Schlagwort: LeEco

03.01.2018 - 13:35

Absturz des LeEco-Gründers Jia Yueting

Jia Yueting, der einst mit seiner Firma LeEco und dem US-Start-up Faraday Future angetreten war, um Tesla herauszufordern, droht neuer Ärger: Ein chinesisches Gericht hat wegen ausstehender Schulden alle seine Vermögenswerte beschlagnahmt. 

Weiterlesen
11.07.2017 - 11:14

Faraday Future stoppt Fabrik-Bau in Nevada

Das Start-up Faraday Future gibt nun offiziell bekannt, dass der Bau des eine Mrd Dollar teuren E-Auto-Werks in North Las Vegas vorerst gestoppt wird. Das endgültige Aus für die Werkspläne will FF aber noch nicht bestätigen. 

Weiterlesen
27.06.2017 - 10:47

Aston Martin macht den Rapide E rar

Der britische Hersteller wird ab 2019 lediglich 155 Exemplare seines rein elektrisch angetriebenen Rapide E produzieren und damit nur rund ein Drittel der ursprünglich geplanten Stückzahl. 

Weiterlesen

– ANZEIGE –

Mahle

04.01.2017 - 14:00

CES 2017: Faraday Future präsentiert Elektro-SUV FF 91

Das amerikanisch-chinesische Start-up Faraday Future hat auf der CES nun sein erstes Serienmodell enthüllt. Der vernetzte, rein elektrisch angetriebene und auf autonomes Fahren ausgelegte FF 91 (gesprochen: „nine one”) leistet mit Allradantrieb 783 kW. 

Weiterlesen

– ANZEIGE –

24.10.2016 - 07:43

LeEco: Fahrzeug-Premiere ohne Fahrzeug.

Zum Desaster geriet die geplante Präsentation des selbstfahrenden LeSee Pro in San Francisco: Nachdem das Fahrzeug in einen Unfall verwickelt und der Zweitwagen nicht verfügbar war, erschien der LeEco-Gründer kurzerhand zu Fuß auf dem Laufsteg.
hybridcars.com

21.10.2016 - 07:47

Schnellladenetz, BMW, Renault-Nissan, Geely, LeEco, Toyota.

Autobauer planen eigenes Schnellladenetz: VW, Audi, Porsche, BMW und Daimler tun sich offenbar zusammen und wollen die Schnellladeinfrastruktur in Europa großflächig ausbauen – als Voraussetzung für die Langstreckenfähigkeit der kommenden Modelle. Bis auf wenige Details steht laut Aussage eines Daimler-Managers gegenüber der „Automobilwoche“ folgender Plan wohl schon fest: Entlang der Hauptverkehrsrouten soll eine „hohe dreistellige Zahl“ an Ladehubs mit jeweils bis zu 30 CCS-Ladepunkten entstehen, die bis zu 350 kW Ladeleistung bieten. Ähnliches ist in den USA geplant.
automobilwoche.de

BMW plant E-Familie auf iNext-Basis: Der für 2021 geplante Technologieträger könnte eine ganze Reihe an weiteren Elektromodellen nach sich ziehen. Dem „Manager Magazin“ zufolge, sollen mit dessen Architektur viele Varianten entstehen, um so die Kosten für geplante E-Autos mit Batterie und Brennstoffzelle zu senken. Etwa 2023 könnte die neue Elektro-Generation dann starten.
manager-magazin.de

Ende der Akkumiete bei Renault-Nissan? Gerüchten zufolge wollen die Franzosen ab Ende 2017 die Batterien ihrer Elektroautos nicht mehr vermieten – sondern mit dem Fahrzeug verkaufen. Auch bei Nissan geht’s in diese Richtung, wobei in Spanien und Portugal schon Fakten geschaffen werden.
pushevs.com

— Textanzeige —
HDT_Batterietagung9. Internationale Konferenz „Kraftwerk Batterie“ am 29.-30. März 2017 in Aachen: Kraftwerk Batterie ist eine der führenden Batterietagungen in Deutschland. Hier treffen sich Wissenschaftler, Entwickler und Ingenieure, um die aktuellsten Themen von der Grundlagenforschung bis zur Anwendung zu diskutieren. Der Call-for-Papers ist noch bis zum 31.10.2016 geöffnet. Alle Infos hier!

