility“ treffen sich am 23. Juni 2016 hochkarätige Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik in Duisburg. Seien Sie dabei, wenn mehr als 50 Referenten über die individuelle und integrierte Kundenansprache als auch deren technische Umsetzung diskutieren. Jetzt informieren & anmelden >>

Renault Zoe als Sportmodell? Darüber denkt anscheinend gerade die Sportabteilung von Renault nach. Laut „Autocar“ könnte die stärkere Version Zoe RS auf die Agenda rücken, sobald die Batteriekapazität des Standard-Modells erhöht wird und somit trotz höherem Stromverbrauch eine akzeptable Reichweite bleibt.
autocar.co.uk

Joachim Damasky neuer VDA-Geschäftsführer: Der promovierte Elektrotechniker war zuletzt Vorstand bei Webasto und übernimmt zum 01. Mai 2016 den Posten des Technik- und Umweltchefs des VDA. Er ist für Sicherheit, Umweltschutz, Forschung, Elektromobilität sowie vernetztes und automatisches Fahren verantwortlich. Vorgänger Ulrich Eichhorn ging zur VW-Konzernforschung.
automobil-produktion.de

NCAP-Erfolg auch für neuen Prius: Genau wie die zweite und dritte Generation zuvor hat auch die aktuellste Auflage des Hybriden von Toyota alle fünf Sterne im EuroNCAP-Crashtest geholt. Neben den passiven Sicherheitssystemen rund um den Seitenaufprallschutz konnte auch das aktive Notbremssystem die Prüfer überzeugen und holte die maximale Punktzahl.
auto-motor-und-sport.de, autogazette.de

17.08.2015 - 08:28

Matthias Wissmann, Udo Lambrecht.

Matthias-Wissmann„Wenn der Verbrennungsmotor noch effizienter werden soll, dann wird jedes Gramm CO2, das wir zusätzlich einsparen, immer teurer.“

VDA-Präsident Matthias Wissmann sieht die Industrie an einer technischen und wirtschaftlichen Grenze. Bisherige Erfolge bei der Abgas- und Verbrauchsreduzierung ließen sich nicht linear in die Zukunft fortschreiben. Bereits zur Einhaltung der CO2-Flottenvorgaben ab 2020 müsste ein erheblicher Teil der Neuverkäufe auf Elektro- und Hybridautos entfallen.
automobil-produktion.de

Udo-Lambrecht„Unsere Bilanzen zeigen: Unterm Strich – Fahrzeugherstellung, Nutzung und Entsorgung eingerechnet – haben selbst Elektroautos in der Fünf-Sitzer-Klasse und mit entsprechend großen Batterien beim heutigen Strommix einen deutlichen Klimavorteil, zumindest gegenüber Benzinern.“

Udo Lambrecht, Fachbereichsleiter beim Institut für Energie- und Umweltforschung (Ifeu) in Heidelberg, sieht das Elektroauto bezüglich der Umweltauswirkung schon heute vorne. Zudem werde sich die Bilanz mit der fortschreitenden Energiewende nochmals deutlich verbessern.
fr-online.de

08.04.2014 - 20:30

Video-Interview: Wilko Andreas Stark, Daimler.

CMS-PartnergrafikWilko Andreas Stark, Leiter Daimler Strategie & MBC Produktstrategie- und Planung, macht die ersten Frühlingsboten der Elektromobilität in Deutschland aus: „Das Thema kommt“, sagt Stark im Gespräch mit electrive.net-Chefredakteur Peter Schwierz. Am Rande des VDA-Fahrevents E-Fleet in Berlin lobte Wilko Andreas Stark mit Blick auf die B-Klasse Electric Drive die Zusammenarbeit mit Tesla: „Wenn man sich mit starken Spielern zusammen tut, profitieren immer beide Häuser.“ Und wie geht’s danach weiter? Wann kommt der erste Purpose-Design-Stromer von Mercedes? Und wie stark werden die Batteriepreise fallen? Antworten im Video!

Weiterführende Links:

>> dieses Video bei YouTube (mit der Möglichkeit zum Einbetten)
>> dieses Video bei Vimeo (mit der Möglichkeit zum Einbetten)

20.12.2013 - 09:40

Freiburg, VDA, Göttingen, Bike Energy, Green eMotion, Frankreich.

