Schlagwort: Osnabrück

03.12.2019 - 09:43

Hub Chain startet zweite Testphase mit autonomen E-Shuttle

Ab diesem Monat wird das autonome E-Shuttle des Projekts Hub Chain aus dem Technologieprogramm „IKT für Elektromobilität “ erstmals auf öffentlicher Straße mit Fahrgästen unterwegs sein. Derzeit laufen die notwendigen Vorbereitungen zur Inbetriebnahme am Wissenschaftszentrum Osnabrück.

Weiterlesen
27.08.2019 - 15:56

Hub Chain: Verknüpfung von On-Demand- & Taktverkehr (Video)

Autonomen On-Demand-Verkehr im suburbanen und ländlichen Raum so in den öffentlichen Linienverkehr einzubinden, dass Passagiere bedarfsgerecht von Haustür zu Haustür befördert werden können, ist das übergeordnete Ziel von Hub Chain. In einem Video wird das Projekt jetzt noch einmal verdeutlicht. 

Weiterlesen

– ANZEIGE –



07.08.2019 - 15:16

Förderprojekt 3connect erfolgreich abgeschlossen

Das Projekt 3connect aus dem Förderprogramm „IKT für Elektromobilität III“ ist erfolgreich beendet worden. Dabei wurden innovative Konzepte für die Themen Fuhrparks, Logistik, ÖPNV und Landwirtschaft erstellt und in Feldversuchen demonstriert. Herausgekommen ist u.a. ein „Energielogistiker“.

Weiterlesen

– ANZEIGE –



11.04.2019 - 17:55

Elektrobusse in Osnabrück mit tückischen Seitenfenstern

Die VDL-Busse für die kürzlich in Betrieb genommene erste Elektrobus-Linie in Osnabrück verfügen über getönte Seitenscheiben, damit im Innenraum bei Sonneneinstrahlung weniger Klimatisierungsleistung erforderlich ist. Was durchaus sinnvoll scheint, hat in der Praxis seine Tücken.

Weiterlesen
28.03.2019 - 17:53

Stadtwerke Osnabrück nehmen erste E-Buslinie in Betrieb

Nachdem die Stadtwerke Osnabrück kürzlich 13 neue E-Gelenkbusse von VDL erhalten haben, geht nun die erste E-Buslinie der Stadt offiziell in Betrieb. Ab Samstag wird die M1 (bisher Linie 41) zwischen Düstrup und Haste elektrisch bedient – allerdings zunächst noch eingeschränkt.

Weiterlesen
20.02.2019 - 14:17

VDL liefert 13 E-Busse nach Osnabrück

Die Stadtwerke Osnabrück haben für ihre Elektrobus-Offensive vom Bund einen Förderbescheid über 14,9 Millionen Euro erhalten. Die ersten 13 E-Busse von VDL sind inzwischen eingetroffen und sollen mit Beginn des zweiten Quartals zum Einsatz kommen. 

Weiterlesen
11.02.2019 - 14:44

Hub Chain erprobt autonomen On-Demand-Verkehr

Wer im Wissenschaftspark Osnabrück arbeitet, der kann vom Sommer dieses Jahres an mit seinem Smartphone einen autonom und elektrisch fahrenden Minibus anfordern, der ihn zur nächstgelegenen regulären Bushaltestelle bringt.

Weiterlesen
13.12.2018 - 16:14

Stadtwerke Osnabrück schreiben 49 weitere E-Busse aus

Die Stadtwerke Osnabrück haben die Ausschreibung für weitere 49 E-Gelenkbusse inklusive dazugehöriger Ladeinfrastruktur gestartet. Bis Ende Januar soll derweil die bereits bestellte „erste Fuhre“ von 13 Elektrobussen des niederländischen Herstellers VDL in Osnabrück eintreffen.

Weiterlesen
18.11.2018 - 10:34

Osnabrück: Schaltbau Refurbishment liefert Schnelllader

Anfang 2019 werden in Osnabrück 13 Gelenk-Elektrobusse ihren Betrieb aufnehmen. Die Ladeinfrastruktur dafür liefert die Schaltbau Refurbishment. Drei Schnellladestationen wurden jetzt an den Endwenden Osnabrück-Düstrup und Osnabrück-Haste sowie im Betriebshof installiert.

