04.09.2017 - 12:57

BVG will 30 Elektro-Busse anschaffen

bvg-elektrobus-solaris-symbolbild

Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) planen einem Bericht der „B.Z.“ zufolge, mindestens 30 Elektro-Busse zu beschaffen. Eine entsprechende Ausschreibung werde derzeit vorbereitet. 

„Elektromobilität ist die Zukunft und damit starten wir jetzt“, sagte Verkehrssenatorin Regine Günther. Interessant auch: Der Plan, zunächst Erdgas-Busse als Brückentechnologie zu bestellen, sei „vom Tisch“. Günther begründet diese Entscheidung so: „Gas ist ein fossiler Energieträger und scheidet deshalb aus. Es gilt jetzt, in die nötige richtige Infrastruktur zu investieren.“

Derzeit sind rund 1.400 BVG-Busse in Berlin unterwegs. Fast alle fahren mit Diesel. Lediglich vier Elektro-Busse betreibt die BVG im Testbetrieb auf einer knapp zehn Kilometer langen Strecke zwischen Zoo und Südkreuz.
bz-berlin.de

– ANZEIGE –

Phoenix Contact

Stellenanzeigen

Mitarbeiter Batterie Assemblierung

Zum Angebot

Senior Projektleiter m/w/d Automotive

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Fördermittel Elektromobilität

Zum Angebot

3 Kommentare zu “BVG will 30 Elektro-Busse anschaffen

  1. sebastian

    Das Argument gegen Erdgasbusse zeugt einfach nur von Unwissenheit der Verkehrssenatorin.
    Gas (Methan) ist genauso fossil oder eben erneuerbar, wie Strom.
    Gas kann man als Biogas gewinnen, wie es z.B. die Berliner Stadtreiniung für ihre Müllwagen bereits macht, oder eben als fossiles Erdgas – genauso wie man Strom aus Photovoltaik oder eben fossiler Braunkohle erzeugen kann.

  2. Gegendenstrom

    Es wird Höhe Zeit, das das größte Nachverkehrsunternehmen auch bei den Omnibussen mehr auf E-Fahrzeuge setzt.
    Ich begrüße die Vorbereitung einer weiteren Beschaffung außerordentlich.
    Allerdings finde ich die Größenordnung des jetzigen Beschaffungsvorhabens eher bescheiden.
    Es dürfen ruhig deutlich mehr E-Busse sein als nur die jetzt geplanten 30! weitern.

  3. Berliner-Sonne

    30 von 1400 sind zwar jetzt nicht umwerfend, aber zumindest ein Einstieg, an der jetzt auch die E-Infrastruktur getestet werden kann und auch ausgebaut werden muss. Von daher sehe ich das als Weichenstellung und auch als Beweis für „erste Test der 4 Solaris E-Busse nach anfänglichen Schwierigkeiten erfolgreich“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/09/04/bvg-will-30-elektro-busse-beschaffen/
04.09.2017 12:47