Elektrischer Möbeltransport: Badenova, Ikea und die Freiburger Verkehrs AG starten ein zweijähriges Pilotprojekt, das von der Stadt Freiburg bezuschusst wird. Inhaber eines VAG-Tickets und eines Ikea-Einkaufsbelegs können zwei Stunden lang gratis einen von drei Renault Kangoo Z.E. nutzen.
vag-freiburg.de, tv-suedbaden.de (Video)

VDA lädt an Laterne: Auch der Verband der Automobilindustrie testet ab sofort die Ladeinfrastruktur-Lösung von Ubitricity vor der eigenen Haustür in Berlin-Mitte. Ein entsprechender Laternen-Ladepunkt mit Systemsteckdose wurde gestern in der Markgrafenstraße eingeweiht. Für Ubitricity ein weiterer Schritt, um den deutschen Herstellern näher zu kommen.
welt.de, vda.de

Elektrisches Dutzend: Zwölf neue Elektroautos werden bis 2016 im Landkreis Göttingen getestet. Sie werden von zwei Göttinger CarSharing-Unternehmen angeschafft und 15 Testhaushalten in Jühnde zur kostenlosen und anderen Interessierten zur entgeltlichen Nutzung zur Verfügung gestellt.
hna.de

Universallader für Pedelecs: Bike Energy ermöglicht es E-Bikern, das eigene Ladegerät oder den Wechsel-Akku zuhause zu lassen und trotzdem unterwegs an Strom zu kommen. Möglich machen es spezielle Ladestationen und herstellerspezifische Adapter zum Anschluss fast aller gängigen Systeme.
green.wiwo.de, bike-energy.com

Roaming-Service: Das EU-Projekt Green eMotion vermeldet das Erreichen eines Etappenziels auf dem Weg zur Schaffung einer europaweit nutzbaren Ladeinfrastruktur inklusive Abrechnung. In Barcelona wurde auf Basis der IT-Infrastruktur von IBM länder- und anbieterübergreifendes Laden demonstriert.
greenemotion-project.eu

Tesla klopft in Frankreich an: Mit der Eröffnung eines Service-Centers in Paris nehmen die Kalifornier allmählich Kurs auf den nächsten europäischen Markt. Bis spätestens Ende 2014 soll auch in der Grande Nation die Supercharger-Infrastruktur stehen.
motornature.com

30.09.2013 - 21:24

Video-Interview: Matthias Wissmann, VDA.

CMS-PartnergrafikVDA-Präsident Matthias Wissmann sieht die Elektromobilität im Herbst 2013 „langsam auf dem Pfad der Erleuchtung“, das Interesse auf der IAA sei groß. „Jetzt hoffe ich nur, dass es irgendwann auch in Kaufentscheidungen umschlägt“, sagt Matthias Wissmann im großen Video-Interview mit dem Branchendienst electrive.net auf dem IAA-Fachkongress Elektromobilität. Für das kommende Jahr rechnet der frühere Verkehrsminister mit einem „ersten deutlichen Hochlauf“ und „2015/16 müssten dann auch die Firmenflotten kommen“, so Wissmann. Schont die Mehrfach-Anrechnung von Stromern auf den Flotten-Verbrauch nur die Spritschlucker deutscher Bauart? Wann fordert der VDA eine Kaufprämie für Elektroautos? Geht’s ab 2020 nur noch elektrisch in die deutschen Stadtzentren? Und wie lange heißt der VDA eigentlich noch VDA? Alle Antworten von Matthias Wissmann gibt’s im großen Herbst-Interview von electrive.net.

Weiterführende Links:

>> dieses Video bei YouTube (mit der Möglichkeit zum Einbetten)
>> dieses Video bei Vimeo (mit der Möglichkeit zum Einbetten)

26.09.2013 - 22:36

Video-Interview: Günther Oettinger, EU-Kommissar für Energie.

CMS-PartnergrafikGünther Oettinger macht sich im Interview mit dem Branchendienst electrive.net für eine mehrfache Anrechnung von Elektroautos auf den Flotten-Verbrauch der Hersteller stark. „Das ist in der Welt als Anreiz anerkannt“, sagt der EU-Kommissar für Energie im Gespräch mit Peter Schwierz auf dem Fachkongress Elektromobilität am Rande der IAA 2013. Auch den Ausbau der Ladeinfrastruktur in Europa und die Schaffung einheitlicher Standards für Elektromobilität will Günther Oettinger forcieren. Und wie steht’s um die Förderung für den Kauf von E-Fahrzeugen? „Ich glaube, dass die Forschungsförderung das A und O ist“, antwortet Oettinger. Für eine „Barförderung in Euro und Cent“ sei die Zeit noch nicht reif, aber entsprechende Konzepte sollten die Länder „in der Schublade“ bereithalten.

Weiterführende Links:

>> dieses Video bei YouTube (mit der Möglichkeit zum Einbetten)
>> dieses Video bei Vimeo (mit der Möglichkeit zum Einbetten)

24.06.2013 - 08:31

Matthias Wissmann, VDA.

