23.06.2017 - 13:36

Smart auch hierzulande bald nur noch elektrisch?

smart-ed-elektroauto-2017-03

Daimler will seinen Stadtflitzer Smart laut „Manager Magazin“ spätestens mit der für 2020 oder 2021 geplanten nächsten Generation nur noch mit Elektroantrieb anbieten, da der Verbrenner-Smart die CO2-Bilanz des Konzerns zu sehr belaste. Der eigentliche Grund dürfte aber ein anderer sein.

Die Umstellung der Marke Smart auf Strom pur könne aber durchaus auch schon früher erfolgen, schreibt das Wirtschaftsmagazin weiter. Der Plan gelte sowohl für den Fortwo als auch für den Forfour. Damit würde der Smart gewissermaßen zu seinem Ursprung zurückkehren, war das Auto doch einst von vornherein als reines Elektromodell geplant worden. Das Konzept geht auf Nicolas G. Hayek, den Gründer der Swatch-Gruppe, zurück. Er hatte sich während der gemeinsamen Fahrzeug-Entwicklung mit Daimler aber aus dem Projekt verabschiedet, weil der Autokonzern partout keinen Elektroantrieb verbauen wollte. Jetzt, wo der Verbrenner-Smart als Feinstaub-Schleuder enttarnt wurde, ist die Besinnung auf den Batterie-Betrieb für Daimler wohl die einzige Option, die Kleinwagenmarke noch zu retten – und in der CO2-Konzernbilanz wirksam werden zu lassen.

In Nordamerika ist Daimler diesen Schritt bereits gegangen und wird den Smart dort ab dem Modellwechsel im September nur noch mit E-Antrieb verkaufen.
manager-magazin.de

– ANZEIGE –

Stellenanzeigen

Area Sales Manager (m/w/d) Nordrhein-Westfalen

Zum Angebot

Sales Executive - DACH Region

Zum Angebot

Produktbetreuer nationale Gebäude- & E-Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/06/23/smart-auch-hierzulande-bald-ausschliesslich-elektrisch/
23.06.2017 13:54