Weiterlesen
15.11.2018 - 16:47

21 neue Ladesäulen für Osnabrücker Parkhäuser

Die Osnabrücker Parkstätten-Betriebsgesellschaft (OPG) beginnt in ihren Parkhäusern vor Ort mit dem Aufbau von 21 neuen Ladesäulen. Erst im Oktober hat die OPG zu ihren eigenen auch die Ladestationen der Stadtwerke Osnabrück übernommen – und bewirtschaftet diese seitdem.

Weiterlesen
18.10.2018 - 15:52

Polizei in Osnabrück setzt zwei weitere E-Motorräder ein

Zwei Elektro-Polizeimotorräder für den städtischen Einsatz- und Streifendienst sind ab sofort in Osnabrück und Leer unterwegs. Zudem wurden insgesamt sechs Pedelecs an die Polizeiinspektionen Emsland/Grafschaft Bentheim, Osnabrück, Leer/Emden und Aurich/Wittmund übergeben. 

Weiterlesen
04.04.2018 - 15:54

Stadtwerke Osnabrück schnüren Wallbox-Komplettpaket

Die Stadtwerke Osnabrück bieten E-Autofahrern und Unternehmen jetzt ein Ladestations-Komplettpaket an. Es umfasst die Installation einer Wallbox, deren Wartung und Instandhaltung die Stadtwerke auf Wunsch für fünf Jahre gegen eine feste monatliche Gebühr übernehmen.

Weiterlesen
18.09.2017 - 10:11

Formfehler bremsen E-Busse in Osnabrück aus

Das Auswahlverfahren für den Lieferanten der 13 E-Busse, die ab Ende 2018 in Osnabrück starten sollen, verzögert sich laut “Osnabrücker Zeitung” mindestens um ein Vierteljahr. Grund sei ein mangelhaftes Ergebnis der europaweiten Ausschreibung: Alle abgegebenen Angebote weisen Formfehler auf.
noz.de

10.07.2017 - 17:48

Electrify vermietet E-Käfer an Hotels

Das 2016 von Fleischmogul Robert Tönnies gegründete Bielefelder E-Auto-Leasingunternehmen Electrify will nach Osnabrück und Dortmund expandieren. Ebenfalls auf der Agenda steht die Vermietung von elektrifizierten Käfern an Hotels. 

Weiterlesen
02.12.2016 - 08:47

Osnabrück, Kiel, Skoda Electric, Enel + Nissan, Ballard Power Systems.

13 E-Busse für Stadtwerke Osnabrück: Die Stadtwerke Osnabrück haben eine europaweite Ausschreibung für 13 E-Busse und die dazugehörige Ladeinfrastruktur gestartet. Im Sommer 2017 soll entschieden werden, wer die Elektrobusse liefert. Und 2018 soll die Elektro-Linie starten.
nahverkehrs-praxis.de, hasepost.de

Lade-Zuwachs an der Küste: Die Kieler Stadtwerke erweitern ihr Ladesäulennetz für Elektro-Fahrzeuge um drei auf acht Standorte und arbeiten auch an einem Firmenkunden-Angebot für das Aufstellen und Managen von Ladepunkten.
kn-online.de

Škoda Electric liefert Elektrobusse: Škoda Electric hat sich bei der Ausschreibung für die Lieferung von Elektrobussen an das Unternehmen Arriva Morava durchgesetzt und wird zehn E-Busse in die tschechische Stadt Třinec liefern, wo sie auf den Kernlinien Dieselbusse ersetzen werden.
newstix.de

Günstiger Einstieg in Elektromobiliät: Enel und Nissan bieten in Italien nun die Lösung „E-go All Inclusive“ zum Preis ab 299 Euro monatlich über drei Jahre an, die den Nissan Leaf (30 kWh) sowie eine Heimladelösung von Enel samt Installation beinhaltet. Dazu gib’s eine neue Ladestationen-App. Nach Ablauf der drei Jahre können Kunden entscheiden, ob sie den Leaf zurückgeben oder gegen Restwert-Ausgleich behalten wollen.
newswiretoday.com

Brennstoffzelle als Range Extender: Ballard Power Systems verkauft zunächst zehn Brennstoffzellen-Modulen als Range Extender für E-Busse an den polnischen Hersteller Solaris. Die Auslieferung ist für 2017 geplant. Als Range Extender kommen diese Module in den Solaris Trollino Bussen zum Einsatz.
greencarcongress.com

28.10.2016 - 08:02

TH Deggendorf, Tank & Rast, Osnabrück, Energica, Quebec.

