08.08.2016 - 07:47

LSV, The Mobility House, Flughafen Stuttgart, Supercharger, Leicester.

Upgrade für die LSV: Das Bundeswirtschaftsministerium ergänzt die Ladesäulenverordnung wie geplant dahingehend, dass Ad-hoc-Laden auch ohne Stromliefervertrag an öffentlichen Säulen möglich wird. Die zweite Fassung der Verordnung sieht vier Varianten vor: die unentgeltliche Stromabgabe, die Zahlung mit Bargeld, webbasiertes Bezahlen oder Abrechnung via Ladekarte. Zudem kommt eine Bagatellgrenze für Ladepunkte mit einer Leistung von höchstens 3,7 kW, die nicht zwingend an die Bundesnetzagentur gemeldet werden müssten. Fachverbände reiben sich an der nach wie vor weiten Auslegung der „öffentlichen Zugänglichkeit“.
energate-messenger.de, bdew.de (Reaktion)

Angebot zum Ladesäulen-Sharing: The Mobility House, has.to.be und ICU wollen es Besitzern einer Ladestation ermöglichen, diese gegen Bezahlung anderen Elektroauto-Fahrern zugänglich zu machen. Aktuell wird die Software für den Abrechnungsservice @public nur für intelligente Ladestationen von ICU angeboten, und der Service ist auf Deutschland und Österreich beschränkt. Die Ausweitung auf weitere Länder und Ladestationshersteller ist aber in Planung.
mobilityhouse.com

E-Fahrzeuge für Flughafen Stuttgart: Das DLR hat auf dem Vorfeld des Stuttgarter Flughafens im Rahmen des Forschungsprojekts „efleet“ sechs Elektrofahrzeuge getestet und mit Dieselfahrzeugen verglichen. Die Bilanz: Die elektrische Testflotte hat alle Anforderungen erfüllt und im Alltagsbetrieb für die Passagier- und Gepäckabfertigung insgesamt 100.000 Kilometer zurückgelegt. An die Hersteller der Spezialfahrzeuge appelliert das DLR, künftig auf Li-Ion-Akkus statt auf Bleibatterien zu setzen.
flugrevue.de, dlr.de

Sauber mit dem Supercharger: Tesla plant laut „Electrek“ eine Partnerschaft mit Eco Green Auto Clean, um Nutzern seiner Schnellladestationen einen Autowäsche-Service zu bieten, damit sie keine konventionelle Tankstelle mehr anfahren müssen. Am Supercharger der Fabrik in Fremont wird der Service bereits getestet.
electrek.co

Planänderung bei First-League-Prämie: Statt der versprochenen Mercedes B-Klasse ED als Titelprämie für den sensationellen Gewinn des englischen Meistertitels (wir berichteten) hat der Besitzer des Fußballclubs Leicester City, Vichai Srivaddhanaprabha, den Spielern nun 19 BMW i8 in Vereinsfarben vor das Station gestellt. Daimler wird’s nicht freuen – BMW dagegen schon.
motoringresearch.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Mitarbeiter Batterie Assemblierung

Zum Angebot

Senior Projektleiter m/w/d Automotive

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Fördermittel Elektromobilität

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/08/08/lsv-the-mobility-house-flughafen-stuttgart-supercharger-leicester/
08.08.2016 07:53