05.08.2016 - 07:38

E-Smart, Tesla, VW, Nissan, Mitsubishi, my Boo.

E-Smart-2016Neuer E-Smart günstiger: Die Daimler-Tochter testet die neue Generation des E-Smart gerade in Arizona und gibt erste Infos preis: Demnach wird der Antrieb weitgehend vom Vorgänger übernommen, die Reichweite steigt auf bis zu 170 km und die Ladezeit verkürzt sich. Genaue Spezifikationen folgen aber erst in Paris. Preislich wird er wohl etwas günstiger als der Vorgänger und die umständliche Batteriemiete entfällt.
auto-motor-und-sport.de, focus.de

Weiter rote Zahlen bei Tesla: Im zweiten Quartal sind die Verluste auf 293 Mio Dollar angewachsen, immerhin stieg auch der Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal um 33 Prozent auf 1,3 Mrd Dollar. Ausgeliefert wurden 14.402 E-Autos, davon 9.764 Model S. Was bringt die Zukunft? Mitte 2017 will Tesla die jüngst angekündigten Projekte E-Minibus und E-Lkw vorstellen. Wichtiger wären aber erstmal das Model 3, dann das autonome Fahren und das Model Y, betonte Elon Musk. „Handelsblatt“-Herausgeber Gabor Steingart kommentiert die neuen Zahlen süffisant: „Irgendwie scheint bei dem Pionier der Elektromobilität das Geschäftsmodell noch nicht ausgereift: Die Motoren verbrennen keine fossilen Brennstoffe, aber dafür tonnenweise Geld. Die Umwelt lacht, aber die Investoren weinen bitterlich.“
automobilwoche.de, shareholder.com, electrek.co, handelsblatt.com (Steingart, 4. Absatz)

VW-Elektromodelle größtenteils „made in China“: Laut Regionalchef Jochem Heizmann will der Konzern mehr als die Hälfte der bis 2025 geplanten E-Autos in China bauen. Diese könnten dann auf insgesamt drei Plattformen aufbauen, soll US-Chefingenieur Matthias Erb verraten haben.
welt.de (China-Pläne), autonews.com (E-Plattformen)

— Textanzeige —
Sie fahren einen PHEV? Dann suchen wir genau Sie! Für ein Forschungsprojekt zur Ermittlung des Fahr- und Ladeverhaltens suchen wir ab sofort NutzerInnen von Plug-in-Hybriden, die für drei Wochen einen Datenlogger mitführen. Es gibt eine Aufwandsentschädigung von 50 Euro. Sie haben Interesse? Dann füllen Sie gleich unseren Kontaktfragebogen aus >>

Nissan stellt Prototyp für E-Sportler vor: Den 2013 vorgestellten BladeGlider haben die Japaner und Williams Advanced Engineering nun Wirklichkeit werden lassen: Drei Sitze, zwei E-Motoren á 130 kW und Torque Vectoring bilden die Basis für den in fünf Sekunden auf 100 km/h sprintenden BladeGlider.
nissan-europe.com

E-Crossover auf eX-Basis? Mitsubishi zeigt auf der Indonesia International Auto Show (ab August) das XM Concept, eine Weiterentwicklung des rein elektrischen eX Concept. Ob auch das neue Konzept mit einem E-Antrieb ausgestattet ist, ist noch nicht bestätigt – aber wahrscheinlich.
autocar.co.uk

Handgemachte Bambus-Pedelecs: Die Firma my Boo will zur Eurobike mit dem my Volta das weltweit erste Bambus-Pedelec mit integriertem Mittelmotor (Shimano Steps E-6000) präsentieren. Es soll ab Frühjahr 2017 für 3.799 Euro erhältlich sein. Die Bambus-Rahmen sollen in Ghana produziert werden.
pedelec-elektro-fahrrad.de

– ANZEIGE –

electrive.net LIVE – die Online-Konferenz für Elektromobilität: Die Elektrifizierung von Nutzfahrzeugen nimmt Fahrt auf. Daher widmet sich unsere Online-Konferenz elektrischen Nutzfahrzeugen – ganz konkret elektrischen Stadtbussen. Seien Sie am 22.09.2020 von 10 bis 14 Uhr dabei. Die Teilnahme ist kostenlos, die Teilnehmerzahl begrenzt. Jetzt anmelden >>

Stellenanzeigen

Senior Produktmanager (m/w/d) - Bereich Ladelösungen

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Key Account Manager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/08/05/e-smart-tesla-vw-nissan-mitsubishi-my-boo/
05.08.2016 07:47