Schlagwort: SsangYong

27.02.2018 - 14:04

Mahindra & SsangYong setzen auf Batteriezellen von LG

Mahindra hat einen Vertrag mit LG Chem zur Belieferung von Batteriezellen für jene E-Fahrzeuge unterzeichnet, die Mahindra aktuell zusammen mit SsangYong entwickelt. Es geht um Standard-Lithium-Zellen auf Basis von NMC (Nickel-Mangan-Cobalt), aber auch um neuartige Zellen.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

Move Ladenetz - Jetzt anmelden!

21.02.2018 - 14:25

SsangYong kündigt elektrische SUV-Studie e-SIV an

Der südkoreanische Hersteller SsangYong kündigt für den Genfer Autosalon im März die Studie eines rein elektrisch angetriebenen Kompakt-SUVs an. Der e-SIV (Electronic Smart Interface Vehicle) soll zudem auch einen Ausblick auf die Mobilität der Zukunft geben. 

Weiterlesen
30.03.2017 - 13:35

Mahindra plant E-Offensive in China und den USA

Der indische Fahrzeug-Gigant Mahindra und sein südkoreanischer Ableger SsangYong planen die Entwicklung von „High End“-Elektroautos auf Basis einer gemeinsamen Plattform und wollen diese ab 2019 in China und den USA anbieten. Rund 1 Mrd US-Dollar sollen in den kommenden vier Jahren in die gemeinsame E-Auto-Entwicklung fließen.
yonhapnews.co.kr

28.11.2016 - 08:35

Porsche, Jaguar, SFL Technologies, SsangYong, Guangzhou Auto.

Porsche will’s wissen und plant beim Mission E ordentlich Volumen: „Wir haben mit einer Stückzahl in der Größenordnung von etwa 20.000 kalkuliert“, sagte Porsche-Chef Oliver Blume gegenüber der „Automobilwoche“. Der E-Sportwagen mit 500 km Reichweite soll 2019 auf den Markt kommen. Zudem sollen weitere E-Modelle kommen, entweder rein elektrisch oder als Plug-in-Hybrid, so Blume weiter.
automobilwoche.de

Produziert JLR künftig Stromer in England? Nachdem der I-Pace bei Magna in Graz gebaut wird, stellt Jaguar in Aussicht, nachfolgende Elektro-Modelle in der britischen Heimat zu bauen, sofern die Regierung Unterstützung bietet, etwa durch Investitionen in die Infrastruktur. Auch die Batterie-Entwicklung will man im Zuge der Elektrifizierungsstrategie (wir berichteten) auf der Insel ansiedeln.
autonews.com

Start für steirischen E-Transporter: Der Elektrotransporter ELI für Kommunen von SFL Technologies (wir berichteten) ist serienreif und soll ab Januar in Produktion gehen. Zunächst sind 1.000 der als fahrbare Energiespeicher konzipierten Fahrzeuge pro Jahr geplant, die allerdings nicht in den Verkauf gehen, sondern inklusive eines umfassenden Servicepakets vermietet werden sollen.
steiermark.orf.at

– Textanzeige –
wallbe-Logo-300pxZuhause geschäftlich seinen E-Dienstwagen laden – mit wallbe kein Problem. wallbe übernimmt auf Wunsch alle dazugehörigen Modalitäten, sodass Ihre HR-Abteilung nicht zusätzlich belastet wird. Ihre Mitarbeiter bekommen die privat geladenen kWh für ihre Dienstwagen gut geschrieben und der Arbeitgeber diese in Rechnung gestellt. Ein innovativer wallbe-Service!
www.wallbe.de

Elektrifizierung bei SsangYong: Der südkoreanische Autobauer will laut UK-Chef Paul Williams bis 2020 Elektro-Versionen mehrerer Modelle anbieten, möglicherweise in Kooperation mit einem größeren Hersteller. Laut Williams werden bereits erste Tivolis mit E-Antrieben getestet.
autocar.co.uk

Neue E-Autos aus China: „Forbes“ stellt fünf E-Modelle vor, die kürzlich auf der Guangzhou Auto Show präsentiert worden sind. Darunter sind Autos, aber auch ein Transporter sowie ein Kleinlaster.
forbes.com

Tesla mit Umweltbonus: Nun hat auch ein BAFA-Sprecher bestätigt, dass alle Ausstattungsvarianten des Tesla Model S förderfähig sind, weil der Netto-Listenpreis des Basismodells 60.000 Euro nicht überschreitet. In Charlotte (North Carolina) hat derweil der nächste Tesla-Showroom in einer Filiale der US-Kaufhauskette Nordstrom eröffnet, nachdem die beiden Unternehmen ihre Kooperation in Los Angeles gestartet haben (wir berichteten).
manager-magazin.de (Förderung), electrek.co (Nordstrom)

– ANZEIGE –

Poppe+Potthoff eMobility Pruefstand

20.10.2016 - 08:20

Tesla, SEAT, blaue Plakette, Südkorea, Ssangyong, NIU.

Tesla Model 3 und Selbstfahr-Technik: Die vielen Reservierungen für das Mitte 2017 in die Produktion gehende Model 3 sorgen dafür, dass neue Kunden, die erst jetzt bestellen, frühestens ein Jahr nach dem Start des Modells ihr Fahrzeug erhalten werden. Derweil hat Tesla auch die versprochene Überraschung rausgehauen: Ungeachtet der dobrindtschen Warnbriefe rüstet Tesla ab sofort alle produzierten Fahrzeuge mit neuer Hardware für autonomes Fahren aus, auch wenn die entsprechende Software erst später kommt.
it-times.de (Model 3), handelsblatt.com (Autonomes Fahren), tesla.com (Video)

Seat wird ab 2020 elektrifiziert: Die VW-Konzernmarke im unteren Preissegment erhält erst deutlich nach den Premium-Vertretern Zugang zur elektrischen Antriebstechnik. Laut „Auto Express“ wird nun aber das E-Debüt geplant: Ab 2020 soll entweder der Kleinstwagen Mii oder ein eigenständiges Modell rein elektrisch fahren. Als weitere Option gilt ein Seat Leon als Plug-in-Hybrid.
autoexpress.co.uk

Baden-Württemberg kämpft für blaue Plakette: Trotz Widerstand der Ministerien auf Bundesebene will die grün-schwarze Landesregierung die Plakette mit deutlich schärferen Vorgaben bei Stickoxid-Emissionen auf den Weg bringen. Eine entsprechende Initiative wurde nun in den Bundesrat eingebracht und könnte insbesondere dem Abgas-gebeutelten Stuttgart helfen.
automobilwoche.de, baden-wuerttemberg.de

has to be_beENERGISED_var2_DE

Ökoauto-Quote für Südkorea? Die Regierung denkt darüber nach, den Herstellern eine verpflichtende Quote für umweltfreundliche Autos aufzudrücken. Denn das geringe Angebot an solchen Modellen sei Schuld daran, dass die koreanischen Ziele nicht erreicht würden. Laut Regierung hätten die Hersteller entsprechende Fahrzeuge, würden diese aber vorrangig in subventionsfreudigeren Märkte verkaufen.
koreaherald.com

Ssangyong plant E-Portfolio: Die Koreaner gründen ein Joint Venture mit der Shaanxi Automobile Group zur Produktion von Autos in China. Ein neues Werk soll 2019 in Betrieb gehen und später auch E-Fahrzeuge produzieren, die unter einer separaten Marke in China angeboten werden sollen.
forbes.com

China-E-Roller kommt nach Europa: NIU bietet seinen 2,4 kW starken E-Roller N1S Civic nun auch hierzulande an. Für 2.699 Euro gibt es ein schickes Äußeres, einen Bosch-Antrieb und bis zu 70 km Reichweite. Der abnehmbare Akku kann im Büro oder Zuhause wieder aufgeladen werden.
auto-medienportal.net, ksr-group.com

14.10.2016 - 07:31

BMW, Audi, SsangYong, Volkswagen, NextEV.