Induktiv-Schnelllader-DeggendorfWeltpremiere für Induktions-Schnelllader: Das flotte und kontaktlose Laden von E-Fahrzeugen rückt dem Alltag ein Stück näher. Die Technische Hochschule Deggendorf hat gestern den zusammen mit den Spazialisten von INTIS entwickelten und derzeit weltweit stärksten für den Straßenverkehr zugelassenen Induktionslader für Elektroautos in Betrieb genommen. Das System mit 30 kW Ladeleistung wurde im Verbundprojekt E-Wald entwickelt und wird auch an einem zweiten Standort getestet. Die Premieren-Ladung mit einem umgerüsteten Nissan Leaf nahm electrive.net Chefredakteur Peter Schwierz vor.
sueddeutsche.de, pnp.de, antenne.de, th-deg.de

Weitere 82 Raststätten erhalten Schnelllader: Tank & Rast baut mit Innogy sein bundesweites Netz an leistungsstarken Ladesäulen aus. Den ersten 50 Standorten folgen 82 weitere, womit E-Mobilisten bald an 132 Raststätten (vorerst noch kostenlos) Schnellstrom laden können. Langfristig wollen die Partner den Service an 400 Standorten anbieten.
stromauskunft.de, finanzen.at

E-Parkplätze in Osnabrück: Die Regierung der norddeutschen Stadt führt im Rahmen der Strategie „Nachhaltige Mobilität“ mehrere Privilegien für E-Autofahrer ein: Zunächst werden spezielle und kostenfreie Parkplätze nur für Fahrzeuge mit Stecker ausgewiesen. In den nächsten Wochen wird zudem das Parken in der gesamten Innenstadt für 10 Stunden oder ganz kostenfrei.
noz.de

Energica macht den „Tesla“: Der E-Motorradbauer will 2017 eigene Schnellladestationen an den beliebtesten Biker-Routen in Italien und Kalifornien installieren. In den Niederlanden kooperieren sie dabei mit Fastned. Dadurch sollen sich mehr Kunden für die Elektro-Motorräder entscheiden.
insideevs.com

E-Autoquote für Quebec: Mit Quebec hat sich nun die erste kanadische und insgesamt elfte Region in Nordamerika auf ein Quotensystem für E-Autos festgelegt. Ähnlich wie im Pionierstaat Kalifornien müssen Autobauer nun einen gewissen Anteil an E-Modellen verkaufen oder kompensierende „Credits“ kaufen, etwa von Firmen wie Tesla, deren Lobbyisten die Einführung stark unterstützt haben.
elektrek.co

22.09.2016 - 07:55

Osnabrück, Erfurt, Ungarn, Spiri, Allego, Umfrage.

Stromer-Privilegien in Osnabrück: Die niedersächsische Stadt kündigt an, vor den Ladesäulen im Stadtgebiet Parkplätze für Autos mit E-Kennzeichen zu reservieren. Zudem sollen weitere, besonders attraktive Parkplätze für die kostenfreie und zeitlich unbegrenzte Nutzung durch E-Autos ausgewiesen werden. Auch über Laternen-Ladepunkte wird in Osnabrück nachgedacht.
osnabrueck.de

Elektrifizierter Pflegedienst: Renault hat neun E-Autos an den gemeinnützigen Verein Lebenshilfe Erfurt übergeben. Acht Zoe werden künftig für Fahrten des ambulanten Pflegedienstes eingesetzt, ein Kangoo Z.E. mit Kühlaufbau soll Mahlzeiten zu den Wohn- und Pflegeeinrichtungen transportieren.
renault-presse.de

ZF Friedrichshafen_Neu!