Matthias-Wissmann„Damit wird ein neues Kapitel aufgeschlagen. Wir werden dann über einige zehntausend Fahrzeuge reden und Mitte des Jahrzehnts hoffentlich auch über eine sechsstellige Zahl.“

VDA-Präsident Matthias Wissmann geht davon aus, dass die bis Ende 2014 von den Herstellern angekündigten 16 neuen Plug-in-Modelle den Elektro-Absatz spürbar steigen lassen werden.
automobilwoche.de

20.07.2012 - 05:01

Peugeot, VDA, Taxibot, A123, Bender, BYD, Bosch.

– Marken + Namen –

Peugeot präsentiert Cargo-Version des iOn: Die Franzosen haben ihren Stromer zusammen mit dem Fahrzeugausbauer Sortimo zum elektrischen Mini-Transporter umgerüstet und präsentieren das Ergebnis auf der IAA Nutzfahrzeuge im September. Optisch und technisch baut der iOn Cargo auf dem PKW auf. Hinten ersetzen Transportboxen und ein klappbarer, doppelter Boden die Rückbank.
focus.de, auto-medienportal.net

VDA will höhere Anrechnung von E-Autos: Im Zuge der geplanten Verschärfung der CO2-Grenzwerte wollen die deutschen Lobbyisten mehr als den mickrigen Faktor 1,3 von der EU sehen. Einen konkreten Wert nennt der VDA nicht, führt als Beispiel jedoch die 2,5 in den USA an. Auch sollten mehr als 20.000 E-Fahrzeuge pro Hersteller angerechnet werden können, denn dieser Wert sei „kein spürbarer Anreiz“.
„Financial TImes Deutschland“ vom 20.07.2012, Seite 3

Opel Ampera im Ausflugsfahrbericht: Sebastian Schaal hat das E-Auto im Kurzurlaub ausführlich getestet und Tagebuch geführt. Fazit: Das Plug-in-Hybrid-Konzept überzeugt, doch der Benzinverbrauch könnte geringer, die Bedienung intuitiver und die Innenausstattung hochwertiger sein, urteilt Schaal.
handelsblatt.com

– Zahl des Tages –

Immerhin 230.000 E-Autos sollen bis 2020 auf Irlands Straßen unterwegs sein. Die eher geringe geografische Ausbreitung und das gemäßigte Klima auf der Insel sowie eine gut entwickelte IKT-Struktur seien die idealen Voraussetzungen für E-Mobilität, glaubt Irlands Energieminister Pat Rabbitte.
analysis.evupdate.com

– Forschung + Technologie –

Hybrid-Schlepper für Flugzeuge wollen Airbus und Israel Aerospace Industries bauen und vertreiben. Der Flugzeugschlepper Taxibot kann Maschinen vom Flugsteig bis zur Startbahn ziehen und verbraucht dabei mit seinem Elektro-Diesel-Hybridantrieb nur 25 bis 30 Liter Treibstoff, während ein Flugzeug 1.250 Liter verbrennen würde. Die Wettbewerbsaufsicht der Europäischen Kommission hat nun grünes Licht für ein Gemeinschaftsunternehmen gegeben.
ftd.de

A123 liefert Batterien an BAE Systems: BAE will seinen Parallel-Hybrid-Antrieb HybriDrive auch in anderen Nutzfahrzeugen als nur Hybridbussen etablieren und setzt dabei auf die Batterie-Pakete mit den neuen prismatischen Zellen von A123. Eine entsprechende Langzeitvereinbarung wurde jetzt vereinbart.
greencarcongress.com, hybridcars.com

Überwachung von DC-Ladestationen ermöglicht das neue Isolationsüberwachungsgerät isoEV425 von Bender. Das nur 36 mm breite Gerät kann zwischen verschiedenen Warnstufen unterschieden.
elektroniknet.de

Neues Infotainment-System von Honda: Das cloudbasierte System HondaLink EV soll den Käufern der E-Modelle Fit EV und Accord Plug-In Hybrid künftig auch die Steuerung des Ladevorgangs oder das Vorheizen oder -kühlen aus der Ferne via Smartphone erlauben.
green.autoblog.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Freitag war das koffeinhaltige Zubehör von Fiat: Die Italiener verbauen im neuen 500L auf Wunsch eine handliche Espresso-Maschine in der Mittelkonsole.
treehugger.com

– Zitate des Tages –

„Die CO2-Ziele sind eine Herausforderung. Nicht nur für uns, sondern für alle Autobauer.“

VW-Chefentwickler Ulrich Hackenberg will die Technologie dennoch so weiterentwickeln, dass die Ziele erreicht werden – und setzt dabei auf Hybride.
automobilwoche.de

„Wenn nicht irgendjemand anfängt, diese Fahrzeuge zu kaufen, werden die Preise auch nicht sinken.“

Joachim Haan, Logistikchef von Nestlé Frisco, erläutert, warum er Eis in der Schweiz bald im Elektro-Lkw ausliefert – und denkt dabei in großen Zusammenhängen.
eurotransport.de

