15.12.2015 - 09:00

China, Volkswagen, Ssangyong, Tesla, EnORM.

China schraubt E-Subventionen zurück: Chinas Finanzministerium hat seine Subventionspolitik für Elektro- und Hybridfahrzeuge bis zum Jahr 2020 veröffentlicht. E-Autos werden 2016 mit 25.000 Yuan (100-150 km Reichweite) bis 55.000 Yuan (über 250 km) bezuschusst, für Plug-in-Hybride (ab 50 km E-Reichweite) gibt es 30.000 Yuan vom Staat. Ab 2020 muss sich der Stromer-Markt wohl selbst tragen: 2017 und 2018 sollen die Zuschüsse jeweils um 20 Prozent sinken, 2019 und 2020 um je 40 Prozent.
gasgoo.com

VW-Stromer auf zwei und drei Rädern: Die angekündigte Elektrifizierungs-Offensive bei VW bezieht sich offenbar nicht ausschließlich auf Autos: Laut „Automobilwoche“ stehen ein E-Bike mit ABS sowie der dreirädrige Elektro-Roller „Last Mile Surfer“ kurz vor der Serienreife.
automobilwoche.de

Elektro-Buddy von VW? Die Elektrobus-Studie, die VW im Januar auf der CES enthüllen wird, dürfte laut „auto motor und sport“ Budd-E heißen. VW habe sich den Namen ebenso wie den Begriff ConnectedVan schützen lassen und werde auch ein neues Anzeige- und Bedienkonzept präsentieren.
auto-motor-und-sport.de

— Textanzeige —
BMW_AlphabetJetzt kostenlos downloaden: Die neue Mobility-App AlphaGuide ist da! Die App erinnert Sie an Termine, den rechtzeitigen Aufbruch und warnt bei Verkehrsverzögerungen. Per GPS-Suche zeigt sie Ihnen den Weg zur nächsten Ladesäule, Tankstelle oder Werkstatt. Holen Sie sich Ihren Mobilitätsberater für unterwegs unter alphabet.de/alphaguide-app

Koreanisches Hybrid-Trio: Ssangyong will im Juni 2016 das Messekonzept XLV als Serienmodell auf den Markt bringen und mit einem Diesel-Hybridantrieb ausstatten. Auch die für Ende 2017 bzw. 2018 geplanten Neuauflagen des Rexton und Korando sollen mit Doppelantrieben angeboten werden.
autogazette.de

Tesla-Traktionskontrolle: Tesla hat ein neues Software-Update vorgestellt. Wichtigste Neuerung ist der „Launch Mode“ für kontrollierte Kavalierstarts, der für alle Besitzer eines „Performance“-Model S ab sofort zur Verfügung steht. Mit dem Update wird zudem auch das Navi verbessert.
golem.de, teslamag.de

Neuer Vorschlag für Stromer-Förderung: Der Verein Energie-Offensive Rhein-Main (EnORM) hat der Bundesregierung einen Programmentwurf zur Förderung der Elektromobilität vorgelegt: Abhängig von der Reichweite sollten E-Fahrzeuge mit bis zu 5.000 Euro bezuschusst werden. Finanziert werden solle dies je zur Hälfte durch eine erhöhte CO2-Abgabe für Unternehmen und aus dem Bundeshaushalt.
allgemeine-zeitung.de

– ANZEIGE –

Offen für alle Back-End Systeme: Um die Elektromobilität in Fahrt zu bringen, bieten wir allen Back-End Herstellern die Möglichkeit unser kontaktloses NFC Payment inklusive digitalem Belegserver auf Ihrer Plattform nahtlos zu integrieren. Kontaktieren Sie uns noch heute. Wir freuen uns auf Sie.
Mehr erfahren >>

Letzter Beitrag

Stellenanzeigen

Programm-/Projektmanager (m/w/x) Elektromobilität

Zum Angebot

Referent (m/w/d) IT Mobility Solutions

Zum Angebot

Leiter (w/m/d) Standortakquise Ladeinfrastruktur

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/12/15/china-volkswagen-ssangyong-tesla-enorm/
15.12.2015 09:43