Schlagwort:

07.02.2019 - 11:52

Škoda macht 2 Milliarden Euro für Elektrifizierung locker

Škoda bereitet sich derzeit intensiv auf den Start seiner Elektrifizierungsoffensive vor, die in diesem Jahr mit dem Marktstart einer Plug-in-Hybrid-Variante des Superb und einer rein elektrischen Version des Kleinwagens Citigo beginnt. Basis der Elektrifizierungsinitiative sind Milliarden-Investitionen.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

Battery Experts Forum

07.03.2018 - 16:52

300 Kilometer: Skoda Citigo kommt 2019 als E-Version

Das erste Elektro-Modell von Skoda wird eine E-Version des Kleinwagens Citigo und soll spätestens Ende 2019 auf den Markt kommen. Das wurde im Rahmen des Genfer Autosalon bestätigt. Erste Gerüchte zu einem E-Stadtflitzer gab es bereits vor einem Jahr. 

Weiterlesen
28.02.2018 - 13:10

Skoda Vision X kombiniert CNG-, Benzin- und Elektroantrieb

Skoda verrät nun nähere Details zu der für den Genfer Autosalon angekündigten SUV-Studie Vision X. Diese wird nicht wie vermutet mit einem Standard-Hybridantrieb aus dem VW-Regal ausgerüstet, sondern mit einem neuen Hybridsystem, das einen mit Erdgas und Benzin betriebenen Verbrenner sowie zwei E-Motoren kombiniert. 

Weiterlesen
21.02.2018 - 18:05

Neuer Skoda-Trolleybus nimmt Betrieb in Pilsen auf

Škoda Electric hat einen neuen Trolleybus entwickelt. Der Škoda 35 Tr ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit mit dem Karosserieunternehmen Iveco. Es handelt sich dabei um einen 18 Meter langen Gelenkbus, welcher jetzt den Testbetrieb in der tschechischen Stadt Pilsen aufgenommen hat. 

Weiterlesen

– ANZEIGE –



20.02.2018 - 09:16

Roadster-Ortung im All und ein Kaff namens Mars

Auf der neuen Website whereisroadster.com kann man stets die aktuelle Position des kürzlich von SpaceX ins All katapultierten Tesla Roadster verfolgen. Skoda hat derweil mit klarem Bezug zum Tesla Roadster (“Don’t Panic Elon!”) ebenfalls eine #MissionToMars gestartet. 

Weiterlesen
19.12.2017 - 12:14

BMW, Daimler und VW-Konzern verlängern Umtauschprämien

Die Prämien zum Eintausch von Diesel-Altfahrzeugen gegen Neuwagen u.a. mit Plug-in-Hybrid- und Elektro-Antrieb werden von BMW und Daimler um ein halbes Jahr verlängert. Sie sollten ursprünglich nur bis Ende 2017 gelten, werden nun aber bis zum 30. Juni 2018 fortgeführt. 

Weiterlesen
18.11.2017 - 13:54

Skoda produziert Elektroautos ab 2020 in Tschechien

Fünf reine Elektro-Modelle bis zum Jahr 2025 hatte Skoda bereits offiziell angekündigt. Auf der Shanghai Auto Show gab Skoda mit dem Vision E auch einen Ausblick auf die zukünftige Ausrichtung. Jetzt steht fest: Ab 2020 will Skoda Elektroautos in Tschechien produzieren. 

Weiterlesen
16.11.2017 - 15:52

Skoda liefert 14 Trolleybusse nach Rumänien

Škoda Electric hat mit der Auslieferung einer Trolleybus-Flotte für den Verkehrsbetrieb Transurb in der rumänischen Stadt Galati begonnen. Insgesamt wollen die Tschechen bis voraussichtlich Anfang Dezember dieses Jahres 14 Trolleybusse vom Typ Škoda 26Tr übergeben. 

Weiterlesen
15.11.2017 - 11:23

VW könnte E-Auto-Produktion in Zwickau bündeln

Volkswagen wird die Produktion neuer Elektroautos mehrerer Marken wohl in seinem Werk in Zwickau bündeln, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf Insider. Der Aufsichtsrat soll am Freitag entsprechende Investitionen in das sächsische Werk genehmigen. 