– Flotten + Vertrieb –

Kopenhagen testet E-Busse von BYD: Die dänische Hauptstadt testet zwei Elektrobusse des chinesischen Herstellers. Wenn sie sich dabei gut schlagen, ist auch eine größere Bestellung denkbar. Derweil will BYD bis 2015 satte 500 E-Busse nach Uruguay liefern – die ersten noch in diesem Jahr.
autonews.gasgoo.com (Kopenhagen), greencarcongress.com (Uruguay)

Erstes Bosch Service-Center für E-Bikes ist die Radstation Augsburg: Der Geschäftsführer und E-Bike-Spezialist Thomas Lis erläutert in einem Interview, was die Kunden davon haben werden.
augsburger-allgemeine.de

Elektro-CarSharing in Lörrach kommt: Die drei E-Autos sollen ab Frühjahr 2013 im Einsatz sein. Eine Umfrage ergab eine hohe Akzeptanz der angehenden Nutzer und auch das Nutzungsverhalten der CarSharer passt. Allerdings müsse ein Schnellladesystem her, um die Ladezeiten zu verkürzen
suedkurier.de, badische-zeitung.de

E-Bikes als Gesundmacher: Wie Menschen sich nach einer schweren Erkrankung oder Verletzung mit E-Bikes wieder an den Sport herantasten können, erläutert ein Beitrag von Spiegel Online.
spiegel.de

– Service –

Video-Tipp: Die kürzlich hier erwähnte Elektro-Stretchlimo im Stile eines Nissan Leaf ist im Auftrag eines Hotels entstanden. Ein Zweiminüter zeigt das E-Auto mit Überlänge in Aktion.
youtube.com

Termine der kommenden Woche: e-Monday (23. Juli, München) ++ Internationaler Fahrradentwickler Kongress (26. Juli, München).
electrive.net (alle Termine im praktischen Überblick)

– Rückspiegel –

Aufgebockt: Saudische Jugendliche haben südlich der Stadt Abha unzählige fahrtüchtige Autos auf Steinhaufen aufgetürmt. Über Sinn und Zweck der Übung kann nur spekuliert werden. Vielleicht hatten sie einfach Bock aufs Aufbocken, um damit den Begriff der Null-Bock-Generation zu entkräften.
autobild.de

+ + +
„electrive today“ ist ein Angebot der Rabbit Publishing GmbH. Das tägliche Update zur E-Mobilität erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses Newsletter-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ treffsicher werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

06.03.2012 - 07:46

Car2Go, VDA, Ampera/Volt, IKT-Architektur, Europcar.

– Marken + Namen –

Details zu Car2Go in Berlin: Das CarSharing-Angebot von Daimler und Europcar startet schon im April mit 1.000 Smarts in der Hauptstadt. Ab 2013 soll die bis dato größte CarSharing-Flotte der Welt schrittweise auf den Elektro-Smart der dritten Generation umgestellt werden. Die zunächst 300 Stromer sollen dann über ein neues System an allen öffentlichen Ladesäulen verschiedener Energieversorger laden können.
morgenpost.de, tagesspiegel.de

VDA will Steuervorteile für Hybride: Der Verband arbeitet hinter den Kulissen daran, die geplante Steuerbefreiung für E-Autos auf Plug-in-Hybride auszuweiten, die mindestens 25 km rein elektrisch fahren können, berichtet die „FTD“. Bisher ist die Regelung auf einen CO2-Ausstoß von weniger als 50 g/km gemünzt. Davon profitieren würden große Karossen – eine Spezialität von Autodeutschland.
ftd.de (Snippet), „Financial Times Deutschland“ vom 06.03.2012, Seite 11

— Textanzeige —
Der 4. VDI-Fachkongress „Elektromobilität“ am 18. und 19. April 2012 in Nürtingen bei Stuttgart thematisiert die technischen und gesellschaftlichen Anforderungen an Elektro- und Hybridfahrzeuge. Am ersten Kongresstag geht es um Infrastruktur und Energiespeicher. Antriebstechnologie und Elektronik stehen am zweiten Tag im Fokus. Erleben Sie u.a. Experten von Daimler, BMW, Bosch und Siemens.
Anmeldung und Programm unter www.vdi.de/elektromobilitaet

Ampera/Volt ist Car of the Year: Ungeachtet der Produktionspause haben 59 Automobiljournalisten aus 23 europäischen Ländern den Plug-in-Hybriden von General Motors zum „Car of the Year 2012“ gewählt. Derweil liegen laut Opel bereits 7.000 Bestellungen für den Ampera in Europa vor.
automobil-produktion.de (Award), autogazette.de (Bestellungen)

