06.09.2017 - 11:42

Schottland will Verbrenner-Aus schon 2032

glasgow-schottland-symbolbild-pixabay

Der schottischen Regierung ist das angekündigte Aus für Neuwagen mit Verbrennungsmotoren in Großbritannien ab 2040 offenbar nicht ambitioniert genug: Regierungschefin Nicola Sturgeon will in Schottland schon ab 2032 keine neuen Verbrenner mehr auf die Straßen lassen. 

Im nördlichen Drittel Großbritanniens werden die Grundlagen für den Ausstieg aus dem Verbrennungsmotor freilich schon vorher gelegt: In den vier größten Städten Schottlands sollen bis 2020 Umweltzonen geschaffen werden. Zudem will der Landesteil bis 2022 für einen „massiven“ Ausbau der Ladeinfrastruktur sorgen. Damit schließt sich Schottland den Bestrebungen für ein Verbrenner-Aus in Frankreich, Norwegen, den Niederlanden und Großbritannien selbst an.

Update 07.09.2017: Nach der Ankündigung, ab dem Jahr 2032 keine neuen Autos mit Verbrennungsmotoren mehr auf die Straßen zu lassen und das Ladestationen-Netz im Land massiv auszubauen, legt die schottische Regierung nun einen 60 Mio Pfund schweren Innovationsfonds für die Energiewende auf. Zum Teil steht dieser auch für die Ladeinfrastruktur zur Verfügung. Zudem gibt es Pläne für Umweltzonen zum Aussperren der schmutzigsten Verbrenner in Glasgow ab Ende 2018 sowie in Aberdeen und Dundee ab 2020.
scotsman.comindependent.co.ukcleanenergynews.co.uk, scotsman.com (Umweltzonen)

– ANZEIGE –

Phoenix Contact

Stellenanzeigen

Laborleiter Elektrochemie

Zum Angebot

Sales Representative (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Key Account Manager Fleets (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/09/06/schottland-will-verbrenner-aus-schon-2032/
06.09.2017 11:54