Nächstes Akku-Upgrade für den i3? BMW wird dem i3 unter dem Druck der neuen Elektro-Konkurrenz 2018 ein erneutes Batterie-Update spendieren, will „Auto Motor und Sport“ aus Unternehmenskreisen erfahren haben. Die Reichweite soll durch eine verbesserte Zellchemie auf ca. 450 km im NEFZ steigen.
welt.de, automobil-produktion.de

Aus für den R8 e-tron: Audi stoppt angeblich die Produktion seines Elektro-Sportwagens R8 e-tron. Es sollen insgesamt weniger als 100 Exemplare des Prestige-Stromers gebaut worden sein. „Auto Motor und Sport“ berichtet derweil, dass Audi seinem für 2018 angekündigten E-SUV schon ein Jahr später einen Konkurrenten für das Tesla Model S folgen lassen will und danach zwei kleinere E-Modelle plant.
automobil-industrie.vogel.de (R8 e-tron), auto-motor-und-sport.de (neue Modelle)

5er mit Stecker startet im März: BMW hat jetzt die siebte Generation seiner 5er-Baureihe enthüllt, die ab Februar 2017 zu den Händlern rollt. Die Plug-in-Hybrid-Version 530e iPerformance soll schon im März folgen und wird eine Systemleistung von 185 kW sowie eine E-Reichweite von 45 km bieten.
autobild.de, focus.de, bmwgroup.com

has to be_beENERGISED_var2_DE

E-SsangYong ab 2019? Die Südkoreaner werden die nächste Generation ihres Korando ab 2019 auch als rein elektrische Variante anbieten. Das zumindest berichtet das niederländische Portal „AutoRAI“. Das Elektro-SUV von SsangYong soll rund 300 km Norm-Reichweite schaffen.
autorai.nl (auf Niederländisch) via carscoops.com

e-load Up neu aufgelegt: Auf Basis des kürzlich gelifteten Up schiebt VW nun auch das Facelift der Nutzfahrzeug-Variante Load-up nach. Der Mini-Transporter ist zum Brutto-Basispreis von 27.490 Euro erneut auch als Elektro-Version mit 60 kW Leistung und 160 Kilometer Reichweite bestellbar.
verkehrsrundschau.de, motorzeitung.de

Megawatt-Flunder erwischt: Es gibt jetzt ein erstes Foto vom geplanten elektrischen Supersportwagen des chinesischen Startups NextEV. Die offizielle Enthüllung des Stromers mit über 1 MW Leistung soll am 21. November in London stattfinden.
carnewschina.com

21.06.2016 - 07:48

Fiat, Volkswagen, Nissan, SsangYong, Porsche, Solar Impulse 2.

Fiat „experimentiert“ mit E-Power: Fiat-Chrysler-Chef Sergio Marchionne, bislang einer der lautesten eMobility-Gegner, erwägt offenbar nun doch die Ausstattung eines Modells mit Elektroantrieb: Ein solches „Experiment mit einem bestehenden Fahrzeug wäre interessant“, sagt er notgedrungen. In der Planung sind offenbar ein kleines Elektro-Citycar für Europa und ein sportlicher E-Maserati als Konkurrenz für das Tesla-Portfolio, evtl. ab 2019. Wir stellen fest: Irgendwann erwischt es jeden.
bloomberg.com, autoblog.com

Abschied vom Diesel: Volkswagen-Chef Matthias Müller zieht die Dieseltechnologie in Zweifel. „Es wird sich die Frage stellen, ob wir ab einem gewissen Zeitpunkt noch viel Geld für die Weiterentwicklung des Diesels in die Hand nehmen sollen“, sagte er im Interview mit dem „Handelsblatt“. Genau die Frage treibt auch Volvo und dessen Entwicklungschef Peter Mertens um. In einem Interview ließ er durchblicken, dass die Schweden darüber „zwei, drei Mal nachdenken müssen“, da E-Antriebe schon in zwei Jahren preislich konkurrenzfähig sein könnten. Eine Zeitenwende kündigt sich an.
spiegel.de (Volkswagen), automobil-produktion.de (Volvo)

Budget-Stromer für China: Nissan und Dongfeng bringen in dem Riesenreich noch in diesem Sommer ein preiswertes Elektromodell auf den Markt. Dieses soll 30 Prozent günstiger als der Venucia e30 sein, die chinesische Variante des Leaf. Zusammen mit den aktuellen Subventionen werde der Billig-Stromer dann preislich auf Verbrenner-Niveau liegen, berichtet „Nikkei“.
automobil-produktion.de, nikkei.com

— Textanzeige —
World of Energy SolutionsWORLD OF ENERGY SOLUTIONS 2016 – Batterie und Brennstoffzelle, PKW, Bus und Nutzfahrzeug: Die WORLD OF ENERGY SOLUTIONS zeigt die vielen Facetten der Elektromobilität. Mit dabei: Produzenten und Anwender, Wissenschaft und Industrie, Experten aus aller Welt. Konferenz, Messe, Ride&Drive und vieles mehr. Messe Stuttgart, 10.-12.10.2016.
www.world-of-energy-solutions.de

Details zum E-SsangYong: Erst kürzlich wurden die Arbeiten der Südkoreaner an einem E-Crossover publik (wir berichteten). Nun gibt’s erste Infos: Der E-XIV 300 wird wohl von einem 150-kW-Elektroantrieb befeuert, die Technik könnte BMW liefern. LG stellt die 43-kWh-Batteriepakete, die für eine Reichweite von 300 km reichen sollen. Zudem ist ein Range-Extender im Gespräch.
automobil-produktion.de

Le-Mans-Sieg für Hybrid-Porsche: Mit ihrem 919 Hybrid haben die Schwaben das legendäre 24h-Rennen in Frankreichs Nordwesten gewonnen. Das Pech von Toyota war dabei das Glück der erfolgreichen Fahrerpaarung Lieb/Jani/Dumas. Lange sah der japanische Hybrid-Renner wie der sichere Sieger aus, bevor drei Minuten vor Schluss ein Defekt das Team von Toyota zur Aufgabe zwang.
autobild.de, automobilwoche.de

Atlantiküberquerung für Solar Impulse 2: Der Schweizer Solarflieger und das Team befinden sich nun auf einer der schwierigsten Etappen ihrer Weltumrundung. Der riesige Photovoltaik-Segler muss von New York Richtung Europa den Atlantik überqueren, vier volle Tage und Nächte wird der Flug dauern. Am Donnerstag wird die Solar Impulse 2 im spanischen Sevilla erwartet.
bizzenergytoday.com, heise.de

03.06.2016 - 08:00

Kaufprämie, SsangYong, McLaren, E-Smart, Toyota, BMW.

Muss die Kaufprämien-Grenze fallen? Die EU-Kommission sieht bei der jüngst beschlossenen Kaufprämie für Elektroautos noch Nachbesserungsbedarf, meldet „Auto Bild“. Demnach bemängelt sie die diskriminierende Grenze von 60.000 Euro und will sie kippen. Wohl auch aufgrund der dadurch entstandenen Verzögerung hat das zuständige BAFA eine Hotline für Fragen zur Kaufprämie eingerichtet: 06196/908-1009. Ob da wohl in Eschborn heute die Leitungen glühen?
autobild.de, bafa.de

Korea-Crossover mit E-Antrieb: SsangYong tüftelt laut einem Medienbericht aktuell an einer Crossover-Neuentwicklung. Viele Infos zum unter dem Kürzel C300 laufenden Projekt gibt’s aber noch nicht. Fix scheint nur, dass es 2019 als reines Elektromodell an den Start geht.
motor1.com

McLaren macht jagt auf Mission E: Wie Porsche will anscheinend auch die britische Edelschmiede in den Markt für elektrische Supersportler eintreten. „Auto Express“ hat von einem Insider erfahren, dass der E-Renner zu der scharfen Ultimate-Serie gehört und noch vor 2020 auf den Markt stürmen wird. Ein P1-Nachfolger soll es aber nicht sein – dieser wäre nicht vor 2023 zu erwarten.
autoexpress.co.uk

— Stellenanzeige —
KienbaumKienbaum sucht für ein Automobilunternehmen im Raum Stuttgart eine/n Fachreferent/in (Hardware) Bedieneinheit zur Unterstützung der Entwicklung für die E-Mobilität. In dieser Position übernehmen Sie übergreifend die fachliche Verantwortung für Entwicklung und technische Betreuung von Baugruppen im Bereich Hochvoltkomponenten von Konzeptideen bis hin zur Serienreife. Alle Infos unter: kienbaum.com

E-Smart und i3 besonders wertstabil: Focus Online und Bähr & Fess haben sich wieder auf die Suche nach den wertstabilsten Autos gemacht. Nach vier Jahren stechen unter den Batterie-elektrischen Modellen mit 47 % Restwert der Smart Electric Drive und der BMW i3 mit Range Extender hervor. Die Mercedes S-Klasse Hybrid (49 %) sowie der Toyota Prius (54 %) siegten in ihren jeweiligen Klassen.
focus.de

C-HR tritt ab Dezember an: Das schicke Kompakt-SUV von Toyota rollt in Japan noch dieses Jahr auf den Markt. Erst danach sind Europa und Nordamerika dran. Die Hybridversion kombiniert einen Verbrenner mit 72 kW und einen E-Motor mit 53 kW. Die Kraft geht dabei an die Vorderräder.
indianautosblog.com

Fotos vom i8-Update? Ein Erlkönigjäger hat anscheinend den Prototypen des für Ende 2017 vorgesehenen BMW-i8-Facelifts vor seine Linse bekommen. Der Plug-in-Hybridsportler soll rund zehn Prozent mehr Systemleistung und eine gesteigerte E-Reichweite erhalten (wir berichteten).
auto-service.de

16.02.2016 - 08:57

Lexus, Ssangyong, BYD, Formel E, Mercedes, Volkswagen.