Ungarn fördert E-Autos: Die Regierung kündigt Kaufprämien für die Anschaffung von elektrischen Pkw und leichten Nutzfahrzeugen an. Noch 2016 werden dafür 2 Mrd Forint (6,5 Mio Euro) bereitgestellt. Im kommenden Jahr soll das Budget auf 3 Mrd Forint (9,7 Mio Euro) angehoben werden.
portfolio.hu

Stromer zum Teilen: Das dänische Startup Spiri, das wie berichtet 2017 eine Kombination aus E-Car-Sharing und Mitfahrzentrale starten will, hat jetzt den Prototyp des dazugehörigen Elektroautos vorgestellt. Der mit Hilfe von Aston-Martin- und Tesla-Ingenieuren entwickelte Stromer wiegt gerademal rund 450 Kilo und ist dem Einsatzzweck entsprechend bestens vernetzt.
techcrunch.com

Schnellladen am Amsterdamer Airport: Allego hat zwei Schnellladestationen mit Tesla-Adaptern bei McDonald’s in der Nähe des Amsterdamer Flughafens Schiphol installiert. Das Netzwerk von Allego umfasst damit inzwischen 65 Schnelllader in den Niederlanden und 155 in ganz Europa.
allego.eu

Steigendes Interesse an E-Autos: Laut einer repräsentativen landesweiten Umfrage der Consumer Federation of America haben inzwischen schon 36 Prozent der Befragten Interesse an der Anschaffung eines E-Fahrzeugs. Bei der jüngeren Generation im Alter von 18-34 Jahren sind es sogar 50 Prozent.
electriccarsreport.com

hastobe_enterprise_Wo02

01.02.2016 - 08:23

Kalifornien, New York, eMobilityCity, Osnabrück, Hamburg.

3.500 Lader für Kaliforniens Küste: Der Energieversorger San Diego Gas & Electric hat jetzt die Genehmigung erhalten, an 350 Standorten insgesamt 3.500 Ladestationen für Elektrofahrzeuge zu installieren. Die Autostrom-Preise sollen dabei variabel sein und sich nach dem aktuellen Angebot an erneuerbar erzeugtem Strom richten.
timesofsandiego.com, greencarcongress.com, cbs8.com

Mehr Stromtankstellen in New York: Die US-Ostküstenmetropole hat das Ziel von 3.000 EV-Ladestationen bis 2018 (wir berichteten) um 800 erweitert. Derweil wurden die ersten vier Schnellladestation mit einer Leistung von bis zu 50 kW installiert.
ngtnews.com, nypa.gov

E-Autotests für Thüringens Bürger: Im Rahmen der ePendler-Initiative von eMobilityCity geben sieben Erfurter Autohäuser insgesamt 100 Thüringern die Möglichkeit, ein Elektroauto zu testen. Die Probefahrten sollen über jeweils zwei Tage laufen und die ersten Stromertests sollen ab dem 1. März starten.
thueringer-allgemeine.de, tlz.de, emobilitycity.de

13 E-Busse für Osnabrück: Das Land Niedersachsen unterstützt die Stadtwerke Osnabrück mit über drei Millionen Euro beim Kauf von Elektrobussen. Mit dem Geld wollen die Stadtwerke 13 E-Busse anschaffen.
noz.de, frankhenning.info, osradio.de

Stromer für Hamburger Hafencity: Die Stadt öffet ab Juli den großen Lohsepark im Hafengebiet. Das anliegende Wohnquartier Baakenhafen soll im Zuge der Neugestaltung dann auch „grüner“ werden, indem die Anwohner weitgehend auf eigene Autos verzichten und lieber ein lokales Carsharing-Angebot nutzen. 30 Prozent des Fuhrparks soll elektrisch sein.
ndr.de

22.10.2015 - 08:15

Osnabrück, BYD & Alexander Dennis, München, E-Taxis, has.to.be.