Volvo-Mutter mit E-Ambitionen: Der Mutterkonzern Geely lässt mit Lynk & Co 2018 eine gänzlich neue Marke in die Autowelt rollen. Das ganz nüchtern als „01“ bezeichnete erste SUV-Modell teilt sich die Plattform mit dem nächsten Volvo XC40 samt dessen Plug-in-Hybrid. Die weiteren Modelle werden der Zahlenreihe folgend benannt und könnten dann schon rein elektrische Fahrzeuge sein.
autocar.co.uk, autonews.com (Weitere Modelle mit E-Antrieb)

LeEco & Faraday stellen E-Autos vor: Tesla-Herausforderer LeEco hat mit dem LeSEE Pro ein weiterentwickeltes Vorserienmodell in den USA präsentiert. Die „autonom fahrende“ viertürige E-Limousine soll Ende 2017 in Produktion gehen und günstiger sein als ein Tesla Model S. Zudem will das investorenseitig verbandelte Startup Faraday Future ihr E-Modell im Januar auf der CES vorstellen.
forbes.com, elektrek.co

Hybridgetriebe aus Polen: Toyota verkürzt seine Lieferkette für das europäische Hybrid-Portfolio und investiert 150 Mio Euro in seine Werke in Polen. In der Fabrik in Walbrzych (Waldenburg) sollen ab 2018 auch Getriebe für die Hybridvarianten des Auris hergestellt werden, die bisher noch aus Japan kommen.
automobil-produktion.de, automobilwoche.de

21.09.2016 - 07:52

Renault, Chevy, LeEco, SolarCity, Qiantu, Govecs.

Doppelte Reichweite für Zoe? Renault will sich beim Messe-Heimspiel offenbar nicht lumpen lassen und in Paris eine deutlich verbesserte Version seines Zoe präsentieren. Das jedenfalls berichtet der TV-Sender BFM TV, demzufolge beim Autosalon eine Zoe-Version mit doppelter Reichweite präsentiert wird. Die Rede ist von 320 Kilometern „bei normalem Gebrauch“. Renault selbst kündigt derweil ein E-Konzept an, das einen Ausblick auf das künftige Design liefern soll, was eher nicht nach Zoe klingt.
bfmtv.com (auf Französisch) via goingelectric.de; renault.com (E-Konzept, auf Französisch)

Chevy Bolt eingepreist: GM hat jetzt offiziell die unverbindliche Preisempfehlung für den Chevrolet Bolt in den USA bekanntgegeben. Der Stromer startet bei 37.495 Dollar und liegt damit unter Einbeziehung der steuerlichen Förderung knapp unter der 30.000-Dollar-Marke. Eine DC-Schnellladeoption wird für 750 Dollar angeboten. Wir sind gespannt, welchen Preis Opel für den Euro-Bruder Ampera-e aufruft!
electrek.co, insideevs.com, greencarcongress.com

— Textanzeige —
Framo-eTruckFRAMO auf der IAA Nutzfahrzeuge: FRAMO bietet Ihnen ein Gesamtkonzept zum Einstieg in die elektromobile Logistik im Nah- und Verteilerverkehr sowie Werksverkehr. Ihre Vorteile: Modulares Antriebs- und Batteriesystem, passende on- oder offboard Ladetechnik, bewährte Fahrzeuge von 7,5 bis 44 Tonnen, Antriebsleistung 80 kW bis 420 kW, Speicherkapazität 57 kWh bis 318 kWh. Halle 13 am Stand C24 sowie im Freigelände zur Probefahrt. Kontakt: C.-Friedrich Fahlberg – fahlberg@framo-et.de – 0172/3616903.
www.framo-et.com

Finanzspritze für LeEco: Der E-Auto-Neuling aus China hat in einer neuen Finanzierungsrunde von Investoren insgesamt 1,08 Mrd US-Dollar eingesammelt. LeEco hatte erst kürzlich angekündigt, 1,8 Mrd Dollar in eine Fabrik zu investieren, die nicht weniger als 400.000 E-Autos jährlich ausstoßen soll.
automobil-produktion.de, bloomberg.com

Die Übernahme von SolarCity durch Tesla dürfte sich weiter verzögern: Wie Tesla mitteilt, haben vier Aktionäre Klage gegen den geplanten Deal eingereicht. Die erste Anhörung sei für den 18. Oktober geplant und es sei wahrscheinlich, dass sich der Zeitplan für die Übernahme dadurch verschiebe.
handelsblatt.com, teslamag.de

ZF Friedrichshafen_Neu!

