18.04.2017

Skoda Vision E: SUV-Coupé in Shanghai präsentiert

skoda-vision-e-shanghai-2017-01

Die tschechische VW-Tochter Skoda hat im Vorfeld der Auto Shanghai ihre Elektro-Studie Vision E enthüllt, die in drei Jahren in Serie gehen soll. Skoda hatte kürzlich angekündigt, bis zum Jahr 2025 fünf rein elektrische Modelle anbieten zu wollen. 

Das rein elektrische SUV-Coupé basiert auf der MEB-Konzernplattform. Zwei Elektromotoren mit einer Systemleistung von 225 kW ermöglichen eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h. Bis zu 500 km Reichweite sollen mit dem Vision E dank der flüssigkeitsgekühlten Lithium-Ionen-Batterie möglich sein. Über die Kapazität gibt es bisher noch keine Informationen. Der Akku kann mittels DC-Schnellladung in 30 Minuten auf 80 Prozent geladen werden, zusätzlich wird induktives Laden mit bis zu 11 kW ermöglicht.

  • skoda-vision-e-shanghai-2017-03
  • skoda-vision-e-shanghai-2017-04

Die Serienversion des Vision E soll automatisiertes Fahren nach Level 3 ermöglichen und bringt hierfür eine Vielzahl an Assistenzsystemen mit. Auch beim Anzeige- und Bedienkonzept sowie beim Infotainment kommen einige Technologien wie u.a. Gestensteuerung oder Eye Tracking zum Einsatz.

Bis 2025 plant Skoda, wie bereits erwähnt, neben Plug-in-Hybrid-Modellen auch fünf rein elektrische Fahrzeuge in unterschiedlichen Segmenten. Den Anfang macht der Skoda Superb als Plug-in-Hybrid mit dem Modelljahr 2019 in Europa.
zeit.de, autobild.de, autophorie.de




Stellenanzeigen

Battery System Engineer / Technical Expert - ABB

Zum Angebot

Stellv. Geschäftsführer (m/w) der FVA - VDMA

Zum Angebot

Systemingenieur (m/w) für elektrische Antriebe und Fahrzeugintegration - BPW

Zum Angebot