E-Buslinie für Osnabrück: Ab 2018 soll eine komplette Linie in der Stadt mit 13 elektrisch angetriebenen Gelenkbussen abgefahren werden. Mittelfristig sollen weitere ÖPNV-Trassen folgen. Diesbezüglich könnten 2019 und 2020 zusammen nochmals 27 E-Busse geordert werden. Mit 40 Stromern wäre die Stadt dann deutschlandweit ganz vorne dabei, so das zuständige Stadtwerk.
noz.de

BYD forciert Euro-Produktion: Der E-Busbauer hat den schottischen Hersteller Alexander Dennis mit einem Produktionsauftrag über 200 E-Busse im Jahr bedacht. Jüngste Gerüchte haben sich damit bewahrheitet (wir berichteten). Eine Ausweitung der Kooperation auf E-Doppeldecker steht im Raum.
bbc.com, it-times.de, bqlive.co.uk

Gratis Parken für E-Carsharer: München will CarSharing stärker fördern und erwägt, rund 1.500 Parkplätze nur für die Autos der verschiedenen Anbieter sowie Fahrrad-Stellflächen zu reservieren. Die Parkgebühren sollen sich zudem halbieren bzw. für elektrische Flotten gänzlich entfallen. Mitte Dezember wird über die Maßnahmen entschieden.
sueddeutsche.de

Elektro-Taxis dank Klimakonferenz: Taxizentralen aus zwölf europäischen Ländern wollen anlässlich der Pariser Klimakonferenz im Dezember verstärkt umweltfreundliche Autos ordern. Die Beteiligten verpflichten sich bis 2020 entweder bei ein Drittel, der Hälfte oder allen Fahrzeugkäufen Modelle mit weniger als 60g CO2-Emission je km zu ordern, also faktisch Elektrautos oder Plug-in-Hybride.
ots.at

Gratis-Verwaltung für Ladesäulen: Das Start-up has.to.be stellt eine kostenlose Verwaltungssoftware für Ladestationsbesitzer vor. „be.ENERGISED Community“ ermögliche es, die Anlagen in Echtzeit auszuwerten. Anbindung an etablierte Roaming-Netzwerke und Abrechnung inklusive.
has-to-be-energised.at

— Textanzeige —
textanzeige-bild-02Connected Cars und autonomes Fahren – unser Newsletter „intellicar weekly“ informiert Sie kurz und knackig. Mit www.intellicar.de sind Entscheider aus Industrie, Forschung und Politik immer auf der richtigen Spur. Mit einer Mail an abo@intellicar.de sind Sie kostenfrei dabei! Hier die aktuelle Ausgabe als Leseprobe: www.intellicar.de

20.02.2015 - 08:21

E-Wald, Nissan, EVEN, SCE, Osnabrück, Herdecke, Eaton, Portland.

Exakte Reichweitenprognose: Die Technische Hochschule Deggendorf hat ein System entwickelt, das anhand der Berücksichtigung diverser Daten (Topographie, Straßennetz, Batterie-Ladezustand, Außentemperatur, Fahrverhalten) die Reichweite von Elektroautos auf den Kilometer genau berechnen können soll. Die dazugehörige „InCarApp“ wird nun in alle 180 Stromer des E-Wald-Projekts integriert.
idw-online.de, idowa.de

Aufruf zum Antriebstausch: Nissan sucht via Facebook ab sofort Autofahrer, die ihren Verbrenner 30 Tage lang gegen ein Elektroauto tauschen möchten. Wer sich erfolgreich bewirbt, erhält kostenlos einen Leaf oder e-NV200 vor die Tür gestellt – Nissan ChargeCard inklusive.
facebook.com via mein-elektroauto.com

Markenübergreifender Stromer-Shop: Die Firma EVEN hat im größten Einkaufszentrum Islands einen „Concept Store“ für E-Autos eröffnet, in dem Modelle von Renault, Nissan, Tesla und Kia angeboten werden. Bis zu 250 solcher Läden könnten in den kommenden drei Jahren in Europa entstehen.
autoblog.com

Gesteuertes Laden: Der Energieversorger Southern California Edison hat mit e-mobilen Mitarbeitern ein Pilotprojekt gestartet, für das 80 Ladepunkte installiert wurden. Es dient der Erforschung des Ladeverhaltens in Zeiten hoher Nachfrage und soll dieses über verschiedene Tarifmodelle steuern.
ocregister.com, greentechmedia.com

Regio-News: Der Landkreis Osnabrück hat im Rahmen des neuen Projekts „STROM.bewegt“ einen BMW i3 angeschafft, den Fahrschulen der Region nutzen können. Die Stadtverwaltung Herdecke (NRW) hat derweil einen Nissan Leaf, einen E-Smart sowie zwei E-Bikes in ihre Flotte aufgenommen.
landkreis-osnabrueck.de (Osnabrück), derwesten.de (Herdecke)

