20.10.2016 - 08:39

Tesla, SEAT, blaue Plakette, Südkorea, Ssangyong, NIU.

Tesla Model 3 und Selbstfahr-Technik: Die vielen Reservierungen für das Mitte 2017 in die Produktion gehende Model 3 sorgen dafür, dass neue Kunden, die erst jetzt bestellen, frühestens ein Jahr nach dem Start des Modells ihr Fahrzeug erhalten werden. Derweil hat Tesla auch die versprochene Überraschung rausgehauen: Ungeachtet der dobrindtschen Warnbriefe rüstet Tesla ab sofort alle produzierten Fahrzeuge mit neuer Hardware für autonomes Fahren aus, auch wenn die entsprechende Software erst später kommt.
it-times.de (Model 3), handelsblatt.com (Autonomes Fahren), tesla.com (Video)

Seat wird ab 2020 elektrifiziert: Die VW-Konzernmarke im unteren Preissegment erhält erst deutlich nach den Premium-Vertretern Zugang zur elektrischen Antriebstechnik. Laut „Auto Express“ wird nun aber das E-Debüt geplant: Ab 2020 soll entweder der Kleinstwagen Mii oder ein eigenständiges Modell rein elektrisch fahren. Als weitere Option gilt ein Seat Leon als Plug-in-Hybrid.
autoexpress.co.uk

Baden-Württemberg kämpft für blaue Plakette: Trotz Widerstand der Ministerien auf Bundesebene will die grün-schwarze Landesregierung die Plakette mit deutlich schärferen Vorgaben bei Stickoxid-Emissionen auf den Weg bringen. Eine entsprechende Initiative wurde nun in den Bundesrat eingebracht und könnte insbesondere dem Abgas-gebeutelten Stuttgart helfen.
automobilwoche.de, baden-wuerttemberg.de

has to be_beENERGISED_var2_DE

Ökoauto-Quote für Südkorea? Die Regierung denkt darüber nach, den Herstellern eine verpflichtende Quote für umweltfreundliche Autos aufzudrücken. Denn das geringe Angebot an solchen Modellen sei Schuld daran, dass die koreanischen Ziele nicht erreicht würden. Laut Regierung hätten die Hersteller entsprechende Fahrzeuge, würden diese aber vorrangig in subventionsfreudigeren Märkte verkaufen.
koreaherald.com

Ssangyong plant E-Portfolio: Die Koreaner gründen ein Joint Venture mit der Shaanxi Automobile Group zur Produktion von Autos in China. Ein neues Werk soll 2019 in Betrieb gehen und später auch E-Fahrzeuge produzieren, die unter einer separaten Marke in China angeboten werden sollen.
forbes.com

China-E-Roller kommt nach Europa: NIU bietet seinen 2,4 kW starken E-Roller N1S Civic nun auch hierzulande an. Für 2.699 Euro gibt es ein schickes Äußeres, einen Bosch-Antrieb und bis zu 70 km Reichweite. Der abnehmbare Akku kann im Büro oder Zuhause wieder aufgeladen werden.
auto-medienportal.net, ksr-group.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Product Manager eMobility Services (m/w/d)

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Ladeinfrastruktur E-Mobilität

Zum Angebot

Standort Planer eMobilität (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/10/20/tesla-seat-blaue-plakette-suedkorea-ssangyong-niu/
20.10.2016 08:39