Hybrid-Coupé von Lexus: Auf dem Anfang März startenden Genfer Autosalon präsentiert die Premiummarke das aufregend gestaltete Luxus-Coupé LC 500h. Ein überarbeiteter Hybridantrieb samt verbesserter Leistung und Effizienz soll im späteren Serienmodell als Alternative erhältlich sein. Gerüchten zufolge leisten die E-Motoren 160 kW und der gesamte Doppelherz-Antrieb üppige 345 kW.
auto-motor-und-sport.de, autocar.co.uk, greencarcongress.com, worldcarfans.com

Elektro-SUV von Ssangyong? Die hierzulande noch recht unbekannten Koreaner bringen das SUV-Konzept SIV-2 mit nach Genf. Dort wird es zwar zunächst nur als Mildhybrid auftreten, die spätere Serienversion könnte aber zum Marktstart 2018 mehr E-Power vorweisen. Laut „AutoCar“ sind ein Plug-in-Hybrid, ein Vollhybrid und sogar eine rein elektrische Version geplant.
autocar.co.uk

E-Offensive in Korea: BYD startet 2016 mit zwei reinen Elektromodellen in Südkorea. Der e6400 soll eher private Kunden mit einer Batteriekapazität von 80 kWh überzeugen, der E-Bus K9 zielt auf den Transportsektor ab. Auch die neuen deutschen Plug-in-Modelle wollen in der Batterieküche punkten: BMW X5 xDrive40e, BMW 740e, BMW 330e, Mercedes S500 PHEV und Audi A3 e-tron starten dort.
autonews.gasgoo.com (BYD), businesskorea.co.kr (deutsche Modelle)

— Textanzeige —
eMO_HauptstadtkonferenzIntelligente Mobilität für Berlin – digital.smart.elektrisch: Auf der Hauptstadtkonferenz Elektromobilität am 16. März 2016 im Roten Rathaus diskutieren wir mit Experten zu den Fragen: Wie smart wird Berlin in der Mobilität? Vernetztes automatisiertes Fahren in der Stadt – Hat die Zukunft bereits begonnen? Big Data und intelligente Mobilität: Sind Daten das neue Öl? Seien auch Sie dabei und setzen Sie Akzente für Berlin. Zur Anmeldung hier klicken.

Formel E bleibt in Berlin: Nun ist es sicher, dass die Formel E auch dieses Jahr in Berlin starten wird. Nachdem der bisherige Austragungsort zur Flüchtlingsunterkunft geworden ist, haben sich Veranstalter und Senat nun auf eine Strecke entlang der historischen Karl-Marx-Allee geeinigt.
berliner-zeitung.de, motorsport-total.com, fiaformulae.com

Silberstern-Plug-in ohne Dach: Mercedes stellt in Genf eine C-Klasse-Variante für Frischluftliebhaber vor. Auf Basis des schnittigen Mittelklässlers folgt nun ein Cabrio, das auch den Plug-in-Hybridantrieb der Plattform erhält. Ein Vierzylinder wird von einem E-Motor unterstützt, die verbaute Batterie soll genug Strom für rund 50 elektrische Kilometer liefern.
auto-motor-und-sport.de, autocar.co.uk

Passat GTE im Test: Sportlich treibt die Motorkombination den schweren Kombi an, das geht jedoch zu Lasten der E-Reichweite. Unter winterlichen Testbedingungen konnte Testfahrer Günter Weigel nur 25 statt der versprochenen 42 Elekro-Kilometer realisieren.
wiwo.de

15.12.2015 - 09:00

China, Volkswagen, Ssangyong, Tesla, EnORM.

China schraubt E-Subventionen zurück: Chinas Finanzministerium hat seine Subventionspolitik für Elektro- und Hybridfahrzeuge bis zum Jahr 2020 veröffentlicht. E-Autos werden 2016 mit 25.000 Yuan (100-150 km Reichweite) bis 55.000 Yuan (über 250 km) bezuschusst, für Plug-in-Hybride (ab 50 km E-Reichweite) gibt es 30.000 Yuan vom Staat. Ab 2020 muss sich der Stromer-Markt wohl selbst tragen: 2017 und 2018 sollen die Zuschüsse jeweils um 20 Prozent sinken, 2019 und 2020 um je 40 Prozent.
gasgoo.com

VW-Stromer auf zwei und drei Rädern: Die angekündigte Elektrifizierungs-Offensive bei VW bezieht sich offenbar nicht ausschließlich auf Autos: Laut „Automobilwoche“ stehen ein E-Bike mit ABS sowie der dreirädrige Elektro-Roller „Last Mile Surfer“ kurz vor der Serienreife.
automobilwoche.de

Elektro-Buddy von VW? Die Elektrobus-Studie, die VW im Januar auf der CES enthüllen wird, dürfte laut „auto motor und sport“ Budd-E heißen. VW habe sich den Namen ebenso wie den Begriff ConnectedVan schützen lassen und werde auch ein neues Anzeige- und Bedienkonzept präsentieren.
auto-motor-und-sport.de

— Textanzeige —
BMW_AlphabetJetzt kostenlos downloaden: Die neue Mobility-App AlphaGuide ist da! Die App erinnert Sie an Termine, den rechtzeitigen Aufbruch und warnt bei Verkehrsverzögerungen. Per GPS-Suche zeigt sie Ihnen den Weg zur nächsten Ladesäule, Tankstelle oder Werkstatt. Holen Sie sich Ihren Mobilitätsberater für unterwegs unter alphabet.de/alphaguide-app

Koreanisches Hybrid-Trio: Ssangyong will im Juni 2016 das Messekonzept XLV als Serienmodell auf den Markt bringen und mit einem Diesel-Hybridantrieb ausstatten. Auch die für Ende 2017 bzw. 2018 geplanten Neuauflagen des Rexton und Korando sollen mit Doppelantrieben angeboten werden.
autogazette.de

Tesla-Traktionskontrolle: Tesla hat ein neues Software-Update vorgestellt. Wichtigste Neuerung ist der „Launch Mode“ für kontrollierte Kavalierstarts, der für alle Besitzer eines „Performance“-Model S ab sofort zur Verfügung steht. Mit dem Update wird zudem auch das Navi verbessert.
golem.de, teslamag.de

Neuer Vorschlag für Stromer-Förderung: Der Verein Energie-Offensive Rhein-Main (EnORM) hat der Bundesregierung einen Programmentwurf zur Förderung der Elektromobilität vorgelegt: Abhängig von der Reichweite sollten E-Fahrzeuge mit bis zu 5.000 Euro bezuschusst werden. Finanziert werden solle dies je zur Hälfte durch eine erhöhte CO2-Abgabe für Unternehmen und aus dem Bundeshaushalt.
allgemeine-zeitung.de

18.09.2015 - 08:03

Toyota, Mazda, Renault SsangYong, Peugeot, IAA.

