16.06.2016 - 07:38

Kaufprämie, Atieva, Tesla, Harley, Tomahawk, Tata Motors.

Kaufprämien-Start verzögert sich weiter: Das Warten auf den Start der eMobility-Kaufprämie geht in die Verlängerung. Das Wirtschaftsministerium rechnet zwar damit, dass die Gespräche mit der EU-Kommission über die notwendige Richtlinie „zeitnah“ abgeschlossen werden können. Doch diese Aussagen kennen wir: Fristen („Wir werden uns Mühe geben, bis Jahresende…“, Sie erinnern sich.) wurden bei der Elektromobilität ohnehin nie eingehalten. Die Wirkung ist fatal: Potenzielle Kunden können angesichts dieser Ungewissheit nur noch verzweifeln – oder einen Verbrenner kaufen.
automobilwoche.de

Erster Atieva-Stromer ab 2018: Das von ehemaligen Tesla-Managern gegründete kalifornische Startup Atieva will 2018 eine E-Limousine im Premiumsegment auf den Markt bringen, der 2020 und 2021 zwei elektrische Crossover-Modelle folgen sollen. Über den Standort für eine US-Fabrik will Atieva noch in diesem Jahr entscheiden. Derzeit seien noch zwei Kandidaten in der engeren Auswahl.
reuters.com

Tesla kooperiert mit Nordstrom: Die Kalifornier starten am kommenden Samstag in Los Angeles ein Pilotprojekt zur Präsentation ihrer E-Autos (inkl. Testfahrten) bei der US-Kaufhauskette Nordstrom. Tesla bemüht sich zudem um eine Genehmigung zum Direktvertrieb bei Nordstrom, die in den USA und Kanada 121 Filialen betreiben. Derweil sind die ersten Exemplare des Model X in Europa eingetroffen.
fastcompany.com (Nordstrom), electrek.co (Model X)

— Stellenanzeige —
KienbaumKienbaum sucht für ein Automobilunternehmen im Raum Stuttgart eine/n Projektingenieur/in Steuergeräte zur Unterstützung der Entwicklung für die E-Mobilität. In dieser Position übernehmen Sie die Betreuung von Steuergeräten und peripheren Komponenten und/oder Funktionen, z.B. Identifikation, HMI, Strom-Verbrauchsmessung und Serveranbindung. Alle Infos unter: kienbaum.com

E-Harley wartet auf bessere Akkus: Das erste Elektromotorrad von Harley-Davidson wird laut einem Verantwortlichen „innerhalb von fünf Jahren“ auf den Markt kommen – also wohl erst sieben Jahre nach Präsentation des LiveWire-Konzepts. Grund: Die rund 80 Kilometer Reichweite des Konzepts seien einfach zu wenig – die Serienversion der Elektro-Harley soll mindestens doppelt so weit kommen.
golem.de, autoblog.com

Tomahawk-Stromer im Bild: Zum kanadischen Elektro-Sportwagen Dubuc Tomahawk, für den kürzlich wie berichtet ein Crowdfunding gestartet wurde, liefert „Inside EVs“ nun eine ganze Reihe detailreicher Fotos. Im kommenden Jahr soll der E-Flitzer offiziell vorgestellt werden.
insideevs.com

Neuer Elektro-Zwerg aus Indien? Tata Motors plant offenbar eine Elektro-Version seines Kleinwagens Nano. Ein entsprechendes Testfahrzeug mit Ladeanschluss wurde kürzlich bei Testfahrten gesichtet.
rushlane.com

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Letzter Beitrag

Stellenanzeigen

Senior-Projektmanager (w/m/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Laborleiter Elektrochemie

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/06/16/kaufpraemie-atieva-tesla-harley-tomahawk-tata-motors/
16.06.2016 07:18