Skalierbarer Turbo-Lader: Eaton nimmt mit dem „DC hyper charger“ eine neue Ladestation in sein Angebot auf. Sie eignet sich für E-Busse, ist für Ladeleistungen zwischen 250 kW und 1 MW (!) skalierbar und wird bereits auf mehreren Buslinien in den USA eingesetzt.
chargedevs.com

E-Taxis für Oregon: Ein Taxiunternehmen in Portland will mit einer rein elektrischen Flotte durchstarten. Mit zwei Tesla Model S, zehn Nissan Leaf sowie einige Elektro-Vans geht’s los. Die Flotte soll sukzessive auf 50 E-Taxis aufgestockt werden, wobei das Unternehmen vor allem auf Tesla setzen will.
bizjournals.com

— Textanzeige —
logo_intellicar_200Konnektivität und Autonomes Fahren – Mit intellicar.de informieren sich Fachleute aus Industrie, Forschung und Politik schnell und einfach über die aktuellen Fortschritte. Der Newsletter „intellicar weekly“ fasst das weltweite Geschehen jede Woche kompakt zusammen. Mit einer Mail an abo@intellicar.de melden Sie sich kostenfrei an! Die aktuelle Ausgabe finden Sie hier als Leseprobe: www.intellicar.de

07.08.2013 - 08:08

Call-a-Bike, Osnabrück, Goslar, Versailles, London.

Call-a-Bike in Stuttgart verlängert: Die Deutsche Bahn und Stuttgart einigen sich auf einen Kompromiss. DB Rent betreibt das Fahrradverleihsystem für weitere drei Jahre und erhält dafür mehr Geld als bisher. Zudem wird die Flotte auf 100 Pedelecs und 400 herkömmliche Räder aufgestockt.
tagblatt.de

Neue E-Busline in Osnabrück: Nach den bisherigen positiven Erfahrungen auf einer Kurzstrecke starten die Stadtwerke Osnabrück nun elektrisch durch. Zwei E-Kleinbusse bedienen fortan die 3,7 Kilometer lange neue Linie 94.
newstix.de

Goslar macht das halbe Dutzend voll: Die nun vom Energieversorger Harz Energie eingeweihte neue Ladesäule ist die sechste im Geschäftsgebiet. Mit der neuen Anlage können zwei E-Autos und sechs Pedelecs gleichzeitig mit Strom versorgt werden.
goslarsche.de

Le car, c’est moi: Die Gärten des Schloss Versailles in Frankreich können fortan mit 23 E-Fahrzeugen erkundet werden. Renault stattet die königliche Flotte mit drei Zoé, zehn Kangoo Z.E. für Gärtner und Kuratoren sowie zehn Twizy für die royale Garde, pardon, Securité aus.
earthtechling.com

Ladestationen für Londoner U-Bahn: Zwölf neue Ladestationen an Underground-Stationen der britischen Hauptstadt verbinden E-Autos mit dem ÖPNV. Die Ladepunkte liegen meist an eher abgelegenen Haltestellen der Metro – wie etwa Jubilee, Northern, Piccadilly, Victoria und Central Line.
thegreencarwebsite.co.uk

17.01.2013 - 07:01

Hyundai, E-Dienstwagen, Bentley, Alpha-Laion, KSPG.

– Marken + Nachrichten –

Hyundai macht Ernst mit ix35 FCEV: Eigentlich sollte das erste massentaugliche Auto mit Brennstoffzellen-Antrieb schon seit dem Dezember 2012 vom Band rollen, doch Hyundai gab nun bekannt, dass die Produktion noch diesen Monat in Korea starten wird. Bis 2015 sollen bereits 1.000 Exemplare – hauptsächlich für den öffentlichen Sektor und das Flottengeschäft – gefertigt werden. Danach wird die Produktion weiter hochgefahren.
greenmotorsblog.de, fuelcelltoday.com

Vorteile für E-Dienstwagen wackeln: Weil das Jahressteuergesetz 2013 nach einem Bund-Länder-Streit wohl final gescheitert ist, sind auch die geplanten Steuervorteile für Elektro-Dienstwagen in Gefahr. Das Finanzministerium erwägt nun ein Extragesetz, um genau diesen Baustein noch zu retten.
focus.de