Toyota-SUV RAV4 hybridisiert: Toyota hat den RAV4 Hybrid für Europa präsentiert. Der 2,5-Liter-Benzinmotor und der 50 kW starke Elektromotor an der Hinterachse liefern eine Systemleistung von 145 kW. Mit dem Teilzeitstromer wollen sich die Japaner ein größeres Stück vom SUV-Kuchen abschneiden.
auto-motor-und-sport.de

Mazda unter Strom: Mazda will offenbar doch elektrifizieren, weiß aber noch nicht, wie. Laut CEO Masamichi Kogai testet der Hersteller derzeit in Japan die Reaktionen der Kunden auf Studien eines rein elektrischen Mazda 2 und eines hybriden Mazda 3. Der beliebtere Antrieb soll dann über die gesamte Produktpalette ausgerollt werden.
autoexpress.co.uk

Renault Mégane als Dieselhybrid: Der französisch Hersteller hat auf der IAA die neue Generation seiner Kompaktklasse mit dynamischer Allradlenkung vorgestellt. Anfang 2017 soll der Mégane der erste Dieselhybrid der Marke werden, mit einem kombinierten NEFZ-Verbrauch von 3,0 Litern.
automobilwoche.de

— Textanzeige —
Emodz BVGrenzüberschreitende Zusammenarbeit ist nötig, um E-Mobilität voran zu bringen! Abonnieren Sie den Newsletter der Initiative „Von Berlin nach Amsterdam“ und Sie sind immer bestens über aktuelle Projekte informiert: Telefon: +31(0) 546 49 29 97
vonberlinnach.amsterdam/abonnieren

Hybrider Zwillingsdrache: SsangYong zeigt auf der IAA das Kompakt-SUV-Konzept XAV-Adventure mit zwei verschiedenen Hybrid-Optionen. Zur Wahl stehen ein 1,6-Liter-Benziner oder ein Diesel in Kombination mit einem 10-kW-Elektromotor vorn und zwei weiteren mit je 30 kW hinten.
indianautosblog.com

Peugeot zeigt den Fractal: PSA hat wie angekündigt seine Elektrocoupé-Studie Fractal enthüllt und mit seinem futuristischen Klangwunder auf der IAA viel Aufmerksamkeit erregt.
autobild.de, auto-medienportal.net, indianautosblog.com

Messefotos zu den IAA-Premieren, über die wir im Vorfeld berichtet haben, im Überblick: Nissan Leaf mit 30-kWh-Akku, der neue Toyota Prius, der Lexus RX Hybrid, Plug-in-Versionen von Mitsubishi Outlander, Bentley Bentayga und Borgward BX7. Von Volkswagen hätten wir noch den Tiguan-Plug-in und das Golf GTE Sport Concept. Aus Stuttgart kommt der Mercedes GLC 350e und aus München der BMW 740Le (beide als Plug-in-Hybrid). Von Peugeot hätten wir noch den 308 R HYbrid anzubieten.

— Textanzeige —
SiemensDie Mobilität der Zukuft – powered by Siemens. Im Rahmen der IAA Pkw 2015 vom 17. – 27.09.2015 zeigt Siemens im neuen Ausstellungsbereich New Mobility World 2015 führende Entwicklungen zu Themenbereichen wie Connected Car, E-Mobility und Urban Mobility. Lernen Sie mehr zu unseren Mobilitätslösungen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Halle 3.1, Stand 17.
www.siemens.de/iaa

01.06.2015 - 07:37

E-Kennzeichen, Ssangyong, Lexus, Chevrolet, Kia, Tesla.

E-Kennzeichen: Die Bundesregierung hat eine Verordnung nebst Verwaltungsvorschrift auf den Weg gebracht, damit E-Fahrzeuge künftig ein Kennzeichen mit dem Zusatz „E“ erhalten können. Damit wird die Basis für die Umsetzung des Elektromobilitätsgesetzes geschaffen, das Ende März verabschiedet wurde und in Kürze (mit Verkündung im Bundesgesetzblatt) mit sofortiger Wirkung in Kraft treten wird.
bundesregierung.de

Jeep-Rivale aus Südkorea? Ssangyong denkt über die Serienproduktion der im April auf der Seoul Motor Show präsentierten Studie XAV Concept nach. Das Modell soll dem Jeep Wrangler in den USA und Europa Konkurrenz machen und könnte auch den Plug-in-Hybrid aus der Studie erben.
autocar.co.uk

Neue Hybridvariante des Lexus LS? Kurz nachdem Lexus in Europa die Modellbezeichnung LS500h registriert hat, tauchen im Netz erste Fotos auf. Es handelt sich offenbar um ein Facelift des Lexus LS, der mit dem LS500h eine weitere Hybridvariante unterhalb des LS600h erhalten könnte.
indianautosblog.com

— Textanzeige —
Uni-Duisburg-Essen 7. Wifo7. Wissenschaftsforum Mobilität: Unter dem Leitthema „National & International Trends in Mobility“ treffen sich am 18. Juni 2015 hochkarätige Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik in Duisburg. Seien Sie dabei, wenn mehr als 40 Referenten über die nationalen und internationalen Entwicklungen im Übergang in die Elektromobilität diskutieren. Jetzt informieren und anmelden >>

GM-Stromer auf Namenssuche? Das US-Patentamt hat erneut die Registrierung des Modellnamens „Bolt“ durch Chevrolet abgelehnt. Nach einer Einigung von General Motors mit dem Motorrad-Hersteller Yamaha, der den Namen bereits 2012 hatte schützen lassen, verhindert nun offenbar die Firma Bolt Custom Trucks, dass Chevrolet sein neues Elektro-Modell Bolt nennen darf.
hybridcars.com

Kia testet Niro Hybrid: Der Kia Niro Hybrid wurde jetzt bei Testfahrten auf dem Nürburgring abgelichtet. Offizielle Infos gibt es noch nicht, doch es wird erwartet, dass der Niro nächstes Jahr ausschließlich als Hybrid-Modell auf den Markt kommen wird – und später um einen Plug-in-Hybrid ergänzt wird.
autoevolution.com

Neue Model-X-Bilder: Das Tesla Model X wurde erneut bei Testfahrten in Kalifornien fotografiert, wobei sich diesmal direkt daneben auch ein Nissan Leaf ins Bild „gemogelt“ hat. Der neue Tesla wird für das dritte Quartal angekündigt und soll schon mehr als 20.000-mal vorbestellt worden sein.
insideevs.com, hybridcars.com

05.03.2015 - 09:38

Toyota, SsangYong, Hyundai, Maserati, Aoxin, Tesla.

Toyota-MiraiMirai-Europastart im Herbst: Toyota bringt sein Wasserstoff-Auto ab September nach Europa, wie erwartete aber nur nach Deutschland, Dänemark und Großbritannien. Der Preis wird bei 66.000 Euro netto (78.540 Euro inkl. MwSt) liegen, auch ein Leasing-Angebot wird angekündigt. Allerdings sind für 2015 und 2016 in Europa jeweils nicht mehr als 50 bis 100 Mirai-Exemplare eingeplant.
automobil-produktion.de, greencarcongress.com, insideevs.com

SsangYong zeigt Range-Extender-Konzept: Der südkoreanische Autohersteller hat auf dem Genfer Autosalon den Tivoli EVR vorgestellt. Die Studie kombiniert einen 95 kW Elektromotor mit einem kleinen Verbrenner und einer Li-Ion-Batterie mit 25 kWh. Rein elektrisch soll es 130 Kilometer weit gehen.
businesskorea.co.kr

Tucson als Diesel-Hybrid: Hyundai überraschte in Genf bei der Enthüllung des ix35-Nachfolgers Tucson mit zwei Hybrid-Konzepten des Modells – einem Plug-in-Hybrid-Diesel und einem 48-Volt-Hybrid. Offizielle Infos, wann (und ob) der neue Hyundai Tucson auch mit Brennstoffzelle angeboten wird, gibt es noch nicht. Bis dahin bleibt wie berichtet der aktuelle ix35 Fuel Cell im Programm.
motortrend.com, worldcarfans.com

— Textanzeige —
Elektromobilität praxisnah erleben! Der nächste zertifizierte Kurs „Fachkraft für Elektromobilität“ findet vom 5. bis 8. Mai in Bremen statt. Veranstalter ist das Fraunhofer IFAM in Kooperation mit der TÜV Rheinland Akademie. Weitere Infos und Anmeldung unter Fachkraft Fraunhofer IFAM

Maserati muss elektrifizieren: Der italienische Sportwagenhersteller sieht sich zu Hybrid-Versionen gezwungen und kündigt für das zweite Halbjahr 2017 einen Plug-in-Ableger des Levante an. Auch bei Quattroporte und Ghibli sei eine Hybridisierung laut CEO Harald Wester „unausweichlich“.
autocar.co.uk, gazzettadelsud.it, ansa.it

Chinas Antwort auf Tesla? Im zweiten Halbjahr 2015 kommt in China eine Elektro-Limousine namens Aoxin Ibis auf den Markt. Sie soll „teslaeske“ 460 km Reichweite bieten und auch das Firmen-Logo erinnert irgendwie an jenes aus Kalifornien. Der Look des Stromers ist allerdings recht eigenständig, genau wie das Antriebskonzept: Drei E-Motoren sind am Werk und sollen insgesamt 135 kW liefern.
carnewschina.com

Allrad-Tesla startet in Europa: Tesla hat bekannt gegeben, dass nun die ersten Exemplare des Model S 85D und P85D nach Europa ausgeliefert wurden. Vor einigen Tagen wurde der allradbetriebene Kalifornier bereits offiziell in Oslo und im Schweizerischen Interlaken vorgestellt.
twitter.com, youtube.com (Launch in Norwegen), youtube.com (Launch in der Schweiz)

11.06.2014 - 08:24

Toyota, Ssangyong, Mini, Formel E, Rimac, Virto.

