22.06.2017 - 11:22

ZF integriert E-Antrieb in Hinterachse

Mit der Lösung könnten Serienfahrzeug-Plattformen einfach elektriziert werden

zf-vision-zero-vehicle-mstars

Mit dem „Vision Zero Vehicle“ zeigt ZF seine Vision von einer zukünftigen Mobilität ohne Unfälle und ohne lokale Emissionen. Für den Vortrieb des ZF-Konzeptfahrzeugs sorgt ein elektrisches Achsantriebssystem an der Hinterachse mit 150 kW Leistung. 

Das komplette Antriebssystem samt integrierter Leistungselektronik sitzt platzsparend in einem ZF-Hinterachs-Baukastensystem namens mSTARS (modular Semi-Trailing Arm Rear Suspension). Dieses modulare Achssystem mache die Elektrifizierung von Serienfahrzeug-Plattformen besonders einfach und flexibel, teilt ZF mit. Das gelte auch für bereits in Produktion befindliche Modelle, wie die Umsetzung im Vision Zero Vehicle verdeutlichen soll. Der Einsatz des Systems sei in Hybrid- Brennstoffzellen- sowie in Batterie-elektrischen Fahrzeugen möglich. Das 150 kW starke elektrische Antriebsmodul wurde inklusive Stirnradgetriebe, Differenzial sowie Leistungselektronik im mSTARS-Hilfsrahmen untergebracht.

zf-vision-zero-vehicle-mstars-2

“Die konkrete Anwendung im Vision Zero Vehicle verdeutlicht, wie schnell sich damit der Weg zu performanten Elektro- oder Hybridautos bewältigen lässt”, sagt Dr. Holger Klein, Leiter der Division Pkw-Fahrwerktechnik. Damit könnten Fahrzeughersteller mit nur einer Karosserievariante äußerst variabel auf verschiedene Marktanforderungen reagieren, so ZF.
automobilwoche.de, zf.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Leiter des After Sales Service Bereichs (m/w)

Zum Angebot

Projektleiter für Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Projektleiterin / Projektleiter Systemintegration Elektrobus (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/06/22/zf-integriert-e-antrieb-in-hinterachse/
22.06.2017 11:50