Baut Nissan bald E-Autos in Guangzhou? Der Sprung nach China ist schon beschlossene Sache. Nun verdichten sich die Hinweise, dass die Japaner ihre Elektroauto-Produktion in Guangzhou, der sogenannten Fabrik der Welt, ansiedeln wollen. Als chinesischer Partner ist Dongfeng an Bord.
autonews.gasgoo.com

Lese-Tipp: Beim Autosalon in Genf feiert der Benziner sein Comeback – Elektro- und Hybridautos sind eher eine Randerscheinung. Doch die Verbrenner-Renaissance könnte sich als Bumerang erweisen.
spiegel.de

– Zahl des Tages –

Nur 20 Käufer haben bisher die Förderung in Höhe von je 18.000 Euro in Estland abgegriffen. Diese ist für die Anschaffung der ersten 500 Elektroautos vorgesehen. Nun sinniert das zuständige Ministerium schon, was es mit dem Geld anfangen könnte, wenn es bis November nicht komplett abgerufen wird.
news.err.ee

– Forschung + Technologie –

Neue IKT-Architektur für E-Autos: In dem kürzlich gestarteten Förderprojekt RACE (Robust and Reliant Automotive Computing Environment for Future eCars) sollen zwei Prototypen entstehen. Beim Evolution wird die vorhandene IKT-Architektur mit neuen Komponenten umgesetzt, beim Revolution wird sie von Grund auf neu konzipiert. Mit dabei sind Siemens, TRW Automotive, AVL, fortiss, Uni Stuttgart, TU München, Fraunhofer AISEC und RWTH Aachen.
car-it.automotiveit.eu, silicon.de, greencarcongress.com

Masdar Institute meldet Batterie-Patenet an: Das Forschungsinstitut aus Abu Dhabi hat sein erstes Patent im Bereich der Lithium-Ionen-Batterien angemeldet. Dabei handelt es sich um ein neuartiges Feststoff-Elektrolyt, das für diverse Anwendungen zum Einsatz kommen könnte.
greencarcongress.com

Infiniti-Stromer auf Leaf-Plattform: Das für 2014 geplante erste reine Elektroauto der Nobelmarke Infiniti wird auf der Plattform des Nissan Leaf aufbauen. Insgesamt hat Infiniti 14 Modelle in der Mache.
electric-vehiclenews.com, goauto.com.au

ZF bietet Trainings für E-Antriebe: ZF Services schult seine Partner sowie Vertragswerkstätten der Autohersteller oder Flottenbetreiber für Arbeiten an Autos mit Hochvolt-Systemen.
zf.com via krafthand.de

Lexus-Sportler mit Wasserstoff-Antrieb? Die Nobelmarke hat von dem Supersportler LFA offenbar eine Version entwickelt, die mit Wasserstoff angetrieben wird. Das legt zumindest ein Video nahe.
green.autoblog.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag war das Video der unsichtbaren Mercedes B-Klasse F-Cell.
technologicvehicles.com (mit Video)

– Zitate des Tages –

„E-Bikes sind Teil einer neu entstehenden Mikromobilität.“

Sagt Stephen Reith, Mobilitätsexperte von Booz & Company, in einem lesenswerten „FTD“-Beitrag über Autobauer mit E-Bikes im Programm.
„Financial Times Deutschland“ vom 06.03.2012, Seite 5

„Ich halte es nicht für sinnvoll, allein auf den Elektroantrieb zugeschnittene Fahrzeuge zu entwickeln.“

VW-Entwicklungsvorstand Ulrich Hackenberg beschwört lieber seinen Modularen Querbaukasten, mit dem sowohl Elektro- als auch Hybridfahrzeuge möglich sind.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ vom 06.03.2012, Seite T5

– Flotten + Vertrieb –

Europcar vermietet Peugeot iOn: Der Autovermieter hat zunächst fünf Exemplare des französischen Stromers in seine Flotte integriert. Die Fahrzeuge stehen in Düsseldorf und Essen zur Verfügung und können an den Ladesäulen der Stadtwerke Düsseldorf und von RWE kostenfrei aufgeladen werden.
autoflotte.de

Hybrid-Verkäufe in den USA legen zu: 36.222 Hybridautos gingen im Februar weg – stolze 55,4 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Mit 20.589 Einheit dominiert der Toyota Prius weiter das Feld.
puregreencars.com, ev-olution.org

Ford Transit Connect Electric: Der Umrüster Azure Dynamics freut sich über 45 weitere Bestellungen. 20 Einheiten des E-Transporters gehen nach Europa, 25 nach Nord-Amerika.
automotive-business-review.com

E-Fahrzeuge für Buckenhof: Die Gemeinde im mittelfränkischen Landkreis Erlangen-Höchstadt (Bayern) verfügt nun über einen Solarcarport mit Ladesäule, zwei Pedelecs und eine Mia L.
e-mobility-21.de