Toyota drückt aufs Tempo: Toyota will Mitte Dezember die Produktion seines ersten Serienmodells mit Brennstoffzelle aufnehmen und die ersten Exemplare noch in diesem Jahr ausliefern. Der Preis soll zum Start bei rund 8 Mio Yen (derzeit knapp 58.000 Euro) liegen. Die Japaner rechnet damit, den Preis bis zum Ende des Jahrzehnts in etwa halbieren zu können.
japantimes.co.jp, nbcnews.com, greencarreports.com

Ssangyong überrascht in diesen Tagen auf einer Messe in Seoul mit einer Elektro-Version des Korando mit Range Extender. Das SUV ist aber nur als Forschungsfahrzeug gedacht, eine Serienproduktion ist mangels ausreichender Ladeinfrastruktur in Südkorea derzeit noch nicht geplant.
yonhapnews.co.kr

Geht der Mini-Roadster in Serie? Weil die vor kurzem vorgestellte Studie Superleggera Vision (wir berichteten) so gut ankam, denkt Mini jetzt offenbar tatsächlich über die Serienproduktion nach. Ob der E-Antrieb aus der Studie auch im möglichen Serienmodell eingesetzt wird, ist aber noch unklar.
green-motors.de, sueddeutsche.de

— Textanzeige —
SummerSchool-TeaserDie Summer School »Elektrischer Antriebsstrang« vermittelt den TeilnehmerInnen vertiefende Kenntnisse im Bereich der elektrischen Antriebe. Als Highlight ist ein zweitägiger praktischer Anteil in die Summer School integriert. Der Intensivkurs findet vom 06. bis 17.10. statt. Hier anmelden: www.unibw.de

Übernahme in der Formel E? Lord Paul Drayson will Gerüchten zufolge noch vor dem Saisonstart aussteigen. Laut „Motorsport Total“ wird eine italienische Bietergruppe rund um den Ex-Formel-1-Piloten Jarno Trulli das Drayson-Team übernehmen. Über die Gründe für den Ausstieg ist nichts bekannt.
motorsport-total.com

Kroatisches Zugpferd: Den Organisatoren der am Freitag startenden Nordeuropäischen E-Mobil Rallye ist ein echter Coup geglückt. Das stärkste Elektroauto der Welt, der Rimac Concept One, wird die E-Rallye als Vorausfahrzeug anführen. Ein Team electrive ist übrigens auch dabei: Zwei Redakteure werden mit BMW i3 und mobilem CCS-Schnelllader von Designwerk um den Rallye-Titel kämpfen.
auto-medienportal.net

Holländische Segway-Abwandlung: Der von M-Products auf der Hannover Messe präsentierte elektrische Stehroller mit drei Rädern namens Virto hat die europäische Zulassung für den öffentlichen Straßenverkehr erhalten. In Nordamerika fehlt die Straßenzulassung derzeit noch.
greencarcongress.com, m-products.nl

05.03.2014 - 09:51

Kia, Porsche, Italdesign Giugiaro, SsangYong, QuaZZar, Kia, Qoros.

Europa-Debüt für Soul EV: Angesichts des Marktstarts im Herbst wird der Kia-Stromer natürlich auch in Genf gezeigt. Die Eckdaten: Bis zu 200 Kilometer Reichweite, Lithium-Ionen-Polymer-Akku, 80-Prozent-Schnellladung in 25 Minuten und eine energiesparende Fahrerplatz-Klimatisierung. Unsere persönliche Einschätzung nach Sitzprobe in Genf: Diesen Stromer sollte man auf dem Radar haben.
auto.de

Le Mans kann kommen: „Der komplexeste Rennwagen, den Porsche bislang gebaut hat“, wurde jetzt in voller Pracht vorgestellt. Der 919 Hybrid verfügt über zwei Energierückgewinnungssysteme. Neu ist dabei das System für die Nutzung thermischer Abgasenergie durch einen E-Generator.
auto-motor-und-sport.de, autozeitung.de

Überraschungsgast: Das mit VW verbandelte italienische Designstudio Italdesign Giugiaro überraschte am Genfer See mit einem sechssitzigen E-Konzept. Die Studie Clipper verfügt über vier Flügeltüren und einen elektrischen Allradantrieb mit zwei Motoren, die jeweils 110 kW leisten.
autobild.de, auto-motor-und-sport.de

— Textanzeige —
MENNEKES_Wallboxen-SolarErfahrung in Form gebracht – die neuen Mennekes Wallboxen. Sonne inklusive: Die neuen Mennekes Wallboxen können über das Heimnetzwerk mit einem Home Energy Management System z.B. zur Steuerung des Eigenverbrauchs einer Photovoltaikanlage verbunden werden. Die dadurch optimierte Ladung mit Solarstrom ermöglicht die sinnvolle Verknüpfung von regenerativen Energien und Elektromobilität.
www.MeineLadestation.de

SsangYong zeigt Hybrid-SUV: XLV heißt die Studie, welche die Koreaner jetzt in Genf vorgestellt haben. Angetrieben wird der Siebensitzer von einem 1,6-Liter-Diesel, kombiniert mit einem 10-kW-Elektromotor. Das 48-V-Hybridsystem wird von einem Mini-Lithium-Akku mit 500 Wh versorgt.
blick.ch, indianautosblog.com

E-Roller im Vespa-Stil: Der QuaZZar ist ein Elektroroller im Retro-Look, dem man deutlich ansieht, dass er in Italien gefertigt wurde. Die „E-Vespa“ verfügt über einen 3-kW-Motor und schafft etwa 65 km/h. Die maximale Reichweite wird mit rund 80 Kilometern angegeben.
ecomento.com, cleantechnica.com

E-Bikes von Autoherstellern sind weiter in Mode: Kia zeigt in Genf einen Prototypen, der als City- und Mountainbike angeboten werden soll. Beim Gefährt von Qoros handelt es sich dagegen um eine Art Zwitter zwischen E-Bike und E-Motorrad, der bis zu 65 km/h schafft.
motomobil.at (Kia), technologicvehicles.com (Qoros)

10.02.2014 - 09:20

BMW, Mitsubishi, SsangYong, Daimler, Smart.

3er BMW mit Stecker: Bei Testfahrten in Schweden wurde jetzt der Erlkönig eines 3er-BMW mit Plug-in-Hybridantrieb abgelichtet. Offizielle technische Daten sind naturgemäß noch nicht bekannt, die E-Reichweite wird auf 50 Kilometer geschätzt, auf den Markt kommen soll der bayerische Plug-in 2015.
autozeitung.de

Mitsubishis hybrider Dreierpack wird nach der Premiere in Tokio nun auch in Genf präsentiert. Die SUV-Studien GC-PHEV und XR-PHEV kommen mit Plug-in-Hybriden, der Crossover AR verfügt über einen Mildhybrid mit einer elektrischen „Low output“-Antriebseinheit mit 28V-Lithium-Ionen-Batterie.
autobild.de, mein-elektroauto.com

Auch SsangYong hybridisiert: Die Südkoreaner haben für den Genfer Autosalon ihre SUV-Studie XLV angekündigt. Die soll bis zu sieben Passagieren Platz bieten und als erstes Modell des Herstellers mit zwei Motoren ausgestattet sein – einem 1,6-Liter-Diesel und einem E-Motor.
autogazette.de, ssangyong-presse.de

— Textanzeige —
Forum ElektroMobilität, Kongress, BerlinForum ElektroMobilität – KONGRESS: Am 11. und 12. März 2014 informieren sich 250 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Forschung über den aktuellen Stand der Technologien – es erwarten Sie u.a. SGL Carbon, Ford-Conti-Schaeffler, EnBW, TÜV, DIN, Fraunhofer, KIT, die relevanten Bundesministerien, die 4 Schaufenster uvm. Jetzt anmelden – Plätze begrenzt. >> zum Programm >>

B-Klasse ED im Fahrbericht: Wie macht sich Technik von Tesla in einem Mercedes? Ganz wunderbar, findet Berenice Schneider: Nicht nur beim Ampelstart, sondern auch bei höheren Geschwindigkeiten „tobt die B-Klasse unbeschwert weiter“ und „zieht auch Steigungen mit unablässiger Kondition hoch“.
sueddeutsche.de

Smart ForTwo Cabrio ED im Test: Tobias Döring fuhr die getunte Variante des E-Smart, die ihn nur im städtischen Einsatz überzeugte. Das Drehmoment von 135 Nm machte sich „bei nur 1.020 Kilogramm Gewicht bezahlt“, die Lenkung dagegen war Döring „etwas zu behäbig“.
handelsblatt.com

04.07.2013 - 08:36

SsangYong, Nissan, Toyota Prius, BMW i8, Volvo V60 Plug-In.

