25.05.2016 - 06:53

basel, InnovationCity Ruhr, Emovum, Nissan, Endesa.

Laderoffensive in Basel: In der nordschweizerischen Stadt gibt es Ladestationen bisher nur auf privatem Grund, in Parkhäusern oder auf Firmengeländen. Im zweiten Quartal 2017 startet jedoch ein Pilotprojekt für die wohl langersehnten Ladestationen im öffentlichen Raum. Zunächst sollen zehn speziell markierte Parkfelder mit Ladesäulen ausgestattet werden, mit Option auf weitere zehn.
bs.ch

Mit dem E-Roller zum Jugendhaus: Die Bottroper Feuerwehr, die Sportjugend Bottrop, das Kinder- und Jugendhaus Flex, das Quartiersmanagement und das Projekt GemeinSinnschaftGarten dürfen sich in diesem Jahr über mehrere E-Roller für Dienstfahrten innerhalb des Stadtgebiets freuen. In ihrer jährlichen Aktion stellen InnovationCity Ruhr und RWE wieder einmal die leisen Zweiräder bereit.
bottrop.de

Erste E-Umrüstung nach Übernahme: Die Hamburger Firma Emovum hat den ersten elektrischen Kipplaster auf Fiat-Basis nach Enkenbach-Alsenborn in Rheinland-Pfalz ausgeliefert. Dort kommt er beim Biokraftwerk der Gemeinde zum Einsatz. Erst Ende 2015 hatte Emovum das Geschäft mit der Umrüstung von Fahrzeugen auf Elektroantrieb vom Versorger Wemag übernommen (wir berichteten).
auto-medienportal.net, emobilitaetonline.de

Nissan elektrisiert Champions-League-Finale: Nissan stellt als offizieller Sponsor mehr als 100 Elektrofahrzeuge für den VIP-Transport zum Champions-League-Finale am 28. Mai in Mailand zur Verfügung. Zusammen mit dem Energieversorger A2A bauet Nissan zudem 17 öffentliche Schnellladestationen auf, von denen 13 auch nach dem CL-Finale weiter genutzt werden können.
nissan-europe.com, electriccarsreport.com

Elektrofuhrpark für Endesa-Chefs: Beim spanischen Energieversorger Endesa sollen die Manager mit gutem Beispiel vorangehen und häufiger elektrisch unterwegs sein. Ein Plan sieht deswegen vor, dass die leitenden Angestellten bis 2020 zu 40 Prozent Elektro- und Hybridfahrzeuge nutzen.
electriccarsreport.com, endesa.com

– ANZEIGE –

CoperionCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen. Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme, die Komponenten und Dosierer von Coperion und Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert.
www.coperion.com

Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ingenieur (w/m/d) Projektmanagement Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn

Zum Angebot

Senior Projektmanager (m/w/d) Mobilitätsmanagement

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/05/25/basel-innovationcity-ruhr-emovum-nissan-endesa/
25.05.2016 06:42