Produktionslizenz für Qiantu: CH-Auto, der Besitzer des ambitionierten Startups Qiantu Motor, hat laut Bloomberg eine der begehrten Genehmigungen zum Bau von Elektroautos in China ergattert. Die Regierung will die Anzahl der Lizenzen für Newcomer wie berichtet auf gerade mal zehn begrenzen.
bloomberg.com

Lasten-E-Trike zum Leasen: Das von Govecs und dem dänischen Energiekonzern Trefor entwickelte Elektro-Trike Tripl für das Liefer- und Transportwesen (wir berichteten) soll schon bald in Europa über den Partner Leaseplan zum Preis von 199 Euro pro Monat erhältlich sein.
businesscar.co.uk

11.08.2016 - 07:45

BMW, Porsche, VDL, Kreisel, Mitsubishi, VW, LeEco.

BMW-iNextElektrische BMW-Zukunftspläne: Branchen-Insider Georg Kacher berichtet über Details des iNext-Projekts von BMW. Geplant sei ein rein elektrisches Modell, das ab Ende 2021 in verschiedenen Leistungsvarianten von 100 bis 182 kW und ab 2025 auch als vollständig autonom fahrende Version erhältlich sein soll. Ab 2022 soll es zudem Nachfolger für den i3 und i8 geben, wobei der i8 dann als reiner Stromer mit drei E-Motoren, 552 kW Leistung und knapp 500 Kilometer Reichweite geplant sei. Wir geben allerdings zu bedenken, dass Georg Kacher auch mehrfach über einen BMW i5 orakelt hat. Und damit bislang stets falsch lag.
automobilemag.com

Porsche Cayenne unter Strom? Porsche plant angeblich ein Cayenne Coupé, das auch als Elektro-Version mit Antriebstechnik aus dem für 2018 angekündigten E-SUV von Audi angeboten werden soll. Das zumindest will „Autocar“ erfahren haben. Und es würde zu der Meldung über einen kürzlich erspähten Versuchsträger für ein potenzielles E-SUV von Porsche passen.
autocar.co.uk

E-Kleinbus mit Kreisel-Technik: VDL Bus & Coach kündigt für die baldige IAA Nutzfahrzeuge den MidBasic Electric an, einen auf Elektroantrieb umgerüsteten Kleinbus mit neun Sitzplätzen auf Basis des Mercedes Sprinter in 3,5-Tonnen-Ausführung. Der E-Antrieb wurde zusammen mit der österreichischen Firma Kreisel entwickelt und soll je nach Akku-Paket Reichweiten von bis zu 300 km bieten.
eurobus.de, vdlbuscoach.com

— Textanzeige —
TeilnehmerInnen gesucht! Die TU Dresden führt derzeit eine Befragung zu den Anforderungen an bedarfsgerechte öffentliche Ladeinfrastruktur durch. Hierzu suchen wir sowohl erfahrene E-Mobilisten als auch Interessierte. Nach Abschluss der Studie erfolgt eine Veröffentlichung der Ergebnisse. Alle Info’s unter www.ladeinfrastruktur-umfrage.de

Stecker-Update von Mitsubishi: Aus einer neuen Produktpräsentation von Mitsubishi für die Jahre 2017 bis 2020 geht hervor, was der japanische Hersteller in punkto Elektrifizierung plant. Zunächst steht ein Kompakt-SUV unterhalb des Outlander mit Plug-in-Hybrid auf der Agenda, dem ein rein elektrischer ASX sowie zwei noch nicht benannte kleinere Elektro-Modellen folgen sollen.
insideevs.com, mitsubishi-motors.com

Neuer Passat CC mit Stromschluss? Die zweite Generation des Passat-Coupés CC wird laut einem Bericht von „Auto Motor und Sport“ Mitte 2017 auf den Markt kommen. Gesetzt ist demnach auch ein von der GTE-Version des Standard-Passat übernommener Plug-in-Hybridantrieb.
auto-motor-und-sport.de

Große Produktionspläne bei LeEco: Der aufstrebende chinesische Hersteller LeEco will umgerechnet rund 1,6 Mrd Euro in eine Elektroauto-Fabrik nahe der chinesischen Stadt Hangzhou investieren. Diese soll eine Jahresproduktion von stolzen 400.000 E-Autos ermöglichen. Das Werk sei Teil eines ebenfalls geplanten Entertainment-Parks, so der Hersteller. Einen Zeitplan nennt LeEco aber nicht.
reuters.com

21.04.2016 - 07:53

Fördergerüst, LeEco, Tesla, Renault, VDA, Toyota.