Ssangyong-Korando-C-EV-RSsangYong präsentiert Elektro-Crossover: Die Koreaner haben auf einer Veranstaltung in Seoul mit ihrem Korando C EV-R ein Elektroauto mit Range Extender vorgestellt. Es verfügt über 100 kW starken E-Motor, 16 kWh große Lithium-Polymer-Batterie und einen Benzinmotor als Generator.
technologicvehicles.com, eco-way.ch

Nissan plant eigenen Twizy: Zumindest deutet Etienne Henry, Produktplaner bei Nissan, eine solche Entwicklung an. Wann der elektrische Mini-Nissan nach dem Vorbild der Schwestermarke Renault zu erwarten ist und ob dieser dem Land Glider von 2008 nachempfunden wird, blieb offen. Sicher ist nur, dass der kleine Stromer genauso wendig, aber wetterfester werden soll als sein Vorbild aus Frankreich.
autonews.com via greencarreports.com

Toyota mit neuer Prius-Bestmarke: Die Japaner haben im Juni mit dem Prius die Marke von weltweit drei Mio Verkäufen geknackt, allein die aktuelle Generation hält einen Anteil von 1,7 Millionen. Zugleich korrigiert Toyota die aktuelle Prognose für die USA leicht nach unten: Wegen der niedrigen Benzinpreise und des sinkenden Leidensdrucks werden dort 2013 wohl „nur“ 250.000 Prius-Einheiten abgesetzt.
dmm.travel (Bestmarke), hybridcars.com (Prognose)

— Textanzeige —
ScienceDayScienceDay zum Thema Batterieproduktion am 23. Juli 2013 in Garching: Die Energiespeicherung ist ein Erfolgsfaktor der E-Mobility. Der ScienceDay vom Cluster Mechatronik & Automation und dem iwb bietet Fachvorträge vom Rohstoff bis zum Hochvoltspeicher, Networking und Besichtigung von Versuchshallen an der TU München. Jetzt informieren und anmelden! www.cluster-ma.de/veranstaltungen

Innenraum-Bilder vom BMW i8: Ein Erlkönig-Jäger konnte einige mittelscharfe Schnappschüsse vom Innenraum des BMW i8 schießen. Besonders viel ist darauf allerdings nicht zu erkennen. Ein klares Bild ergibt sich vermutlich erst zur IAA im Herbst, wenn der i8 offiziell vorgestellt wird.
auto-motor-und-sport.de

Volvo V60 Plug-in im Fahrbericht: Binnen zehn Tagen hat Thomas Endriß mit dem Plug-in-Hybriden rund 2.000 Kilometer abgespult, die meisten davon auf der Autobahn. Der Tester empfindet den Kombi für die Steckdose als „genügsames Langstreckenauto“, mit dem man eben auch elektrisch fahren kann.
greenmotorsblog.de

06.01.2012 - 08:12

GM, Ssangyong, Renault Samsung, Tata, Via Motors.

– Marken + Namen –

GM bessert Chevy Volt und Opel Ampera nach: Um die Feuer-Krise endgültig zu bezwingen, will General Motors bei den baugleichen Modellen Chevy Volt und Opel Ampera die Karosserie rund um den Akku mit Stahlelementen verstärken und das Kühlsystem der Batterie mit einem Sensor versehen, um Überhitzung und Auslaufen künftig zu vermeiden. Der Ampera wird dadurch hierzulande erst ab Februar an Kunden ausgeliefert – nachgerüstet, versteht sich.
automobil-produktion.de, heise.de, green.autoblog.com, autonews.com

Ssangyong zeigt Korando E in Delhi: Das elektrische Kompakt-SUV aus dem Mahindra-Konzern basiert auf dem Korando C und kommt mit einer 120 kWh Batterie daher. Genug für 180 km Reichweite.
indianautosblog.com

Renault Samsung plant elektrischen SM3: Der koreanische Arm des französischen Autobauers will die Mittelklasse-Limousine SM3 ab 2013 auch als Serien-Stromer in Südkorea anbieten. Der Akku soll wie beim Renault Fluence Z.E. für 160 Kilometer reichen und über Wechselstationen getauscht werden.
koreaherald.com via evworld.com

Taiwan will E-Bikes fördern: Hersteller und Regierung wollen in Taipei und vier weiteren Städten eine öffentliche Ladeinfrastruktur aufbauen und bis 2017 rund 50.000 E-Bikes auf die Straße bringen.
eco-business.com

Lese-Tipp: Der aktuelle Beitrag der „ADAC Motorwelt“ aus der Reihe „Mobilität der Zukunft“ ist jetzt online. Darin geht’s um den Hybrid-Pionier Toyota, der den E-Antrieb erst salonfähig gemacht hat.
adacemobility.wordpress.com

– Zahl des Tages –

Satte 90.000 Elektroautos sollen bei Renault in diesem Jahr vom Band rollen. 8.000 davon hat Deutschland-Chef Achim Schaible für den deutschen Markt reserviert. Das klingt wenig, ist angesichts von insgesamt rund 2.000 verkauften Stromern im Jahr 2011 dennoch einigermaßen ambitioniert.
automobilwoche.de, handelsblatt.com

– Forschung + Technologie –

Tata stellt Konzept-Stromer eMO in Detroit vor: Ein kleines Elektroauto in Nano-Größe hat Tata Technologies für die Auto Show in Detroit entwickelt. Der kleine Stromer mit 160 km Reichweite könnte rund 20.000 Dollar vor Abzug aller Vergünstigungen kosten, wird so aber wohl gar nicht produziert werden. Schön anzuschauen ist das Konzept der Inder aber allemal.
nytimes.com, ev-olution.org

Via Motors setzt auf A123: Mit der neuen Vereinbarung entwickelt sich der US-Batterieproduzent A123 Systems nach zwischenzeitlichen Rückschlägen so langsam zum Standard im amerikanischen Raum. Via Motors will kommende Woche in Detroit seine elektrischen Pick-ups mit Akkus von A123 vorstellen.
greencarreports.com, thegreencarwebsite.co.uk/blog

Lese-Tipp: Frank Urbansky mahnt Erdgas als schlechtes Vorbild für die E-Mobilität an. Denn dabei sei es nie gelungen, einen transparenten Treibstoff-Preis für 100 Kilometer auszuweisen. Das sei bei Strom viel einfacher und sollte zumindest Flottenbetreiber und Pendler überzeugen.
brennstoffspiegel.de

Video-Tipp I: Wie sieht’s bei der Serienfertigung des Ford Focus Electric am Band aus? Der US-Hersteller zeigt’s Ihnen – auf einer kleinen Video-Tour durch das entsprechende Werk in Michigan.
plugincars.com

Video-Tipp II: Bei der Rallye Dakar fährt erstmals ein Stromer mit. Das ambitionierte Ziel des Teams Lettland mit ihrem „Oscar eO“: die Ziellinie erreichen. Ein Video gewährt Blicke ins Gefährt.
youtube.com via emobileticker.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war das Zitat von Werner Preuschoff, Leiter der Abteilung für intelligente Ladekommunikation bei Daimler, über intelligentes Laden der Zukunft.
stuttgarter-zeitung.de

– Zitate des Tages –

„Der Markt für Elektromobilität wird sich auch in Deutschland entwickeln, aber langsamer als anderswo.“

Opel-Chef Karl-Friedrich Stracke sieht derzeit keine Chance für einen elektrischen Opel Junior und will im Rahmen der E-Schaufenster mit Hessen, NRW und Berlin zusammenarbeiten.
tagesspiegel.de

„Da machen wir keine Experimente, der Porsche 911 bleibt erst einmal bei den konventionellen Antrieben.“

Porsche-Chef Matthias Müller erwartet in den nächsten fünf Jahren keinen Durchbruch beim elektrischen Antrieb – aber positive Auswirkungen auf die Weiterentwicklung des Verbrennungsmotors.
appenzellerzeitung.ch