Download-Tipp: Auch Hessen hat eine Kurzfassung seiner Schaufenster-Bewerbung als Flyer zum Herunterladen bereitgestellt.
strom-bewegt.hessen.de (PDF)

– Rückspiegel –

Kopfnuss für Eon: Mächtig daneben gegriffen hat der Energieversorger mit einem Werbespot für seine Tochter „E wie einfach“. Darin bringt ein Darsteller seine Partnerin mit einem heftigen Kopfschlag in den Schlaf. Gewalt- und Sexismus-Vorwürfe sind die Folge. Ob jetzt den Verantwortlichen auch eine Kopfnuss droht?
ftd.de (mit Video)

+ + +
„electrive today“ ist ein Angebot der Rabbit Publishing GmbH. Das tägliche Update zur E-Mobilität erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses Newsletter-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ treffsicher werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

29.09.2011 - 07:53

Lade-Allianz, BMW, Ulrich Eichhorn, Kai Klinder, Fluence.

– Marken + Namen –

Nissan und Siemens starten Lade-Allianz: Die beiden Partner wollen den Preis für Schnellladesäulen auf unter 10.000 Euro drücken und damit die Verbreitung in Europa beschleunigen. Mehrere europäische Energieversorger wie die spanische Endesa oder die portugiesische Efacec machen mit. Ganz uneigennützig ist die Aktion von Nissan freilich nicht: Schließlich startet der Leaf in Europa gerade durch.
kfz-betrieb.vogel.de

BMW 3er kommt mit Hybrid-Antrieb: Am 14. Oktober soll in München der neue 3er BMW präsentiert werden. Kurz nach der Einführung soll auch eine Hybrid-Version der Limousine kommen, berichtet „Auto Bild“. Der BMW Active Hybrid 3 übernimmt wohl weitestgehend die Technik aus dem Active Hybrid 7.
autobild.de

VW bestätigt Tantus-Freigabe: Was electrive.net vor einer Woche gemeldet hatte, wird nun offiziell. Ein Sprecher von VW in China hat gestern erklärt, dass das Industrieministerium die gemeinsam mit Shanghai Automotive (SAIC) eingereichte Marke „Tantus“ mit dem Konzept eines E-Autos genehmigt hat.
de.reuters.com, automobil-produktion.de

Ulrich Eichhorn geht zum VDA: Der bisherige Vorstand Technische Entwicklung von Bentley wird ab 2012 Hans-Georg Frischkorn beim VDA als Geschäftsführer Technik und Umwelt beerben.
automobilwoche.de

Kai Klinder verlässt NOW: Der Mitbegründer und langjährige Geschäftsführer hat die Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie GmbH mit unbekanntem Ziel verlassen.
hzwei.info

Nissan baut neues Werk in Brasilien: Im Bundesstaat Rio de Janeiro sollen neben konventionellen Autos auch elektrische vom Band laufen. Ein Grund für den Gang nach Südamerika ist der starke Yen.
„Financial Times Deutschland“ vom 29.09.2011, Seite 4

– Zahl des Tages –

Rund 300.000 Diesel-Hybride könnten 2017 pro Jahr in Europa seitens der Verbraucher nachgefragt werden, prognostiziert Frost & Sullivan. Ob die OEMs diese auch bauen werden, ist aber unklar. VW hat dieser Technik aus wirtschaftlichen Gründen bislang eine Absage erteilt.
green.autoblog.com

– Forschung + Technologie –

Yo-Auto nimmt Gestalt an: Das Gas-Hybrid-Fahrzeug aus Russland soll im Herbst ersten Crash-Tests unterzogen werden und Ende 2012 auf den Markt kommen. Unter der Kunststoffkarosserie arbeitet ein Hybridsystem mit Elektromotor und Verbrenner, der mit Flüssiggas oder Benzin betrieben werden kann.
autobild.de

DBM Energy ist umgezogen: Die Firma von Branchenschreck Mirko Hannemann hat ihre angestammten Räume in der Lankwitzer Straße in Berlin verlassen und ihre neue Heimat am Wissenschafts- und Wirtschaftszentrum Berlin Adlershof gefunden.
pressw0rds.wordpress.com

Simulationsmodell zur Verbreitung von E-Fahrzeugen: Das von der European School of Management and Technology entwickelte Modell sagt unter Berücksichtung der Rahmenbedingungen für das Jahr 2030 einen Anteil von 15 Prozent (6 Mio) E-Fahrzeugen an der deutschen Fahrzeugflotte voraus.
iwr.de