Fördergerüst für E-Mobilität steht: Medienberichten zufolge hat sich die Regierungskoalition auf die Grundzüge eines Förderkatalogs für Elektroautos geeinigt. Vor 2020 gekaufte Modelle erhalten wieder zehn Jahre Kfz-Steuerfreiheit und am Arbeitsplatz geladener Strom muss nicht als geldwerter Vorteil versteuert werden. Größere Summen will der Staat in einen schnellen Ladesäulenausbau, in die Batterieforschung und in eine 20%-Elektro-Quote bei Behördenflotten (ab 2017) stecken. Über die Kaufprämie wird am Monatsende auf höchster Ebene separat entschieden. Das Paket klingt nach einer vernünftigen Lösung – nicht nach großem Wurf. Doch aktuell ist jede Lösung willkommen – egal welche.
sueddeutsche.de, spiegel.de, reuters.com

Premiere für LeEco-Renner: Mit sportlicher Silouette, aber vor allem selbstfahrend rollte der LeSee nun erstmals auf eine öffentliche Bühne. Per Smartphone rief ihn LeEco-CEO Jia Yueting zu sich und machte damit klar, dass Connectivity und autonome Fahrtechnik neben dem leistungsstarken Elektroantrieb im Fokus stehen. Nähere Details will LeEco erst auf der Beijing Auto Show liefern.
futurezone.at, electrek.co (inkl. Fotoserie)

Qualitätsprobleme beim Model X? Das US-Verbrauchermagazin „Consumer Reports“ zweifelt die Qualität der ersten Exemplare des Tesla Model X an. Ein Besitzer bemängelte fehlerhafte Fensterheber und kritisierte das Fehlen von Sensoren an den Flügeltüren. Beschwerden gab es auch in Internetforen. Das Gegenteil beim Model S: Eine Umfrage zeigte einen Zufriedenheitsindex von 97,46 Prozent.
teslamag.de, consumerreports.org, autoepress.co.uk (Model S)

— Textanzeige —
8. Wissenschaftsforum Mobilität8. Wissenschaftsforum Mobilität der Universität Duisburg-Essen: Unter dem Leitthema „Individual, Integrated and Connected Products and Services in Mobility“ treffen sich am 23. Juni 2016 hochkarätige Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik in Duisburg. Seien Sie dabei, wenn mehr als 50 Referenten über die individuelle und integrierte Kundenansprache als auch deren technische Umsetzung diskutieren. Jetzt informieren & anmelden >>

Renault Zoe als Sportmodell? Darüber denkt anscheinend gerade die Sportabteilung von Renault nach. Laut „Autocar“ könnte die stärkere Version Zoe RS auf die Agenda rücken, sobald die Batteriekapazität des Standard-Modells erhöht wird und somit trotz höherem Stromverbrauch eine akzeptable Reichweite bleibt.
autocar.co.uk

Joachim Damasky neuer VDA-Geschäftsführer: Der promovierte Elektrotechniker war zuletzt Vorstand bei Webasto und übernimmt zum 01. Mai 2016 den Posten des Technik- und Umweltchefs des VDA. Er ist für Sicherheit, Umweltschutz, Forschung, Elektromobilität sowie vernetztes und automatisches Fahren verantwortlich. Vorgänger Ulrich Eichhorn ging zur VW-Konzernforschung.
automobil-produktion.de

NCAP-Erfolg auch für neuen Prius: Genau wie die zweite und dritte Generation zuvor hat auch die aktuellste Auflage des Hybriden von Toyota alle fünf Sterne im EuroNCAP-Crashtest geholt. Neben den passiven Sicherheitssystemen rund um den Seitenaufprallschutz konnte auch das aktive Notbremssystem die Prüfer überzeugen und holte die maximale Punktzahl.
auto-motor-und-sport.de, autogazette.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/01/03/absturz-des-leeco-gruenders-jia-yueting/
03.01.2018 13:18