Bentley bringt Hybriden: Ab 2016 will die britische Luxus-Marke auf den Hybrid-Zug der Konzernmutter VW aufspringen und ein eigenes Plug-in-Hybridmodell anbieten. Welche Edelkarosse zuerst mit der neuen Technologie ausgestattet wird, verriet Bentley-Chef Wolfgang Schreiber allerdings noch nicht.
autoexpress.co.uk, greenmotorsblog.de

Preise und Verkaufsstart für E-Smart in UK: Ab sofort kann die neue Generation auch auf der Insel erworben werden. Die Preise beginnen bei 12.275 Pfund (etwa 14.777 Euro) plus 55 Pfund (66 Euro) monatlich für die Batterie. Für den E-Smart gibt es drei Jahre Garantie, für die Batterie sogar zehn.
electriccarsreport.com, puregreencars.com

E-jet Concept von GAC: Die Chinesen zeigen in Detroit das Konzept eines Plug-in-Hybriden namens E-jet mit durchaus ansprechendem Design. Zudem wurden zwei seriennahe Fahrzeuge der Trumpchi-Reihe präsentiert – ein Hybrid und ein reiner Stromer. Beide sollen in Kürze in China starten.
autoblog.com

Twizy-Test im Winter: Christoph M. Schwarzer hat mit dem Elektro-Zwerg von Renault im kalten Hamburg die Probe aufs Exempel gemacht. Und siehe da: Trotz fehlender Heizung kann man auf eine zusätzliche Kleidungsschicht getrost verzichten. Handschuhe und Mütze sollten aber immer dabei sein.
zeit.de

– Zahl des Tages –

Ziemlich genau 368,84 Pferdestärken bringt das Tesla Model S auf die Straße, hat ein unabhängiger Test auf einem Prüfstand ergeben. Rechnet man den beigefügten Wetter-Korrekturfaktor heraus, wären es sogar 375 PS, die auf dem Asphalt ankommen. Die Motorleistung gibt Tesla mit 310 kW / 416 PS an.
goingelectric.de (mit Video)

– Forschung + Technologie –

Suche nach Super-Batterie gestartet: Das 2012 gegründete Verbundprojekt Alpha-Laion unter Federführung der Robert Bosch GmbH hat die Arbeit aufgenommen. Ziel ist die Entwicklung von Lithium-Ionen-Zellen mit besonders hoher Energiedichte – möglichst über 250 Wh/kg. Damit soll die Reichweite von E-Autos auf 250 bis 300 Kilometer steigen. Weitere Partner sind u.a. BMW, Daimler und BASF.
eurotransport.de, car-it.com, maschinenmarkt.vogel.de

Erfolgreiche Testfahrten bei KSPG: Ein von KSPG und FEV gemeinsam entwickeltes E-Fahrzeug mit Range Extender auf Basis eines Fiat 500 ist in den Versuchsbetrieb gestartet. Der verwendete KSPG-Motor zur Verlängerung der Reichweite soll Geräusche und Vibrationen deutlich minimieren.
automobil-produktion.de, eco-way.ch

Versand von Lithium-Ionen-Batterien etwa von E-Bikes ist auch in beschädigtem Zustand in entsprechender Verpackung im Straßenverkehr möglich. Das ergab eine Untersuchung der Dekra. Bisher gilt eine Beförderung defekter Lithium-Ionen-Batterien über 500 Gramm als Gefahrguttransport.
dekra.com, dnn-online.de

Protean partnert mit SKF: Die Wälzlager-Profis aus Schweinfurth liefern spezielle Bauteile wie etwa ein Radlager mit integrierter Abdichtung für die Radnabenmotoren, mit denen Protean Electric vor allem in China punkten will. Beide Parteien haben eine fünfjährige Nutzungsvereinbarung unterschrieben.
automotive-business-review.com, electriccarsreport.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Mittwoch war unser Rückspiegel über einen amerikanischen Drift-König, der es geschafft hat, auf einem leeren Parkplatz das einzige Hindernis frontal mitzunehmen.
spiegel.de