Elektromotive wettert gegen fehlende Standards: Der für 2017 geplante Standard-Stecker für europäische Elektroautos kommt viel zu spät, ärgert sich der britische Hersteller von Ladesäulen Elektromotive. Der Zeitplan bremse die E-Mobilität bis dahin völlig aus, so Elektromotive.
fleetnews.co.uk

Stromer beim Ökoflugzeug-Wettbewerb: 1,65 Mio Dollar hat die Nasa bei der Green Flight Challenge ausgelobt und nur noch drei Teams sind dabei, darunter das E-Flugzeug e-Genius der Uni Stuttgart.
elektor.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Mittwoch war der Opel Ampera im Fahrbericht von Carsten Herz. Der hat nahezu alle Details im neuen Öko-Schmuckstück von Opel ausprobiert.
Link

– Zitate des Tages –

„Ich erwarte, dass mittelfristig auch ein Elektrolastwagen in die Serienproduktion gehen kann.“

Albert Kirchmann, Leiter der japanischen Daimler-Nutzfahrzeugtochter Fuso, glaubt an elektrische Drei- bis Fünftonner für den Lieferverkehr in der Stadt.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ vom 29.09.2011, Seite 16

„Opel Rake, Renault Twizy, VW Nils oder Audi Urban Concept sind Maßanzüge für jeden Pendler. Die fetten Jahre sind lange vorbei.“

„Auto Bild“-Redakteur Claudius Maintz bricht eine Lanze für die elektrischen Kabinenroller von der IAA und verflucht raumgreifende Vans im Stadtverkehr.
autobild.de

– Marketing + Vertrieb –

Fluence Z.E. soll Manager beglücken: Renaults Marketing-Chef Stephen Norman peilt als wichtigste Zielgruppe des Stromers Geschäftsleute an, die am Tag weniger als 200 km fahren und sich ein grünes Image verpassen wollen. Der Verkauf des Fluence Z.E. startet im November in Frankreich, Spanien, Großbritannien und Dänemark.
autonews.com

Ampera-Werbedruck zeigt Wirkung: 58 Prozent der befragten potenziellen Neuwagenkäufer konnten sich im September an die Ampera-Werbung erinnern, hat Brand Control ermittelt. Wenn die Erinnerung auch in Kaufentscheidung münden würde, macht Opel-Chef Karl-Friedrich Stracke bald Jubelsprünge.
auto-medienportal.net

Tesla eröffnet Showroom in Eindhoven: Mehr als 100 Roadster sind in der Benelux-Region schon unterwegs, da scheint das neue Verkaufs- und Wartungszentrum, das heute in Eindhoven seine Türen öffnet, ein logischer Schritt zu sein.
auto-reporter.net

Lotus Ethos so teuer wie ein Volt? Der kleine Plug-in-Hybrid, der vom malaysischen Mutterkonzern Proton gebaut wird, könnte beim Start in den USA womöglich rund 45.000 Dollar kosten. Bei dem Preis für einen zweitürigen Kleinwagen werden vermutlich selbst E-Enthusiasten schlucken.
greencarreports.com

Werden E-Autos zum Spielball der US-Politik? Einige konservative Kongress-Abgeordnete wollen die Darlehenssumme, die das US-Energieministerium OEMs für den Bau von Öko-Autos bereitstellt, kürzen. Neulinge wie Fisker und Tesla hängen allerdings an diesem Tropf.
plugincars.com

– Rückspiegel –

Pimp my Bobby Car: Wenn Papa auf den neuesten Edel-Flitzer updated, darf der Nachwuchs nicht fehlen. Eine Firma sorgt dafür, dass es dem Rutscheauto an keinem Extra mangelt. Lederlenkrad, LED-Licht, CNC-gefräste Alufelgen – alles ist möglich.
autobild.de

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

24.03.2011 - 08:38

VDA, Toyota Prius+, Porsche, SB LiMotive, Lotus.

– Marken + Namen –

Technischer Kongress des VDA: Beim Branchengipfel zeigte sich VDA-Chef Matthias Wissmann beharrlich wie eh und je. Dem Verbrennungsmotor sprach der Cheflobbyist erwartungsgemäß eine große Zukunft aus und tat obendrein die Ziele der Bundesregierung in Sachen Elektromobilität angesichts 11.000 verkaufter Elektro- oder Hybridautos als „ambitioniert“ ab.
autohaus.de, transporter-news.de

Toyota Prius+ kommt später: Die Dreifach-Katastrophe in Japan zwingt den größten Autobauer der Welt zu drastischen Schritten. Weil ganze Werke noch immer stillstehen, wird die Markteinführung des neuen Hybrid-Vans von April auf die zweite Jahreshälfte verschoben.
automobil-produktion.de

Panameras kleiner Bruder: Porsche spendiert seinem Panamera 2016 einen kompakten Nachkömmling. Den bislang Pajun genannten Viertürer soll es auch als Hybrid geben.
autobild.de

