29.06.2017 - 14:06

BASF verkauft Produktion für Elektrolyte

zellen-batterie-symbolbild

Der Chemiekonzern BASF hat eine Vereinbarung über den Verkauf des Produktionsstandorts für Elektrolyte in der chinesischen Stadt Suzhou an Shenzhen Capchem Technology unterzeichnet. 

Innerhalb der kommenden drei Monate wird der Abschluss der Transaktion erwartet. Dieser ist von behördlichen Genehmigungen und Abschlussbedingungen abhängig. „Wir bündeln unsere Ressourcen dort, wo wir für weiteres Wachstum am besten aufgestellt sind, um unseren Kunden hochwertige Produkte anzubieten“, sagte Jeffrey Lou, Leiter der Geschäftseinheit Battery Materials innerhalb des BASF-Unternehmensbereichs Catalysts.

BASF will seinen Fokus bei Batterien auf Kathodenmaterialien verlagern und investiert in einem ersten Schritt in deren Produktion in Europa. Immerhin verfüge der Konzern nach eigenen Angaben über ein entsprechendes Portfolio an Patenten und Technologien.
basf.com

— Textanzeige —
Kostenloses Webinar: Elektroflotte „richtig“ laden. Beim Umstieg auf eine elektrische Flotte ist eine Frage entscheidend: Wie, wo und wann werden die Elektroautos geladen? Erfahren Sie im Power2Drive Europe Webinar am 14. November um 15.00 Uhr, wie Elektromobilität nicht zur Kostenfalle wird. Alle Teilnehmer erhalten das Whitepaper „Flotten laden“ von The Mobility House anschließend kostenlos zum Download.
Jetzt anmelden!

Stellenanzeigen

Senior Projektleiter m/w/d Automotive

Zum Angebot

Project Manager OEM (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Key Account Manager (m/w/d) Solution-Partners

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/06/29/basf-verkauft-produktion-fuer-elektrolyte/
29.06.2017 14:55