Weiterlesen
14.08.2017 - 11:22

Skoda: Details zu Elektro-Plänen bis 2025

Fünf reine Elektro-Modelle bis zum Jahr 2025 hatte Skoda bereits offiziell angekündigt. Auf der Shanghai Auto Show gab Skoda mit der Studie Vision E einen Ausblick auf die zukünftige Ausrichtung. „Auto Express“ liefert nun nähere Infos. 

Weiterlesen
27.06.2017 - 15:23

Leclanché liefert Akkus an Škoda Electric

Der Schweizer Batteriehersteller Leclanché wird Škoda Electric im Rahmen einer Entwicklungskooperation in den kommenden fünf Jahren mit Batterielösungen zum Einsatz in Elektrobussen beliefern. Die Kooperation sieht auch Akku-Systeme für andere Bereiche wie Pkw und Off-Road-Fahrzeuge vor.
finanzen.ch

20.06.2017 - 13:33

Skoda-Azubis bauen Elektro-Buggy Element

Jedes Jahr entwerfen und bauen die Auszubildenden von Skoda ein Azubi Car. 2017 steht offenbar der Fahrspaß im Fokus: Die Nachwuchskräfte haben sich für einen Elektro-Buggy entschieden, der den Namen Skoda Element trägt. 

Weiterlesen
19.04.2017 - 10:54

Roewe zeigt E-SUV Vision-E in Shanghai

Mit der Studie Vision-E, deren Namen sich von Skodas Konzeptauto Vision E nur durch einen Bindestrich unterscheidet, präsentiert die SAIC-Marke Roewe auf der Auto Shanghai ebenfalls ein rein elektrisches SUV mit 500 km Reichweite. 

Weiterlesen
18.04.2017 - 12:14

Skoda Vision E: SUV-Coupé in Shanghai präsentiert

Die tschechische VW-Tochter Skoda hat im Vorfeld der Auto Shanghai ihre Elektro-Studie Vision E enthüllt, die in drei Jahren in Serie gehen soll. Skoda hatte kürzlich angekündigt, bis zum Jahr 2025 fünf rein elektrische Modelle anbieten zu wollen. 

Weiterlesen
23.02.2017 - 13:12

Lade-Offensive in Tschechien: Über 1.000 Ladestationen

Die tschechische Regierung will mit mehr als 1 Mrd Tschechischen Kronen (rund 37 Mio Euro) den Aufbau von insgesamt 1.200 Ladestationen für E-Autos bis zum Jahr 2020 unterstützen. Getrieben werden die Pläne auch von den Elektrifizierungsplänen der tschechischen Volkswagen-Marke Skoda ab 2019.
ee-portal.eu, radio.cz (auf Tschechisch)

10.02.2017 - 11:53

E-Citigo und E-SUV von Skoda?

Der VW up! ist bereits als Elektro-Modell erhältlich, der Seat Mii soll es dann ab 2019 sein und wie „Auto Bild“ nun berichtet, könnte mit dem Skoda Citigo ebenfalls ab 2019 auch der dritte der baugleichen Kleinwagen-Geschwister des VW-Konzerns unter Strom gesetzt werden. 

Weiterlesen
27.01.2017 - 08:32

Volkswagen: MEB-Entwicklung abgeschlossen

Volkswagen hat die Entwicklung des Elektroauto-Baukastens laut “Automotive News” nun abgeschlossen. Als erstes MEB-Modell soll 2020 die Serienversion des VW I.D. kommen, gefolgt von einem E-SUV, das VW im April als Studie zeigen will. Skoda plane bis 2025 fünf elektrifizierte Modelle. 

Weiterlesen
16.01.2017 - 12:46

60 Hybridbusse von Škoda Electric

Der Hersteller hat in den vergangenen drei Jahren rund 60 Trolleybusse mit Batterie-Hilfsantrieb ausgeliefert – dreizehn ins ungarische Szeged, mehr als dreißig nach Budapest, sowie weitere Fahrzeuge ins spanische Castellon, ins italienische Cagliari, ins schwedische Landskrona sowie in die tschechischen Städten Budweis und Zlín. 