– Zitate des Tages –

„Weder habe ich vor Jahren gesagt, es gibt irgendwann nur noch Elektroautos, noch sage ich heute, die Elektromobilität ist tot. Momentan ist die Nachfrage nach unserem Elektrosmart so groß, dass wir mit der Produktion kaum hinterherkommen. Jetzt muss man sehen, wie nachhaltig diese Entwicklung ist.“

Daimler-Chef Dieter Zetsche will die Markteinführung in anderen Ländern abwarten – und bremst im Interview auch die Erwartungen an einen baldigen Start eines Modells mit Brennstoffzelle.
stuttgarter-nachrichten.de

 

„Elektromobilität wird in der Welt der Verbraucher einen festen Platz einnehmen.“

Carl-Peter Forster, ehemaliger BMW-Vorstand, Opel-Chef und CEO des indischen Tata-Konzerns, glaubt fest daran, dass die E-Mobilität nach dem Hype nun in der Realität ankommen wird. Übrigens heuert CPF gerade beim chinesischen Autohersteller und Volvo-Besitzer Geely als Berater an.
wiwo.de

 

„Ich kann mir vorstellen, einen aus unserem Le-Mans-Siegerauto Audi R18 e-tron quattro abgeleiteten Supersportwagen für die Straße zu entwickeln. Der hätte dann State-of-the-Art-Dieseltechnik mit Hybridantrieb und damit Highperformance-Eigenschaften für die Straße.“

Audis Entwicklungschef Wolfgang Dürheimer plaudert über Zukunftspläne.
welt.de

– Flotten + Infrastruktur –

Osnabrück testet E-CarSharing: Zehn Elektroautos wurden im Rahmen des Förderprogramms „eConnect Germany“ in die CarSharing-Flotte von StadtTeilAuto in Osnabrück integriert. Dieses Vorhaben ist Teil des Förderschwerpunktes IKT für Elektromobilität II.
wirtschaft-regional.net, mobilaro.de

Neue Ladestation von Eaton und VW: Eaton und VW Amerika haben gemeinsam die wohl erste US-Schnellladestation auf die Beine gestellt, die für den neuen Combo-Stecker ausgelegt ist.
finance.yahoo.com via greencarreports.com

Straßenlaternen als Ladestationen: Der FPÖ-Umweltsprecher Norbert Hofer liebäugelt mit dem Konzept von ubitricity und will Straßenlaternen in Österreich mit entsprechenden Ladedosen ausstatten.
oekonews.at

Tesla Model S bald auch in Peking: Im Frühjahr soll in der chinesischen Hauptstadt der erste und bisher größte Showroom eröffnet werden, gab Tesla-Vertriebschef George Blankenship bekannt.
autonews.com

– Jobmarkt –

– Stellenanzeige –
Berliner Agentur für Elektromobilität eMO sucht Assistenz (m/w): Sie haben einschlägige Berufserfahrung als Assistenz und eine kaufmännische Ausbildung oder vergleichbare Qualifikation? Dann unterstützen Sie die Leitung und das Team der eMO bei der Umsetzung des internationalen Schaufensters der Elektromobilität Berlin-Brandenburg. Mehr Infos: www.emo-berlin.de (PDF)

– Stellenanzeige –
Wollen Sie an der Zukunft der Automobilindustrie mitarbeiten? Die Universität Duisburg-Essen sucht zwei wiss. Mitarbeiter*innen zur Mitwirkung am Lehrstuhl für „ABWL & Internationales Automobilmanagement“. Zum Aufgabengebiet gehört u. a. die Mitarbeit an Forschungsprojekten im Bereich der Elektromobilität. Ausschreibung (PDF)


Die Stellenangebote aus unserem Jobmarkt gibt’s auch 2013 immer Dienstag und Donnerstag im Newsletter – und jederzeit auf unserer Webseite unter electrive.net/jobs. Und hier buchen Arbeitgeber!

– Rückspiegel –

Haus auf Rädern: Chinesen können sich in großen Ballungszentren ohne Weiteres weder Haus noch Grund leisten. Doch für sie gibt es eine Lösung: das Tricycle House. Montiert auf einem verlängerten Fahrrad, bietet es ein paar Quadratmeter Privatfläche – und löst obendrein das Smog-Problem.
greenpacks.org

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/12/03/hub-chain-startet-zweite-testphase-mit-autonomen-e-shuttle/
03.12.2019 09:35