SB LiMotive plant Batterie-Werke in Europa: Beim Akku-Joint-Venture von Bosch and Samsung füllen sich zunehmend die Auftragsbücher. Bosch-Mann Bernd Borh erwägt deshalb den Bau neuer Akku-Werke in Europa und den USA, sobald alle Aufträge unter Dach und Fach und die Fabrik in Südkorea voll ausgelastet ist.
green.autoblog.com

Lotus Range Extender: Die in malaysischer Hand befindliche britische Sportwagen-Schmiede hat ein neues 1,3 Liter Aggregat zur Verlängerung der Reichweite von eCars entwickelt. Drei größere Autobauer haben bereits Interesse bekundet.
greencarreports.com

– Zahl des Tages –

Etwa 22.000 Euro soll der Retro-Bulli von Volkswagen zum Einstieg kosten, wenn er denn tatsächlich in Serie geht. Neben einem elektrischen Anrieb sind offenbar auch sparsame Benzin- und Dieselmotoren geplant. VW spielt sogar mit dem Gedanken, mit dem Mikrobus eine ganz neue Van-Baureihe zu begründen.
automobil-produktion.de

– Forschung + Technologie –

Nachladen in zwei Minuten? Forscher der Universität Illinois wollen eCar-Akkus mittels Nano-Struktur deutlich aufputschen. So könnte „volltanken“ binnen weniger Minuten möglich werden.
sciencedaily.com

Auto als Geldbörse? Geht’s nach dem Auto-ID-System VIATAG, öffnen sich die Schranken zum Parkhaus bald ganz ohne Zutun des Fahrers und der Burger am Drive-In wird vom unauffälligen Aufkleber an der Windschutzscheibe bezahlt. Funk macht’s möglich.
heise.de

Elektroroller in Städten: Die Hochschule Osnabrück will die Chancen von eScootern im urbanen Raum ausloten. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt unterstützt die Studie mit 112.000 Euro.
heise.de, stromer-magazin.com

Tüv Süd partnert mit TU München: Der Prüfdienstleister will gemeinsam mit dem Asien-Ableger der Uni die Forschung und Entwicklung in den Bereichen Elektromobilität und Batterietechnologie vorantreiben.
pressebox.de

– Zitat des Tages –

„Was wir jetzt brauchen, ist eine integrierte Batterieforschung, -entwicklung und -produktion am Standort Deutschland.“

Daimler-Forschungschef Thomas Weber sieht in der Entwicklung von Hochenergiezellen große Chancen für den Möchtegern-Leitmarkt und fordert entsprechende Pilotanlagen sowie internationale Standards.
autohaus.de (letzter Absatz), kfz-betrieb.vogel.de

– Marketing + Vertrieb –

Erster Nissan Leaf in Europa verkauft: Der britische Radio-Moderator Mark Goodier ist der erste europäische Kunde. Die ersten Sekunden seiner Jungfernfahrt in London sind auch als Video dokumentiert.
green.autoblog.com

Hybrid-Porsche anno 1900: Der Oldtimer-Experte Hubert Drescher hat den Lohner-Porsche, bekannt auch als Semper Vivus, nachgebaut – das wohl erste Hybridauto der Welt mit Radnabenmotoren und Frontantrieb aus dem Jahr 1900.
auto-motor-und-sport.de

Microsoft als Strom-Tankwart: Der Software-Konzern will eine Datenbank namens Microsoft Utility Rate Service (MURS) aufbauen, die eCar-Fahrern immer die günstigste Ladesäule verraten soll.
green.autoblog.com

Wir bauen uns ein eBike: Die Macher von elektro-bike.biz wollen pünktlich zum Saisonstart das perfekte Elektro-Fahrrad konstruieren. Unter dem Motto „Freeride“ sollen drei verschiedene Modelle entstehen – für jeden Anspruch und Geldbeutel.
elektro-bike.biz

– Rückspiegel –

Vogelhaus 2.0: Batterie-Recycling der besonders ökologischen Art praktiziert General Motors mit Vogelfreunden in Detroit. Die Gehäuse der Stromspeicher des Chevy Volt werden zu Nistkästen umgebaut und in Wäldern angebracht. Ob die neuen Bewohner auch einen Stromanschluss haben – unklar.
generalmotors.posterous.com

+ + +
„electrive today“ ist Ihr praktischer Info-Dienst für die neue Welt der Elektromobilität und erscheint immer werktags pünktlich zum Morgen-Kaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo können Sie einfach eine Mail an abo@electrive.net schicken. Im Netz finden Sie uns unter www.electrive.net!

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/07/31/finanzminister-scholz-plant-milliardenschwere-foerderung-der-e-mobilitaet/
31.07.2019 09:56