Weiterlesen
02.12.2016 - 08:05

Osnabrück, Kiel, Skoda Electric, Enel + Nissan, Ballard Power Systems.

13 E-Busse für Stadtwerke Osnabrück: Die Stadtwerke Osnabrück haben eine europaweite Ausschreibung für 13 E-Busse und die dazugehörige Ladeinfrastruktur gestartet. Im Sommer 2017 soll entschieden werden, wer die Elektrobusse liefert. Und 2018 soll die Elektro-Linie starten.
nahverkehrs-praxis.de, hasepost.de

Lade-Zuwachs an der Küste: Die Kieler Stadtwerke erweitern ihr Ladesäulennetz für Elektro-Fahrzeuge um drei auf acht Standorte und arbeiten auch an einem Firmenkunden-Angebot für das Aufstellen und Managen von Ladepunkten.
kn-online.de

Škoda Electric liefert Elektrobusse: Škoda Electric hat sich bei der Ausschreibung für die Lieferung von Elektrobussen an das Unternehmen Arriva Morava durchgesetzt und wird zehn E-Busse in die tschechische Stadt Třinec liefern, wo sie auf den Kernlinien Dieselbusse ersetzen werden.
newstix.de

Günstiger Einstieg in Elektromobiliät: Enel und Nissan bieten in Italien nun die Lösung „E-go All Inclusive“ zum Preis ab 299 Euro monatlich über drei Jahre an, die den Nissan Leaf (30 kWh) sowie eine Heimladelösung von Enel samt Installation beinhaltet. Dazu gib’s eine neue Ladestationen-App. Nach Ablauf der drei Jahre können Kunden entscheiden, ob sie den Leaf zurückgeben oder gegen Restwert-Ausgleich behalten wollen.
newswiretoday.com

Brennstoffzelle als Range Extender: Ballard Power Systems verkauft zunächst zehn Brennstoffzellen-Modulen als Range Extender für E-Busse an den polnischen Hersteller Solaris. Die Auslieferung ist für 2017 geplant. Als Range Extender kommen diese Module in den Solaris Trollino Bussen zum Einsatz.
greencarcongress.com

09.11.2016 - 08:46

Tesla + Grohmann, Vespa, ElringKlinger, Skoda, Ferrari, Toyota.

German Engineering für Elon Musk: Tesla übernimmt für den massiven Ausbau seiner Elektroauto-Produktion den deutschen Maschinenbauer Grohmann Engineering aus Prüm in Rheinland-Pfalz, der auf die Automatisierung von Produktionsanlagen spezialisiert ist. Der neue Ableger namens Tesla Grohmann Automation soll in den kommenden zwei Jahren rund 1.000 Arbeitsplätze für hochqualifizierte Techniker in Deutschland und an anderen Standorten schaffen. Tesla geht also im Autoland Deutschland auf Talente-Jagd. Stimmen die Regulierungsbehörden zu, wird der Zukauf Anfang 2017 abgeschlossen.
automobilwoche.de, automobil-produktion.de, spiegel.de, tesla.com

Vespa-ElettricaVespa endlich elektrisch: Piaggio präsentiert auf der Zweiradmesse Eicma eine Elektro-Version des Kultrollers Vespa. Die Serienversion der Vespa Elettrica soll ab dem zweiten Halbjahr 2017 in Produktion und Verkauf gehen. Technische Details oder Peise nennt Piaggio bislang nicht. Das nervige Knattern in Europas Metropolen könnte also ein Ende haben, ohne dass die Vespa verschwinden muss.
kurier.at, piaggiogroup.com

ElringKlinger schwört dem Verbrenner ab – zumindest auf lange Sicht: Der Zulieferer will keine Großinvestitionen oder Übernahmen in dem Bereich mehr vornehmen, sagt Vorstandschef Stefan Wolf. Stattdessen sollen Investitionen in Leichtbau, Elektromobilität, Batterie, und Brennstoffzelle fließen.
automobilwoche.de, swp.de

