19.07.2016 - 08:07

Tesla, Yamaha, China, Land Rover, Russland.

Indien lockt Tesla: Bis 2030 sollen nur noch Elektroautos auf den vielen Straßen des Riesenlandes unterwegs sein. Bei diesem ambitionierten Plan hofft das Verkehrsministerium u.a. auf Tesla. Anscheinend laufen Gespräche, um die Amerikaner mit einer Fabrik ins Land zu locken. Derweil schafft Tesla in seinen Service Centern einen „Fast Lane“-Schalter, um auch zu besuchsstarken Zeiten wichtige oder einfache Anfragen schneller beantworten zu können. Insbesondere das Model X hatte den Kundenandrang zuletzt deutlich erhöht und für Unzufriedenheit gesorgt.
it-times.de (Indien), electrek.co (Fast Lane)

Yamaha-PW-X-MittelmotorYamaha-Power für E-MTBs: Im Modelljahr 2017 wollen die Japaner den PW-X-Mittelmotor auf den Markt bringen, mit Fokus auf elektrische Räder im Offroad-Segment. Er soll kleiner und trotzdem kraftvoller als die bekannte PW-Modellreihe ausfallen. Bis zu 80 Nm Drehmoment helfen dann, das Rad die Berge hochzuwuchten.
ebike-mtb.com, pedelec-elektro-fahrrad.de

Zahlen aus der CAM-Studie: Gestern schon im Zitat erwähnt, hier noch mal im Detail: Im ersten Halbjahr 2016 kamen in China laut Center of Automotive Management rund 170.000 E-Fahrzeuge auf den Markt. Zweitgrößter Markt sind die USA mit rund 66.000 Neuzulassungen, neuerdings vor allem Plug-in-Hybride (+61,5%). In Deutschland stagnierte die Zahl der Zulassungen neuer E-Fahrzeuge bei 10.500 Einheiten. Leitmarkt in Europa bleibt Norwegen – zuletzt mit einem Plus von 40 Prozent.
welt.de, kfz-betrieb.vogel.de, auto-institut.de (Grafik)

Comeback für Ur-Defender? Der in die Jahre (68!) gekommene Traditionskraxler von Land Rover könnte in seiner Ur-Form ein zweites Leben eingehaucht bekommen. Der Eigentümer des Chemiekonzerns Ineos will ihn mit neuer Technik wiederbeleben und neben dem offiziellen LR-Nachfolger laufen lassen, eine Machbarkeitsstudie läuft. E-Antriebe sind leider nicht vorgesehen…
sueddeutsche.de, heise.de

Russland lockert E-Autoimporte: Die Eurasische Wirtschaftskommission hat die Einfuhrzölle für rein elektrische Fahrzeuge aufgehoben. In Russland werden sie nun rund 15 Prozent billiger, zunächst von September 2016 bis Ende August 2017. Bis 2025 soll zudem ein Maßnahmenpaket für die E-Mobilität durchgesetzt werden: Vorteile gibt’s u.a. bei Mautstraßen, beim Parken und für Ladestationen.
rt.com

– ANZEIGE –



Letzter Beitrag

Nächster Beitrag

Stellenanzeigen

Senior / Junior Produktmanager e-Charging (m/w/d)

Zum Angebot

B2B Sales Consultant (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager (m/w/d) Innovation für Landesprojekte für die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/07/19/tesla-yamaha-china-land-rover-russland/
19.07.2016 08:37