26.06.2017 - 10:24

EBG compleo stellt sich breiter auf

Schon über 8.000 AC-Ladepunkte und 150 DC-Schnelllader ausgeliefert

Vom großen Aufbauprogramm für Ladeinfrastruktur für Elektromobilität profitieren derzeit vor allem die Hardware-Hersteller, darunter auch EBG compleo aus Lünen. Das mittelständische Unternehmen hat bereits 8.000 AC-Ladepunkte verkauft – und stellt sich jetzt breiter auf.

So hat EBG compleo kürzlich eine Marketing-Abteilung unter der Teamleitung von Kai Schönenberg ins Leben gerufen, der zuvor drei Jahre lang für den Vertrieb verantwortlich war. Den Vertrieb leitet inzwischen Caroline Hagby. Als Handelsvertreter wurde Rachid Ait Bouhou gewonnen, der die Anfänge der Elektromobilität in Deutschland viele Jahre mit seiner Firma e8energy begleitet hatte.

EBG compleo wurde im Jahr 2012 als eigenständige Firma innerhalb der EBG Group etabliert und zählt inzwischen über 50 Mitarbeiter. Die Suche nach weiterer Verstärkung läuft. Gegenüber electrive.net spricht EBG von 8.000 verkauften Ladepunkten im AC-Bereich. Hinzu kommen 150 DC-Stationen seit dem Markteintritt in diesem Bereich im vierten Quartal 2015. Große Aufträge konnte EBG compleo u.a. in Berlin an Land ziehen, wo (mit Ausnahme der Laternen-Lader) die komplette AC-Hardware für die städtische Infrastruktur geliefert wird. Auch für die StreetScooter-Offensive der Deutschen Post zählt EBG compleo zu den größten Lieferanten. Der Umsatz mit Ladestationen hat sich von 2015 zu 2016 nach eigener Aussage verdreifacht. Konkrete Werte wollte die Firma nicht nennen. Die Mutter Elektro-Bauelemente GmbH wurde übrigens 1948 als Großhandelsunternehmen im Elektrobereich in Lünen gegründet.

  • Team-Player: Checrallah Kachouh (Geschäftsführer EBG compleo), Dag Hagby (CEO EBG Group), Rachid Ait Bouhou (Handelsvertreter) und Caroline Hagby (Leitung Vertrieb).
  • Der EBG-Bestseller für den (halb-)öffentlichen Bereich ist die Advanced-Serie.
  • Die Station gibt es jetzt neu auch mit detektierbarem Slider für mehr Komfot und Vandalismus-Schutz.
  • Ende 2015 ist EBG auch ins Geschäft mit DC-Ladestationen eingestiegen. Hier ein SLAM-Standort mit EBG-Hardware.

Neuigkeiten gibt es auch auf Produktseite: Auf einer Messe wurde kürzlich die Ladestation Advanced für den öffentlichen Raum erstmals mit Slider gezeigt. Der Nutzer kann dabei mit seinem Typ-2-Stecker ein Cover vor der Anschlussbuchse nach oben schieben, was die Bedienung der Station mit einer Hand unterstützen und zugleich weniger Angriffsfläche für Vandalismus bieten soll. Zudem wird der Steckerbereich nun dezent per LED-Licht beleuchtet. Neu bei der Advanced-Serie ist auch eine optimierte Verriegelungsmechanik der Servicetür.

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Vertriebsmitarbeiter eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Planer eMobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Monteur (m/w/d) für Elektromobilität

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/06/26/ebg-compleo-stellt-sich-breiter-auf/
26.06.2017 10:24