Elektrisch, digital und vernetzt soll auch die Zukunft von Skoda sein. Und so hat Skoda-Chef Bernhard Maier auf der Jahreshauptversammlung der deutschen Skoda-Händler fünf „Elektromobile“ bis 2025 bekräftigt. Bis 2019 kommt der Superb als Plug-in-Hybrid, ein reiner Stromer kurz danach.
kfz-betrieb.vogel.de

— Textanzeige —
e-mobilBW-WerkstattgespraechWerkstattgespräch „Die Vision von der Brennstoffzelle“ – 24. November 2016: Brennstoffzellenfahrzeuge sind alltagstauglich – aber sind sie auch schon serienreif? Sind Vertrieb und Werkstätten vorbereitet? Funktionieren die Wasserstofftankstellen zuverlässig? Wie geht der Ausbau der Infrastruktur voran? Kurzum: Wird die Brennstoffzelle auf der Straße Wirklichkeit oder bleibt sie eine Vision? Antworten gibt es beim e-mobil BW Werkstattgespräch. Diesmal mit Daimler, Linde, Netze BW, SSB, thinkstep und Wenger Engineering. Jetzt anmelden: e-mobilbw.de

Hybrid-Offensive bei Ferrari: Gleich alle Ferrari-Modelle werden laut CEO Sergio Marchionne ab 2019 mit Hybridantrieben angeboten. Ferrari will mit der zusätzlichen E-Power bessere Performance bei zugleich verbesserter Effizienz erreichen und ab 2025 jährlich mehr als 10.000 Autos absetzen.
autocar.co.uk, autonews.com, roadandtrack.com

Toyota hat auf Nachfrage von Journalisten bestätigt, Pläne zur Markteinführung rein batterie-elektrischer Autos zu verfolgen, ohne dabei nähere Details zu nennen. Dies bedeute aber keine Abkehr von Hybrid- und Brennstoffzellenautos, die Toyota auch in Zukunft weiterentwickeln werde. Ähnlich äußerte sich auch Toyota-Finanzchef Tahahiki Ijichi im Rahmen der Quartalskonferenz.
autoblog.com, forbes.com

31.10.2016 - 08:32

Tesla, Skoda, China, UK, Audi, Faraday Future.

Tesla-Solarcity-SolardachTesla zeigt Solardächer und Powerwall 2.0: Die von Elon Musk präsentierten und überraschend unauffällig aussehenden Solar-Dachschindeln von Tesla und SolarCity sollen nicht nur das Sonnenlicht einfangen, sondern dabei auch länger halten, weniger kosten und eine bessere Dämmung bieten als herkömmliche US-Hausdächer. Sie sind ab dem Sommer 2017 in vier verschiedenen Ausführungen erhältlich – aber wohl nur, wenn die Fusion der beiden Firmen gelingt. Die neue Tesla-Heimbatterie Powerwall 2.0 bietet mit 13,5 kWh rund doppelt so viel Kapazität wie der Vorgänger-Akku, kostet 5.500 Dollar inkl. Wechselrichter und wird ab Dezember ausgeliefert.
heise.de, spiegel.de, insideevs.com, techcrunch.com, youtube.com (Video der Präsentation)

E-Skoda ab 2019: Skoda will sein Elektro-SUV 2019 und damit ein Jahr früher als bisher angekündigt auf den Markt bringen, berichtet „Autocar“ unter Berufung auf Technikchef Christian Strube. Ebenfalls 2019 soll der Superb auch als Plug-in-Hybrid kommen. Darüber hinaus seien auch PHEV-Ableger für den Octavia und den Kodiaq geplant.
autocar.co.uk

China baut auf Vollhybride: Die chinesische Regierung setzt nach dem bisherigen Fokus auf Elektroautos und Plug-in-Hybride künftig verstärkt auch auf Hybridautos ohne Ladestecker: Vollhybride sollen bis zum Jahr 2020 acht Prozent und bis 2030 schon 25 Prozent aller Neuwagenverkäufe ausmachen, berichtet Bloomberg unter Berufung auf ein Strategiepapier der Regierung.
bloomberg.com

