28.10.2016 - 08:02

TH Deggendorf, Tank & Rast, Osnabrück, Energica, Quebec.

Induktiv-Schnelllader-DeggendorfWeltpremiere für Induktions-Schnelllader: Das flotte und kontaktlose Laden von E-Fahrzeugen rückt dem Alltag ein Stück näher. Die Technische Hochschule Deggendorf hat gestern den zusammen mit den Spazialisten von INTIS entwickelten und derzeit weltweit stärksten für den Straßenverkehr zugelassenen Induktionslader für Elektroautos in Betrieb genommen. Das System mit 30 kW Ladeleistung wurde im Verbundprojekt E-Wald entwickelt und wird auch an einem zweiten Standort getestet. Die Premieren-Ladung mit einem umgerüsteten Nissan Leaf nahm electrive.net Chefredakteur Peter Schwierz vor.
sueddeutsche.de, pnp.de, antenne.de, th-deg.de

Weitere 82 Raststätten erhalten Schnelllader: Tank & Rast baut mit Innogy sein bundesweites Netz an leistungsstarken Ladesäulen aus. Den ersten 50 Standorten folgen 82 weitere, womit E-Mobilisten bald an 132 Raststätten (vorerst noch kostenlos) Schnellstrom laden können. Langfristig wollen die Partner den Service an 400 Standorten anbieten.
stromauskunft.de, finanzen.at

E-Parkplätze in Osnabrück: Die Regierung der norddeutschen Stadt führt im Rahmen der Strategie „Nachhaltige Mobilität“ mehrere Privilegien für E-Autofahrer ein: Zunächst werden spezielle und kostenfreie Parkplätze nur für Fahrzeuge mit Stecker ausgewiesen. In den nächsten Wochen wird zudem das Parken in der gesamten Innenstadt für 10 Stunden oder ganz kostenfrei.
noz.de

Energica macht den „Tesla“: Der E-Motorradbauer will 2017 eigene Schnellladestationen an den beliebtesten Biker-Routen in Italien und Kalifornien installieren. In den Niederlanden kooperieren sie dabei mit Fastned. Dadurch sollen sich mehr Kunden für die Elektro-Motorräder entscheiden.
insideevs.com

E-Autoquote für Quebec: Mit Quebec hat sich nun die erste kanadische und insgesamt elfte Region in Nordamerika auf ein Quotensystem für E-Autos festgelegt. Ähnlich wie im Pionierstaat Kalifornien müssen Autobauer nun einen gewissen Anteil an E-Modellen verkaufen oder kompensierende „Credits“ kaufen, etwa von Firmen wie Tesla, deren Lobbyisten die Einführung stark unterstützt haben.
elektrek.co

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Senior-Projektmanager (w/m/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Laborleiter Elektrochemie

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/10/28/th-deggendorf-tank-rast-osnabrueck-energica-quebec/
28.10.2016 08:07