09.11.2021 - 12:37

Tier nimmt MAN bis zu 130 E-Transporter des Typs eTGE ab

MAN Truck & Bus hat mit dem Mikromobilitätsanbieter Tier Mobility einen Rahmenvertrag über die Lieferung von bis zu 130 Batterie-elektrischen Transportern des Typs MAN eTGE geschlossen. Die ersten Fahrzeuge sind in der Logistikflotte von Tier in Großbritannien und Deutschland bereits im Einsatz.

Der Rahmenvertrag zwischen dem Nutzfahrzeugbauer und dem Sharing-Anbieter gilt für zunächst 13 Länder Europas, in denen Tier aktiv ist. Beim MAN eTGE handelt es sich bekanntlich um einen 3,5-Tonner mit 100 kW Leistung, der dank einer 35,8-kWh-Batterie an Bord eine WLTP-Reichweite von 115 Kilometern erreichen kann. Tier will den E-LieferwagenF für die Logistik rund um den Batteriewechsel bei seinen E-Scootern einsetzen. Konkret wird es die Aufgabe der MAN-Fahrzeuge sein, die im Tier-Depot stets frisch aufgeladenen Akkus an den Präsenzen der E-Scooter in den Städten zu tauschen. Außerdem sollen die E-Fahrzeuge den Transport der Tretroller zu Wartungs- und Reparaturzwecken übernehmen.

Der nun geschlossene Vertrag gilt für 13 Länder Europas, darunter Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Polen, Österreich, Norwegen, Schweden und die Niederlande. Eine Ausweitung auf weitere Länder sei möglich, teilt MAN in einer Pressenotiz mit. Und: Die ersten Fahrzeuge seien bereits im Einsatz. In Deutschland haben bereits Düsseldorf, Halle an der Saale, Ingolstadt, Mainz, Wiesbaden, Münster, Reutlingen und Osnabrück Exemplare des E-Transporters erhalten.

Hintergrund der Bestellung ist eine von Tier 2020 zusammen mit den Anbietern Dott und Voi unterschriebene Selbstverpflichtung zu mehr Nachhaltigkeit in allen Bereichen. Seinerzeit beschworen die drei Unternehmen zehn ökologische und soziale Verpflichtungen, darunter die Anschaffung neuer E-Tretroller ausschließlich mit austauschbaren Akkus und die Umstellung der Flotte an Service-Fahrzeugen, mit denen die E-Tretroller zum Aufladen und Warten eingesammelt werden.

„Die Elektro-Transporter MAN eTGE stellen einen wichtigen Baustein in der Umstellung unserer Service-Flotte auf E-Fahrzeuge dar. Durch die hohe Zuladung und Reichweite des E-Transporters können unsere Mitarbeiter alles, was sie für den täglichen Betrieb unserer multimodalen Flotte benötigen, transportieren und kommen zudem schnell und effizient durch den Stadtverkehr“, äußert Maximilian Djacic, Project Manager Operations Vehicles bei Tier.

– ANZEIGE –



Der MAN eTGE ist bereits seit 2018 auf dem Markt – bisher als Kastenwagen und für den Personentransport als Kombi. Seit diesem Sommer bietet die Traton-Tochter weitere Aufbauten für den 3,5-Tonner an – und zwar eine Kofferversion, eine feste Pritsche und einen Dreiseitenkipper. Der Antrieb bleibt von den Aufbauten unberührt.

Für Tier fährt der MAN-Transporter in der Version TGE 3.140 E vor, also als klassischer Kastenwagen mit 10,7 Kubikmeter Laderaum sowie einer Zuladung von knapp einer Tonne. Das Modell ist schnellladefähig und kann nach Herstellerangaben mit bis zu 40 kW Gleichstrom innerhalb von 45 Minuten von 0 bis 80 Prozent aufgeladen werden. Zur serienmäßigen Sicherheits- und Komfortausstattung gehören ein Notbremsassistent, eine Rückfahrkamera und ein Flankenschutz-Assistent.
press.mantruckandbus.com

– ANZEIGE –

Stellenanzeigen

Produktbetreuer nationale Gebäude- & E-Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Sales Manager/-in eMobility

Zum Angebot

E-Mobility Project Engineer (DACH)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/11/09/tier-nimmt-man-bis-zu-130-e-lkw-des-typs-etge-ab/
09.11.2021 12:01