UK-Förderung wird ausgeweitet: Die britische Regierung stockt ihre Fördermittel für elektrifizierte Nutzfahrzeuge um 4 Mio Pfund auf. Bisher waren die Zuschüsse nur für Elektro- und PHEV-Nfz mit bis zu 3,5 Tonnen erhältlich. Nun sind auch schwerere Nutzfahrzeuge förderfähig – mit bis zu 20.000 Pfund.
edie.net, fleetworld.co.uk, gov.uk

Audi A6 mit Ladeanschluss: Audi hat mit der Fertigung seines A6 L e-tron in China begonnen. Das neue Modell rollt im Werk von FAW-Volkswagen in Changchun im Nordosten des Landes vom Band. Es ist der erste Plug-in-Hybrid, den die Ingolstädter in der Volksrepublik produzieren.
automobil-produktion.de

Stotter-Start für FF: Sechs wichtige Manager sollen in den vergangenen Monaten Faraday Future verlassen haben. Zudem mehren sich die Zweifel an der Zahlungsfähigkeit des eMobility-Startups. FF teasert derweil sein (noch getarntes) erstes Serienmodell erstmals in einem Video an.
jalopnik.com (Personalien), latimes.com (Finanzen), youtube.com (Teaser-Video)

01.08.2016 - 04:51

Gigafactory, Tesla, Toyota, Skoda, Mitsubishi, Jaguar.

Gigafactory-Opening300x100Eröffnung der Gigafactory: Die Fabrik wurde am Freitag vor geladenen Gästen symbolisch eröffnet, obwohl erst 14 Prozent fertig sind. Produziert wird immerhin schon die stationäre Powerwall. Ab 2018 sollen in der Akku-Schmiede Batteriezellen mit einer Gesamt-Kapazität von 50 GWh produziert werden, der volle Ausbau mit 150 GWh ist für 2020 geplant. Panasonic will unterdessen über Unternehmensanleihen 3,9 Mrd US-Dollar einsammeln, von denen der größte Teil für Investitionen in die Gigafactory 1 bestimmt ist. Bisher hatte Panasonic 1,6 Mrd für die Batteriefabrik in Nevada zugesagt, aber bereits angekündigt, bei Bedarf Geld nachzuschießen.
wirtschaftsblatt.at (Bericht zur Eröffnung), youtube.com (Video), reuters.com, electrek.co (Panasonic)

Tesla-Minibus mit X-Chassis: Teslas geplanter Mini-Bus wird auf dem Chassis des Model X aufbauen. Das hat Elon Musk via Twitter in einer Reaktion auf einen entsprechenden Artikel bestätigt. Damit könnte er bereits ziemlich rasch auf den Markt kommen. Das Design soll von alten VW-Bussen inspiriert sein.
electrek.co, jalopnik.com

Reichweiten-Klage gegen Toyota: Der japanische Hersteller wird von einem US-Besitzer des Prius Plug-in wegen falscher Werbeaussagen zur E-Reichweite verklagt. Der Kläger behauptet, dass statt der beworbenen bis zu 15 Meilen in der Praxis nur acht Meilen drin sind und dies auch nur im Sommer – zu wenig für seinen 12 Meilen weiten Weg zur Arbeit. Toyota äußert sich bislang nicht zu den Vorwürfen.
autoblog.com

Citigo als Stromer? Skoda will ab 2020 seinen Kleinwagen Citigo auch als rein elektrische Version anbieten, berichtet „Auto Bild“. Der E-Citigo solle die Technik des nächsten VW e-Up nutzen.
autobild.de

Weitere Verzögerung für US-Outlander: Der Start des Mitsubishi Outlander PHEV in Nordamerika ist zum inzwischen sechsten Mal verschoben worden und soll nach jetzigem Stand erst im Sommer 2017 erfolgen. Ursprünglich war die Markteinführung des Hybrid-SUVs in den USA und Kanada im Januar 2014 vorgesehen. Eine stichhaltige Begründung für die erneute Verzögerung liefert Mitsubishi nicht.
insideevs.com, hybridcars.com

Getartner Jaguar-Stromer: Neue Erlkönig-Bilder sollen das Elektro-SUV von Jaguar bei Testfahrten zeigen. Die Briten planen wie berichtet angeblich zwei E-Modelle: Eine Limousine sowie eben jenes SUV, das es ab 2019 mit dem Tesla Model X und dem angekündigten Audi Q6 e-Tron aufnehmen soll.
autocar.co.uk

27.06.2016 - 08:24

Audi, RWTH Aachen, Hamburg, BAIC, Skoda, Volkswagen.