– Marketing + Vertrieb –

Details zur KPMG-Umfrage: Zwei von drei Branchenexperten glauben, dass der Marktanteil elektrischer Fahrzeuge an den weltweit neu zugelassenen Autos 2025 höchstens bei 15 Prozent liegt. Große Hoffnungen wecken China und Japan, für Deutschland werden sechs bis 10 Prozent erwartet.
newfleet.de

E-Scooter in der Schweiz legen langsam zu: Von 19.189 in den ersten elf Monaten des vergangenen Jahres verkauften Rollern waren immerhin 991 elektrisch – 10 Prozent mehr als im Vorjahr.
eco-way.ch

REWE und Salzburg AG planen CarSharing: Grünes Licht für ein Joint Venture zwischen Rewe Gruppe Austria und Salzburg AG gibt die EU-Kommission. Die Partner wollen ein CarSharing mit E-Autos starten.
wirtschaftsblatt.at

Regionales kurz & knapp: In Königsbrunn (Bayern) verleiht ein Mehrgenerationenhaus Pedelecs für Jung und Alt. Nun sollen auch E-Autos dazu kommen. ++ Das Örtchen Beselich (Hessen) will seine eigene Energiewende vollziehen und dabei u.a. Ladestationen an öffentlichen Gebäuden aufstellen. ++ KTM realisiert in Munderfing (Oberösterreich) eine Teststrecke ganz ohne Bürger-Proteste. Grund: Dort werden ausschließlich Elektro-Motorräder erprobt.
augsburger-allgemeine.de (Königsbrunn), fnp.de (Beselich), nachrichten.at (Munderfing)

Lese-Tipp: Wie Renault mit seinen Stromern die britischen Inseln erobern will, erklärt Andrew Heiron, Head of Electric Vehicle Programme bei Renault UK, in einem englischsprachigen Interview.
cars21.com

– Rückspiegel –

Wer solche Feinde hat, braucht viele Freunde: Heute wollen wir Ihnen Joel Johnson vorstellen. Der Amerikaner kämpft mit allen nur denkbaren verbalen Tiefschlägen gegen Elektroautos und lässt dabei keines der üblichen Argumente aus. Sogar „Hassen“ ist da kein Fremdwort. Vernunft dagegen schon.
jalopnik.com

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

25.11.2011 - 07:55

Oslo, Ssangyong, Phoenix, Lade-Allianz, Tante Paula.

– Marken + Namen –

Wasserstoff-Demoprojekt in Skandinavien: Zehn Mercedes B-Klasse F-Cell werden im Rahmen von „H2 moves Scandinavia“ künftig über nordische Straßen blubbern und sollen sich in den Händen von ausgewählten Kunden bei extremen Wetterbedingungen beweisen. Für den Versuchbetriebs wurde in Olso jetzt die dritte norwegische Wasserstoff-Tankstelle eingeweiht. Für 2012 ist eine Road Tour geplant.
autonachrichten.de, auto-medienportal.net

Ssangyong plant Elektroautos: Der koreanische Autobauer schaltet ein Jahr nach der Übernahme durch den indischen Mahindra-Konzern wieder auf Angriff und plant eine Modell-Offensive. Auf dem Fünf-Jahres-Plan stehen auch Fahrzeuge mit Elektroantrieb. Nähere Infos gibt’s aber noch nicht.
autohaus.de

Toyota investiert in Europa: Ausgebaut werden die Werke in Großbritannien, wo die nächste Auris-Generation in allen Antriebsversionen inklusive Hybridmodell produziert werden soll, und in der Türkei.
automobilwoche.de, smmt.co.uk

Phoenix Contact mit Rekordumsatz: Der Spezialist für elektronische Verbindungstechnik aus Blomberg erreicht 2011 mit 1,5 Mrd Euro einen Rekordumsatz und will auch mit Produkten für E-Mobilität weiter wachsen. In China betreibt Phoenix mit einem Partner ein Pilotprojekt mit Ladestationen für E-Busse.
nw-news.de

Premieren der Tokyo Motor Show: „Automotive News“ zeigt die hier schon allesamt erwähnten Elektro- und Hybridmodelle, die kommende Woche in Tokio präsentiert werden, im praktischen Überblick.
autonews.com

– Zahl des Tages –

Knapp 750.000 E-Autos erwarten die Marktforscher von trend:research für 2020 in Deutschland. Damit würde das Ziel der Bundesregierung leicht verfehlt werden. Mit einer Marktdurchdringung sei erst ab 2022 zu rechnen, so die aktuelle Ausgabe der Studie „E-Mobility – Vom Leitmarkt zum Massenmarkt?“.
service-insiders.de, trendresearch.de

– Forschung + Technologie –

Neue Schnelllade-Allianz in Japan: Toyota, Honda, Mitsubishi und weitere Industrie-Partner sowie eine Bank rufen die „Charging Network Development Organization“ ins Leben, um den Aufbau von Schnellladestationen in Japan zu beschleunigen. Das Ziel ist ein Netzwerk, bei dem die Besitzer von E-Autos Mitglied werden können und durch ihre Beiträge den weiteren Ausbau mitfinanzieren.
greencarcongress.com, puregreencars.com

TRW plant Brems-Werk in Mexiko: Dort will der Zulieferer u.a. das so genannte Slip Control Boost System herstellen, das Bestandteil regenerativer Bremssysteme für Elektro- und Hybridfahrzeuge ist.
atzonline.de

Sicherheit von E-Fahrzeugen: Michael Vogt und Stefan Link beleuchten das Thema in einem Fachbeitrag. Dabei geht es u.a. um Gefahren, die von Batterien und Hochvolt-Leitungen ausgehen.
elektroniknet.de

Solar-Katamaran legt 20.000 km zurück: Diese Strecke hat der „MobiCat“ auf dem Bielersee in den vergangenen zehn Jahren allein mit 54.000 kWh eigenproduziertem Sonnenstrom bewältigt.
eco-way.ch

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war unsere Video-Umfrage zur E-Mobilität in Deutschland. Darin schätzen neun Experten von Conti bis RWE, wie viele E-Autos 2020 wirklich über hiesige Straßen rollen.
electrive.net (Video, 4 Minuten)

– Zitat des Tages –

„Elektrofahrzeuge gehören nicht auf die Busspur.“

Sagt Berlins oberster Verkehrsplaner Friedemann Kunst. Die Gründe: In Berlin sind schon Taxis und Radler auf der Sonderspur unterwegs. Zudem seien E-Autos für die Polizei kaum als solche zu erkennen.
automobil-industrie.vogel.de

– Marketing + Vertrieb –

Tante Paula gibt Strom: Die Elektro-Roller, die nach 95-prozentiger Vormontage in China in Hamburg fit für den Verkauf gemacht werden, erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Für 2012 liegen den Machern angeblich schon 25.000 Bestellungen vor. Nach 3.500 Verkäufen in diesem Jahr will die Vertriebszentrale in Remscheid künftig weitere Länder angehen und plant sogar eigene Vermietstationen in Europa.
abendblatt.de

Zehn Mini-E im E-Wald: Die Stromer von BMW beglücken künftig Landräte und Amtsmenschen im Bayerischen Wald. Beim Feldversuch sind die Universität Passau und die Hochschule Deggendorf dabei.
pnp.de

Elektro-Rolls-Royce beendet Europa-Tour: Über 100 Kunden, Journalisten und Multiplikatoren konnten den Rolls-Royce 102EX probefahren. Jetzt zieht der Luxus-Stromer weiter nach Asien, in den Mittleren Osten und nach Nordamerika. Rolls-Royce erhofft sich davon Input für die künftige Planung.
auto-medienportal.net

Stadtwerke Plettenberg und Aqua Magis haben einen Mitsubishi i-MiEV angeschafft und eine Ladesäule vor dem Erlebnisbad aufgestellt. Für 2012 ist zudem der Verleih von E-Fahrrädern geplant.
derwesten.de

Termine der kommenden Woche: eStammtisch Wuppertal (28. November, Wuppertal) ++ VDMA-DKE-Tagung Infrastruktur Elektromobilität (29. November, Frankfurt) ++ Konferenz Elektromobilität in Modellregionen (29./30. November, Berlin) ++ Workshop Lastdaten für die Betriebsfestigkeits- und Systemzuverlässigkeitsanalyse von Elektrofahrzeugen (30. November, Darmstadt) ++ Workshop Patentstrategien im Bereich Elektromobilität (1. Dezember, Berchtesgaden) ++ e-motion – Ergebnisse aus der Modellregion Elektromobilität Stuttgart (1. Dezember, Stuttgart) ++ Informations- und Kommunikationstechnologien in der Elektromobilität (1. Dezember, Darmstadt).
electrive.net (alle Termine im praktischen Überblick)

