16.03.2017

Kia Soul EV jetzt mit 30 kWh großer Batterie

kia-soul-ev-elektroauto

Der koreanische Hersteller Kia gönnt seinem Elektro-Crossover Soul EV ein Batterie-Upgrade. Die Kapazität steigt damit von 27 auf 30 kWh an. Nach NEFZ sind dadurch künftig bis zu 250 statt wie bisher 212 km Reichweite möglich. 

Zudem soll der Norm-Stromverbrauch von 14,7 auf 14,3 kWh pro 100 km sinken. Weitere Neuerungen sind rollwiderstandsoptimierte Michelin-Reifen und mehr Farben. Das Update des Kia Soul EV kann ab sofort bestellt werden und rollt ab Anfang Juni in den Handel. Die Einstiegsversion Plug beginnt bei 29.400 Euro (abzüglich 4.000 Euro Kaufprämie).

Erst kürzlich hatte Ford dem Focus Electric ein Batterie-Upgrade spendiert und dabei den Kia Soul EV abgehängt. Jetzt gesellt sich der Koreaner u.a. zum Nissan Leaf, welcher ebenfalls 250 km nach NEFZ vorweisen kann. Rund 30 Kilowattstunden, so viel zeichnet sich gerade ab, werden zum neuen Mindest-Standard bei kompakten Elektroautos aktueller Bauart.
auto-medienportal.netmotorzeitung.de, autonotizen.de




Stellenanzeigen

EV-Box - Commercial Director (m/w) DACH-Region

Zum Angebot

has·to·be – Vertriebsprofi für Deutschland (m/w)

Zum Angebot

NOW – Programm- / ProjektmanagerIn Elektromobilität: Programmumsetzung und inhaltliche Bewertung

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.