700.000 E-Audis bis 2025? Audi rechnet damit, dass im Jahr 2025 zwischen 25 und 30 Prozent seiner verkauften Autos elektrisch angetrieben werden, berichtet das „Manager Magazin“. Das entspräche rund 700.000 E-Audis. Die Batteriezellen sollen weiterhin zugekauft werden: Samsung und LG werden die Ingolstädter dem Bericht zufolge aus ihren geplanten Werken in Ungarn und Polen beliefern.
manager-magazin.de

Preiswerter City-Stromer aus Aachen: Am RWTH Aachen Campus wurde nach dem StreetScooter nun der Prototyp eines weiteren Elektrofahrzeugs entwickelt. Der strombetriebene Kleinwagen e.GO Life nach EG-Richtlinie L7e für Kleinfahrzeuge soll in der Basisausstattung gerade mal 12.500 Euro kosten. 2017 wird eine Vorserie von rund 100 Stück produziert, ab 2018 soll die Serienproduktion von bis zu 10.000 Exemplaren in Aachen starten. Eine Firma namens e.GO Mobile AG gibt es auch schon.
wdr.de, ego-ag.com

Höhere Pendlerpauschale für E-Autos? Hamburg will nach Informationen von electrive.net in der Länderkammer neben den bereits von der Bundesregierung auf den Weg gebrachten steuerlichen Erleichterungen für E-Fahrzeuge auch eine Anhebung der Pendlerpauschale durchsetzen. Konkret wird ein um den Faktor 2,5 erhöhter Bemessungswert gefordert. Am 8. Juli soll der Bundesrat entscheiden.
Quelle: eigene Informationen

— Stellenanzeige —
KienbaumKienbaum sucht für ein Automobilunternehmen im Raum Stuttgart eine/n Entwicklungsingenieur/in Leistungselektronik zur Unterstützung der Entwicklung für die E-Mobilität. In dieser Position übernehmen Sie die Auslegung elektrischer Hochvolt-Leistungselektronik und Betreuung von Steuergeräten sowie peripheren Hochvolt-Komponenten und/oder Funktionen.
Alle Infos unter: kienbaum.com

BAIC BJEV erweitert E-Angebot: Der chinesische Elektroauto-Hersteller investiert umgerechnet rund 400 Mio Euro in zwei neue Forschungszentren in Italien und Japan sowie in die Entwicklung von bis zu sechs neuen Modellen pro Jahr. Ziel ist ein breites Elektroauto-Angebot in allen Segmenten. Absatzziel: Stolze 800.000 Stromer in 2025. BAIC BJEV will zudem künftig auch E-Autos für Uber bereitstellen.
gasgoo.com, gasgoo.com (Uber)

Purpose-Stromer von Skoda: Das erste reine Elektroauto von Skoda kommt 2020 auf den Markt und wird laut „Autocar“ kein Ableger eines bestehenden Modells, sondern ein eigenständiges E-SUV mit rund 500 km Reichweite. Ein Jahr zuvor starten die Plug-in-Hybrid-Versionen von Superb und Kodiaq.
autocar.co.uk

Aus für den Jetta Hybrid: VW nimmt in den USA seinen Jetta Hybrid wegen der geringen Nachfrage zum Modelljahrgang 2017 aus dem Angebot. Der Absatz des Jetta mit Doppelherz ist von 5.655 im Jahr 2013 auf gerade mal 227 Exemplare in den ersten fünf Monaten des laufenden Jahres eingebrochen.
greencarcongress.com, autoblog.com

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/06/27/audi-rwth-aachen-hamburg-baic-skoda-volkswagen/
27.06.2016 08:24