– Rückspiegel –

Retro-Stromer: Zum Wochenende haben wir für Sie noch eine Übersicht aktueller E-Fahrzeuge im Retro-Design ausgegraben – von der E-Schwalbe bis zum China-Stromer im Oldtimer-Look. Viel Spaß!
electricvehiclesresearch.com

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

20.04.2011 - 07:13

Audi, NPE, VW, ZF, SsangYong, Honda, Zap Jonway.

electrive today – heute mit reichlich Input aus dem Reich der Mitte:

– Marken + Namen –

Audi A3 e-tron Concept: Für Shanghai haben die Ingolstädter ihr neues E-Flaggschiff als Plug-in-Hybrid konzipiert. Ein 211 PS starker 1,4 Liter TFSI-Motor und ein 20 kW starker Elektromotor leisten zusammen 238 PS. Der Lithium-Ionen-Akku mit 12 kWh erlaubt 54 Kilometer rein elektrische Fahrt, dadurch soll ein Durchschnittsverbrauch von 2,2 Liter auf 100 Kilometer möglich werden.
auto-motor-und-sport.de, autobild.de

Industrie fordert Steuermilliarden für E-Autos: Die Nationale Plattform Elektromobilität fordert auch in ihrem zweiten Bericht, der am 11. Mai übergeben wird, staatliche Subventionen. Nur so sei der Rückstand auf Länder wie China und Frankreich aufzuholen. Das Geld solle nicht in eine Kaufprämie, sondern in den Aufbau der Ladeinfrastruktur und Steuer-Boni für gewerbliche Kunden fließen.
faz.net

VW baut E-Scooter für China: Das kleine Zweirad mit 0,5 PS „starkem“ Elektromotor soll etwa 40 km/h schnell sein und 50 Kilometer weit kommen. Zunächst werden die Wolfsburger mit dem E-Scooter nur im chinesischen Markt auf fremdem Terrain wildern.
sueddeutsche.de, green.autoblog.com

ZF will E-Boom in China nutzen: Der drittgrößte Autozulieferer Deutschlands will 2011 rund 72 Mio Euro im Reich der Mitte investieren und so vom Zuwachs bei Hybrid- und Elektroantrieben profitieren.
automobil-produktion.de

SsangYong mit Elektro-SUV: Der viertgrößte Autobauer Südkoreas hat mit dem KEV2 Concept eine durchaus beachtenswerte Studie mit 180 km Reichweite aufgelegt, doch hierzulande hat’s kaum jemand bemerkt. Ob der Wagen jemals in Serie geht – unklar.
green.autoblog.com

Honda will eCars in China bauen: Die Japaner wollen zusammen mit dem chinesischen Hersteller Guangzhou schon ab dem kommenden Jahr Elektroautos für den chinesischen Markt bauen. Ein Modellprojekt ist in der gleichnamigen Stadt Guangzhou geplant.
reuters.com

Zap Jonway auf der Zielgerade: Das amerikanisch-chinesische Unternehmen zeigt in Shanghai sein elektrisches SUV-Taxi A380e und das dreirädrige Modell Alias. Beide sollen noch dieses Jahr in Serie gehen.
green.autoblog.com

– Zahl des Tages –

Mehr als 200 km rein elektrisch kann Bundesforschungsministerin Annette Schavan (CDU) nun mit einer Mercedes A-Klasse E-Cell fahren, die ihr Ministerium gestern übergenommen hat. Ob die Ministerin künftig immer selbst stromert und wie stark die schweren Bodyguards dabei die Reichweite vermindern, wurde leider nicht mitgeteilt.
bmbf.de

– Forschung + Technologie –

Abgebrannter Chevy Volt gibt Rätsel auf: Bei einem Garagen-Brand im US-Bundesstaat Connecticut ist ein nagelneuer Chevy Volt in Flammen aufgegangen. General Motors hat nun alle Mühe, zu erklären, dass die Ursache für das heftige Feuer nicht vom Volt ausgehen konnte. Immerhin stand nebenan ein vom Garagen-Besitzer selbst zum Elektro-Geländewagen umgebauter Suzuki Samurai.
green.autoblog.com

Fraunhofer-Gesellschaft bloggt dual: Der Online-Aktivist und Irokesen-Träger Sascha Lobo hat für die Wissenschaftler ein Blog-Konzept entwickelt, bei dem Beiträge von Fraunhofer-Forschenden in zwei Versionen erscheinen – in Fach-Sprech für Experten und Einfach-Deutsch für Otto-Normal-Leser.
forschungs-blog.de

Lithium-Luft-Batterien für den Einsatz in E-Autos will das Batterieforschungszentrum MEET der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) in Münster ab sofort im Rahmen des internationalen Forschungsprojekts “LABOHR” entwickeln.
emobileticker.de

Gefragte Messtechnik: Walter Huber stellt den Leistungsanalysator WT1800 von Yokogawa vor, der die elektrische Leistung, Wirkungsgrade und Verluste bei Hybrid- und Elektroantrieben messen kann.
elektronikpraxis.vogel.de

– Zitate des Tages –

„Offenbar kann sich die öffentliche Wahrnehmung immer nur auf ein Technikthema konzentrieren und erwartet dann davon die perfekte Lösung aller Probleme.“

Damit erklärt sich Klaus Bonhoff, Chef der Nationalen Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NOW), im großen Interview den aktuellen Hype um batteriebetriebene Fahrzeuge.
energie-und-technik.de

„Fünf Millionen Einheiten? Im Leben nicht. Manche Funktionäre träumen wohl davon, sich einen Platz in den Geschichtsbüchern zu sichern.“

Der Pekinger Autoanalyst Zhong Shi glaubt nicht, dass die chinesischen Autobauer die hoch gesteckten Ziele ihrer Regierung umsetzen können. Es gebe gewaltige Defizite bei Forschung und Entwicklung, so Shi.
„Süddeutsche Zeitung“ vom 20.04.2011, Seite 19

– Marketing + Vertrieb –

Mitsubishi Minicab MiEV: Der neue elektrische Mini-Buss kann jetzt bestellt werden – zumindest in Japan. Den nicht sonderlich hübschen Van gibt’s mit verschiedenen Akku-Größen, die Preise beginnen bei rund 15.000 Euro.
green.autoblog.com

Toyota mit E-Autos in Shanghai: Die Japaner nutzen die Messe in der Nachbarschaft, um ihr Know-how in Sachen eMobility unter Beweis zu stellen. Neben einem von Tesla umgebauten Elektro-RAV4 zeigt Toyota den FT-EV II, der auf dem Stadtflitzer iQ basiert.
greenmotorsblog.de, auto-medienportal.net

Fisker Karma kommt im Sommer: Die ursprünglich fürs erste Quartal geplante und mehrfach verschobene Auslieferung des Elektro-Flitzers soll nun im Juni oder Juli starten.
greentechmedia.com

Sparen mit Plug-in-Hybriden: GreenCar-Blogger George Parrott hat mal wieder den Taschenrechner rausgeholt, um auszurechnen, was US-Autofahrer derzeit mit Chevy Volt oder Toyota Prius an Spritkosten sparen können.
greencarreports.com

Drei weitere Renault-Stromer für Rhein-Ruhr: Die Raiffeisen-Waren-Zentrale (RWZ) ist ab sofort mit zwei Kangoo Z.E. und einen Fluence Z.E. von Renault in der Modellregion unterwegs.
autoflotte.de

– Rückspiegel –

Aluschrott als Treibstoff: Ein Wasserstoffauto der besonderen Art haben Tüftler aus Spanien entwickelt. Deren ferngesteuertes Mobil wird mit den Laschen von Getränkedosen betankt. Die reagieren mit Natronlauge zu Wasserstoff und setzen das Gefährt tatsächlich in Bewegung.
de.autoblog.com (mit Video)

+ + +
„electrive today“ ist der neue Info-Dienst für Entscheider aus der Welt der Elektromobilität. Der Newsletter erscheint immer werktags pünktlich zum Morgen-Kaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo können Sie einfach eine Mail an abo@electrive.net schicken. Im Netz finden Sie uns unter www.electrive.net.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/05/28/e-version-des-korando-wird-ssangyongs-erster-stromer/
28.05.2018 15:00